Beiträge

VSX-1130
,

Neues Pioneer AV-Receiver Line Up 2015

Drei neue Pioneer Mehrkanal-Receiver mit innovativen Technologien für das ultimative Home Entertainment-Erlebnis

Mit drei neuen Mehrkanal-Receivern ermöglicht Pioneer ein Heimkino-Erlebnis der besonderen Art. Der 5.2-Kanal-Receiver VSX-830 und die beiden 7.2-Kanal-Receiver VSX-930 und VSX-1130 bieten eine Fülle hochaktueller Merkmale und Funktionen, HDMI® 2.0 für höchste Video-Übertragungsraten einschließlich HDCP 2.2, integriertes Dual Band WiFi®/WLAN (2.4GHz und 5GHz) und Bluetooth®, DSD-Audiowiedergabe, Subwoofer-EQ und vieles mehr. Zusätzlich verfügen VSX-930 und VSX-1130 über Dolby Atmos® und die weiterentwickelte Einmessautomatik MCACC PRO.

VSX-1130

Der neue Pioneer AV-Receiver VSX-1130.

„Wir freuen uns sehr über die Erweiterung unser Dolby Atmos-fähigen Produktlinie, denn so können noch mehr Verbraucher ein unglaublich intensives Heimkinoerlebnis genießen“ so Jürgen Timm, Pressesprecher und Produktmanager für Home Entertainment bei Pioneer & Onkyo Europe, Willich.
„Mit HDMI 2.0 und HDCP 2.2 erhält der Kunde bereits ab € 449,- Zukunftssicherheit für das UltraHD-Zeitalter und ein Kino-Erlebnis mit Dolby Atmos schon ab € 629,-. Das macht den Einstieg in aktuelle Spitzentechnologien sehr viel leichter.“

Beste Klangqualität

■ SABRE™ Premier Audio D/A-Wandler™ – Für eine detaillierte Musikwiedergabe und besonders dynamischen Filmton wurden der VSX-930 und der VSX-1130 mit dem D/A-Wandler ES9006S ausgestattet. Dieser hoch entwickelte D/A-Wandler bietet bei Auflösungen bis zu 192kHz/24bit eine herausragende Wiedergabequalität und überzeugt mit einer warmen, natürlichen Klangreproduktion sowie ein lineares Ansprechverhalten und erheblich reduzierten Jitter.

■ MCACC PRO – Der VSX-930 und VSX-1130 verfügen über MCACC PRO mit voller Unterstützung für Dolby Atmos. Das akustische Kalibriersystem gleicht Abstand, Größe, Lautstärke und Frequenzgang der vorhandenen Lautsprecher mit hoher Präzision vollautomatisch aus und berücksichtigt bei der Einmessung Grundriss und Höhe des Raumes. MCACC PRO arbeitet dabei sowohl mit den neuen, Dolby Atmos-fähigen Lautsprechern mit integrierten Höhenstrahlern als auch mit zusätzlichen Deckenlautsprechern zusammen, und unterstützt neben zwei Subwoofer-Ausgängen auch einen 4-Band Subwoofer-EQ für noch mehr Präzision und Durchzeichnung im Tiefbassbereich.

■ Advanced MCACC mit Subwoofer-EQ – Pioneer entwickelte die MCACC-Technologie bereits vor mehr als 10 Jahren mit der Unterstützung professioneller Tonstudios. Das aktuelle Advanced MCACC im VSX-830 hilft, die optimale Klangbühne für Musik und Film zu schaffen. Es kompensiert Unterschiede in Größe, Pegel und Hörabstand der Lautsprecher automatisch mit Hilfe des mitgelieferten Messmikrofons und seines integrierten Subwoofer-EQ.

