Beiträge

ELAC SUB 2050
,

ELAC SUB 2050 mit App Controll

Der Einstieg in die Welt der APP-kontrollierten Subwoofer: der ELAC SUB 2050 ist ein überaus kompakter und dennoch sehr leistungsfähiger Subwoofer. Das 300 mm große Chassis garantiert in Verbindung mit dem 500 W starken BASH®-Verstärker eine beeindruckende Wiedergabe des tiefsten Frequenzbereiches und ist somit die perfekte Ergänzung für kompakte Regal- und Standlautsprecher in Stereo- und Multikanalanwendungen.

ELAC SUB 2050

Der ELAC SUB 2050 ist ein richtiges Preishighlight und dies nicht nur im Bass-Bereich, sondern setzt dazu noch das I-Töpfelchen durch die App Steuerung auf.

Sie stehen im Hintergrund und geben doch den Ton an, zumindest den tiefen. Je nach Anforderung und räumlichen Gegebenheiten decken die Subwoofer von ELAC die volle Bandbreite an Leistung ab.

Überraschend schlau. Eine leicht bedienbare, doch umfassende Steuerung per App. Einfach das eigene iPhone®, das iPad® oder eine Android®- Komponente mit den neuen ELAC-Subwoofern verbinden und den Klang feinsteuern. Die passende App liefert ELAC kostenlos. Der Clou: Es sind keine komplizierten Netzwerkverbin- dungen nötig, die Verbindung wird direkt per BLE (Bluetooth® Low Energy) zwischen mobilem Gerät und Subwoofer aufgebaut.

ELAC SUB 2050ELAC SUB 2050ELAC SUB 2050ELAC SUB 2050

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bedeutet für den Nutzer: Kein anstrengendes Nachjustieren auf der Rückseite des Subwoofers, wenn beispielsweise beim Heimkinoabend mehr Bass gewünscht wird, oder in tiefer Nacht die Nachbarn ungestört bleiben sollen. Vier schnelle Sofort-Modi sind auf Fingertipp verfügbar: Normal, Music, Cinema und Night. Wer tiefer in die Möglichkeiten der App-Steuerung eintaucht, entdeckt echte Profi- Optionen. Wie beispielsweise einen parametrischen Equalizer, Low-Pass-Filter oder die individuelle Einstellung für die stromsparende Einschaltautomatik. Die vielleicht spannendste Option: Eine Kalibrierung über das im Smartphone eingebaute Mikrofon – die App lauscht auf Lautstärke, Frequenzgang sowie Reflexionen im Raum und passt den ELAC-Subwoofer optimal an.

Die neuen ELAC Woofer können direkt per Lautsprecherkabel (Links, Center, Rechts), Stereo-Cinch-Kabel, oder beim SUB 2090 auch über Stereo-XLR-Kabel angeschlossen werden. Wer komplett kabellos auskommen möchte: Die neuen High Performance Subwoofer sind mit einem ELAC Wireless Interface ausgestattet und damit vorbereitet für den kabellosen Musiktransfer.

ELAC SUB 2050 Details

 

ELAC SUB 2050 APP „SUB CONTROL“

Ihr ELAC Subwoofer weist ein fortschrittliches, digitales Bedienkonzept auf. Analoge Drehpotentiometer und Schalter wurden durch einen digitalen Signalprozessor (DSP) ersetzt. Dieser ermöglicht Ihnen so eine komfortable, wertgenaue Einstellmöglichkeit Ihres Subwoofers. Alle Parameter, wie z.B. die Lautstärke, die Übergangsfrequenz, Phase etc., aber auch die automatische Einmessfunktion, lassen sich komfortabel mit Hilfe der kostenlosen APP einstellen.

Unerwünschtes Verstellen von Bedienelementen ist durch das digitale Bedienkonzept ausgeschlossen.

Für die Steuerung des Subwoofers per APP ist keine komplizierte Anbindung an das heimische (WLAN-) Netz erforderlich. Die Steuerung erfolgt per Bluetooth® Low Energy (BLE).

