Beiträge

Pioneer drei neue Mehrkanal-Receiver
,

Pioneer drei neue Mehrkanal-Receiver

Dolby Atmos, lückenlose Streaming-Ausstattung, Multi-Room: Pioneer wertet das mittlere Preissegment mit drei neuen Mehrkanal-Receiver-Modellen auf.

Pioneer versteht seinen Firmennamen als Verpflichtung: Seit vielen Jahren spielt die Firma eine Vorreiterrolle bei der Erschließung neuester Tonformate, anspruchsvollster Videostandards und modernster Streaming-Technologien. Die neuen Receiver-Modelle VSX-832, VSX-932 und VSX-LX302 stellen diese Kompetenzen erneut unter Beweis – diesmal in drei spannenden Preissegmenten: Die Receiver werden für 499€ (VSX-832), 599€ (VSX-932) sowie 799€ (VSX-LX302) im Mai 2017 auf den Markt kommen und Heimkino- wie Musikfans jeden Technologie-Wunsch erfüllen, den diese jetzt und in vorhersehbarer Zukunft hegen könnten. Schlüsselverfahren wie etwa die objektbasierten 3D-Kinoton-Formate Dolby Atmos und dts:X rücken mit den neuen Modellen zudem in noch erreichbarere Preisregionen.

Leistungsstark, hoch effizient, ausgereift: Endstufen in Direct-Energy-Bauweise
Während zum reinen Musikhören zwar höchste Klangreinheit, aber meist nur mittlere Verstärkerleistung benötigt wird, können die Endstufen für die Wiedergabe moderner Kino-Tonspuren in voller Dynamik gar nicht stark genug sein – und müssen zudem nicht nur als Stereopaar, sondern mindestens fünf- oder siebenfach vorhanden sein. Das stellt alle Hersteller von Surround-Verstärkern vor schwierige Herausforderungen – denen Pioneer mit der hauseigenen Direct-Energy-Endstufentechnik äußerst wirksam begegnet: Sieben Kanäle à 170 Watt im VSX-LX302 bzw. 130 Watt im VSX-932 und 5 Kanäle à 130 Watt im VSX-832 setzen auch an anspruchsvollen Lautsprechern jeden Klangeffekt souverän durch, zugleich bestechen die Endstufen durch kompakte Bauweise und höchste Effizienz. Das spart nicht nur Strom, sondern reduziert auch die unnötige Erwärmung des Receivers im Betrieb, was in der Praxis nicht nur die Zuverlässigkeit erhöht, sondern auch die Aufstellung des Receivers erleichtert.

Objektbasierter, einhüllender Mehrkanal-Klang auf neuestem Stand
Mit den Tonformaten Dolby Atmos und dts:X hat Kinoklang auch die dritte Dimension erobert, erlaubt also eine vollständig einhüllende, realistische Akustik mit präzise in allen Raumachsen platzierten Effekten. VSX-932 und VSX-LX302 können mit ihren sieben integrierten Endstufen vollwertige 5.2.2-Lautsprechersets antreiben, die neben Front-, Center- und Surround-Kanälen auch bis zu zwei unabhängige Subwoofer und ein Paar Height-Speaker umfassen. Letztere können auch durch indirekt strahlende „Dolby Atmos enabled“ Lautsprecher ersetzt werden – der Pioneer-eigene „Reflex Optimizer“ passt den Klang auch dann für optimale Überzeugungskraft präzise an. Mit dem VSX-832 ist nach einem Firmware-Update zudem erstmals ein fünfkanaliger Receiver Dolby Atmos-kompatibel: Mit dem neuen „Surround Enhancer“-Modus gibt der VSX-832 das 3D-Klangfeld über ein 3.1.2-Lautsprecher-System wieder, verwendet also seine Surround-Endstufen für die Height-Kanäle und erzeugt in einem aufwendigen psychoakustischen Verfahren virtuelle Surround-Kanäle. Dieser Modus eignet sich sehr gut auch für Anwender, die aus räumlichen Gründen keine Surround-Lautsprecher stellen wollen oder können.

Optimale Akustik in jeder Wohnumgebung: MCACC mit Phase Control
Die Pioneer-eigene mikrofongestützte Einmessautomatik MCACC wurde über Jahre optimiert. Es stellt im Lautsprecher-Setup Größe, Position, Pegel und Übergangsfrequenz optimal ein und neutralisiert raumakustische Probleme höchst effizient. Dabei kann der Nutzer zwischen vollautomatischer Einmessung und zahlreichen manuellen Eingriffsmöglichkeiten wählen. Weiteres Feintuning erlaubt Phase Control, das die Phasenlage der Signale im Übergangsbereich zwischen Subwoofer und Satelliten entzerrt und somit einen bruchloseren, stimmigeren Übergang im Bass ermöglicht.

