Beiträge

Technics Grand Class SU-G700
,

CES: Technics Grand Class SU-G700

Grand Class SU-G700: Technics präsentiert ultimativen Stereo-Vollverstärker für ein detailreiches Klangerlebnis

Technics präsentierte heute den neuen Stereo-Vollverstärker Grand Class SU-G700, ausgestattet mit JENO Engine (Jitter-Eliminierung und Noise-Shaping-Optimierung), LAPC (Load Adaptive Phase Calibration) und einem Audiotechnologiekonzept, das neue Maßstäbe im Bereich der unverfälschten Klangwiedergabe setzt.

Hochwertige Audiotechnologie setzt neue Maßstäbe

JENO Engine (Jitter-Eliminierung und Noise-Shaping-Optimierung)

Zur verlustfreien Übertragung der immensen Datenmenge hochauflösender Musikquellen an die Lautsprecher nutzt die Verstärkungsstufe des SU-G700 eine komplett digitale Signalverarbeitung, einschließlich einer JENO Engine, und folgt dabei dem Designkonzept der Technics Referenzsysteme.

Jitter ist ein generelles Problem bei konventionellen digitalen Verstärkern.
Der SU-G700 hingegen verfügt über eine Jitter-Unterdrückungsschaltung, die Jitter über den gesamten hörbaren Frequenzbereich eliminiert. Zudem wird eine spezielle, hochpräzise PWM-Konvertierungsschaltung für die Pulsweitenmodulation genutzt, die maßgeblich zu einer erstklassigen Klangqualität beiträgt. Durch die Optimierung von Faktoren wie Geschwindigkeit und Maß der Rauschformung und Requantisierungsfehler – basierend auf der einzigartigen Kompetenz von Technics – können die in hochauflösenden Schallquellen enthaltenen Daten verlustfrei in PWM-Signale umgewandelt werden, ohne den Dynamikbereich zu beeinträchtigen.

Durch diese Technologien lassen sich die natürlichen und feinen Nuancen der Musik wiedergeben und der Zuhörer kommt in den Genuss eines äußerst detailreichen Klangbildes.

LAPC (Load Adaptive Phase Calibration)

Die Impedanz eines Lautsprechers variiert je nach Frequenz. Daher steuert der Verstärker die Lautsprecher ohne Beeinflussung durch deren Eigenschaften. Konventionelle digitale Verstärker sind jedoch über einen Tiefpassfilter an der Endstufe mit den Lautsprechern verbunden, was sie anfällig für deren Impedanzeigenschaften macht.

Zusätzlich können zwar die Amplitudeneigenschaften konventioneller Verstärker durch negative Rückkopplung verbessert werden, die Phaseneigenschaften jedoch nicht. Daher entwickelte Technics einen Optimierungsalgorithmus, der eine Anpassung an die Impedanz der Lautsprecher vornimmt. Die ideale Impulsreaktion wird per digitaler Signalverarbeitung korrigiert, indem die Frequenz-, Amplituden- und Phaseneigenschaften des Verstärkers bei angeschlossenen Lautsprechern gemessen werden. Diese neue Technologie ermöglicht einen glatten Frequenzgang für Amplitude und Phase zu erreichen, was mit herkömmlichen Verstärkern nicht möglich ist. So entsteht ein zeitrichtiges, räumliches Klangbild.

Technics Grand Class SU-G700

Ultraschnelles, rauscharmes Hybridnetzteil

Bei einem herkömmlichen Schaltnetzteil ändert sich die Schaltfrequenz bei Lastschwankungen, um die Einschaltzeit zu steuern und die Ausgangsspannung zu stabilisieren. Diese Fluktuation der Schaltfrequenz wirkt sich negativ auf die Klangqualität aus.

Das neu entwickelte Netzteil des SU-G700 senkt durch eine feste Schaltfrequenz den Rauschanteil, der die Klangqualität beeinträchtigt. Zusätzlich enthält die zweite Stufe des Schaltnetzteils einen Längsregler, der die Ausgangsspannung stabilisiert. Dieser verwendet hochwertige, speziell gefertigte Elektrolytkondensatoren.

Darüber hinaus senkt das aktuelle Resonanztyp-Schaltnetzteil von Technics den Rauschpegel bei Schaltvorgängen. Die rauschdämpfenden Teile, zum Beispiel Kondensatoren, wurden sorgfältig ausgewählt. Durch aufwändige Maßnahmen wird Rauschen minimiert, um ein Klangbild hoher Reinheit zu erreichen.

