Beiträge

Technics Grand Class SU-G700
,

CES: Technics Grand Class SU-G700

Grand Class SU-G700: Technics präsentiert ultimativen Stereo-Vollverstärker für ein detailreiches Klangerlebnis

Technics präsentierte heute den neuen Stereo-Vollverstärker Grand Class SU-G700, ausgestattet mit JENO Engine (Jitter-Eliminierung und Noise-Shaping-Optimierung), LAPC (Load Adaptive Phase Calibration) und einem Audiotechnologiekonzept, das neue Maßstäbe im Bereich der unverfälschten Klangwiedergabe setzt.

Hochwertige Audiotechnologie setzt neue Maßstäbe

JENO Engine (Jitter-Eliminierung und Noise-Shaping-Optimierung)

Zur verlustfreien Übertragung der immensen Datenmenge hochauflösender Musikquellen an die Lautsprecher nutzt die Verstärkungsstufe des SU-G700 eine komplett digitale Signalverarbeitung, einschließlich einer JENO Engine, und folgt dabei dem Designkonzept der Technics Referenzsysteme.

Jitter ist ein generelles Problem bei konventionellen digitalen Verstärkern.
Der SU-G700 hingegen verfügt über eine Jitter-Unterdrückungsschaltung, die Jitter über den gesamten hörbaren Frequenzbereich eliminiert. Zudem wird eine spezielle, hochpräzise PWM-Konvertierungsschaltung für die Pulsweitenmodulation genutzt, die maßgeblich zu einer erstklassigen Klangqualität beiträgt. Durch die Optimierung von Faktoren wie Geschwindigkeit und Maß der Rauschformung und Requantisierungsfehler – basierend auf der einzigartigen Kompetenz von Technics – können die in hochauflösenden Schallquellen enthaltenen Daten verlustfrei in PWM-Signale umgewandelt werden, ohne den Dynamikbereich zu beeinträchtigen.

Durch diese Technologien lassen sich die natürlichen und feinen Nuancen der Musik wiedergeben und der Zuhörer kommt in den Genuss eines äußerst detailreichen Klangbildes.

LAPC (Load Adaptive Phase Calibration)

Die Impedanz eines Lautsprechers variiert je nach Frequenz. Daher steuert der Verstärker die Lautsprecher ohne Beeinflussung durch deren Eigenschaften. Konventionelle digitale Verstärker sind jedoch über einen Tiefpassfilter an der Endstufe mit den Lautsprechern verbunden, was sie anfällig für deren Impedanzeigenschaften macht.

Zusätzlich können zwar die Amplitudeneigenschaften konventioneller Verstärker durch negative Rückkopplung verbessert werden, die Phaseneigenschaften jedoch nicht. Daher entwickelte Technics einen Optimierungsalgorithmus, der eine Anpassung an die Impedanz der Lautsprecher vornimmt. Die ideale Impulsreaktion wird per digitaler Signalverarbeitung korrigiert, indem die Frequenz-, Amplituden- und Phaseneigenschaften des Verstärkers bei angeschlossenen Lautsprechern gemessen werden. Diese neue Technologie ermöglicht einen glatten Frequenzgang für Amplitude und Phase zu erreichen, was mit herkömmlichen Verstärkern nicht möglich ist. So entsteht ein zeitrichtiges, räumliches Klangbild.

Technics Grand Class SU-G700

Ultraschnelles, rauscharmes Hybridnetzteil

Bei einem herkömmlichen Schaltnetzteil ändert sich die Schaltfrequenz bei Lastschwankungen, um die Einschaltzeit zu steuern und die Ausgangsspannung zu stabilisieren. Diese Fluktuation der Schaltfrequenz wirkt sich negativ auf die Klangqualität aus.

Das neu entwickelte Netzteil des SU-G700 senkt durch eine feste Schaltfrequenz den Rauschanteil, der die Klangqualität beeinträchtigt. Zusätzlich enthält die zweite Stufe des Schaltnetzteils einen Längsregler, der die Ausgangsspannung stabilisiert. Dieser verwendet hochwertige, speziell gefertigte Elektrolytkondensatoren.

Darüber hinaus senkt das aktuelle Resonanztyp-Schaltnetzteil von Technics den Rauschpegel bei Schaltvorgängen. Die rauschdämpfenden Teile, zum Beispiel Kondensatoren, wurden sorgfältig ausgewählt. Durch aufwändige Maßnahmen wird Rauschen minimiert, um ein Klangbild hoher Reinheit zu erreichen.

