Beiträge

Loewe Bild 5 OLED
,

Neu: Loewe bild 5 oled

Sein modulares Konzept macht Loewe bild 5 oled zum Designbaukasten für Individualisten. Im Innern: Das Beste, was die Fernsehtechnologie derzeit zu bieten hat. Außen: ein aufregender Materialmix. Holz, gebürstetes Aluminium, ultraflacher Screen, eine mit speziellem Akustikstoff bezogene Soundbar, diverse Aufstelloptionen. Einzigartig: Alle Module können individuell kombiniert werden. 

Gemaserte Eiche, wunderbar verarbeitet. Handwerk, Hightech, Optimismus, Leichtigkeit, Sinnlichkeit, Wärme… All das vereinte Bodo Sperlein, Loewes Creative Director, in dem eklektischen Design des neuen bild 5 oled. Der mit zahlreichen Awards ausgezeichnete Produkt-Designer beherrscht die Kunst des gelungenen Stilbruchs perfekt. Und genau das macht seine Entwürfe besonders. „Wir sind einer der ersten, die im Fernsehbereich wieder Materialien aus der Natur, wie Eichenholz, verwenden. Dadurch wird der TV zum Objekt. Ein Möbelstück, das ein Gefühl von ‚Welcome Home’ ausstrahlt“, erklärt Sperlein, der mit seinem Team in London arbeitet. „Loewe bild 5 oled, das ist warmer Minimalismus. Hightech mit Seele und einem Touch Cosyness“. Das Zusammenspiel unterschiedlichster Materialien macht bild 5 oled zum Charakterstück. Eiche Silber, Eiche Schwarz oder Piano Schwarz. Vielfältige Aufstelloptionen lassen sich mit den drei Farben und Loewes ausgeklügeltem Soundsystemen individuell kombinieren.

Loewe Bild 5 OLED

Der wahrscheinlich individuellste Fernseher der Welt

Das innovative modulare Konzept des Loewe bild 5 oled macht Spaß. Ist kreativ. Die verschiedenen konfigurierbaren Komponenten in mehreren Farben und edlen Materialien lassen sich vielfältig untereinander kombinieren. Mit bild 5 oled gibt Loewe seinen Kunden unendlich viele Möglichkeiten, sich ihren Wunsch-TV selbst zu kreieren. Als Monitorvariante an der Wand, mit Tischfuß auf dem Sideboard oder frei stehend mit dem Floor Stand, wahlweise in den Farben Eiche Silber oder Eiche schwarz. Mit oder ohne 80-Watt-Soundbar. Dafür alternativ mit Dekorleiste am Monitor, in den Farben Eiche Silber oder Piano Schwarz. Für regelrechtes Konzertsaal-Feeling lässt sich bild 5 oled mit den ungeheuer kraftvollen 270 Watt Musikleistung Loewe klang 5 Lautsprechern ergänzen – mehr Individualität geht nicht.

Gut, besser, OLED. Fernsehen in einer anderen Dimension.

Der OLED-Screen der neuesten Generation ist ultraflach. Mit gerade mal 4,9 Millimeter ist er dünner als die meisten Smartphones und wirkt fast schwerelos. Trotz der beachtlichen Diagonale von 55 bzw. 65 Zoll wirkt das Gerät leicht und filigran. Die OLED-Technologie erzeugt gestochen scharfe Bilder durch selbstleuchtende Pixel, organische Leuchtdioden. Anders als LCDs benötigen sie keine Hintergrundbeleuchtung. Sie leuchten selbst. Jedes einzige Pixel. Sind sie aus, sind sie schwarz. Pechschwarz. Und das in weniger als einer Mikrosekunde. Von gleißend hell, bis düsterste Nacht. Dadurch wirken Farben so brillant wie nie. Rasante Bewegungen sind atemberaubend authentisch. OLED – das ist kompromisslose, makellose Bildqualität. Faszinierend anders!

Loewe Bild 5 OLED

Die Features

Loewe bild 5 oled hat eine integrierte Festplatte (DR+) mit 1.000 GB Speicher. Ein Fußballmatch sehen, gleichzeitig Tatort und einen Film aufnehmen – auch wenn alles zur selben Zeit läuft. Sendungen anhalten und später, zeitversetzt, weiterschauen. Wird es spät, wird der Loewe TV zum Streaming Client. Die Sendung vom Fernseher im Wohnzimmer kann bequem auf dem zweiten Loewe TV im Schlafzimmer weiter gesehen werden. Oder eine der Aufzeichnungen aus dem DR+ Archiv. Völlig unkompliziert. Wie immer bei Loewe. Auf dem Homescreen können TV-Sender, Aufnahmen, Apps und andere externe Quellen einfach und schnell abgelegt werden. Auch die Übersicht im Live TV wurde verbessert: Zur besseren Orientierung, zeigt eine Zeitschiene den Verlauf jeder Sendung genau an.