Die zum Steuern des Subwoofers erforderliche APP„SUB CONTROL“ laden Sie bitte aus der entsprechenden Quelle herunter. Für Apple® iPhone®- bzw. iPod®-Anwender ist dies der Apple® App Store®, für Android®- Anwender ist dies der Google® Play Store®.

Als Suchbegriff geben Sie bitte„ELAC“ oder„SUB CONTROL“ ein und halten Sie nach dem nachfolgenden Icon Ausschau.

Bitte beachten Sie, dass Ihr mobiles Endgerät den Bluetooth® Standard 4.0 unterstützen muss. Dies ist bei den meisten Geräten der Fall, die ab Mitte 2013 im Handel erschienen sind. Schauen Sie ggf. in den Unterlagen Ihres mobilen Endgerätes nach oder kontaktieren Sie die Hersteller-Hotline.

BRAVIA XD93

Sony 4K TV Line Up 2016

André Eifler

Haben Sie noch Fragen zu den neuen 4K Flachbildschirmen? Zögern Sie nicht und schreiben Sie mir am besten einfach eine Mail an ae@heimkino-partner oder rufen Sie uns an 0421 380 396 30

Spektakuläre Bildqualität, elegantes Design und ein umfangreiches Entertainment-Angebot: Das sind die Attribute, die die neuen 4K HDR TV-Modelle von Sony am besten beschreiben. Die gelungene Kombination aus 4K Ultra HD Detailschärfe und einem beeindruckenden Kontrastumfang dank HDR (High Dynamic Range) wird im neuen Premium-Segment ergänzt durch die neue Slim Backlight Drive Technologie von Sony.

BRAVIA XD93

Sony 4K TV Line Up 2016: Auch dieses Jahr präsentiert Sony sein komplettes 4K TV Line Up Live auf der CES in Las Vegas.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleich neun neue 4K Ultra HD Fernseher hat Sony heute auf der CES präsentiert. Dank HDR-Unterstützung (High Dynamic Range) zeigen sie so scharfe, kontrastreiche und lebensechte Bilder in 4K, wie nie zuvor und sorgen so für ein Heimkinoerlebnis der Extraklasse. Neben der Bildqualität sind die neuen BRAVIA Modelle von Sony zudem durch ihr elegantes und schlankes Design und das individuelle Entertainment-Angebot dank Android TV unverwechselbar.

HDR – Der neue Standard für ein noch brillanteres Bild

Immer mehr Filme mit dem Zusatz „HDR“ werden bald bei Online-Streaming-Diensten wie Amazon Video oder Netflix zum Abruf bereit sein. Zunehmend werden Produktionen mit extrem großem Kontrastumfang auch für Filmemacher und TV-Sender interessant. Mit einem 4K HDR BRAVIA Fernseher sind Nutzer schon heute bestens vorbereitet: Sie können Filme mit extrem hohen Kontrasten, feineren Abstufungen zwischen tiefschwarzen und strahlend hellen Bereichen und noch leuchtenderen Farben darstellen, als das bisher bei TV-Geräten möglich war. Fernsehen wird im Jahr 2016 somit realistischer als je zuvor.

Die neue 4K Premium-Serie XD93 verfügt zudem über die neue Slim Backlight Drive Technologie mit X-tended Dynamic Range PRO. Diese überzeugt durch einen noch größeren Kontrast- und Farbumfang sowie noch mehr Spitzenhelligkeit bei einer dennoch extrem schlanken Bauweise: Kaum mehr als einen Zentimeter misst dieses TV-Modell an seiner schmalsten Stelle. Der XD93 ist ein Edge LED TV mit Local Dimming, schafft dank X-tended Dynamic Range PRO die dreifache Helligkeit eines gewöhnlichen Fernsehers und sorgt so für ein atemberaubendes Bilderlebnis, egal was geschaut wird.

Zusätzlich verbessert das Triluminos Display die 4K HDR Bildqualität. Durch seinen erweiterten Farbraum kann der neue Fernseher von Sony deutlich mehr Farbtöne und Nuancen zeigen. Filme und Clips sehen so sehr natürlich aus. Für eine realitätsnahe Darstellung sorgt darüber hinaus der 4K Prozessor X1. Dieser intelligente Bildverarbeitungsprozessor von Sony analysiert jedes eingehende Bildsignal und führt dynamisch jede Sekunde bis zu mehr als tausend Bildverbesserungen durch, um Filme in den Dimensionen „Detailschärfe“, „Kontrast“ und „Farbe“ zu optimieren.