Dreistufiger Aufbau zur Vermeidung von Interferenzen zwischen den Schaltungsblöcken und Reduzierung von Rauschen

Dreistufiger Aufbau

Integrierte Verstärker sind mit verschiedenen Schaltungen ausgestattet, die beispielsweise empfindliche Signale an den Eingängen oder hohe Ströme verarbeiten, zum Beispiel Ausgangsschaltungen und Stromversorgungsschaltungen. Der SU-G700 basiert auf einem dreistufigen Aufbau, in dem die Schaltungsblöcke abhängig vom verarbeiteten Signalpegel getrennt sind. Hierdurch werden Interferenzen zwischen den Schaltungsblöcken vermieden, sodass eine klares Klangbild entsteht.

Die hohe Steifigkeit des Chassis unterdrückt zudem die Vibration elektrischer Bauteile und beugt damit Einbußen in der Klangqualität vor.

Technics Definitive Design mit zwei großen Pegelanzeigen und großem Lautstärkeregler

Verwindungssteifes Aluminiumgehäuse

Das extrem verwindungssteife Metall-Doppelchassis besteht aus einem mit Stahlplatten bestückten Innen- und Außenchassis, das Vibrationen sowie Rauschen reduziert, welche das Klangbild beeinträchtigen würden.

Um schwere Bauteile und -gruppen tragen zu können und eine hohe Stabilität zu erzielen, besteht das Innenchassis aus einer 1,2 mm dicken Stahlplatte. Die Unterseite des Gehäuses wurde aus einer 2 mm starken Stahlplatte gefertigt. Dies verbessert die vibrationsdämpfenden Eigenschaften und senkt den Schwerpunkt. Die aus einer 7 mm starken Aluminiumplatte gefertigte Front wirkt dem Einfluss elektromagnetischer Einstreuung entgegen.

Die zwei großen Pegelanzeigen an der Front zeigen die Dynamik der Musik. Der Lautstärkeregler aus reinem Aluminium bietet eine angenehme Haptik.

Verfügbarkeit

Frühsommer 2017 (Preis noch nicht verfügbar)

Grand Class SU-G700

Akkurate Digital-Technologie

  • JENO Engine (Jitter-Eliminierung und Noise-Shaping-Optimierung)
  • LAPC (Load Adaptive Phase Calibration)
  • Ultraschnelles, rauscharmes Hybridnetzteil
  • Batteriebetriebener Taktgenerator

Rauschfreie Signalverarbeitung

  • Architektur zur Eindämmung von digitalem Rauschen
  • Optimale Schaltkreisaktivierung

Technics Definitive Design

  • Extrem verwindungssteifes Aluminiumgehäuse
  • Metall-Doppelchassis mit hoher Steifigkeit
  • 3-stufiger Aufbau zur Trennung von Netzteil, Verstärker und Signalverarbeitung

FTC-Ausgangsleistung

  • 140 W + 140 W (1 kHz, T.H.D. 0,5 %, 4 Ω, 20 kHz LPF)
  • 70 W + 70 W (1 kHz, T.H.D. 0,5 %, 8 Ω, 20 kHz LPF)

Abmessungen (B x H x T)

  • 430 x 148 x 428 mm

Gewicht

  • Ca. 12,3 kg

Anschlüsse

  • 2 x koaxialer digitaler Eingang / 2 x optischer digitaler Eingang / 2 x analoger Line-Eingang / 1 x USB-B-Eingang / Phono(MM)-Eingang
  • Analoger Pre-Ausgang / Analoger Line-Ausgang / Kopfhörerausgang

Formatunterstützung

  • USB-B: PCM bis 384 kHz, 32 Bit / DSD 2,8 MHz, 5,6 MHz, 11,2 MHz mit Asynchronous Transfer Mode
Advance Acoustic X-i125

Advance Acoustic X-i125 Stereo-Vollverstärker

Der Advance Acoustic X-i125 setz optisch und akustisch Maßstäbe, Seine blau schimmernden VU.Meter stechen sofort ins Auge und visualisieren eindrucksvoll die Kraftwerken des französischen Vorzeige-Verstärkers. Egal welche Musikrichtung: der X-i125 überzeugt mit außergewöhnlicher Dynamik und einem Detailreichtum, den man in dieser Preisklasse kaum erwartet. In punkto Konnektivität lässt der Advance Acoustic X-i125 auch dank integrierten DAC keine Wünsche offen: USB-A, optional Bluetooth (durch X-FTB01 Bluetooth Dongle), Coax, sowie alle gängigen Analog-Eingänge stehen zur Verfügung. Zusätzlich kommt der X-i125 mit 3 Jahre Garantie daher.