Die neue Loewe app

Mit der Loewe app können Loewe TVs ab sofort über das Handy oder über das Tablet bedient werden. Zudem fungiert unsere neue App als elektronische Programmzeitschrift. Und noch eine Besonderheit: Mit der Loewe app können im Heimnetzwerk unverschlüsselte Sendungen live auf dem Mobile Device abgespielt sowie zuhause, parallel zum laufenden Programm, oder auch von unterwegs, bequem über die neue App aufgenommen und abgespielt werden.

Loewe Bild 5 OLED

Technische Daten Loewe Bild 5

Bildschirmdiagonale: 55″ / 65″
Display: OLED Display Technologie
HDR (Dolby Vision / HDR 10 / HLG)
Auflösung: Ultra HD Auflösung 3840 x 2160
Empfang: DVB-T2 / DVB-C / DVB-S2 / UHD@60Hz]UHD@60Hz
Anschlüsse: 4 x HDMI UHD / 1 x USB 3.0 / 2 x USB 2.0 / WLAN / Bluetooth
Sound: Als Monitor ohne integrierten Sound
Mit Soundbar: 2x 40 W Musikleistung
Optional: mit Loewe klang 5 System individuell erweiterbar
Aufstelllösungen: Stand-/Tisch-/Wandlösung
Preis/Termine: 55″ mit DR+: ab 3490 Euro / ab Juni 2017
65″ mit DR+: ab 4990 Euro / ab Juni 2017

Netflix
, , ,

LG OLED- und Super-UHD-TVs inklusive Netflix

Seit dem 17. April bekommen LG Kunden beim Kauf ausgewählter 4K-UHD-TVs von LG Electronics (LG) ein Dreimonats-Abonnement des Video-Streamingdienstes Netflix geschenkt. Die neue LG Promotion-Aktion umfasst alle aktuellen TV-Geräte der 2017er OLED– und Super-UHD-Serien sowie die UHD-Modelle der UJ 7509er Serie und läuft bis zum 16. Juli 2017. Alle Aktionsgeräte präsentieren ihre Bilder mit hohem Dynamikumfang, also „High Dynamik Range“ (HDR) und unterstützen alle derzeit verbreiteten HDR-Formate. Sie eignen sich damit perfekt für ein außergewöhnliches Entertainment-Erlebnis mit den neuesten Netflix TV-Hits. Praktisch: Auf der Magic-Remote-Fernbedienung der 2017er LG-TVs gibt es eine spezielle „Netflix-Taste“. Der TV-Zuschauer kann den Streamingdienst somit bequem und schnell mit einem einzigen Tastendruck starten. 

Die im Rahmen der aktuellen Promotion erworbenen LG TVs bieten ihren Besitzern drei Monate lang TV-Genuss vieler Sendungen aus dem Netflix Premium-Repertoire in 4K-Auflösung, ohne dass dafür für sie weitere Kosten anfallen. Da die 2017er LG-TV-Geräte alle aktuellen HDR-Formate unterstützen, müssen sich Kunden keine Gedanken darüber machen, welches der HDR-Formate (Dolby Vision, HDR10 oder HLG) bei der technischen Aufbereitung ihrer Lieblingssendung zum Einsatz kam. LGs Active HDR-Technologie analysiert darüber hinaus die Bildinhalte und optimiert Farbe und Helligkeit.  Das sorgt für eine bisher nicht erreichte Qualität im Hinblick auf Bildschärfe und die Lebendigkeit der Farben. Zuschauer können dadurch intensiv in die jeweilige Filmatmosphäre eintauchen und einen perfekten Entertainmentgenuss erleben – ob bei der erst kürzlich vorgestellten Netflix- Fernsehserie „Iron Fist“ aus dem Hause Marvel oder bei populären Shows wie „The OA“ und „Chef’s Table“.

Die Registrierung für die Sonder-Promotion-Aktion ist für LG-Kunden denkbar einfach: Nach dem Start des LG-TVs müssen sie lediglich das Netflix-Promotion-Banner auf dem Bildschirm auswählen und dann die Netflix-App vom LG Content Store installieren. Über den Zugang durch die auf dem TV angezeigte Netflix- Promotionseite erhalten die LG-Kunden sofortigen Zugang zu ihrem Probe-Abo.