Sony BRAVIA SD85

Sony BRAVIA SD85

Elegantes Design macht den Fernseher zur Stilikone 

Die neuen BRAVIA TV-Geräte überzeugen nicht nur durch ihre außergewöhnliche Bildqualität, sondern auch durch ihr elegantes, gradliniges Design, das sich perfekt in ein modernes Wohnambiente einfügt. Akzente in Champagnergold oder Silber verleihen gerade den Premium-Geräten zusätzlich eine edle Anmutung.

Beim anmutigen, dünnen XD93 schmiegt sich der Rahmen stufenlos an den Bildschirm und ist dadurch als solcher kaum zu erkennen. Alle Kabel verschwinden zudem hinter Abdeckungen. So lenkt nichts vom perfekten Heimkino-Erlebnis ab. Mit der integrierten Wandhalterung lässt sich der Fernseher mit lediglich 3,7 Zentimetern Abstand an der Wohnzimmerwand anbringen und wirkt dadurch wie ein schönes Gemälde.

Der SD85 verleiht dem 4K HDR Fernseherlebnis dank seiner leichten Wölbung eine extra Portion Intensität und ist der bislang dünnste BRAVIA Fernseher im Curved Design.

Sony BRAVIA XD93

Sony BRAVIA XD93

Grenzenloses Entertainment mit Android TV

Die Nachfrage nach zeitversetztem Fernsehen und Unterhaltung jenseits des aktuellen Fernsehprogramms wächst auch in Deutschland stetig. Damit Film- und Serienliebhaber sofort auf ihre Kosten kommen, sind auf den Android TVs von Sony die wichtigsten Video On Demand Dienste, unter anderem Netflix, Amazon Video, Maxdome und Watchever, bereits verfügbar. Je nach persönlicher Vorliebe lassen sich dann noch weitere Apps und Dienste auf dem TV-Gerät installieren. Im „Google Play” Store gibt es bereits eine Vielzahl an Apps, die speziell für die Wiedergabe auf einem großen Android TV-Bildschirm optimiert worden sind, wie beispielsweise die ARD Mediathek, 7TV, Ampya, tape.tv, Zattoo und Magine TV. Diese Android TV Apps bieten entweder direkten Zugang zu Spielen, vergangenen Fernsehsendungen in Mediatheken, zahlreichen Kinofilmen oder sogar zum aktuellen Fernsehprogramm – ausgestrahlt online und in Echtzeit. So können Besitzer eines Android TVs mithilfe spezieller Apps auch direkt über das Internet problemlos fernsehen, und zwar ohne einen Kabel- oder Satellitenanschluss beziehungsweise ohne eine DVB-T-Antenne.

BRAVIA XD94 Sony TV Line Up 2016

Mit „Google Cast“ lassen sich Smartphones und Tablets auf Knopfdruck mit Android TVs von Sony vernetzen. Durch Anklicken des „Cast“-Icons in vielen Apps werden Videos, Musik oder Fotos direkt auf dem TV wiedergeben. Hinzu kommen hunderte Android/iOS Apps, die ebenfalls Google Cast unterstützen.

Die bekannte Sprachsuche von Android TV, mit der nach Fernsehsendungen, Filmen und anderen Inhalten gesucht werden kann, ist jetzt direkt in die Hauptfernbedienung integriert. Um die Suche zu nutzen, reicht ein Tippen auf die „Voice“-Taste. Zusätzlich ist auch eine intelligente Sprachsteuerung in die Fernbedienung integriert, mit der beispielsweise auch der Sender oder vom Blu-ray Player zur PlayStation gewechselt werden kann.

Die ersten neuen BRAVIA Fernseher werden ab Frühjahr 2016 in Deutschland eingeführt.