■ Dolby Atmos – Die unglaublichen Effekte dieser erst Ende 2014 auf den Markt gekommenen Technologie lassen sich mit dem VSX-930 und VSX-1130 erleben. Die realistischen Toneffekte erreichen das Ohr aus allen Richtungen, einschließlich von oben, und erfüllen jedes Heimkino mit beeindruckender Klarheit, Kraft, Tiefe und Detailreichtum. In Kombination mit Dolby Atmos-fähigen Lautsprechern wie dem Pioneer-Set S-73 können Filmfans in ein überwältigendes Heimkinoerlebnis mit Dolby Atmos eintauchen, ohne zusätzliche Deckenlautsprecher installieren zu müssen.

VSX-1130

Der neue AV Receiver VSX-1130 von Pioneer: Rückseite

Höchste Auflösung

■ 4K UltraHD 60p Video Up-Scaling – Um die bestmögliche Bildqualität zu liefern unterstützen alle drei Modelle den 4K UltraHD-Standard der nächsten Generation und verfügen über die Fähigkeit, 4K UltraHD-Videosignale mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde an jedes 4K-Display mit HDMI 2.0 durchzuleiten. Zusätzlich können sie 1080p/60-Signale hochskalieren, um sie an ein kompatibles 4K Ultra-HD-Display anzupassen.

■ HiRes Mehrkanal-Musikwiedergabe – Um unser Bekenntnis zur HiRes-Musikwiedergabe mit mehr als 2 Kanälen zu unterstreichen, hat Pioneer den VSX-930 und VSX-1130 mit der Wiedergabe von 192kHz/24bit (5.0- und 5.1-Kanal WAV-Dateien, nur via USB) und 96kHz/24bit (5.0- und 5.1-Kanal FLAC-Dateien, bis 48kHz/24bit per WiFi/WLAN) ausgestattet. Die Mehrkanal-Receiver unterstützen auch die 2-Kanal HiRes-Formate AIFF, WAV, FLAC, DSD (5.6 MHz bei VSX-930 und VSX-1130 und 2.8 MHz bei VSX-830), Apple Lossless wie auch MP3, WMA und AAC. Damit bieten sie eine weitreichende Unterstützung aller gängigen Musikformate. Die unterbrechungsfreie Wiedergabe („gapless playback“) von HiRes-Formaten ist für annähernd alle Formate gewährleistet. Pioneer’s MCACC-Einmessautomatik ermöglicht auch bei der Wiedergabe hochauflösender Musikdateien eine bessere Klangqualität mit kraftvollem und sauberem Bass sowie durchgezeichneten Mitten und glasklaren Höhen.

VSX-830

So schaut der neue Pioneer A/V-Receiver VSX-830 aus.

Neueste Schnittstellen

■ HDCP 2.2 – HDCP 2.2 ist die neueste Entwicklungsstufe eines Kopierschutzes für eine sichere Verbindung zwischen Programmquelle und Bildschirm. Alle drei neuen Pioneer Mehrkanal-Receiver sind HDCP 2.2-konform und 4K UltraHD-kompatibel, was die Zukunftssicherheit dieser Modelle langfristig garantiert.

■ HDMI 2.0 – Pioneer ist der erste AV-Hersteller, der HDMI 2.0 in allen Mehrkanal-Receivern anbietet und damit die Vorteile dieser aktuellen Technologie in die heimischen Wohnzimmer bringt. Die Version 2.0 des bekannten HDMI-Standards bietet eine deutliche Erweiterung der Signal-Bandbreite auf bis zu 18Gb/s. Damit wird nun auch die Video-Wiedergabe von 4K/60p mit einer 4:4:4 Auflösung und 24bit-Farbtiefe möglich. Das 4:4:4 Signal bietet eine Farbreproduktion in höchster Qualität bei Darstellung auf kompatiblen 4K-Monitoren. Dank ihrer Fähigkeit, Signale mit sehr hohen Bandbreiten ohne Qualitätsverlust durchzuleiten, eignen sich die Pioneer Mehrkanal-Receiver perfekt als Schaltzentralen für jedes Entertainmentsystem.