Philips 55POS9002 Philips TV Neuheiten 2017
,

Philips TV Neuheiten 2017 erstes Halbjahr

Eine außergewöhnliche Bildqualität, das einzigartige Ambilight-Seherlebnis, feinstes europäisches Design und die Leistungsfähigkeit von Android sind überzeugende Highlights der Philips TV-Range des ersten Halbjahres 2017.

TPVision stellt mit seinen Philips TV Neuheiten 2017 im ersten Halbjahr viele neue Modelle vor. Auch bereits ab der 6400er Serie wird dieses Jahr auf HDR10 und HLG Funktionen gesetzt.

Für eine ausgezeichnete Kontrastwiedergabe sorgen auch die Kompatibilität mit HDR10 und die Hybrid Log Gamma-Funktionalität, die in zahlreichen Modellen der Serien 6400 und aufwärts zum Einsatz kommt.

  • Neuer UHD Premium OLED-TV mit Referenz-Bildqualität
  • Neue, schnellere und leistungsfähigere P5 Processing Engine für eine neue Bestmarke bei der Bildverarbeitung
  • Neuestes Android M und Quad Core für höchste Smart TV-Performance beispielsweise für die Wiedergabe von HDR-Inhalten über Netflix
  • Das beliebte „Visible Sound“-Konzept auch für die Serien 7000 und 6000
  • Europäisches Design für die gesamte Range
  • Die Verfügbarkeit der neuen LCD-Modelle beginnt im Mai. Die Auslieferung des OLED 9002 startet voraussichtlich im Juli.

Überragendes OLED Philips TV Neuheiten 2017

Das Spitzenprodukt der Range des ersten Halbjahres 2017 ist der 55POS9002, der zweite Philips OLED-TV mit 55 Zoll und UHD-Premium-Zertifizierung. Der 9002 basiert auf Marshmallow, der jüngsten Version des Android Smart TV-Systems, und überzeugt mit der einzigartigen Kombination der neuen P5 Picture Processing Engine und einem drei-seitigen Ambilight. In Verbindung mit der optimalen Schwarzdarstellung des OLED ergibt dies ein TV-Bild auf Referenzniveau.

Die Wiedergabe von absolut sauberen Schwarztönen erlaubt dem OLED auch die präzisere Reproduktion von lebendigen Farben, was beim 9002 ein extrem weites Color Gamut von 99% zu DCI-P3 WCG bedeutet. Die P5 Picture Processing Engine fügt den systembedingten Vorteilen von OLED ein Plus von 25% an neuen bildverbessernden Maßnahmen und weitere 25% mehr Rechenleistung hinzu.

Philips 55POS9002 Philips TV Neuheiten 2017

Im Vergleich zur vielfach preisgekrönten Perfect Pixel Ultra HD-Engine bedeutet dies eine fünfzigprozentige Verbesserung der Performance in den wichtigsten Bereichen der Bildqualität: Bildquellenkorrektur, Schärfe, Farbe und Kontrast.

Die Kombination der 750-Nit-Spitzenhelligkeit mit einem Wide Color Gamut OLED-Panel sowie der neuen P5 Picture Processing Engine sind der Grund dafür, dass auch der 9002 als zweites Philips Modell sowohl die Kriterien für die UHD Premium-Zertifizierung als auch für den Philips HDR Perfect-Standard erreicht – und zwar sowohl für HDR10- als auch für HLG-Inhalte.

Die Soundqualität steht den Bestwerten beim Bild nicht nach und überzeugt dank der patentierten Philips Triple-Ring-Technologie und der Kompatibilität zu DTS HD Premium Sound.

Vollendetes europäisches Design

Die feinen Proportionen und die verwendeten Premium-Materialien verleihen dem 9002 eine sehr leichte, fast schwebende Optik, was durch den neuen „Open-Frame“-Fuß aus gebürstetem Aluminium noch unterstrichen wird. Die minimalen Abmessungen des OLED-Panels in seinem dünnen Rahmen sind ebenfalls Merkmale einer Design-Philosophie für optische Leichtigkeit.

Die Gestaltung des Rahmens bietet zudem einen praktisch nahtlosen Übergang zum drei-seitigen Ambilight, was für ein intensives Seherlebnis ideal ist.

