, ,

Epson EH-TW9300W – IFA Review Vorstellung

Epson EH-TW9300W

Der neue Epson EH-TW9300W ist das Highlight der diesjährigen Funkausstellung in Berlin.

Der Epson EH-TW9300W ist der Nachfolger des legendären TW9200W. Seit Jahren hat uns der Vorgänger TW9200 mit hellen und beeindruckenden Kinobildern begeistert. Die Messlatte an die neue Gerätegeneration ist dadurch relativ weit hoch. Viele nützliche Funktionen wurden vom Vorgängermodel übernommen und einzigartige technische Neuerungen sind hinzugekommen. Auf diese gehen wir im weiteren Verlauf des Reviews näher ein. Grundsätzlich lässt sich vorab sagen, dass die neuen Epson Beamer noch mal an Helligkeit zugelegt und sich somit in Sachen Wohnraumtauglichkeit weiterentwickelt haben. Unser Heimkinopartner Team ist begeistert von dem neuen TW9300W als auch dem TW9300. Gehen wir ins Detail.

 

Was ist neu im Epson EH-TW9300W:

  • Neuste HDMI-Chipsätze auf HDCP 2.2 Basis ermöglichen HDR und den Empfang von Ultra-HD Premium Content – zukunftssicher
  • Wireless 4K HDMI. Der bekannte Problemlöser wurde erhalten und bietet nun ein UHD Bildtransport der Exktraklasse. Keine Verbindungsprobleme, lästige Kabelwege quer durch das Wohnzimmer oder dem bekannten HDMI Längenproblem bei 4K UHD Signalen.Die Wireless UHD Sendereinheit kann alternativ auch als 4K-taugliche Umschaltbox verwendet werden
  • Motorisch gesteuertes Objektiv inkl. 10 Speicherplätze für die perfekte Ausrichtung des Bildes auf die entsprechende Leinwand bzw. Quelle und vorherrschendem Bildformat. Motorischer Zoom, Lens-Shift und Fokus dazu ein hochwertiges 2.1 Zoomobjektiv welches eine Wohnraumintegration einfach werden lässt.
Epson EH-TW9300W_objektiv

Neues verbessertes Zoomobjektiv – deutlich bessere Bildschärfe bis in den Kantenbereich – dazu motorisch steuerbar. Eine tolle Verbesserung gegenüber dem Vorgängermodel.

  • Funktionelle HDR Automatik die sich dem Eingangssignal anpasst und somit eine natürliche Wiedergabe verspricht
  • Der neue TW9300 bietet einen erweiterteren Farbraum der im Kinomodus sogar größer als die DCI Kinofarbnorm ist. Hier hatte der Vorgänger gegenüber den aktuellen Sony Projektoren das Nachsehen. In der aktuellen Serie wird das mit zu den größten Features zählen. Der Farbraum BT2020 lässt sich problemlos darstellen. Nützlich ist auch das nun detailliertere Informationsmenü, welches genau anzeigt welches Signal aktuell von der Wiedergabequelle vorherrscht. Damit lässt sich schnell und einfach überprüfen, ob der Zuspieler richtig eingestellt ist.
  • Die größte Neuerung stellt das 4K Enhancement dar. Einigen ist es sicherlich von dem Laserbeamer Epson EH-LS10000 bekannt. Beim Epson EH-TW9300W wurde das 4K Enhancement allerdings noch mal überarbeitet und arbeitet unglaublich effizient. Die eingerechneten Pixel passen sich beinahe perfekt in die vorhandenen Pixellücken ein. Das Schaubild erklärt es noch etwas besser, wie Epson diesen Chip arbeiten lässt. Die empfundene Schärfe und Plastizität bei den neuen Epson (TW7300, TW9300, TW9300W) war nie höher und das fast ohne einhergehende Artefakte.
Epson EH-TW9300W

Im Schaubild gut zu erkennen, das obere Bild ohne 4K Enhancement. Das unter Bild mit eingeschaltetem 4K Enhancement. Dazu gibt es 4 Speicherplätze für den Einsatz unterschiedlicher Quellen.

  • Die überarbeitete Iris-Blende erzielt eine bessere Effizienz und vergrößert den Kontrast und verringert dazu den ohnehin kaum wahrnehmbaren Puls der Blende als auch die Lautstärke der Blende
  • Es ist nun eine Einstelloption hinzugekommen, die es dem Anwender ermöglicht die Color Uniformity zu optimieren. Einfach erklärt ist es nun möglich Farbabweichungen auszugleichen – Die Einstellung arbeitet Zonenbasiert und funktioniert erstaunlich gut. Eine homogene authentische Farbdarstellung ist hiermit jederzeit gegeben, auch wenn der Projektor nach Jahren sehr viel Laufzeit aufweist und sich dadurch leichte Farbveränderungen ergeben haben, lässt sich dank der Color Uniformity der normale „Look“ wieder herstellen. Wir sagen klasse Umsetzung!

