Wohnraumkino Maximus

Das Wohnraumkino Maximus bietet unserem Kunden ein Maximum an Bild- und Tonqualität. Die Räumlichkeiten sind wunderschön und es brauchte viel Gedankengut, bis unsere Planungen abgeschlossen waren. Das Heimkino lässt sich mit Control4 komplett steuern und verschiedene Szenen vereinfachen unserem Kunden das Heimkinoerlebnis.

  • Licht dimmt sich langsam runter
  • Projektor startet während die Leinwand ausfährt
  • je nach gedrückter Szene startet der Blu-ray Player, T-Entertain Receiver oder die Playstation 4
  • der AV-Receiver springt an und stellt sich auf den Zuspieler ein
  • die Körperschallwandler im Podest werden automatisch angesteuert und aktiviert über den Reckhorn Verstärker
  • die Lautstärke ist für den Start perfekt abgestimmt

Wir halten noch weitere Informationen für Sie bereit.

Kundenanforderungen

Heimkinopartner liebt Herausforderungen und das Wohnraumkino Maximus hat unser Planungsteam sehr herausgefordert. Zwar bietet das Haus sicherlich über 340qm Wohnfläche, dennoch gab es keinen geeignetes Zimmer für unser Vorhaben. Im Dialog mit dem Kunden empfahlen wir das Wohnraumkino mit in die Galerie und den Eingangsbereich zu integrieren. Unsere Idee fand schnell Anklang, speziell weil hier sehr viel Raum zur Verfügung steht, welcher sich nur schwierig aktiv nutzen lässt. Die Anforderungen waren schnell abgesteckt, das Heimkino sollte Rückzugsort sein und gleichzeitig Lifestyle Entertainment mit sich bringen. Die neuesten Blu-ray und Ultra-HD Filme sind natürlich ein Hauptaugenmerk unseres Kunden. Dazu gesellte sich der Wunsch über T-Entertain TV zu gucken und eine weitere Hauptanwendung war das Gaming über die Playstation 4. Weitere Kundenanforderungen:

  • Mediensteuerung für komplette Technik als auch diverse Szenen zum einfachen Start ins Heimkinovergnügen
  • Integration Multiformatleinwand an die 8m hohe Decke im Eingangs-Galeriebereich
  • Integration des Center Lautsprecher in einen Centerkasten mit Ausrichtung zum Hörplatz, ebenfalls in 8m Höhe
  • Integration der Frontlautsprecher über dem Eingangsbereich in ca. 4-5m Höhe mittels formschöner massiven Boards
  • Integration der Surround-Lautsprecher möglichst unauffällig und passend zum Interieur
  • Beamerkasten sollte an die Rückseite im 1. Obergeschoss mit Aussparung für die Stuckleiste integriert werden
  • keine sichtbaren Kabel
  • Wohnraumflair sollte erhalten bleiben speziell die Verbindung von Eingang-Windfang-Galerie-Treppe-erstes Obergeschoss
  • lichtstarker Projektor mit einer guten Ausleuchtung bei einer Projektionsdistanz von ca. 9m
  • massives Podest für die einwandfreie Sicht über das Geländer
  • alle Baumaßnahmen sollten problemlos rückbaubar sein
  • Steuerung der ganzen Technik über Control4 Smart Home Fernbedienung
  • Sideboard mit integrierter Technik und Einbaukühlschrank

Umsetzung

Baumaßnahmen:

Gerüstbau innen Partnerunternehmen

  • Montage der Multiformat Motorleinwand an die 8m hohe Decke
  • Montage der Center Abkastung an die 8m hohe Decke
  • Kabelverlegung
  • Revisionskasten für die Steuerkabel der Motorleinwand

Podest Maßanfertigung / Konzeption und Umsetzung durch Heimkinopartner

  • für die optimale Sitzhöhe damit das Geländer der Galerie nicht im Blickwinkel ist
  • Körperschallwandler für den verstärkten Basseindruck im Film
  • massiver Aufbau – dazu Rückbau einfach

Sideboard Schreiner Maßanfertigung / Konzeption & Planung durch Heimkinopartner – Fertigung durch Partnerunternehmen

  • Integration der AV-Technik
  • Eingebauter Kühlschrank

5 TV Geräte wurden durch unser Team ebenfalls im Haus optimal installiert und in Betrieb genommen – dazu WLAN Verteilung durch unser Haus

vorhandene Technikkomponenten

  • Spielekonsole: Playstation 4
  • diverse TV-Geräte aus Altbestand zur weiteren Verwendung
  • T-Entertain Receiver

neue Technikkomponenten

Die technischen Geräte wurden gemeinsam mit unserem Kunden ausgewählt und ausgiebig in unserem Fachgeschäft vor dem Projektstart getestet und ausgewählt.