Dreistufiger Aufbau zur Vermeidung von Interferenzen zwischen den Schaltungsblöcken und Reduzierung von Rauschen

Dreistufiger Aufbau

Integrierte Verstärker sind mit verschiedenen Schaltungen ausgestattet, die beispielsweise empfindliche Signale an den Eingängen oder hohe Ströme verarbeiten, zum Beispiel Ausgangsschaltungen und Stromversorgungsschaltungen. Der SU-G700 basiert auf einem dreistufigen Aufbau, in dem die Schaltungsblöcke abhängig vom verarbeiteten Signalpegel getrennt sind. Hierdurch werden Interferenzen zwischen den Schaltungsblöcken vermieden, sodass eine klares Klangbild entsteht.

Die hohe Steifigkeit des Chassis unterdrückt zudem die Vibration elektrischer Bauteile und beugt damit Einbußen in der Klangqualität vor.

Technics Definitive Design mit zwei großen Pegelanzeigen und großem Lautstärkeregler

Verwindungssteifes Aluminiumgehäuse

Das extrem verwindungssteife Metall-Doppelchassis besteht aus einem mit Stahlplatten bestückten Innen- und Außenchassis, das Vibrationen sowie Rauschen reduziert, welche das Klangbild beeinträchtigen würden.

Um schwere Bauteile und -gruppen tragen zu können und eine hohe Stabilität zu erzielen, besteht das Innenchassis aus einer 1,2 mm dicken Stahlplatte. Die Unterseite des Gehäuses wurde aus einer 2 mm starken Stahlplatte gefertigt. Dies verbessert die vibrationsdämpfenden Eigenschaften und senkt den Schwerpunkt. Die aus einer 7 mm starken Aluminiumplatte gefertigte Front wirkt dem Einfluss elektromagnetischer Einstreuung entgegen.

Die zwei großen Pegelanzeigen an der Front zeigen die Dynamik der Musik. Der Lautstärkeregler aus reinem Aluminium bietet eine angenehme Haptik.

Verfügbarkeit

Frühsommer 2017 (Preis noch nicht verfügbar)

Grand Class SU-G700

Akkurate Digital-Technologie

  • JENO Engine (Jitter-Eliminierung und Noise-Shaping-Optimierung)
  • LAPC (Load Adaptive Phase Calibration)
  • Ultraschnelles, rauscharmes Hybridnetzteil
  • Batteriebetriebener Taktgenerator

Rauschfreie Signalverarbeitung

  • Architektur zur Eindämmung von digitalem Rauschen
  • Optimale Schaltkreisaktivierung

Technics Definitive Design

  • Extrem verwindungssteifes Aluminiumgehäuse
  • Metall-Doppelchassis mit hoher Steifigkeit
  • 3-stufiger Aufbau zur Trennung von Netzteil, Verstärker und Signalverarbeitung

FTC-Ausgangsleistung

  • 140 W + 140 W (1 kHz, T.H.D. 0,5 %, 4 Ω, 20 kHz LPF)
  • 70 W + 70 W (1 kHz, T.H.D. 0,5 %, 8 Ω, 20 kHz LPF)

Abmessungen (B x H x T)

  • 430 x 148 x 428 mm

Gewicht

  • Ca. 12,3 kg

Anschlüsse

  • 2 x koaxialer digitaler Eingang / 2 x optischer digitaler Eingang / 2 x analoger Line-Eingang / 1 x USB-B-Eingang / Phono(MM)-Eingang
  • Analoger Pre-Ausgang / Analoger Line-Ausgang / Kopfhörerausgang

Formatunterstützung

  • USB-B: PCM bis 384 kHz, 32 Bit / DSD 2,8 MHz, 5,6 MHz, 11,2 MHz mit Asynchronous Transfer Mode

LG stellt auf der CES 2016 webOS 3.0 vor

Auf der International Consumer Electronics Show (CES) 2016 in Las Vegas, USA, stellt LG sein aktuellstes Smart-TV Line-Up aus, das mit der neuesten Version seiner webOS 3.0 Smart-TV-Plattform ausgestattet ist. LG webOS 3.0 wurde entwickelt, um TV-Nutzern durch eine noch intuitivere Navigation der TV-Funktionen ein außergewöhnliches Nutzererlebnis bieten zu können. Seit ihrer Einführung im Jahr 2014 wurde LG webOS von vielen führenden Branchenexperten und Fachmagazinen als eine der vielseitigsten Smart-TV-Plattformen gelobt. Die Schlüsselfunktionen, die webOS von Anfang an populär gemacht haben, werden auch in der neuesten Version weitergeführt. Darüber hinaus hat LG webOS 3.0 mit vielen neuen innovativen Möglichkeiten und noch mehr Content-Optionen ausgestattet. Mit den erweiterten Funktionen will LG seine Smart-TVs für ein noch breiteres Publikum als bisher attraktiv machen.