Advance Acoustic X-i125

Der X-i125 kann ab sofort bestellt werden. >> Mehr Information dazu Hier <<

Technische Daten Advance Acoustic X-i125

  • Ausgangsleistung 8 Ohm: 2x125W RMS
  • Ausgangsleistung 4: 2x160W RMS
  • Frequenzgang (-3dB): 10Hz-35kHz
  • Verzerrung: <0,1%
  • Signal/Rauschverhältnis: > 90 dB
  • Kanaltrennung: >80 dB
  • Eingangsimpedanz: 47K Ohm
  • Eingangsimpedanz Phono: 47K Ohm
  • D/A Wandler: Cirrus logic 8416CZZ low jitter
  • Konverter: 24bit-192kHz
  • USB D-Wandler: DAC WolfsonWM8740 – X-MOS Adaptive
  • Leistungsaufnahme: max. <500 Watt
  • Abmessung: H 17,5 x B 43 x T 32 cm
  • Gewicht: 14,4 kg

Eingänge:

  • 1x Phono
  • 1x CD
  • 1x Tuner
  • 4x AUX
  • 1x Analog PC2

Ausgänge:

  • 1x Subwoofer
  • 1x Vorverstärker
  • 1x Lautsprecherpaar
  • 1x Kopfhörer
  • 1x 15 Volt für WTX500

Digital:

  • 2x Coaxial
  • 1x Optisch
  • 1x USB-B X-MOS (asynchron)
  • 1x USB-A für USB-Sticks
  • 1x Bluetooth-Modul (X-FTB01 optional erhältlich)

Advance Acoustic X-i125

HiFi Special Edition von Marantz

HiFi Special Edition von Marantz

Marantz, einer der weltweit führenden Hersteller modernster Home Entertainment- und Premium HiFi-Lösungen, hat zwei außergewöhnliche Premium-Produkte vorgestellt, die von Markenbotschafter Ken Ishiwata inspiriert wurden. Der Stereo-Vollverstärker PM-14S1 und der SACD-Player SA-14S1 der Special Edition sind zwei neue Meilensteine in der über 60-jährigen Geschichte von Marantz. Passend zur wachsenden Verbreitung von High-Resolution-Formaten führt Marantz einen perfekt auf High-Resolution-Medien abgestimmten High-End-Player und den zugehörigen integrierten Verstärker ein.

HiFi Special Edition von Marantz

Neuauflage der ersten HiFi Special Edition von Marantz

Vor dreißig Jahren hat Marantz den ersten Special Edition-Player der Audiobranche vorgestellt: den CD-45LE. Er setzte neue Maßstäbe, indem er neue Standards für CD-Qualität definierte. Eingeführt wurde er damals als Limited Edition – LE. 30 Jahre später würdigt Marantz den HiFi Klassiker mit einer Neuauflage und präsentiert die neue 14 Series Special Edition, bestehend aus dem Super-Audio-CD-Player SA-14S1 SE und dem integrierten Premium-Stereoverstärker PM-14S1 SE. Wie ihr Vorgänger setzen die beiden Geräte höchste Maßstäbe – diesmal für High-Resolution-Dateien unter anderem in den Formaten FLAC, ALAC und DSD. Nicht nur klanglich überzeugt die Special Edition, sondern auch optisch: Besonders auffallend sind die eleganten oberen, vibrationsarmen Abdeckungen, bestehend aus massivem, 5 mm starkem Aluminium und die massiven Aluminiumfüße.