Die Serien 7000 des Modelljahres 2017

Die Serien 7000 der ultraschlanken Edge LED-UHD-TVs verfügen bereits über zahlreiche Merkmale der Philips High-End-TVs und zeichnen sich durch vollendetes Design, Metallfinish, hervorragende Bild- und Klangqualität in einem mittleren Preissegment aus. Innerhalb der Serien 7000 stellt das Modell 7502 das Flaggschiff dar und wird in den Bilddiagonalen 49, 55 und 65 Zoll verfügbar sein. Der 6 ist der zweite Philips TV, der über die neue High-End P5 Picture Processing Engine verfügt, die gegenüber der vorherigen, führenden Perfect Pixel Ultra HD-Engine eine Leistungssteigerung von 50 Prozent bietet. Die P5 Engine und das Wide Color Gamut-Panel zeigen eine hervorragende Bildqualität mit respektablen 400 Nit Leuchtdichte, womit der 7502 problemlos den Philips HDR Premium-Standard sowohl für HDR10- als auch für HLG-Inhalte erreicht. Dank des ultraschlanken Rahmens verbindet sich das drei-seitige Ambilight direkt mit der Handlung auf dem Bildschirm und intensiviert auf diese Weise das Seherlebnis.

Philips PUS7502 Philips TV Neuheiten 2017

Auch der 7502 zeigt europäisches Design in seiner besten Form und begeistert mit seinem dunklen gebürsteten Aluminium-Finish und einem minimalistischen Open-Frame Standfuß.Der 7502 bietet das „Visible Sound“-Konzept mittels einer schlanken, nach vorne gerichteten Soundbar. Die Ausstattung umfasst dabei die einzigartigen Triple-Ring-Treiber auf der Rückseite des Gerätes in Verbindung mit einem 45-Watt-Verstärker. Das Ergebnis ist eine ausgesprochen gute Stereowirkung mit einem tiefen Bass und bester Verständlichkeit und Klarheit.

Weitere Modelle der Serien 7000 sind die 49- und 55-Zoll-Versionen des 7272.

Der 7272 verfügt über die Philips Pixel Precise Ultra HD-Engine, zu der auch die Technologien Perfect Natural Motion und Micro Dimming Pro gehören. Ein Helligkeitswert von 400 Nit verspricht in Verbindung mit der HDR10-Funktionalität eine exzellente Kontrastwiedergabe. Zudem erfüllt der 7272 auch die Kriterien für den Philips HDR Plus-Standard. Passend dazu überzeugt das Modell mit 20-Watt-Leistung beim Sound sowie der Kompatibilität zu DTS Premium Sound und spricht damit anspruchsvolle Nutzer an. Das exklusive Philips Ambilight kommt beim 7272 in seiner drei-seitigen Version. In seiner faszinierenden Wirkung wird es unterstützt durch das elegante Gerätedesign mit schmalem Rahmen und einem bogenförmigen Fuß.

Philips PUS7272 Philips TV Neuheiten 2017

Alle Modelle der neuen Serien 7000 basieren auf Marshmallow, der neuesten Version des Android Smart TV-Systems, was beispielsweise die Wiedergabe von UHD-Inhalten mit HDR über Netflix möglich macht. Die schnelle Hardware bietet Quad Core-Processing und 16 GB internen Speicher, der über eine externe Festplatte erweitert werden kann.

Die Serien 6400: Philips TV Neuheiten 2017

Innerhalb der Serien 6400 des Modelljahres 2017 ist das Modell 6482 in den Größen 49 und 55 Zoll das Flaggschiff. Zahlreiche Merkmale des 6482 sind normalerweise Modellen der höheren Preisklassen vorbehalten. Dazu gehören Ambilight, ein Wide Color Gamut-Display mit einer Maximalhelligkeit von 400 Nit sowie ein 14-Bit-Color-Processing, was in Summe die Anforderungen des anspruchsvollen Philips HDR Premium-Status erfüllt. Die Bildqualität überzeugt mit ihrer quellenunabhängigen Schärfe sowie mit natürlichen, lebendigen Farben und flüssigen Bewegungen. Verantwortlich dafür ist die Pixel Plus Ultra HD-Engine mit dem Micro Dimming Pro System.

Philips PUS6482 Philips TV Neuheiten 2017

Auch der 6482 zeichnet sich durch elegante Designelemente aus und überzeugt mit seinem schlanken Chassis und dem Finish in hellem Silber. Auch hier kommt „Visible Sound“ in Form einer filigranen Soundbar zum Einsatz, die durch Double-Ringer-Treiber auf der Rückseite des TVs und einen 25-Watt-Verstärker für einen klaren und kraftvollen Stereo-Klang unterstützt werden.
Weitere Modelle der Serien 6400 sind der 6452 mit UHD-Auflösung in den Bilddiagonalen 43, 49 und 55 Zoll und der 6412 ebenfalls mit UHD in 43, 49, 55 und 65 Zoll. Beide Modelle bieten die Pixel Plus Ultra HD-Engine und Micro Dimming Pro für schärfere Bilder, natürliche Farben und flüssige Bewegungen.