Yamaha MusicCast
,

Yamaha MusicCast Multiroom System

Ob HiFi-Hörer, Heimkino-Enthusiast oder Multiroom-Einsteiger – MusicCast verbindet alle Musikliebhaber. Rund 12 Jahre nach der Vorstellung des ersten MusicCast Systems präsentiert Yamaha die Revolution im Netzwerk Audio Segment. Ein System basierend auf umfassender Kundenbefragung, akribischer Entwicklung und dem einzigartigen Yamaha Qualitätsanspruch, der seit der Unternehmensgründung vor über 125 Jahren die entscheidende Grundlage im Produktdesign ist.

Yamaha Music Cast

Höchste Ansprüche an die Qualität der Musikübertragung

Die Nachfrage nach unkomprimierten Audioformaten zeigt, dass musikalischer Klang immer mehr gewünscht wird. Mit MusicCast stellte Yamaha im Jahr 2003 sein erstes Multiroom-System vor und war damit der weltweit erste Hersteller, der Musik unkomprimiert in  CD-Qualität streamen konnte. Neben dem audiophilen Musikgenuss stand auch die störungs- wie latenzfreie Übertragung in jedem Raum im Fokus. Eine exzellente Tradition, in der das neue MusicCast im Jahr 2015 steht. Denn es verpflichtet sich genau diesen Tugenden: Einer hifidelen Musikwiedergabe im gesamten Haus, die das Zusammenspiel von Künstler und Instrument exzellent  reproduziert. Zudem steht eine latenzfreie Wiedergabe im Fokus, sodass sich die Lieblingsmusik im ganzen Haus wie in einem Konzertsaal genießen lässt.

Yamaha MusicCast

Multiroom mit AirPlay, Bluetooth, Spotify, Netzwerk, Audio-CD…

HiFi hat sich neu erfunden: Ob per Apple AirPlay, von Streaming-Diensten wie Spotify, aus dem Heimnetzwerk, per Bluetooth-Streaming vom Smartphone, aus dem (Internet-)Radio oder klassisch von der Audio-CD – die Lieblingsmusik kommt heute aus den verschiedensten Quellen. Als erstes Multiroom-System bietet Yamaha MusicCast die Möglichkeit jede Komponente zum zentralen Zuspieler im ganzen Haus zu machen: So können vom CD-Player, der am MusicCast Stereo Netzwerk-Receiver R-N602 angeschlossen ist, bis hin zum Fernseh-Ton von der MusicCast Soundbar YSP-1600 alle externen Quellen in jedem Raum zu hören sein. Dazu bindet MusicCast netzwerkbasierte Ressourcen wie Apple AirPlay, Bluetooth-Streaming, Streaming-Services wie Spotify, JUKE oder Napster sowie die Musikdateien aus dem Heimnetz mit ein.

Yamaha MusicCast Bluetooth

MusicCast in Soundbars, Stereo-Komponenten, AV-Receiver…

Home Entertainment wächst zusammen: Das zentrale HiFi- oder Heimkino-System im Wohnzimmer wird durch zahlreiche Audio-Systeme im ganzen Haus ergänzt. Diese Entwicklung führt Yamaha an und entwickelt mit MusicCast kein eigenes Produktportfolio, sondern integriert die Multiroom-Technologie in seine DNA. Bereits zum Start ist MusicCast in 23 verschiedene Produkte integriert. Dazu gehören klassische HiFi-Komponenten wie der Stereo Netzwerk-Receiver R-N602 oder die neuen AV-Receiver der RX-V79-Serie sowie der AVENTAGE RX-A50-Reihe. Soundbars wie die YSP-1600 oder der einzigartige Dolby Atmos Digital Sound Projector YSP-5600 unterstützen ebenfalls MusicCast. Darüber hinaus bietet Yamaha mehrere kompakte Netzwerk-Lautsprecher sowie ein aktives HiFi-Lautsprecher-Paar, die optimal für den Multiroom-Einsatz beispielsweise in der Küche, im Bad, im Schlafzimmer oder im Arbeitszimmer geeignet sind.+

Yamaha MusicCast

Das einfachste erweiterbare Multiroom-System

Ob nur zwei Komponenten im Einklang spielen sollen, oder das ganze Haus: MusicCast wächst mit seinen Aufgaben und ist jederzeit einfach erweiterbar. Wird ein neues Yamaha Audio-System gekauft, wird es zu Hause automatisch Teil von MusicCast und kann sowohl für sich, als auch im Einklang mit den anderen AV-Komponenten spielen. Dafür setzt MusicCast auf ein bestehendes Heimnetzwerk, oder errichtet ein autarkes Netz. Als Wireless Music System lassen sich die einzelnen Komponenten drahtlos miteinander verbinden; die meisten Produkte verfügen zudem über einen klassischen LAN-Anschluss für eine kabelbasierte Anbindung.