PM-14S1 SE – Stereoverstärker für höchste Ansprüche

Die Special Edition wartet mit vielen Details und Raffinessen auf. Der PM-14S1 SE ist mit den gleichen Kondensatoren ausgestattet, die sich schon beim Original-KI Pearl-Verstärker bewährt haben. Damit wird der große Ringkerntransformator optimal ergänzt. Wenn hohe Leistung gefragt ist, generiert die Einheit mühelos eine beeindruckende Sound-Welle, die den Hörer in eine realistische Klangwelt eintauchen lässt. Nach strengsten Kriterien ausgewählte Komponenten, Direkteingänge, mechanische Verbesserungen und weitere Detailverbesserungen führen zu einer perfekten Balance in Kombination mit einer sehr breiten Klangbühne und einer Musikwiedergabe, bei der keine Details verborgen bleiben. Bei der PM-14S1 Special Edition handelt es sich um einen Elite-Verstärker mit von Marantz selbst entwickelten diskreten HDAM-Stufen und extrem effizienten Signalwegen. Auch Vinyl-Fans kommen bei der neuen 14 Series auf ihre Kosten. Signale von Vinylplatten werden vom Phono-Equalizer für MM/MC-Systeme mit eigener Rückkopplungstechnologie in größter Sorgfalt verarbeitet. Auf diese Weise wird eine gleichmäßige Klangcharakteristik mit hoher Dynamik und geringem Rauschen bei allen Signalpegeln und im gesamten Frequenzbereich erreicht. Das elegante Finish wird vollendet durch die speziellen, von Marantz selbst hergestellten Lautsprecheranschlüsse aus Kupfer für mühelose und leistungsstarke Signalübertragung zu den Lautsprechern.

SACD Player SA-14S1 – der Entertainer

Die SA-14S1 Special Edition ist die perfekte Plattform für Klang in Referenzqualität sowie für den Marantz-Diskmechanismus, der exzellente CD- und SACD-Soundqualität zur Verfügung stellt. Dabei ist hervorzuheben, dass die Geräte einen D/A-Wandler enthalten, der praktisch funktionsgleich mit dem des NA-11S1 ist, der bereits von der EISA (European Imaging and Sound Association) ausgezeichnet wurde. Neben optischen und koaxialen digitalen Eingängen bietet er einen USB-B-Anschluss für direkte Verbindung zu einem PC. Über diesen Anschluss ist direktes High-Definition-Audiostreaming vom Computer möglich, so dass der D/A-Wandler und die hochwertige Audiostufe mit HDAM-SA2-Modulen als externe Soundkarte genutzt werden kann. Der USB-B-Anschluss arbeitet im asynchronen Modus und kann nicht nur 192 kHz / 24 Bit, sondern auch das Super-Audio-CD-Format DSD mit 2,8 MHz und 5,6 MHz verarbeiten. Für maximale Vielseitigkeit und Leistung hat er außerdem an der Vorderseite einen USB-Anschluss, über den MP3-, WAV- und AAC-Formate und natürlich Musik von iPod/iPhone abgespielt werden können.

Der Super-Audio-CD-Player SA-14S1 SE und der Premium-Stereoverstärker PM-14S1 SE werden ab Ende August in Gold und in Schwarz für jeweils 2.500 Euro erhältlich sein. Beide Geräte können ab sofort in unserem Online Shop bestellt werden.

Marantz PM-14S1

PM-14S1 Special Edition Stereo-Vollverstärker – Hauptfunktionen:

2 x 90 Watt (8 Ohm) / 2 x 140 Watt (4 Ohm)
Stromgegenkopplung für beste Klangqualität
Marantz eigene HDAM® SA3-Schaltungen
Robustes Premium-Gehäuse mit 5 mm starker Aluminium-Abdeckung und neuen schweren Füßen für optimalen Schutz vor Vibrationen
Stabiles Netzteil und Schottky-Dioden mit hoher Stromlieferfähigkeit
Marantz Original Kupfer-Lautsprecherterminals (SPKT-100)
Hochwertige lineare Lautstärkeregelung
MM/MC Phono-Equalizer mit eigener Stromgegenkopplungs-Technologie
Ringkerntransformator und verwindungssteifes, vibrationshemmendes Chassis
Systemfernbedienung aus eloxiertem Aluminium zur Steuerung von Verstärker und CD-Player

Marantz PM14s1

SA-14S1 Special Edition Premium SACD-Player mit USB-DAC – Hauptfunktionen:

HiFi Special Edition von Marantz

SA-CD/CD-Wiedergabe, USB-A (Front, auch für iDevices) und DAC-Mode (USB-B, opt. & koax. Digital-Eingänge) für HD-Audio-Formate
Marantz SACD-Laufwerksmechanismus für besonders akkurate Datenabtastung
USB-B-Schnittstelle im asynchronen Modus zur Nutzung des Players als hochwertige externe Soundkarte, unterstützt PCM bis zu 192kHz / 24-Bit und DSD2.8 & 5.6MHz Streaming
Analoge Ausgangsstufe mit Marantz HDAM-SA2 für beste Klangqualität
Exzellenter D/A-Wandler DSD1792 und 2 Master-Taktgeber für optimaler Präzision bei jeder Abtastrate
Robustes Premium-Gehäuse mit 5 mm starker Aluminium-Abdeckung und neuen schweren Füßen für optimalen Schutz vor Vibrationen
Ringkerntransformator und nach audiophilen Gesichtspunkten ausgewählte Bauteile
Verwindungssteifes, vibrationshemmendes Premium-Chassis
Vollständig diskret aufgebauter Kopfhörerverstärker
Systemfernbedienung aus eloxiertem Aluminium zur Steuerung von CD-Player und Verstärker