Alle UHD-TVs der 6400 Serien – bis auf den 6482 – entsprechen dem Philips HDR Plus-Standard für HDR10-Inhalte.

Auch die Soundqualität kann mit einer Leistung von 20 Watt voll überzeugen. Der 6412 bietet zudem die patentierte Philips Triple-Ring-Technologie für tiefe Bässe und feinste Details. Die Modelle 6452 und 6412 zeigen sich in stylishem Silber und begeistern mit Ambilight in der zweiseitigen Version. Das Einstiegsmodell der Serien 6400 im Modelljahr 2017 ist der 6402 Full HD mit 32 Zoll-Bilddiagonale. Alle 6400 basieren auf Android TV in der Version Marshmallow, das jetzt auch die Wiedergabe von HDR-Inhalten beispielsweise von Netflix erlaubt. Der 6482 und 6412 bieten einen internen Speicher von 16 GB, während der 6452 und 6402 mit 8 GB ausgestattet sind. Für alle Modelle besteht die Möglichkeit, den Speicher über den Anschluss einer externen Festplatte zu erweitern.

 

Ultra HD Blu-ray Player DMP-UB404
,

Ultra HD Blu-ray Player DMP-UB404

Mehr Farben, mehr Details und mehr Bilddynamik dank HDR: die UHD Blu-ray Disc macht neue Lust auf Kinoabende auf dem eigenen Sofa. Mit dem DMP-UB404 stellt Technologieführer Panasonic bereits seinen dritten UHD Blu-ray Player vor und rundet sein Portfolio damit nach unten ab. Filmfans können sich auf eine exzellente Performance freuen. Zum einen ist der Panasonic Newcomer Ultra HD Premium zertifiziert. Zum anderen steckt in ihm viel Können der überragend getesteten Panasonic High-End Modelle UB900 und UB704 aus dem Vorjahr. Auch im Musik- und Videostreaming ist der UB404 natürlich zuhause. Ultrahochauflösende Filme beziehen Heimcineasten z.B. über den 4K Video-on-Demand-Dienst Netflix.

 Ultra HD Blu-ray Player DMP-UB404

Mit seinem HCX (Home Cinema Experience) Prozessor holt der Panasonic UB404 jedes Detail aus dem neuen UHD Blu-ray Format heraus. Ist es im Heimkino zu hell, macht die neue, dynamische HDR-Anpassung mehr Details und Farben in dunklen Bildbereichen sichtbar.

Panasonic setzt beim DMP-UB404 – ebenso wie bei seinen UHD Blu-ray Recordern und TVs – auf die HDR-Technologien HDR10 und Hybrid Log Gamma (HLG). Damit ist der Player für das wachsende Angebot an UHD Blu-ray Filmen und zukünftiges UHD Fernsehprogramm bestens gerüstet.

Selbst auf 4K UHD Fernsehern, die kein HDR unterstützen, können Filmfans von UHD Blu-ray Disc dank optimierter Farbton-Zuordnung (Optimized Tone Remapping) ein fantastisches, HDR-ähnliches Bild genießen. Selbstverständlich spielt der DMP-UB404 auch konventionelle Blu-ray Discs, DVDs sowie CDs ab und sorgt mit kurzen Ladezeiten für Spaß ab der ersten Sekunde.

Über WLAN bietet der Panasonic UHD Player ein breites Angebot an Internet Apps sowie Zugang zu Musikstreaming und 4K Video-on-Demand-Diensten. Außerdem lässt sich der UB404 spielend leicht ins Heimnetzwerk integrieren. Als DLNA Client greift er beispielsweise auf Inhalte zu, die auf einer NAS Festplatte oder einem Panasonic Recorder gespeichert sind.

Für die Wiedergabe zahlreicher Audio- und Videoformate von externen Geräten und Speichermedien stehen ein USB 3.0 sowie ein USB 2.0 Anschluss zur Verfügung. 4K Filmer und Fotografen können z.B. direkt ihre Kamera über USB anschließen, um 4K Videos (MP4) und Fotos (JPG) anzusehen.

