Wohnraumkino Fly

Das Wohnraumkino bietet unserem Kunden optimale Möglichkeiten sich das Kino nach Hause zu holen. Per Knopfdruck startet das Heimkino voll automatisch:

  • Projektor startet während die Leinwand ausfährt oder wahlweise nur der TV startet
  • je nach gedrückter Szene startet der Blu-ray Player, Sat-Receiver oder der Sky Receiver
  • der AV-Receiver springt an und stellt sich auf den Zuspieler ein
  • die Lautstärke ist für den Start perfekt abgestimmt
  • sobald der Kinoabend zu Ende ist, reicht ein Knopfdruck auf der Control4 Mediensteuerung und alle Geräte gehen automatisch aus

Wir halten noch weitere Informationen für Sie bereit.

Kundenanforderungen

Die neue Eigentumswohnung sollte kompromisslos gut eingearbeitete AV-Technik bieten. Der Wunsch nach einem Wohnraumkino war seit Jahren gegeben. Mit diesem Hintergrund besuchte uns unser Kunde im Fachgeschäft und es zündete relativ schnell mit Ideen und Vorschlägen für eine reibungslose Umsetzung. Die Wunschliste war relativ lang von „großem Bild, gemütlichen Kinosessel, integrierter AV-Technik, einfache Bedienung und bitte bitte keine sichtbaren Kabel. All das konnten wir erfolgreich umsetzen, durch die frühe Projektierung. In dem Wohnraumkino Fly konnten wir dadurch gemeinsam mit dem Kunden viele Details vor Abschluss der Bauphase bereits definieren. Weitere Details wurden auch noch während der Bauphase im Dialog mit unserem Kunden flexibel angepasst. Kurze Zusammenfassung:

  • Mediensteuerung für die komplette Technik
  • Integration Motorleinwand in die Abkastung
  • Schreinerlösung freischwebendes Sideboard – Einarbeitung des Center-Lautsprechers und der gesamten AV-Technik
  • Integration von LEDs, des Beamers und der DTS:X Lautsprecher in die maßangefertigte Schreinerlösung unserem „Fly Element“
  • Keine sichtbaren Kabel und gut eingearbeitete AV-Endgeräte
  • Wohnraumflair sollte erhalten bleiben speziell die Verbindung von Wohnraumkino zum Esszimmer und der Küche
  • angenehme Sitzsituation

Umsetzung

Vorauswahl Produktfindung im Fachgeschäft, ausgiebiges Testen der AV-Produkte, Probemuster für die Kinosessel und der Schöner Wohnen Teppiche

Komplette Planung

  • Raumbuch
  • Kabelschemata
  • Sondierung der Gewerke und Beauftragung
  • Dialog Gewerke
  • Steuerung der Gewerke
  • Updates der Altgerätesoftware (Kabelreceiver + BD-Player und TV)
  • Programmierung Control 4 Mediensteuerung
  • Installation der Motorleinwand, Beamer, Lautsprecher, AV-Technik,
  • Verkabelung durch die Leerrohre
  • Akustikeinmessung, Bildoptimierung und Feinabstimmung der AV-Kette
  • Lichtszenen
  • Einweisung
  • Begleitung per Fernwartung Control 4 – Optimierung der Möglichkeiten von Smart Home

vorhandene Technikkomponenten

  • Kabelreceiver: Kabel Deutschland Receiver
  • Blu-ray Player von Panasonic
  • TV: Philips Ambiligh TV
  • 5.0 Lautsprecher System: Platinum M4 + Platinum Center

neue Technikkomponenten

Unser Kunde besuchte uns bereits Monate vor Abschluss der Bauarbeiten für die neue Eigentumswohnung. Das war extrem förderlich, so konnten wir den Bauprozess im Kundensinne begleiten und Hand in Hand mit den Gewerken nachhaltig Lösungen schaffen. Zum Beispiel diverse Leerrohre für die Kabelwege Beamer-AV-Technik und Leinwand-Mediencontroler usw. Speziell die Anforderungen an das freischwebende Sideboard und dem Fly Element (Beamer, Licht und Lautsprecher) musste gut eingeplant werden. Die Kinosessel hatten auch hohe Priorität und sollten gewisse Eigenschaften mitbringen wie z.B. zweimotorige getrennte Einstellung von Rückenlehne und Fußteil dazu sollte die Rückenlehne verstellbar sein.