Yamaha A-S1100 Silber

Neuheit: Yamaha A-S1100

Vier Jahre lang hat Yamaha mit dem A-S1000 die Herzen und Ohren von Musikliebhabern auf der ganzen Welt erobert; jetzt präsentiert das Unternehmen mit dem A-S1100 die Nachfolge-Generation. Der Stereo-Vollverstärker mit Bi-Wiring-Option bleibt dabei den Tugenden seines vielfach prämierten Vorgängers treu: Unverändert ist der extrem hohe Qualitätsanspruch an die Verstärkung und Verarbeitung von Audiosignalen aus hochwertigen Quellen. Das spiegelt sich unter anderem eindrucksvoll in dem symmetrischen Verstärkeraufbau, der dreifach parallelen Klang- und Lautstärkenregelung sowie der außerordentlich hohen Güte der verwendeten Materialien wieder. Hinzu kommen ein weiter optimierter Elektronikaufbau, gesteigerte Ausgangsleistung, sowie edle analoge VU-Meter, welche die Energie und Dynamik der Musik eindrucksvoll aber dezent visualisieren. Letztlich sind all das aber nur technische Hilfsmittel, die vor allem eines erreichen sollen: eine Musikwiedergabe, die so nah wie möglich am Original mit all seiner Lebhaftigkeit und Emotion ist – eben den Yamaha Natural Sound.

Yamaha A-S1100 in silber schwarz

Yamaha A-S1100 in silber schwarz

Alles am A-S1100 zeugt von seinem kompromisslosen Qualitätsanspruch: der symmetrische Verstärkeraufbau inklusive MOSFETs zur Vermeidung von Polaritätsproblemen, die speziellen Bi-Wiring Lautsprecherterminals und die absolut hochwertigen Materialien, die in allen Bereichen zum Einsatz kommen. Während das Ohr sich an dem unverfälschten, klaren und präzisen Klang des A-S1100 erfreut, macht der Stereo-Vollverstärker auch optisch eine hervorragende Figur. Puristisches Design, das sich in stark akzentuierten Kipp- und Drehschaltern aus massivem Aluminium sowie analogen Pegelanzeigen niederschlägt, macht den A-S1100 zu einem unaufdringlichen aber eindrucksvollen Design-Element.

Yamaha A-S1100 Silber

Der Yamaha A-S1100 komplett in silber.

Jahrzehntelange Expertise in jeder einzelnen Note

Alle technische Finesse, die der A-S1100 vorweisen kann, hat letztlich nur ein Ziel: die jeweilige Aufnahme so detailliert und originalgetreu wie möglich wiederzugeben. Und so ist die jahrzehntelange Expertise der Yamaha Ingenieure in jedes einzelne Bauteil und seine Anordnung, jeden Fertigungsschritt und jede Abstimmung der internen Schaltungen und Software geflossen, mit dem Ziel den bestmöglichen Klang aus einer Aufzeichnung und der angeschlossenen Hardware zu holen. Der A-S1100 ist dadurch in der Lage, auch noch die feinsten Nuancen, allen Rhythmus, jede Emotion, kurz, das Herz und die Seele der Musik, einzufangen und unverfälscht wiederzugeben. Und so ist die komplexe Technik in diesem klanglich aufwendig abgestimmten Stereo-Vollverstärker nicht Selbstzweck sondern ein aus zahlreichen Bausteinen sorgfältig komponiertes Meisterwerk, das kompromisslos ein Ziel verfolgt: die absolut originalgetreue Wiedergabe – den Yamaha Natural Sound.

Yamaha A-S11000 in schwarz

So sieht der Yamaha A-S1100 in schwarz aus.