LG webOS 3.0

Smart wird „magisch“

LG webOS 3.0 bietet mit Magic Zoom, Magic Mobile Connection und einer ebenfalls aktualisierten MagicRemote gleich drei neue smarte „magische“ Funktionen, die den Bedienkomfort weiter erhöhen. Mit Magic Zoom lassen sich Bildobjekte oder Buchstaben auf dem TV-Bildschirm ganz einfach und ohne Verschlechterung der Bildqualität vergrößern. Mit Magic Mobile Connection können Nutzer ihre mobilen Apps künftig ganz einfach auch auf ihren TV-Bildschirm bringen – mit der LG TV Plus-App kann die Verbindung zwischen Mobiltelefonen und LG Smart-TV problemlos hergestellt werden. Die aktualisierte Magic Remote, LGs intuitive Fernbedienung, ist jetzt mit einer zusätzlichen Taste ausgestattet, mit der sich Set-Top-Boxen (STB) einfach und unkompliziert steuern lassen. Zudem wurde auch die Screen Remote-Funktion für ein einfacheres, bequemeres Anschließen mit weniger „Kabelsalat“ neu gestaltet.

Channel Plus für leichteren Zugang zu neuen digitalen Inhalten

Damit TV-Nutzer hochwertige digitale Inhalte einfacher als je zuvor genießen können, wurde webOS 3.0 mit Channel Plus erweitert. Channel Plus ist eine besondere Funktion, die viele sogenannte Over-the-Top (OTT)-Inhalte in einem benutzerfreundlichen Format bereitstellt. Channel Plus bietet eine einheitliche Programmliste, die OTT-Inhalte mit bekannten TV-Kanäle kombiniert. TV-Nutzer können so während des gewohnten Surfens durch die TV-Kanäle gleichzeitig interessante OTT-Inhalte anschauen. Die Steuerung kann auch über eine App erfolgen, um z. B. passende Programmempfehlungen mittels On-Screen-Widgets zu erhalten. Durch eine Partnerschaft mit Xumo (www.xumo.com) bietet Channel Plus auch eine Fülle hochqualitativer, kostenfreier digitaler Inhalte von Rundfunksendern und Publikationen wie z. B. Bloomberg, TIME Inc., Condé Nast Entertainment und The Wall Street Journal. Um für ein möglichst großes Publikum attraktiv zu sein, lassen sich über Channel Plus auch viele Premium-Inhalte nutzen, wie etwa BuzzFeed, PopSugar und Mode Media oder von den beliebter werdenden Digital und Multi-Channel Networks (MCNs) sowie internationale Programmangebote.

Überblick über weitere Funktionen von webOS 3.0

LG Smart-TVs mit webOS 3.0 bieten viele weitere und aktualisierte Funktionen für Fernsehgenuss auf höchstem Niveau:

  • Channel Advisor – analysiert Sehgewohnheiten und zeigt auf dieser Basis Informationen zu kommenden Sendungen auf häufig angeschauten Programmkanälen an
  • Multi-View – ermöglicht z. B. das gleichzeitige Anschauen zweier unterschiedlicher TV-Kanäle oder auch eines TV-Kanals und eines Blu-ray- Films
  • Music Player App – streamt Musik über die webOS 3.0 TV-Lautsprecher, selbst bei ausgeschaltetem Fernseher
  • Aktualisierte My Channels- und Live-Menü-Funktionen sind mit neuen Unterfunktionen jetzt noch nützlicher für die intuitive Bediendung des Smart-TVs
  • IoTV App – ermöglicht die Steuerung smarter Haushaltsgeräte von LG und anderen mit LG IoTV kompatiblen Herstellern über den TV-Bildschirm

„Wir sind vom neuen webOS 3.0 wirklich begeistert – dies ist im Vergleich zum Jahr 2014, als wir die zukunftsweisende TV-Plattform-Technologie erstmals eingeführt haben, ein größeres Update“, erklärt Brian Kwon, Präsident und CEO der Home Entertainment-Sparte bei LG. „Die webOS-Story – einfaches Verbinden, einfaches Einschalten und einfaches Auffinden (Simple Connection, Simple Switching and Simple Discovery) – hat bei unseren Kunden den richtigen Nerv getroffen, und sie beweist sehr deutlich unser Engagement dafür, unsere Führungsrolle im Smart-TV-Markt mit hoher Innovationskraft und Kreativität zu sichern.“