Flexible Anschluss- und Einsatzmöglichkeiten
Die siebenkanaligen Modelle VSX-932 und VSX-LX302 erlauben neben dem Betrieb eines vollständigen 5.2.2-Systems auch andere sinnvolle Verwendungen ihrer integrierten Endstufen: Wer im Hauptraum etwa ein klassisches 5.1- oder 5.0-Kanal-Setup hat, kann die nicht benötigten Endstufen entweder zum Betrieb einer unabhängigen zweiten Wiedergabezone in einem Nebenraum verwenden, oder damit die beiden Frontkanäle für noch bessere Klangqualität im Bi-Amping-Modus antreiben. Auch der in allen Modellen serienmäßige MM-Phonoeingang freut all jene, die ihren Surround-Receiver auch als vollwertigen HiFi-Verstärker genießen wollen.

UltraHD-Video mit 4K-Skalierung
An allen vier HDMI-Eingängen und dem HDMI-Ausgang unterstützen die neuen Modelle höchstauflösendes 4K-Video (60p, 4:4:4, 24bit) und die Dynamikbereich- und Farbraumerweiterungen HDR10, Dolby Vision sowie BT.2020. Auch der Ultra Resolution-Videoscaler, einst dem Referenz BD-Player BDP-LX88 vorbehalten, findet sich in allen drei neuen Modellen, die damit auch aus konventionellem HD-Material überzeugende 4K UHD-Qualität errechnen können.

Riesige Streaming-Vielfalt
Trotz ihrer vielfältigen analogen wie digitalen Anschlussmöglichkeiten machen die neuen Receiver externe Quellen zum Musikhören fast komplett überflüssig. Über das integrierte Dualband-WiFi oder per Ethernet-Kabel werden sie selbst zur Musikquelle: Nativ unterstützt werden die Streamingdienste Tidal, Spotify und Deezer, die ihren Abonnenten Zugriff auf Millionen von Alben gewähren. Lokale Festplatten-Bibliotheken werden in Bestform wiedergegeben und machen dabei auch nicht vor HiRes Audio bis 192kHz/24bit-Auflösungen sowie DSD-Dateien Halt. Wer gern Radio hört, wird von dem Tausende von Sendern umfassenden Internetradio-Angebot des integrierten Dienstes TuneIn begeistert sein. Und wer den Ton seines Tablet, Smartphone oder PC an die Anlage übertragen will, findet mit AirPlay und Bluetooth stets die passende Verbindung – oder verwendet gleich die nach einem zukünftigen Firmware-Update verfügbare integrierte Chromecast-Technologie oder PlayFi für eine noch bruchlosere Einbindung vieler beliebter Musik-Apps in die Anlage.

Multi-Room ist bereits integiert
Bei der ganzen Vielfalt wäre es schade, nur in einem Zimmer daheim hören zu können. Daher können sich VSX-832, VSX-932 und VSX-LX302 per FireConnect mit weiteren Geräten zu einem das ganze Haus umspannenden Multi-Room-System vernetzen. Da FireConnect ein Hersteller-übergreifender Standard ist, gibt es geeignete Lautsprecher nicht nur von Pioneer, sondern auch von anderen Herstellern. Dabei ist immer garantiert, dass sich alle Räume präzise und latenzfrei parallel betreiben lassen, und dass im Hauptraum angeschlossene Quellen (teilweise nach einem zukünftigen Update) auch an allen anderen vernetzten Geräten nutzbar sind. So finden wichtige Multi-Room-Eigenschaften, die bisher nur einzeln zu bekommen waren – etwa größtmögliche Offenheit und intuitive Bedienung – in den Pioneer-Geräten dank FireConnect ganz selbstverständlich zusammen.

Vorbildlich leicht zu bedienen
Gegenüber früheren Modellen wurde auch der Bedienkomfort weiter verbessert: Die mitgelieferte IR-Fernbedienung des VSX-832, VSX-932 und VSX-LX302 präsentiert sich übersichtlich und aufgeräumt, und da die Receiver mit der Pioneer Remote App kompatibel sind, dürfte selbst diese vorbildliche Fernbedienung von vielen Nutzern gar nicht mehr so oft verwendet werden. Denn die kostenlose Pioneer Remote App, erhältlich für iOS und Android, bietet die volle Kontrolle über alle Funktionen des Receivers mit dem Komfort eines Touchscreens – was nebenbei den Vorteil hat, dass der TV beispielsweise beim reinen Musikhören komplett ausgeschaltet bleiben kann.