Symmetrischer Verstärker mit MOSFETs

Der Yamaha A-S1100 folgt dem Prinzip des symmetrischen Verstärkeraufbaus, um eine optimale Stereowiedergabe zu ermöglichen. Insgesamt vier separate  Verstärkereinheiten erreichen eine Gesamtleistung von bis zu 190 Watt pro Kanal. Die Ausgangselemente bestehen zudem aus MOSFETs mit gleicher Polarität auf der Plus- und Minus-Seite. Dies eliminiert Schwankungen in der Audiowiedergabe, die bei herkömmlichen Verstärkern durch unterschiedliche Polarität entstehen können. Der diskrete Aufbau des Vollverstärkers schließt darüber hinaus einen möglichen Signalverlust aus und reduziert das Rauschen auf ein nicht mehr wahrnehmbares Minimum.

Massive Lautsprecher-Terminals für höchste Verbindungsgüte

Eine natürliche Schwachstelle in vielen HiFi-Ensembles sind die Kabelverbindungen. Nicht so beim A-S1100: Speziell entwickelte Lautsprecherterminals aus massivem Messing, an denen die Kabel sicher und schnell entweder solide verschraubt oder per Bananenstecker verbunden werden können, sorgen für die bestmögliche Verbindung mit dem letzten, wichtigen Glied der Audio-Kette. Die Möglichkeiten zum Bi-Wiring bzw. zwei verschiedene Lautsprecherpaare anzuschließen, sind weitere Zeugnisse des äußerst hohen HiFi-Anspruchs des A-S1100. Selbstverständlich sind auch die vergoldeten Stereo-Cinch Audio-Eingänge von ausgezeichneter Qualität und bieten sicheren Halt sowie beste Übertragungseigenschaften.

Diskreter Phono-Verstärker für MM- und MC-Systeme

HiFi Enthusiasten wissen sehr wohl um die Vorzüge eines hochwertigen Schallplattenspielers als Quelle für fein abgestimmte Audio-Aufnahmen. Dem trägt der A-S1100 mit einem diskreten Phono-Verstärker Rechnung, der speziell für die Wiedergabe von Schallplatten abgestimmt wurde und so jeden Song zu einem herausragenden musikalischen Erlebnis macht – mitreißend, berührend und bewegend. Der Stereo-Vollverstärker ist dabei für MM- (Moving Magnet) und MC-Systeme (Moving Coil) gleichermaßen geeignet. Dafür sorgt ein entsprechender Wahlschalter direkt neben dem Phono-Anschluss auf der Rückseite.

Die Rückseite des neuen Yamaha A-S1100.

Die Rückseite des neuen Yamaha A-S1100.

Hochwertigste Materialien und Verarbeitung in Perfektion

Perfektion fängt bei der Auswahl der Materialien an. Ob es nun die MOSFETs, die hochwertigen Lautsprecher-Terminals, die fein abgestimmten Audio-Eingänge, die Schalter und Drehregler aus massivem Aluminium oder die erstklassigen Elektronik-Komponenten im Inneren des A-S1100 sind: Yamaha hat bei der Konstruktion des Stereo-Vollverstärkers nichts dem Zufall überlassen. Der A-S1100 ist somit die optimale Wahl für audiophile Hörerinnen und Hörer, die ihr HiFi-System mit einer vielseitigen, leistungsstarken und fein abgestimmten Kernkomponente ausstatten wollen.

Aufwendige Abstimmung bis zu den feinsten Details

Die beeindruckende Klangqualität, die der A-S1100 mit spielerischer Leichtigkeit erreicht, hat ihren Ursprung in der jahrzehntelangen Entwicklungserfahrung der Yamaha Ingenieure. Einen großen Anteil haben zudem die handselektierten Komponenten sowie das akribisch abgestimmte Zusammenspiel derselben. Die Yamaha Audio-Experten gehen dabei soweit, die Auswirkung unterschiedlicher Anordnung der einzelnen Elektronikkomponenten zueinander im direkten Vergleich zu bewerten – so lange, bis das Ergebnis den extrem hohen audiophilen Ansprüchen der A-S Linie genügen. Einen Eindrucksvollen Einblick in diesen letzten Entwicklungsschritt bietet Yamaha in einem kurzen Video:

https://youtu.be/1zvibQAvUwo

Der A-S1100 ist ab Juli 2015 in den Farben Silber und Schwarz verfügbar. Die hochwertigen Echtholz-Seitenteile sind jeweils mit edelstem Klavierlack überzogen. Der A-S1100 wird zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.699,00 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) angeboten.

Yamaha A-S1100 Fernbedienung

Die Fernbedienung zum neuen Stereo Vollverstärker.