Beiträge

Panasonic EZW1004
,

Hollywood erleben – Panasonic EZW1004

Panasonic stellt heute auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas die neue Generation des OLED TVs, den TX-65EZW1004, vor. Das OLED Modell EZW1004 ermöglicht ein völlig neues Heimkino-Erlebnis. Optimiert von Spezialisten aus Hollywood und ausgestattet mit dem neuen Studio Colour HCX2 Processor erfüllt der EZW1004 höchste Bildstandards. Die High Dynamic Range (HDR)-Wiedergabe, die Bildschärfe, die Helligkeit, der Schwarzwert und der erweiterte Farbraum übertreffen alles bisher da gewesene und machen den EZW1004 zum technischen Highlight. Um auch die bestmögliche Soundperformance zu gewährleisten, wurde das Soundsystem sogar von den Spezialisten der Audio Marke Technics getunt.

Panasonic EZW1004

Der EZW1004 bringt Hollywood ins Wohnzimmer

Das Herzstück des EZW1004, das Master HDR OLED Panel, übertrifft das des mehrfach ausgezeichneten Vorgängers TX-65CZW954 in zweierlei Hinsicht. Zum einen kann es fast doppelt soviel Helligkeit wie bisher darstellen. Zum anderen kann das Panel fast 100 Prozent des DCI Farbspektrums wiedergeben – ein wichtiges Kriterium bei der Wiedergabe authentischem HDR Bildmaterials. Damit überholt der neue EZW1004 das bisherige Referenzmodell in erheblichem Maße.
Zu den Benchmarks in der Leistungsfähigkeit des Panels ergänzt Panasonic beim EZW1004 noch den „Absolute Black Filter“, der Farbabstufungen von vollkommen schwarz bis knapp über schwarz rendert. Dank der langjährigen Erfahrungen mit ähnlichen Voraussetzungen bei der Plasmatechnologie, können selbst dunkelste Bildinhalte in nie da gewesener Präzision dargestellt werden.

Der neu integrierte Studio Colour HCX2 Prozessor ermöglicht in Verbindung mit der Panasonic OLED Technologie eine überragende Bildqualität. Der EZW1004 kann nun noch einen exakteren Farbbereich wiedergeben, da Panasonic die bereits im professionellen Film und Broadcasting-Bereich verwendeten 3D Look-up Tabellen verwendet. Dank der intensiven Zusammenarbeit mit den Experten der Hollywood Labs, gelang es Panasonic, den HCX2 Prozessor des EZW1004 besonders fein zu justieren. Damit ist in den eigenen vier Wänden eine solch detailgetreue Wiedergabe möglich, wie die Filmemacher es Ihrem Publikum im Kino zeigen wollen. Dafür nutzt Panasonic das volle Potenzial der OLED Technologie und das Expertenwissen aus der Filmbranche. Basierend auf der langen Panasonic Tradition in Hollywood hat, wurden sogar einige professionelle Funktionen in den EZW1004 integriert. So erlaubt es der EZW1004 professionellen Nutzern beispielsweile, eigene 3D Look-Up Tabellen zu verwenden, ebenso wie isf (Imaging Science Foundation) Kalibrierungseinstellungen. Dazu ist der EZW1004 kompatibel zu SpectralCal CalMan PC Kalibrierungssystemen. Diese Features belegen das besonders hohe Maß an Genauigkeit und Detailschärfe des neuen Panasonic OLED TV.

Panasonic EZW1004

Mit dem EZW1004 spielt Panasonic seine gesamte Erfahrung in der Bildproduktion aus – angefangen mit digitaler Übertragungstechnik bis hin zu anspruchsvollsten Fernsehern für das heimische Wohnzimmer. Nur durch die langjährige Erfahrung und den kreativen Umgang mit den technischen Voraussetzungen und allen erdenklichen Einflüssen auf die Bildqualität auf dem Weg von der Datenquelle bis hin zum Bildschirm ist es einem Hersteller möglich, die Präzision des EZW1004 zu erreichen.