Yamaha MusicCast

Integration von Bluetooth-Lautsprechern

Viele Haushalte verfügen bereits über eine Vielzahl von Bluetooth-Soundsystemen, wie beispielsweise die Yamaha Relit- oder Restio-Serie. Mit MusicCast werden auch diese aktiven Lautsprechersysteme in das Multiroom-System einbezogen. Dafür verfügen alle MusicCast Komponenten über einen Bluetooth-Sender und -Empfänger, der je nach Anwendungszweck umgeschaltet wird. So kann das Bluetooth-Modul nicht nur für das Musikstreamen von Smartphone und Tablet genutzt werden, sondern auch zum einfachen Erweitern des MusicCast Audionetzwerks um einen beliebigen Bluetooth-Lautsprecher.

Intuitive Steuerung mit Smartphone und Tablet

Smartphone und Tablet sind die neuen Universalfernbedienungen der digitalen Welt. Und so setzt MusicCast auf eine intuitive App für Steuerung und Musik-Streaming. Alle Räume und Komponenten sind auf dem Startbildschirm übersichtlich angeordnet. So ist im Handumdrehen die Audioquelle (wie beispielsweise Spotify oder Fernseh-Ton) ausgewählt und in verschiedenen Räumen zu hören. Die  Yamaha MusicCast App ist für Apple iOS (iPhone, iPod Touch und iPad) sowie für Android Smartphones und Tablets erhältlich.

Exzellente Multiroom-Unterhaltung im Einklang mit der Natur

Bereits seit Jahrzehnten setzt sich Yamaha für ein Produktdesign im Einklang mit den Ressourcen der Erde ein. So setzt das  Traditionsunternehmen für eine lange Freude an seinen AV-Produkten auf besonders hochwertige und langlebige Komponenten. Darüber hinaus spielt der energieeffiziente Betrieb eine entscheidende Rolle: Mit dem ECOmode hat das Unternehmen bewiesen, dass Stromsparen und Musikgenuss heute im Einklang stehen. Unter diesem Leitgedanken hat Yamaha auch für MusicCast besonders energieeffiziente Schaltungen entwickelt, die den Stromverbrauch automatisch optimal anpassen und so beispielsweise den Standby-Verbrauch, im Vergleich zu anderen Multiroomsystemen, um bis zu 50 Prozent reduzieren.

MusicCast bringt zusammen, was zusammen gehört – und das auf echtem HiFi-Niveau. Yamaha hat mit der Entwicklung von MusicCast eine revolutionäre neue Generation von Audio-Produkten geschaffen, die weit mehr bietet als „nur“ Multiroom. MusicCast bindet beinahe jede denkbare Komponente in seine vernetzte Audio-Welt ein, vom HiFi-Receiver, über das Stereo-Aktivlautsprecher-System bis hin zum Dolby Atmos fähigen AV-Receiver.

R-N602: hochwertiger MusicCast Stereo-Receiver

Schon der Name der neuen Yamaha Produktwelt zeigt deutlich, was Musikliebhaber damit im ganzen Zuhause verteilen sollen: Musik in Reinform. Genau das leistet der neue R-N602 in atemberaubender Qualität. Zwei diskrete und mit jeweils 100 Watt großzügig bemessene Verstärker treiben selbst große Lautsprecher verlässlich zu Höchstleistungen an. Dabei kommen dem Receiver die aufwendige europäische Klangabstimmung sowie die hochwertigen Bauteile zugute. Audiosignale erreichen den R-N602 wahlweise über einen seiner sechs Eingänge (optisch, Koax, Phono und 3x analog) oder natürlich ganz bequem über das MusicCast Netzwerk. Zudem sind auch Streaming-Dienste wie Napster oder Spotify jederzeit verfügbar. Austeilen kann der R-N602 dabei mindestens genauso gut wie einstecken: Alle verbundenen Audioquellen stellt er dem gesamten MusicCast Netzwerk zur Verfügung.