Ultra HD Blu-ray Player DMP-UB404

Auch für Musikfans ist der UB404 eine überaus interessante Option. Der Player muss nur an das Heim-Audiosystem angeschlossen werden, um Musikquellen in Studio Master Qualität wiederzugeben. Der Panasonic UHD Player unterstützt neben den hochauflösenden Audioformaten WAV, FLAC, MP3, AAC und WMA auch die Formate DSD (5.6 MHz/2.8 MHz) und ALAC. Die Tonausgabe erfolgt wahlweise über einen optischen Digitalausgang oder den eigens für rauschfreie Audio-Ausgaben integrierten zweiten HDMI-Ausgang. Der UB404 simuliert sogar den unverwechselbaren, warmen Klang eines Röhrenverstärkers naturgetreu. Sechs verschiedene Sounds von Vakuumröhren mit 96-kHz/192-kHz Upsampling stehen zur Verfügung.

Seine Fülle an fortschrittlichen Technologien vereint der UB404 in einem kompakten Body mit Glass Cut Design. Die facettierte Front gibt dem Player ein eigenes Gesicht, das optisch mit jedem Flachbildfernseher harmoniert.

Der Panasonic DMP-UB404 kommt im April 2017 für 349 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) und wird dann bei uns erhältlich sein. Vorbestellt werden kann das Gerät ab sofort in unseren Shop oder im Fachgeschäft in der Bremer Überseestadt – An der Reeperbahn 6 – 28217 Bremen

Erster UHD Blu-ray Recorder DMR-UBS90
,

Erster UHD Blu-ray Recorder DMR-UBS90

Premiere auf der Panasonic Convention 2017. In Frankfurt a.M. stellt das Unternehmen seine ersten UHD Blu-ray Recorder DMR-UBS90 (DVB-S/S2) und DMR-UBC90 (DVB-C/DVB-T2 HD) vor. Damit führt Panasonic sein einzigartiges Produktkonzept aus Empfangen, Aufnehmen und Archivieren mit einem Gerät in die nächste Ära. Die neuen High-End Recorder sind bereits in der Lage, Ultra HD TV-Signale zu empfangen und aufzunehmen. Beide tragen zudem das Ultra HD Premium Logo der UHD Alliance. Filmfans können sich also auf ein originalgetreues Heimkinovergnügen von UHD Blu-ray Disc freuen. Selbstverständlich sind die Neuheiten voll abwärtskompatibel bis zur CD. Zudem unterstützen sie 4K Video-on-Demand-Dienste wie z.B. Netflix.

Erster UHD Blu-ray Recorder DMR-UBS90

Die Top-Recorder von Panasonic sind mit Triple Tunern ausgestattet, die sowohl UHD, HDTV als auch TV-Programme mit Standardauflösung empfangen und aufnehmen können. Die neue Generation der Recorder ist dank HLG (Hybrid Log Gamma) Unterstützung ebenfalls perfekt vorbereitet, zukünftige UHD Sender mit HDR (High Dynamic Range) zu verarbeiten. Panasonic bietet außerdem die einzigartige Möglichkeit, die Aufnahmen von der integrierten Festplatte zur Langzeit-Archivierung auf Blu-ray Disc oder DVD zu brennen.

Wer heute knackscharfe HDR-Bilder auf seinem TV-Gerät genießen will, nutzt z.B. den 4K Video-on-Demand-Dienst Netflix oder legt eine UHD Blu-ray Disc ein. Dann erwartet den Zuschauer ein spektakuläres Seherlebnis. Die neuen Recorder sind von der UHD Alliance „Ultra HD Premium“ zertifiziert und bringen Inhalte originalgetreu auf den Bildschirm. Eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel, HDR (HDR10) sowie über eine Milliarde darstellbare Farbtöne (10-bit) ergeben lebensechte Bilder mit Tiefenwirkung.

Mit dem neu entwickelten HCX (Home Cinema Experience) Prozessor stellt Panasonic sicher, dass die riesigen Datenmengen einer Ultra HD Blu-ray mit jeder Nuance und jedem Detail exakt so wiedergegeben werden, wie der Filmemacher es beabsichtigt hat. Die Chrominanz- und Farbabstufungsprozesse wurden eigens vom Panasonic Hollywood Laboratory feinjustiert. Der HCX Prozessor sorgt sogar auf TV-Geräten ohne HDR für dynamischere Bilder bei Wiedergaben von UHD Blu-ray Disc. Ist es im Heimkino zu hell, macht die HDR-Anpassung mehr Details und Farben in dunklen Bildbereichen sichtbar.