Das neue OLED-Modell von Panasonic unterstützt nicht nur die neueste High Dynamic Range (HDR) Technologie, HDR10 (PQ), sondern stellt die Bilder auch im neuesten Hybrid Log Gramma HDR Format dar. Damit ist der EZW1004 kompatibel mit der neuen Generation von Broadcast-Diensten, welche voraussichtlich 2017 eingeführt werden. Die Schwarzwerte der OLED Technologie und die Leistungen bei Graustufen machen den EZW1004 zum perfekten Partner für HDR, weil er Bildwerte mit weiteren Leuchtdichten und Farbbereichen für deutlich dynamischere und hellere Bilder produziert. Die selbstleuchtenden Pixel ermöglichen die Darstellung atemberaubender Helligkeit und tiefem Schwarz ohne die Bildqualität durch externen Lichteinfall zu stören, wie man es bei LCD TVs kennt.

Für den angemessenen Klang des neuen OLED entwickelte Panasonic das neue Reference Surround Sound Pro Audio-System, welches ganze 14 Lautsprechereinheiten vereint – acht Tieftöner, vier Mitteltöner und zwei Hochtonlautsprecher. Diese ergänzen sich perfekt mit dem vierfach Passivradiator, der zur Bassanhebung dient. Die Spezialisten der Audio Marke Technics waren in jeden Entwicklungsschritt involviert – vom Design der mechanischen und elektrischen Schaltkreise bis hin zum finalen Sound-Tuning.

Auch die Empfangstechnik wird – wie von Panasonic gewohnt – höchsten Ansprüchen gerecht und bietet vielfältige Möglichkeiten. Der neue Quattro Tuner mit Twin-Konzept und zwei CI-Slots unterstützt nicht nur DVB-S2, DVB-T2 HD (H.265) und DVB-C gleich doppelt, sondern nimmt und verarbeitet Signale auch via TV-IP und kann diese als TV>IP Server im Heimnetzwerk zur Verfügung stellen.

Die neue Panasonic Benutzeroberfläche My Home Screen 2.0 ermöglicht dem Nutzer eine intuitive Bedienung aller bekannten Content-Quellen. Dabei kann jeder gewünschte Inhalt auf die eigene Startseite verlinkt und für unterschiedliche Nutzer können jetzt mehrere Favoriten-Ordner angelegt werden. Darüber hinaus wird das Smart TV-Erlebnis durch eine große Auswahl an Video-on-Demand-Diensten wie beispielsweise Netflix, Amazon oder YouTube perfektioniert.
Der neue MyApp Knopf auf der Fernbedienung für einen noch schnelleren Zugriff des favorisierten Contents kann nutzerspezifisch angelegt werden.
Selbstverständlich unterstützt der EZW1004 die Panasonic Media Center und Panasonic Remote Apps, so dass der Nutzer den TV auch per Smartphone/Tablet bedienen oder dank TV-Anywhere weltweit per Internetverbindung auf das Live-TV-Programm oder eine USB-Aufzeichnung zugreifen kann.
Außerdem hat Panasonic den Media Player komplett überarbeitet. Dieser unterstützt nicht nur die Folderstruktur, sondern auch 4K HDR10 und Hybrid Log Gramma Inhalte.

Der EZW1004 sieht ausgeschaltet genauso gut aus, wie die von ihm produzierten Bilder im Betrieb und fügt sich damit nahtlos in das Art&Interior Konzept von Panasonic ein. Beim Entwurf des schlanken und hochwertigen Rahmens sowie der elegant veredelten Linien behielten die Entwickler stets die Bedürfnisse des Benutzers und das gesamte Innenraumdesign im Blick, so dass der EZW1004 jedes Heim schmückt und sich in jeden Raum integrieren lässt. Der Schwerpunkt des Designkonzepts liegt dabei auf dem Flachbildschirm. Die dunkle, metallische Optik, ohne jegliche sichtbaren Schweißstellen, verleiht dem OLED EZW1004 eine außergewöhnliche Eleganz – das kraftvolle Soundsystem wurde kaum sichtbar in den Fuß des Fernsehers integriert. Damit bietet der EZW1004 die perfekte Mischung aus Design und Funktionalität.

Panasonic EZW1004

Verfügbarkeit und Preis

Der Panasonic OLED-TV TX-65EZW1004 ist voraussichtlich ab Juni 2017 erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung steht derzeit noch nicht fest.