Details:

Bei näherer Betrachtung des Gehäuses fällt sofort auf, der Epson EH-TW9300W ist ne ganze Ecke größer geworden. Das größere Gewandt ist sicherlich erstmal gewöhnungsbedürftig, bietet aber auch einige Pluspunkte. Im Ecobetrieb (2 Stufen) arbeiten die verbauten Lüfter äußerst leise und bieten immer noch ein sehr helles angenehmes Bild. Die Eingänge auf der Rückseite schmiegen sich deutlich tiefer im Gehäuse als noch beim Vorgängermodel. Speziell bei Installationen im Wohnraum mit einer frei im Raum angebrachtem Gerät, ist hier ein besserer Look möglich.

Epson EH-TW9300W

Der HDMI Eingang 1 ist HDCP2.2 fähig und wichtig für den Anschluss an einen UHD Player oder einen aktuellen AV-Receiver. Dazu gesellen sich wie üblich noch ein weiterer HDMI Eingang, ein VGA Eingang, eine serielle RS-232C Schnittstelle, ein Triggerausgang für die Leinwandsteuerung, ein Service USB Eingang für Softwareupdates, ein LAN Anschluss und einen USB Eingang. Alternativ dazu gibt es auch die Möglichkeit einen WLAN Dongle (ELPAP10) anzuschließen, um den TW9300W wireless lan fähig zu machen.

 

Epson EH-TW9300W

Im Betrieb mit dem Wireless UHD-HDMI Transmitter gibt es im Lieferumfang des TW9300W eine Kabelabdeckung die die unnötigen Anschlussfelder verdeckt. Wünschenswert wäre hier ein kleiner Auslass für z.B. die serielle Schnittstelle bzw. die LAN Schnittstelle gewesen.

 

deckenmontage TW9300

Eine ultraflache Deckenmontage ist natürlich nach wie vor möglich. Die Epson Halterung im Bild können Sie natürlich bei uns im Zubehör dazukaufen. ELPMB30 heisst das gute Stück. Lassen Sie sich in unserem Fachgeschäft auch andere Halterungssystem zeigen. Wir bieten hier tolle Lösungen für verschiedenste Wohnraumsituationen an.

Technische Details:

  • Projektionssystem: 3LCD-Technologie, RGB-Flüssigkristallverschluss
  • LCD-Bedienfeld: 0,74 Zoll mit MLA (D9)
  • Farbhelligkeit: 2.500 Lumen
  • Weißhelligkeit: 2.500 Lumen
  • Auflösung: Full HD 1080p, 1920 x 1080, 16:9
  • High Definition: 4K-Verstärkung
  • Bildformat: 16:9
  • Kontrastverhältnis: 1.000.000 : 1
  • Lampe: 250 W, 3.500 Std. Lebensdauer, 5.000 Std. Lebensdauer (im Sparmodus)
  • Trapezkorrektur: Manuell Vertikal: ± 30 °
  • Videobearbeitung: 10 Bits
  • 2D/3D-Frequenzbild: 240 Hz / 480 Hz
  • Vertikale 2D-Bildwiederholfrequenz: 192 Hz – 240 Hz
  • Vertikale 3D-Bildwiederholfrequenz: 400 Hz – 480 Hz
  • Farbwiedergabe: Bis zu 1,07 Milliarden Farben

Randnotizen – nützliche Praxistips:

Die bekannten Epson 3D Brillen wurden in den neuen Geräten zwar aus dem Standart Lieferumfang geschmissen, dafür können die Epson Vorbesitzer die ELPGS03 weiter nutzen. Beibehalten wurde auch der bewährte Fächerfilter (Epson ELPAF39) der weiterhin einfach rauszunehmen ist, um ihn zu säubern. Die Menüstruktur ist ziemlich identisch zum bekannten Epson OSD ergänzt um die vielen Features. Wir werden hier noch weitere nützliche Informationen teilen, sobald wir die Geräte im eigenen Check geprüft haben und die Seriengeräte eintreffen. Wir rechnen hier mit einer sehr zeitnahen Auslieferung.

Jetzt vorbestellen und sich den neuen Epson EH-TW9300W oder Epson EH-TW9300 sichern. Bequem online kaufen —> LINK <— oder einen Vorführtermin unter 0421 – 380 396 30 vereinbaren mit persönlicher und kompetenter Beratung . Wir freuen uns Sie kennenzulernen.

Heimkinopartner Bremen – Bild und Ton – mit uns in Perfektion!

Epson EH-TW9300W – IFA Review Vorstellung
4.84 (96.77%) 31 votes
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.