■ Integriertes WiFi/WLAN und Bluetooth – Alle drei Mehrkanal-Receiver sind DLNA-zertifiziert und ermöglichen via Ethernet oder integrierter Dual Band WiFi/WLAN-Schnittstelle (2.4GHz und 5GHz) das Streaming von Musik, einschließlich Internet Radio (vTuner) und Spotify Connect. Alle Modelle sind darüber hinaus mit AirPlay ausgestattet. Zusätzlich beherrschen sie das unkomplizierte Streaming per Bluetooth von Smartphones, Tablets und Laptops.

■ Streaming Optionen – Das breit gefächerte Angebot an Programmquellen wird durch direkte Zugriffsmöglichkeiten auf populäre Streaming-Dienste wie Spotify sowie vTuner Internet Radio ergänzt. Zusätzlich wurde der Verbindungsstandard HTC Connect™ integriert, der es ermöglicht, Musik in hoher Qualität kabellos zwischen kompatiblen HTC One™-Smartphones und Pioneer Receivern zu teilen.

VSX-830

Die Rückseite vom VSX-830.

Einfache Bedienung

■ Start-up Navi – Um die neuen Mehrkanal-Receiver einfach und mühelos per iPod touch®, iPhone®, iPad® oder Android-Gerät über ein Heimnetzwerk einzurichten, hat Pioneer die App „Start-up Navi“ entwickelt. Dank eines interaktiven Assistenten verläuft die Einrichtung des Mehrkanal-Receivers einfach und schnell.

■ iControlAV5 – Mit der Pioneer App iControlAV5 lassen sich die Funktionen der Mehrkanal-Receiver der Modelljahre ab 2011 ganz einfach und komfortabel kabellos von einem Mobilgerät aus bedienen. Die App beinhaltet Möglichkeiten von grundlegenden Lautstärke-Einstellungen und die Wahl der Programmquelle bis hin zu fortgeschrittenen Funktionen wie Equalizer-Funktionen und die Verwaltung der Klang-Einstellungen und -Modi. Für iPhone®, iPad® und iPod touch® ist die App kostenlos unter www.AppStore.com erhältlich – für Android-Geräte ebenfalls kostenlos bei Google® Play unter www.GooglePlay.com.

■ Integrierter AVNavigator – In den neuen Modellen ist die Einrichtungssoftware AVNavigator bereits integriert und muss nicht erst auf einen PC oder ein Notebook heruntergeladen werden. Der Mehrkanal-Receiver wird einfach an das Heimnetzwerk angeschlossen, der AVNavigator lässt sich bequem und einfach per Webbrowser auf jedem beliebigen Gerät aufrufen. Der AVNavigator enthält unter anderem einen Verkabelungsassistenten und eine interaktive Anleitung durch sämtliche Einstellmöglichkeiten des Receivers, einschließlich Lautsprecher-Positionierung, Klangoptimierung, Anschluss von Quellen, MCACC-Kalibrierung, Umbenennung von Anschlüssen und mehr. In Verbindung mit dem VSX-930 und VSX-1130 enthält der AVNavigator darüber hinaus eine interaktive Bedienungsanleitung, die auch direkt auf den Receiver zugreifen kann. So bringt ein Druck auf den “Standard Surround”-Knopf am Receiver den Anwender direkt zum Text-Abschnitt über die “Standard Surround”-Funktion in der Bedienungsanleitung im AVNavigator.

Verfügbarkeit

Der Mehrkanal-Receiver VSX-830 (449,- EUR) ist ab sofort erhältlich, die Modelle VSX-930 (629,- EUR) und VSX-1130 (729,- EUR mit Aluminiumfront) werden ab Mai verfügbar sein.

ELAC SUB 2050

Elac SUB 2070

Neben den TS-3000 hat die Firma Elac noch ein interessantes neues Produkt im petto. Der Subwoofer Elac Sub 2070 besticht nicht nur über einen guten Tiefgang und einen stylischen aussehen, sondern auch über zwei wirkliche Highlights. Eimal lässt sich der Subwoofer über eine App bedienen und einmessen. Somit können wir direkt vom Smartphone aus den Subwoofer mehr dampf oder weniger geben. Vor allem die Einmessung über BLE (Bluetooth Low Energy) ist ein tolles Feature. Neben dem Elac Sub 2070 wird das Sortiment von zwei weiteren Subwoofer abgerundet:

  • Elac Sub 2050 (kleiner Bruder)
  • Elac Sub 2090 (größerer Bruder, folgt später)
Sub 2070

Der Elac Sub 2070 wahlweiße in schwarz oder weiß.