BRAVIA XD93

Sony 4K TV Line Up 2016

André Eifler

Haben Sie noch Fragen zu den neuen 4K Flachbildschirmen? Zögern Sie nicht und schreiben Sie mir am besten einfach eine Mail an ae@heimkino-partner oder rufen Sie uns an 0421 380 396 30

Spektakuläre Bildqualität, elegantes Design und ein umfangreiches Entertainment-Angebot: Das sind die Attribute, die die neuen 4K HDR TV-Modelle von Sony am besten beschreiben. Die gelungene Kombination aus 4K Ultra HD Detailschärfe und einem beeindruckenden Kontrastumfang dank HDR (High Dynamic Range) wird im neuen Premium-Segment ergänzt durch die neue Slim Backlight Drive Technologie von Sony.

BRAVIA XD93

Sony 4K TV Line Up 2016: Auch dieses Jahr präsentiert Sony sein komplettes 4K TV Line Up Live auf der CES in Las Vegas.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleich neun neue 4K Ultra HD Fernseher hat Sony heute auf der CES präsentiert. Dank HDR-Unterstützung (High Dynamic Range) zeigen sie so scharfe, kontrastreiche und lebensechte Bilder in 4K, wie nie zuvor und sorgen so für ein Heimkinoerlebnis der Extraklasse. Neben der Bildqualität sind die neuen BRAVIA Modelle von Sony zudem durch ihr elegantes und schlankes Design und das individuelle Entertainment-Angebot dank Android TV unverwechselbar.

HDR – Der neue Standard für ein noch brillanteres Bild

Immer mehr Filme mit dem Zusatz „HDR“ werden bald bei Online-Streaming-Diensten wie Amazon Video oder Netflix zum Abruf bereit sein. Zunehmend werden Produktionen mit extrem großem Kontrastumfang auch für Filmemacher und TV-Sender interessant. Mit einem 4K HDR BRAVIA Fernseher sind Nutzer schon heute bestens vorbereitet: Sie können Filme mit extrem hohen Kontrasten, feineren Abstufungen zwischen tiefschwarzen und strahlend hellen Bereichen und noch leuchtenderen Farben darstellen, als das bisher bei TV-Geräten möglich war. Fernsehen wird im Jahr 2016 somit realistischer als je zuvor.

Die neue 4K Premium-Serie XD93 verfügt zudem über die neue Slim Backlight Drive Technologie mit X-tended Dynamic Range PRO. Diese überzeugt durch einen noch größeren Kontrast- und Farbumfang sowie noch mehr Spitzenhelligkeit bei einer dennoch extrem schlanken Bauweise: Kaum mehr als einen Zentimeter misst dieses TV-Modell an seiner schmalsten Stelle. Der XD93 ist ein Edge LED TV mit Local Dimming, schafft dank X-tended Dynamic Range PRO die dreifache Helligkeit eines gewöhnlichen Fernsehers und sorgt so für ein atemberaubendes Bilderlebnis, egal was geschaut wird.

Zusätzlich verbessert das Triluminos Display die 4K HDR Bildqualität. Durch seinen erweiterten Farbraum kann der neue Fernseher von Sony deutlich mehr Farbtöne und Nuancen zeigen. Filme und Clips sehen so sehr natürlich aus. Für eine realitätsnahe Darstellung sorgt darüber hinaus der 4K Prozessor X1. Dieser intelligente Bildverarbeitungsprozessor von Sony analysiert jedes eingehende Bildsignal und führt dynamisch jede Sekunde bis zu mehr als tausend Bildverbesserungen durch, um Filme in den Dimensionen „Detailschärfe“, „Kontrast“ und „Farbe“ zu optimieren.

Sony BRAVIA SD85

Sony BRAVIA SD85

Elegantes Design macht den Fernseher zur Stilikone 

Die neuen BRAVIA TV-Geräte überzeugen nicht nur durch ihre außergewöhnliche Bildqualität, sondern auch durch ihr elegantes, gradliniges Design, das sich perfekt in ein modernes Wohnambiente einfügt. Akzente in Champagnergold oder Silber verleihen gerade den Premium-Geräten zusätzlich eine edle Anmutung.

Beim anmutigen, dünnen XD93 schmiegt sich der Rahmen stufenlos an den Bildschirm und ist dadurch als solcher kaum zu erkennen. Alle Kabel verschwinden zudem hinter Abdeckungen. So lenkt nichts vom perfekten Heimkino-Erlebnis ab. Mit der integrierten Wandhalterung lässt sich der Fernseher mit lediglich 3,7 Zentimetern Abstand an der Wohnzimmerwand anbringen und wirkt dadurch wie ein schönes Gemälde.