Die LG webOS 3.0 Smart-TVs der 2016er-Serien werden auf dem LG Messestand im Las Vegas Convention Center in der Central Hall (Standnummer 8204) vom 6. bis zum 9. Januar zu sehen sein.

james loudspeaker vertrieb

Heimkinoumbau 2.0 – Zielgerade erreicht – UPDATE

In dieser Woche startet Heimkinopartner Bremen die Neugestaltung des Referenzkinos Tron. Unser Oberklasse bis High-End Beamervergleich erhält in Kürze ein neues Gewandt. Die 3,29m hohe Decke werden wir mit Hilfe unserer Trockenbauer abhängen. In die Zwischendecke verbauen wir eine VnX Atlantis Multiformat Tension Deckeneinbau Motorleinwand, dimmbare Halogenspots, High-End Einbaulautsprecher von der Edelmarke James als Dolby Atmos System. Dazu werden wir die Zwischendecke mit Akustikelementen füttern, um die Raumakustik zu verbessern.

Kinoumbau Materialanlieferung

Materialanlieferung und Werkzeuge die für den Umbau benötigt werden

Heimkinoumbau akustikschaumstoff isolierung

Heimkinoumbau Tron – Materialanlieferung der Dämmung und Isolierung. Die Handwerksarbeiten starten in Kürze.

Heimkinoumbau leinwand bremen

Unsere Leinwände sind abgebaut und die Arbeiten im Kino beginnen – Die erste Hausaufgabe war heute, wohin mit diesem Monster von Leinwand? Nun steht Sie bei uns im Eingangsbereich

 

 

Heimkinobau trockenbau wandeinlass

ES GEHT LOS – Heimkinoumbau 2.0 startet. Als erstes ziehen unsere Trockenbauer die Rückwand ein. Das Ständerwerk wird fachmännisch ausgerichtet und montiert.

 

kinobau bremen heimkino

Die Verplankung der Rückwand beginnt – Türzagen wurden bereits ausgerichtet und eingelassen.

 

Kinobau zu hause

Zeitplan – 28.01.15 Rückwand Abschluss inkl. Dämmung 29.01.15 Unterkonstruktion Decke Abschluss 30.01.15 Kabelverlegung und Vorbereitung für Lichter, Lautsprecher, Deckeneinbauleinwand 31.01.15 evtl. Verplankung der Decke je nach Zeitmanagement Sie sehen wir geben Gas

heimkinobau bremen heimkinoraum

Die Rückwand steht und auch die Auschnitte für die Beamer wurden geschnitten. Unser Regieraum im Hintergrund bietet genügend Platz für die gesamte AV-Elektronik. Weiter gehts zur Deckenkonstruktion….

Heimkino Decke

Weiter geht es mit der Decke.

Heimkino installation einbaulautsprecher

Stück für Stück nimmt die Decke form an. Die Vorbereitung für die Dolby Atmos Einbaulautsprecher ist abgeschlossen. Die Ausschnitte in der Rückwand wurden am Tag zuvor geschnitten.

heimkino ausbau multiformatleinwand

Kurz vor dem Abschluss der Decke. In der Front wird zusätzlich zur 4m VnX Dragon Frame noch eine VnX Atlantis Multiformat Tension Deckeneinbau Motorleinwand installiert.

deckeneinbauleinwand multiformat vnx atlantis

Fachgerechter Einbau der Mutliformat Tension Deckeneinbauleinwand VNX Atlantis – Die Spachtel, Tapezier- und Malerarbeiten werden in dieser Woche abgeschlossen

 

dolby atmos kino bremen

Die Auslässe für die Projektoren sind fertig und die Decke als auch die Rückwand wurden tapeziert. Wir freuen uns auf gewaltiges Kinofeeling mit Dolby Atmos und 4K Projektion.

heimkinoausbau heimkinoraum bremen

Unser Malermeister „Toddy“ hat Spaß. Gute Laune oder Vorfreude auf eine private Kinovorführung, so wie wir ihn kennen beides 😉

Heimkino Projekt Bremen

Letzte Spachtelarbeiten vor dem 2. Anstrich

IMG_0849

IMG_0850

Lackierung der Deckeneinbau Motorleinwand VNX Atlantis

 

 

heimkinolicht situation beispiel

Die Einbaulichter werden vorbereitet und verdrahtet

 

james loudspeaker vertrieb

Dolby Atmos Lautsprecher von James Loudspeaker werden installiert