AV-Receiver Serien RX-V und AVENTAGE: MusicCast im Heimkino

Der AV-Receiver als Herz des Heimkinos wird in Zukunft noch vielseitiger: Dank MusicCast Integration greifen die aktuellen Yamaha AV-Receiver der RX-V79er und RX-A50er Serie neben ihren zahllosen direkt angeschlossenen Quellen auch auf sämtliche MusicCast Komponenten zu. Diese Receiver sind bereits seit Mitte des Jahres im Handel verfügbar und erhalten nun zum Start von MusicCast ein kostenfreies Firmware-Upgrade, das sie zu vollwertigen Mitgliedern der neuen Produktwelt macht. Während die RX-V79 Serie auf Einsteiger und anspruchsvolle Anwender zielt, richten sich die Modelle der AVENTAGE RXA50 Reihe an audiophile Heimkino- Enthusiasten mit höchsten Klang-Ansprüchen. Auch die AV-Receiver stellen sämtliche Audiosignale angeschlossener Quellen dem ganzen Netzwerk zur Verfügung, einschließlich des Rückkanal-Tons eines verbundenen Fernsehers. Letzterer erfüllt im Zusammenspiel mit dem AV-Receiver noch eine weitere komfortable Funktion: Die Receiver verfügen in ihrem intuitiven On-Screen-Display über einen eigenen Unterpunkt für MusicCast und können so den großen Bildschirm als Schaltzentrale des gesamten Systems nutzen.

Grand PianoCraft: die nächste Generation der legendären Micro-HiFi-Serie. 

Die PianoCraft Reihe gehört zu den bekanntesten Yamaha Audio-Produkten und darf in der MusicCast Produktwelt nicht fehlen. Gleich zwei neue edle Versionen bietet Yamaha unter dem klangvollen Namen Grand PianoCraft für seine neue Multiroom Produktlinie an. Dabei lässt Yamaha sein jahrzehntelanges Know-How im Audio- und HiFi- Bereich in die neuen Modelle MCR-N670 und MCR-N870 einfließen. So bilden beim Grand PianoCraft Verstärker und CD-Player jeweils eine separate Einheit, um eine gegenseitige klangliche Beeinflussung auszuschließen. Beide Versionen verfügen – wie alle MusicCast Komponenten – über WLAN, Bluetooth und Airplay. Darüber hinaus können sie komfortabel auf zahlreiche Musikstreaming-Dienste zugreifen und diese dem gesamten Netzwerk zur Verfügung stellen. Weitere Quellen sind CD-Player, FM-Tuner, sowie per optischem Eingang, Cinch oder Stereo Miniklinke angeschlossene externe Geräte. Im Gegensatz zum MCR-N670 verfügt das MCR-N870 über einen hochwertigen USB-DAC (32 Bit, 384 kHz) und wird mit den noch leistungsstärkeren Lautsprechern NS-BP401 ausgeliefert.

NX-N500: Vollaktives HiFi Stereo-Lautsprecher-Set
Yamaha verfügt über jahrelange, detaillierte Expertise bei der Konstruktion hochwertiger HiFi-Lautsprecher und aktiver Studio-Monitore. Dieses geballte Wissen überträgt der japanische Hersteller jetzt auf den vollaktiven HiFi-Lautsprecher NX-N500. So steht dem Musikliebhaber in jedem Raum ein autarkes hifideles Audio-System mit MusicCast Anbindung zur Verfügung. Was für ein Tonstudio gut ist, beflügelt klanglich auch HiFi-Lautsprecher: So verfügen beide Einheiten des Stereo-Systems über jeweils einen eigenen Stromanschluss. Darüber hinaus beherrscht der NX-N500 internes Bi-Amping, so stehen zwei diskrete Verstärker pro Box zur Verfügung. Die Verbindung zwischen beiden Einheiten erfolgt über eine symmetrische XLR-Verbindung. Die Anschlussvielfalt des NX-N500 überzeugt ebenfalls: ein optischer Eingang und ein Stereo-Miniklinken Anschluss ermöglichen die Verbindung mit klassischen Zuspielern. Noch attraktiver ist für viele audiophile Hörer der hochwertige Steinberg USB-DAC (32 Bit, 384 kHz), über den sich PCs und Laptops direkt verbinden lassen.