Der SD85 verleiht dem 4K HDR Fernseherlebnis dank seiner leichten Wölbung eine extra Portion Intensität und ist der bislang dünnste BRAVIA Fernseher im Curved Design.

Sony BRAVIA XD93

Sony BRAVIA XD93

Grenzenloses Entertainment mit Android TV

Die Nachfrage nach zeitversetztem Fernsehen und Unterhaltung jenseits des aktuellen Fernsehprogramms wächst auch in Deutschland stetig. Damit Film- und Serienliebhaber sofort auf ihre Kosten kommen, sind auf den Android TVs von Sony die wichtigsten Video On Demand Dienste, unter anderem Netflix, Amazon Video, Maxdome und Watchever, bereits verfügbar. Je nach persönlicher Vorliebe lassen sich dann noch weitere Apps und Dienste auf dem TV-Gerät installieren. Im „Google Play” Store gibt es bereits eine Vielzahl an Apps, die speziell für die Wiedergabe auf einem großen Android TV-Bildschirm optimiert worden sind, wie beispielsweise die ARD Mediathek, 7TV, Ampya, tape.tv, Zattoo und Magine TV. Diese Android TV Apps bieten entweder direkten Zugang zu Spielen, vergangenen Fernsehsendungen in Mediatheken, zahlreichen Kinofilmen oder sogar zum aktuellen Fernsehprogramm – ausgestrahlt online und in Echtzeit. So können Besitzer eines Android TVs mithilfe spezieller Apps auch direkt über das Internet problemlos fernsehen, und zwar ohne einen Kabel- oder Satellitenanschluss beziehungsweise ohne eine DVB-T-Antenne.

BRAVIA XD94 Sony TV Line Up 2016

Mit „Google Cast“ lassen sich Smartphones und Tablets auf Knopfdruck mit Android TVs von Sony vernetzen. Durch Anklicken des „Cast“-Icons in vielen Apps werden Videos, Musik oder Fotos direkt auf dem TV wiedergeben. Hinzu kommen hunderte Android/iOS Apps, die ebenfalls Google Cast unterstützen.

Die bekannte Sprachsuche von Android TV, mit der nach Fernsehsendungen, Filmen und anderen Inhalten gesucht werden kann, ist jetzt direkt in die Hauptfernbedienung integriert. Um die Suche zu nutzen, reicht ein Tippen auf die „Voice“-Taste. Zusätzlich ist auch eine intelligente Sprachsteuerung in die Fernbedienung integriert, mit der beispielsweise auch der Sender oder vom Blu-ray Player zur PlayStation gewechselt werden kann.

Die ersten neuen BRAVIA Fernseher werden ab Frühjahr 2016 in Deutschland eingeführt.

LG stellt auf der CES 2016 webOS 3.0 vor

Auf der International Consumer Electronics Show (CES) 2016 in Las Vegas, USA, stellt LG sein aktuellstes Smart-TV Line-Up aus, das mit der neuesten Version seiner webOS 3.0 Smart-TV-Plattform ausgestattet ist. LG webOS 3.0 wurde entwickelt, um TV-Nutzern durch eine noch intuitivere Navigation der TV-Funktionen ein außergewöhnliches Nutzererlebnis bieten zu können. Seit ihrer Einführung im Jahr 2014 wurde LG webOS von vielen führenden Branchenexperten und Fachmagazinen als eine der vielseitigsten Smart-TV-Plattformen gelobt. Die Schlüsselfunktionen, die webOS von Anfang an populär gemacht haben, werden auch in der neuesten Version weitergeführt. Darüber hinaus hat LG webOS 3.0 mit vielen neuen innovativen Möglichkeiten und noch mehr Content-Optionen ausgestattet. Mit den erweiterten Funktionen will LG seine Smart-TVs für ein noch breiteres Publikum als bisher attraktiv machen.