Zusammenstellung der im Wohnraumkino Milano verbauten Technikkomponenten:

  • Beamer: Sony VPL-HW65 inkl. Heimkino Premium Edition
  • Motorleinwand: WS-Spalluto WS P Design GrandCinema HD 290cm Bildbreite
  • AV-Receiver: Pioneer SC-LX59 schwarz
  • Mediensteuerung: Control 4 / EA1 Controler + Fernbedienung SR250FB
  • Dolby Atmos/ DTS:X Lautsprecher: 2x ELAC IC1010
  • Subwoofer: 2x quadral Qube 8 Seidenglanz weiss
  • Verkabelung kurze HDMI Kabel: Audioquest Pearl
  • Verkabelung Projektor – AV-Receiver: Supra HDMI-Kabel 12m
  •  Lautsprecherkabel: Bison Premium Flat 2,5 mm²

Verbesserungsmöglichkeiten

Das Wohnraumkino Fly bietet alles was das Heimkinoherz begehrt, die Verbesserungsliste fällt kurz aus.

  • Lautsprecher Neuausstattung – Möglichst Frontlautsprecher mit Bassreflex Front
  • TV ist auf den Sichtabstand zu klein, aber dafür gibt es ja die große Beamer-Leinwand-Lösung – dennoch könnte hier eine Aktualisierung passieren
  • eine weitere Einbindung in die Mediensteuerung bietet hier noch sehr viel Potential wie z.B.: Heizungsthermostate steuern von überall, Hauseingangstür- bzw. Kamerasystem mit einbinden
  • Möglichkeiten für die Beschallung auf der Terrasse oder im Bad
  • Akustikelemente für die Raumoptimierung
  • Media Player für das eigene Filmarchiv

DAS WILL ICH AUCH!

Wohnraumkino Fly – Bei diesem Projekt, standen wir beratend, planend und konstruktiv weit vor Beginn der Rohbau-Phase mit dem Kunden und weiteren Handwerkern im Dialog.

Die Kundenforderungen waren wie bereits oben erwähnt: Eine Steuerung, die das Wohnraumkino und das Licht steuert. Wir haben diesen Wunsch mit Control4 umgesetzt und dazu noch diverse Szenen programmiert. Dadurch laufen die Prozesse wie Licht und Start der Technik voll automatisch.

Eine unsichtbare und hochwertige Lautsprecherlösung im Deckenbereich. Die Leinwand sollte vollkommen in die Abkastung integriert werden. Kernaufgabe war unter anderem auch das freischwebende Sideboard mit der Technikintegration. Ganz zu schweigen von dem Namensgeber dieser Referenz Fly. Passend zum schwebenden Sideboard haben wir mit unseren Schreiner ein geschwungenes Element entworfen mit eingearbeiteten LEDs und versteckter Kabelführung. Dazu wurde der Projektor mit eingearbeitet, so dass aus dem Wohneingangsbereich und dem Esszimmer kein sichtbares AV Gerät das Wohnambiente stört. Das Element Fly ließ dazu noch eine Einarbeitung von 2 Dolby Atmos bzw. DTS:X Einbaulautsprechern zu, welches das Klangerlebnis am Referenzplatz noch mal deutlich anhebt. Eine Koordination von verschiedenen Handwerkern wie, Elektriker, Schreiner und Innenausstatter war hier unbedingt nötig um den Kunden ein bestmögliches Ergebnis zu liefern.

Das Ergebnis ist ein einmaliges und schick integriertes Wohnraumkino, welches beim ersten Blick, nicht das Wohnzimmer dominiert.  Die Halterung des TV wurde vertieft angebaut um den TV so nah wie möglich an die Wand zu befestigen. Somit konnte die Deckeneinbauleinwand auch recht nah zur Wand montiert werden.

Wir wünschen unserem Kunden viel Spaß mit diesem tollen Wohnraumkino Fly. Herzlichen Dank für das Vertrauen und den Auftrag.