Erster UHD Blu-ray Recorder DMR-UBS90

Auf ihren 2 TB Festplatten zeichnen der UBS90 und UBC90 bis zu drei Sendungen parallel auf – insgesamt bis zu 151 Stunden in Ultra HD oder 847 Stunden in Standardauflösung. Eine Speichererweiterung ist durch den Anschluss einer externen USB-Festplatte möglich. Die Programmierung erfolgt kinderleicht per Knopfdruck über die integrierte elektronische Programmzeitschrift (EPG), mittels Stichwort-Aufnahme oder per App sogar aus der Ferne.

Die beiden Panasonic Neuheiten zeigen Sendungen nicht nur zum Wunschzeitpunkt, sondern sogar am Wunschort. Per TV>IP Serverfunktion kommen die Aufnahmen und das laufende Programm zuhause in jeden Raum. TV Anywhere macht Sendungen – aufgenommen oder live – sogar außer Haus auf jedem internetfähigen Mobilgerät verfügbar. Die neue Recorder-Generation ist jetzt in der Lage, gleichzeitig eine Sendung zuhause und eine Sendung außer Haus zu streamen.

Über WLAN stehen Nutzern zahlreiche Webdienste wie Video- und Musikstreaming, Spiele und alle möglichen Unterhaltungs- und Informations-Apps offen. Zudem wird DLNA (Server/Client) unterstützt. So teilen die Panasonic Recorder im eigenen Netzwerk Fotos, Videos und Musik mit anderen angeschlossenen Geräten.

4K Filmer und Fotografen spielen ihre ultrahochauflösenden Videos (MP4) und Fotos (JPG) direkt aus der Kamera über den frontseitigen USB 3.0-Anschluss zu. Alternativ kann die Wiedergabe auch von Speicherkarte erfolgen.

Beide UHD Blu-ray Recorder sind für die Wiedergabe diverser hochauflösender Audioformate ausgelegt. Zusätzlich zu WAV, FLAC, MP3, AAC und WMA werden auch DSD (5.6 MHz/2.8 MHz) und ALAC verarbeitet. Die Recorder müssen nur an das Heim-Audiosystem angeschlossen werden, um Musikquellen in Studio Master Qualität auszugeben. Für eine reine Audio-Ausgabe sind Twin HDMI Anschlüsse integriert. Audio- und Videosignale werden so getrennt voneinander verarbeitet.

Panasonic führt die beiden High-End UHD Blu-ray Recorder DMR-UBS/UBC90 im April 2017 für jeweils 999 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) ein.

Weitere Recorder Neuheiten 2017

Ebenfalls im April bringt Panasonic für 849 Euro (UVP) die UHD Blu-ray Recorder DMR-UBS/UBC80 in den Handel, die in weiten Bereichen den Top-Modellen entsprechen. Sie sind mit Twin Tunern für das gleichzeitige Empfangen und Aufnahmen von zwei Programmen sowie 1 TB Festplatten ausgestattet. Verzichtet wird auf den zweiten HDMI-Anschuss für Audio und den Eingang für SD Speicherkarten.

Mit den Modellen BST765/760 (DVB-S/S2) und BCT765/760 (DVB-C) stellt Panasonic zudem direkte Nachfolger seiner Blu-ray Recorder der „7er“ Serie vor. Die Neuheiten verfügen über Twin Tuner für den HD-Empfang sowie 500 GB interner Speicher. Im Vergleich zu ihren Vorgängern aus dem Jahr 2015 bieten die neuen Recorder erweiterte TV Anywhere-Funktionen, TV>IP, Stichwort-Aufnahme und erlauben die Nutzung von Video-on-Demand-Diensten bei laufender Aufnahme. Die Markteinführung erfolgt im April 2017 für 529 Euro (UVP).

Sony VPL-VZ1000ES
, ,

Sony VPL-VZ1000ES 4K-HDR-Ultra-Kurzdistanz-Heimkinoprojektor

Sony kündigte heute mit der Einführung des leicht in jedes Heim zu integrierenden 4K-HDR-Heimkinoprojektors Sony VPL-VZ1000ES die Erweiterung seines Ultra-Kurzdistanz-Heimkinoangebots an. Der neueste innovative Laserlichtquellenprojektor von Sony ist HDR-kompatibel und bietet eine native 4K-Auflösung. Schon ab einem Abstand von ca. 15 cm von der Wand kann er ein Bild mit 254 cm (100 Zoll) Diagonale in 16:9 projizieren. Das ermöglicht ein einzigartiges Fernseherlebnis für eine Vielzahl von Heimanwendungen – vom Heimkino bis zum Wohn- oder Schlafzimmer. Nach dem Ausschalten fügt sich der kompakte und elegante Sony VPL-VZ1000ES durch sein Design nahtlos in die Einrichtung ein.