LG webOS 3.0

Smart wird „magisch“

LG webOS 3.0 bietet mit Magic Zoom, Magic Mobile Connection und einer ebenfalls aktualisierten MagicRemote gleich drei neue smarte „magische“ Funktionen, die den Bedienkomfort weiter erhöhen. Mit Magic Zoom lassen sich Bildobjekte oder Buchstaben auf dem TV-Bildschirm ganz einfach und ohne Verschlechterung der Bildqualität vergrößern. Mit Magic Mobile Connection können Nutzer ihre mobilen Apps künftig ganz einfach auch auf ihren TV-Bildschirm bringen – mit der LG TV Plus-App kann die Verbindung zwischen Mobiltelefonen und LG Smart-TV problemlos hergestellt werden. Die aktualisierte Magic Remote, LGs intuitive Fernbedienung, ist jetzt mit einer zusätzlichen Taste ausgestattet, mit der sich Set-Top-Boxen (STB) einfach und unkompliziert steuern lassen. Zudem wurde auch die Screen Remote-Funktion für ein einfacheres, bequemeres Anschließen mit weniger „Kabelsalat“ neu gestaltet.

Channel Plus für leichteren Zugang zu neuen digitalen Inhalten

Damit TV-Nutzer hochwertige digitale Inhalte einfacher als je zuvor genießen können, wurde webOS 3.0 mit Channel Plus erweitert. Channel Plus ist eine besondere Funktion, die viele sogenannte Over-the-Top (OTT)-Inhalte in einem benutzerfreundlichen Format bereitstellt. Channel Plus bietet eine einheitliche Programmliste, die OTT-Inhalte mit bekannten TV-Kanäle kombiniert. TV-Nutzer können so während des gewohnten Surfens durch die TV-Kanäle gleichzeitig interessante OTT-Inhalte anschauen. Die Steuerung kann auch über eine App erfolgen, um z. B. passende Programmempfehlungen mittels On-Screen-Widgets zu erhalten. Durch eine Partnerschaft mit Xumo (www.xumo.com) bietet Channel Plus auch eine Fülle hochqualitativer, kostenfreier digitaler Inhalte von Rundfunksendern und Publikationen wie z. B. Bloomberg, TIME Inc., Condé Nast Entertainment und The Wall Street Journal. Um für ein möglichst großes Publikum attraktiv zu sein, lassen sich über Channel Plus auch viele Premium-Inhalte nutzen, wie etwa BuzzFeed, PopSugar und Mode Media oder von den beliebter werdenden Digital und Multi-Channel Networks (MCNs) sowie internationale Programmangebote.

Überblick über weitere Funktionen von webOS 3.0

LG Smart-TVs mit webOS 3.0 bieten viele weitere und aktualisierte Funktionen für Fernsehgenuss auf höchstem Niveau:

  • Channel Advisor – analysiert Sehgewohnheiten und zeigt auf dieser Basis Informationen zu kommenden Sendungen auf häufig angeschauten Programmkanälen an
  • Multi-View – ermöglicht z. B. das gleichzeitige Anschauen zweier unterschiedlicher TV-Kanäle oder auch eines TV-Kanals und eines Blu-ray- Films
  • Music Player App – streamt Musik über die webOS 3.0 TV-Lautsprecher, selbst bei ausgeschaltetem Fernseher
  • Aktualisierte My Channels- und Live-Menü-Funktionen sind mit neuen Unterfunktionen jetzt noch nützlicher für die intuitive Bediendung des Smart-TVs
  • IoTV App – ermöglicht die Steuerung smarter Haushaltsgeräte von LG und anderen mit LG IoTV kompatiblen Herstellern über den TV-Bildschirm

„Wir sind vom neuen webOS 3.0 wirklich begeistert – dies ist im Vergleich zum Jahr 2014, als wir die zukunftsweisende TV-Plattform-Technologie erstmals eingeführt haben, ein größeres Update“, erklärt Brian Kwon, Präsident und CEO der Home Entertainment-Sparte bei LG. „Die webOS-Story – einfaches Verbinden, einfaches Einschalten und einfaches Auffinden (Simple Connection, Simple Switching and Simple Discovery) – hat bei unseren Kunden den richtigen Nerv getroffen, und sie beweist sehr deutlich unser Engagement dafür, unsere Führungsrolle im Smart-TV-Markt mit hoher Innovationskraft und Kreativität zu sichern.“

Die LG webOS 3.0 Smart-TVs der 2016er-Serien werden auf dem LG Messestand im Las Vegas Convention Center in der Central Hall (Standnummer 8204) vom 6. bis zum 9. Januar zu sehen sein.