Sub 2050

Der Elac Sub 2050 wahlweiße in weiß oder schwarz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie bekannt bei anderen App basierten Produkten ladet man die App einfach aus dem jeweiligen Store:

[appbox appstore 936897995]

[appbox googleplay com.kiimobile.sonavox.elacremotecontrol]

Steuerung per App

Einfach das eigene iPhone, das iPad oder eine Android- Komponente mit den neuen ELAC-Subwoofern verbinden und den Klang feinsteuern. Die passende App liefert ELAC kostenlos. Der Clou: Es sind keine komplizierten Netzwerkverbindungen nötig, die Verbindung wird direkt per BLE (Bluetooth Low Energy) zwischen mobilem Gerät und Subwoofer aufgebaut.

elac1 elac2 elac3 elac4 elac5

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf Wunsch können alle 3 Subwoofer per WLAN Dongle nachgerüstet werden. Da durch ist es möglich den Subwoofer vom A/V Receiver kabellos anzusteuern. Lästige Kabelwege entfallen da durch. Für alle die schon Kabel liegen haben oder lieber Kabel verlegen möchten ist es möglich dies zu tun. Nur wer möchte kauft sich diesen Dongle dazu. Ein super Feature und für den ein oder anderen für die Wohnraum integration sicherlich sehr interessant.

Wie schlau kann ein Subwoofer sein?

Überraschend schlau: Zwei neue Modelle stehen kurz vor der Markteinführung. Was das Duo vereint: Eine leicht bedienbare, doch umfassende Steuerung per App. Einfach das eigene iPhone, das iPad oder eine Android- Komponente mit den neuen ELAC-Subwoofern verbinden und den Klang feinsteuern. Die passende App liefert ELAC kostenlos. Der Clou: Es sind keine komplizierten Netzwerkverbindungen nötig, die Verbindung wird direkt per BLE (Bluetooth Low Energy) zwischen mobilem Gerät und Subwoofer aufgebaut.

Elac Sub 2070

Bedeutet für den Nutzer: Kein anstrengendes Nachjustieren auf der Rückseite des Subwoofers – wenn beispielsweise beim Heimkino-Abend mehr Bass gewünscht wird. Oder in tiefer Nacht die Nachbarn ungestört bleiben sollen. Vier schnelle Sofort-Modi sind auf Fingertipp verfügbar: Normal, Music, Cinema und Night. Wer tiefer in die Möglichkeiten der App-Steuerung eintaucht, entdeckt echte Profi-Optionen. Wie beispielsweise einen parametrischen Equalizer, Low-Pass-Filter oder die individuelle Einstellung für die stromsparende Einschaltautomatik. Die vielleicht spannendste Option: Eine Kalibrierung über das im Smartphone eingebaute Mikrofon – die App lauscht auf Lautstärke, Frequenzgang sowie Reflexionen im Raum und passt den ELAC-Subwoofer optimal an. Beide Modelle verfügen über die neueste App- Anbindung. Der APP-Einsteiger: SUB 2050 – ein überaus kompakter Subwoofer, doch ausgestattet mit großem 12-Zoll-Chassis und einer Class-D-Endstufe bei 500 Watt (434 x 380 x 380 mm). Kaum größer, aber in echtem Push-Pull-Aufbau mit zwei gegenüber liegenden, über eine massive Welle verbundenen 10-Zoll- Membranen – der SUB 2070 mit 600 Watt (468 x 360 x 385 mm). Alle neuen ELAC Woofer (ein weiterer wird folgen SUB 2090) können direkt per Lautsprecherkabel (Links, Center, Rechts) oder Stereo-Cinch-Kabel verbunden werden und sind mit einem ELAC Wireless Interface ausgestattet und somit vorbereitet für den, kabellosen Musiktransfer.