Sony VPL-VZ1000ES

„Bisher benötigten Heimkino-Enthusiasten einen speziellen Raum, um projizierte Inhalte anzusehen. Das ist nicht immer ideal, denn nicht jeder hat den Platz für eine extragroße Leinwand. Mit dem neuen Sony VPL-VZ1000ES sind diese Zeiten vorbei. Er bietet ein atemberaubendes Heimkinoerlebnis mit bis zu 120“ in Ihrem verfügbaren Wohnraum“, erklärt Thomas Issa, Product Manager bei Sony Professional Solutions Europe. „Unsere revolutionäre neue Generation von Ultra-Kurzdistanzprojektoren liefert unglaubliche 4K-HDR-Bilder aus nur wenigen Zentimetern Entfernung von der Wand und fügt sich durch das besondere Design nach dem Abschalten dezent in ihre bestehende Einrichtung ein.“

Der Sony VPL-VZ1000ES ist ca. 925 x 494 x 219 mm groß und wiegt etwa 35 kg. Er ist damit klein und leicht genug, um in nahezu jede Wohnung integriert zu werden. Diese Abmessungen sind etwa 40 % kompakter als der derzeit verfügbare Sony 4K-Ultra-Kurzdistanzprojektor LSPX-W1S – und das bei einer deutlich niedrigeren unverbindlichen Preisempfehlung. Trotz seiner kompakten Größe und des niedrigeren Preises bietet der VPL-VZ1000ES 2.500 Lumen Farblichtleistung – das ist 25 % heller als der Life Space UX-Projektor LSPX-W1S. Die zukunftsweisenden SXRD™-Panels von Sony erzeugen in Verbindung mit dem Z-Phosphor™-Laserlichtgenerator einen hohen dynamischen Kontrast für bessere Highlights und Lowlights bei HDR-Inhalten. Die Z-Phosphor-Laserlichtquelle des Projektors Sony VPL-VZ1000ES erreicht sehr viel schneller ihre Spitzenwerte in der Lichtleistung als herkömmliche Projektorlampen. Die Helligkeit und die Farbgenauigkeit bleiben ebenfalls länger konstant und die Lampe muss wesentlich seltener ausgetauscht werden.

Sony VPL-VZ1000ES

Die einzigartige Form des Sony VPL-VZ1000ES eröffnet eine ganze Reihe von neuen Einsatzmöglichkeiten. Er ist der ideale Projektor für große Darstellungen in kleinen Zimmern und auch Räumen mit hohen Decken. Da der Projektor sich zwischen dem Zuschauer und der Leinwand befindet, gibt es keine Probleme mit Schatten oder Behinderungen durch Deckenleuchten oder Ventilatoren. In modernen Häusern und Wohnungen mit großen Fenstern und begrenztem Platz an der Wand sorgt eine ausziehbare Leinwand vor dem Fenster für ein makelloses Fernseh-, Film- und Sporterlebnis.

Der 4K-HDR-Ultra-Kurzdistanz-Heimkinoprojektor Sony VPL-VZ1000ES ist ab April 2017 erhältlich und eine echte Revolution im Bereich Heimkino und Ultra-Kurzdistanzprojektion.

Technische Details des Sony VPL-VZ1000ES

Displaysystem

Displaysystem 4K SXRD-Panel, Projektionssystem

Display-Gerät

Größe des effektiven Anzeigebereichs 0,74“ x 3 SXRD
Anzahl der Pixel 26.542.080 (4.096 x 2.160 x 3) Pixel

Objektiv

Fokus Elektrisch
Zoom Elektrisch (ca. 1,02-fach)
Lens-Shift Elektronisch, Vertikal: +/-6 %, Horizontal: +/-3 %

EINGANG AUSGANG (Computer/Video/Steuerung)

HDMI (HDCP 2.2) HDMI (4 x)
Fernbedienung RS-232C, D-Sub 9-polig
LAN RJ-45, 10BASE-T/100BASE-TX
IR IN Klinkenbuchse
USB Typ A, 5V DC, max. 500 mA
Trigger Minibuchse, 12 V DC, max. 100 mA

Abmessungen (B x H x T)

Abmessungen (B x H x T) 925 mm × 218,5 mm x 493,8 mm (mit seitlichen Abdeckungen)