Yamaha MusiCast App für einfache Steuerung mit Smartphone und Tablet
Bei aller technischen Finesse der Hardware ist die Yamaha MusicCast App für iOS und Android vor allem eines: intuitiv zu bedienen. Im individualisierbaren Startbildschirm sehen die Anwender jederzeit übersichtlich alle verfügbaren MusicCast Komponenten und deren aktuellen Status. Hier lassen sich dann auch bereits ganz einfach die Audio-Quelle wählen, die Lautstärke einstellen, sowie – bei Bedarf – weitere Detaileinstellungen vornehmen. Die Einrichtung gelingt mit der App ebenfalls im Handumdrehen: Einfach kaufen, auspacken und loslegen! Die vollaktiven Lautsprecher NX-N500 sind ab August 2015 im Handel erhältlich. Im Oktober folgen dann die beiden Versionen des Grand PianoCraft (MCR-N670 und MCRN870) sowie der Stereo-HiFi Receiver R-N602. Bereits seit Mitte des Jahres 2015 sind zahlreiche neue Modelle der RX-V79 und RX-A50 AV-Receiver-Serien verfügbar. Diese hochwertigen Heimkinozentralen sind ab sofort dank kostenfreiem Firmware Update vollständig in die MusicCast Produktwelt eingebunden.

Eine komplette Übersicht über alle neuen MusicCast Produkte finden Sie HIER.

Yamaha AV Controller APP
,

Yamaha AV Controller App im Test / Vorstellung

Zu unserem passenden Beitrag Yamaha AV Controller App gibt es nun endlich auch ein Video. Mit der Yamaha AV Controller App können aktuelle A/V Receiver von Yamaha bequem und einfach per App auf dem Handy gesteuert werden. Unseren damaligen Beitrag mit einigen Bildern finden Sie Hier.

[appbox googleplay com.yamaha.av.avcontroller][appbox appstore 418512183][appbox windowsphone 9b46214f-64ae-4bbe-9514-8b975519c38d]

 

Kompatible Geräte zur Yamaha AV Controller App:

A/V Receiver & Vorstufen

  •  CX-A5100, CX-A5000
  • RX-S600, RX-S600D
  • RX-A3050, RX-A2050, RX-A1050, RX-A850, RX-A750, RX-A550
  • RX-A3040, RX-A2040, RX-A1040, RX-A840, RX-A740
  • RX-A3030, RX-A2030, RX-A1030, RX-A830, RX-A730
  • RX-A3020, RX-A2020, RX-A1020, RX-A820, RX-A720
  • RX-A3010, RX-A2010, RX-A1010, RX-A810, RX-A710
  • RX-A3000, RX-A2000, RX-A1000
  • RX-V779, RX-V679, RX-V579, RX-V479
  • RX-V3077, RX-V2077, RX-V1077, RX-V777, RX-V677, RX-V577, RX-V477
  • RX-V3075, RX-V2075, RX-V1075, RX-V775, RX-V675, RX-V575, RX-V475, RX-V500D
  • RX-V3073, RX-V2073, RX-V1073, RX-V773, RX-V673, RX-V573, RX-V473
  • RX-V3071, RX-V2071, RX-V1071, RX-V871, RX-V771, RX-V671
  • RX-V3067, RX-V2067, RX-V1067, RX-V867
  • RX-V2065, RX-V3900, DSP-AX3900, RX-Z7, DSP-Z7
  • HTR-6068, HTR-4068
  • HTR-6067, HTR-5067, HTR-4067
  • HTR-6066, HTR-5066, HTR-4066
  • HTR-7065, HTR-6065, HTR-5065, HTR-4065
  • HTR-6064
  • HTR-9063, HTR-8063, HTR-6295
  • TSR-6750

Blu-ray Players

  • BD-S671
  • BD-A1010, BD-A1000, BD-S1067
  • BD-A1020, BD-S473, BD-S673
  • BD-A1040, BD-S477, BD-S677
Yamaha RX-A750

Hier wird der Yamaha RX-A750 wird per Tablet mit der Yamaha AV Controller gesteuert.