Zusammenstellung der im Wohnraumkino Milano verbauten Technikkomponenten:

  • Beamer: Epson EH-TW9300w inkl. Heimkino Premium Edition
  • Motorleinwand: VnX Atlantis Inceiling Multiformat Tension 305cm Bildbreite
  • AV-Receiver: Yamaha RX-A3060 AVANTAGE inkl. Heimkino Premium Edition
  • 4K UHD Player: Oppo UDP-203
  • Mediensteuerung: Control 4 / EA1 Controler + Fernbedienung SR250FB
  • Frontlautsprecher: 2x Sonus Faber Venere 2.5
  • Center: Sonus Faber Venere Center
  • Surround Lautsprecher: 2x Sonus Faber Venere Wall
  • Subwoofer: Velodyne SPL-1200 Ultra
  • Verstärker iBeam: Reckhorn A800
  • Körperschallwandler: iBeam VT-200
  • diverse Devolo Wlan Adapter
  • Supra HDMI-MET Kabel
  • Sonos Komponenten für Multi-Room
  • Lautsprecherkabel: Bison Premium Flat 4 mm²

Verbesserungsmöglichkeiten

Grundsätzlich fällt unsere Verbesserungsliste relativ kurz aus. Dennoch gibt es im Interieur Möglichkeiten der Verbesserung

  • eine weitere Einbindung in die Mediensteuerung bietet hier noch sehr viel Potential wie z.B.: Heizungsthermostate steuern von überall, Doorstation zur Eingangskontrolle bzw. Kamerasystem mit einbinden,
  • Möglichkeiten für die Beschallung im Garten oder auf der Terrasse
  • Akustikelemente für die Raumoptimierung
  • Media Player für das eigene Filmarchiv
  • Vorhänge für die Vermeidung von Reflexionen und geringer Verbesserung der Akustik
  • mittelfristig ein 4K UHD Projektor mit notwendiger Lichtpower

DAS WILL ICH AUCH!

Wohnraumkino Maximus

In diesem Projekt wurde unsere Fantasie gefordert. Augabenstellung war ein Wohnraumkino, welches teils im Foyer und teils in der Galerie des Wohnhauses integriert werden soll. Da es sich hier um ein gemietetes Wohnhaus handelt, sollte alles „rückbaubar“ sein.

Die Planung stellte unser Projektteam vor eine schwierige Herausforderung. Das Haus bot keinen freien Raum für das so dringend gewünschte Heimkino. Im Dialog zu unserem Kunden entwickelte sich unsere Planungsidee ein Wohnraumkino zu bauen, welches wir in der Art noch nicht realisiert haben. Angrenzend vom Foyer über die Treppe zum Obergeschoss bis hin zur Galerie gab es insgesamt viel Raum. Den Raum perfekt für das Heimkino zu nutzen, ohne die Wohnräume gänzlich mit Technik zu verunstalten war unsere Aufgabe.

Die Multiformat Motorleinwand, die Frontlautsprecher und der passende Centerlautsprecher wurden an der Stirnwand im Eingangsbereich in knapp 7-8m Höhe geplant. Die Frontlautsprecher in optimaler Postion zum Hörer und der Center-Lautsprecher bauartbedingt über die Leinwand.

Die Galerie im Eingangs- Wohnbereich sollte der Platz zum Schauen und Spielen werden.  Hier wurde durch unser Team ein großzügiges Podest und ein Sideboard mit integriertem Kühlschrank geplant. Das Podest ist erforderlich, um im Heimkinobetrieb über das Geländer der Galerie hinweg sehen zu können.

Im Vorfeld waren die für Sitzmöbel noch nicht definiert. Das Podest für die Sitzgruppe hat das Team von Heimkinopartner deswegen größtmöglich geplant, um unserem Kunden eine größtmögliche Auswahl an Sitzmöbeln zu realisieren.


Nachhaltigkeit wird bei Heimkinopartner Bremen gelebt und speziell beim Wohnraumkino Maximus war das von großer Bedeutung

Hier wurde auch darauf geachtet, das alles spurlos zurück zu bauen ist. Durch die überaus schwierige Akkustiksituation, gerade im Bassbereich, wurde in dem Podest ein Körperschalllwandler installiert um ein möglichst authentisches -Gefühl- zu vermitteln.

Das Beamerhousing wurde so geplant und gefertigt, das es dem vorhandenen Stuck angepasst, und möglichst unauffällig ist.

Das Technikrack beherbergt u.a. einen Kühlschrank, um den Weg zu den gekühlten Getränken so kurz wie möglich zu halten. Hier wurde auch auf die übrige Stilrichtung der Inneneinrichtung geachtet, das sich alles in einer Linie einfügt.

Da es in einem fertigen und bewohnten Wohnhaus sehr schwierig ist, direkt vor Ort alles anzupassen, wurden alle Elemente vorgefertigt und dann vor Ort, relativ schmutzlos, zusammengebaut bzw. installiert….

Für unser Team war dies eine gewisse Herausforderung, aber wie man sieht, keine unmögliche Situation.