Natürlich kann die Yamaha AV Controller App bei uns im Fachgeschäft auf Herz und Nieren getestet werden: Heimkinopartner Bremen, 28217 Bremen

Die Yamaha Geräte sind auch in unserem Online Shop bestellbar. Hier finden Sie auch weitere Informationen bezüglich der einzelnen Serien. Hier entlang zum Yamaha Line Up 2015.

Denon HEOS Drive
,

Neuheit: HEOS Drive Multizonenverstärker

Schon öfters von uns erwähnt und nun ist er endlich da der neue HEOS Drive. Der HEOS Drive wurde speziell für professionelle, benutzerdefinierte Installationen entwickelt, damit alle vier HEOS Zonen über ein einzelnes 2-HE-Gehäuse (3,5 Zoll) versorgt werden können. Darüber hinaus bietet HEOS Drive spezielle Einstellmöglichkeiten für Einbaulautsprecher und 2.1-Systeme. Somit ist eine saubere Installation im Serverschrank ohne viele einzelne Amps möglich.

Denon HEOS Drive

Acht leistungsstarke Class D-Verstärker mit paarweiser Brückungsmöglichkeit, Rackmontagewinkel, aktive Kühlung und zwei Ethernet-Schnittstellen bei kompakter Bauform machen den HEOS Drive zur sinnvollen Wahl für den Aufbau eines Multiroom-Audiosystems im gesamten Haus. Geeignet für nahezu jeden Lautsprecher und jede Lautsprecher-Konfiguration dank eingebautem DSP-Hochpass- / Tiefpassfilter – optimale EInstellung von 2.1-Systemen und Deckenlautsprechern. Die Lautsprecherausgänge sind hochwertige Schraubklemmen, die mit Bananensteckern kompatibel sind. 4 x 12V Trigger-Ausgänge können zudem ggf. noch an die Vorverstärkerausgänge angeschlossene zusätzliche Endstufen anschalten. Das Chassis verfügt über eine Lüfterkühlung für langfristige Stabilität und Betriebssicherheit.

Dual- RJ-45 -Ethernet- LAN-Ports erlauben eine optimale Skalierbarkeit des Systems und ermöglichen die LAN-Nutzung für weitere Geräte

Der HEOS Drive wird mit abnehmbaren Füßen und Rackmount-Ohren für optimale Flexibilität geliefert.

Steuerbar ist der HEOS Drive sowohl über professionelle Steuerungssysteme als auch über die HEOS App für iOS, Android und Kindle Fire.

HEOS Drive

Features vom HEOS Drive

  • MULTIZONENVERSTÄRKER MIT 4 HEOS-ZONEN
  • 8 KANAL CLASS D-ENDSTUFE; 60 WATT AN 8 OHM, BRÜCKBAR, 4 OHM KOMPATIBEL
  • VORVERSTÄRKERAUSGÄNGE FÜR JEDE ZONE
  • ZWEI ETHERNET LAN-PORTS
  • STEREO/MONO WÄHLBAR.
  • 2 HE EINBAUHÖHE (3,5 ZOLL); RACK-OHREN IM LIEFERUMFANG
  • STEUERBAR ÜBER KOMPATIBLE HAUSSTEUERUNGSSYSTEME
  • DOLBY DIGITAL DECODER MIT STEREO-DOWNMIX

Der HEOS Drive ist auch in unserem Online Store erhältlich. Haben Sie noch Fragen? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns. Sie erreichen uns per Telefon unter 0421 / 380 396 30, per Mail bremen@heimkino-partner.de und in unserem Fachgeschäft in der Bremer Überseestadt (An der Reeperbahn 6, 28217 Bremen)

>> HEOS Drive bestellen <<