Verfügbarkeit:
Die Mehrkanal-Receiver VSX-832 (499,- EUR), VSX-932 (599,- EUR) und VSX-LX302 (799,- EUR) werden ab Mai 2017 erhältlich sein.

Yamaha MusicCast WXAD-10
,

Neuheit: Yamaha MusicCast WXAD-10

Yamaha erweitert sein MusiCast Portfolio um einen kleinen, feinen MusicCast Adapter namens MusicCast WXAD-10. Dieser ermöglicht es in Zukunft jede beliebige Anlage einfach und schnell per Cinch MusicCast fähig zu machen. Somit lassen sich gerade ältere Komponenten einfach in die MusicCast Welt mit einbinden. Zusätzlich kommt der MusicCast WXAD-10 neben diversen Streaming Möglichkeiten auch mit Bluetooth daher. Somit kann man seine Lieblingsmusik auf dem Smartphone oder Tablet einfach zum Gerät streamen.

Yamaha MusicCast WXAD-10

Mehr Informationen zum Yamaha MusicCast WXAD-10 finden Sie hier. 

Yamaha MusicCast WXAD-10

Loewe bild 5: neu, besser und wandelbar

Loewe bild 5: neu, besser und wandelbar

Mit dem Loewe bild 5 präsentiert Deutschlands Premiumhersteller für Unterhaltungselektronik einen formvollendeten High-End-Fernseher, der gleichermaßen für technische Innovationen und anspruchsvolles Design steht. So haben Interior-Freunde durch die elegante Farbauswahl noch mehr Gestaltungsspielraum: In Cappuccino oder den neuen Tönen Lichtgrau und Graphitgrau ist der Loewe bild 5 ein Designobjekt, das ideal mit einem anspruchsvollen Wohnumfeld harmoniert. Technik-Liebhaber wird die optimierte Benutzeroberfläche „Loewe os“ und die ausgereifte Loewe Assist Fernbedienung begeistern. Mit der Einführung des Loewe bild 5 beweist Loewe einmal mehr: Made in Kronach steht nicht nur für exzellente technische Innovationen, sondern auch für formvollendetes Design.

Stilvoller Auftritt

Seine hochwertige Ausführung macht den Loewe bild 5 unweigerlich zum Blickfang des Raums. Die aus gebürstetem Aluminium gefertigte Zierleiste der Lautsprecherblende sowie speziell entwickelte, austauschbare Cover-Kits, die – sofern gewünscht – für kräftigere Farbakzente sorgen, sind neben den Designfarben das Alleinstellungsmerkmal schlechthin. Wandhalterungen, Standfüße und elegante Tischlösungen bieten diverse Aufstell- sowie Nutzungsoptionen und machen Loewe bild 5 zum anpassungsfähigen Begleiter in verschiedensten Interiors. Dabei verhindert das integrierte Kabelmanagement den störenden Kabelsalat und ermöglicht eine freie Positionierung im Raum.

Vollendete Audio-Leistung und ein Sound, der unter die Haut geht 

Als Designobjekt inspirierend und ästhetisch grandios umgesetzt, setzt Loewe bild 5 mit seiner Technik Maßstäbe. Mit der klar strukturierten Benutzeroberfläche „Loewe os“ und der Loewe Assist Remote Control wird die Bedienung aller TV- und Sound-Funktionen zum Kinderspiel. Der 5.1-Audio-Mehrkanaldecoder, zahlreiche Vernetzungsfunktionen über Bluetooth sowie Streaming-Möglichkeiten wie Amazon Video, Maxdome, YouTube und TIDAL, Digital Recording DR+ mit Multi Recording Option und Instant Channel Zapping garantieren kompromissloses Home-Cinema-Feeling. Wie jedes Model von Loewe begeistert der bild 5 mit gestochen scharfen Bildern im neuesten DVB-T2 HD Übertragungsstandard. Der Feature Upgrade Stick sorgt dafür, dass sich Smartphone, Kopfhörer oder Tastatur ganz einfach per Bluetooth mit dem Loewe bild 5 verbinden lassen. Das integrierte Stereosound-Konzept mit geschlossenen Bassreflexboxen, sowie Speaker-Box mit 2×40 Watt Musikleistung, sorgt für einen faszinierenden Sound in Studioqualität.

Technische Daten

Bildschirmdiagonale: 32″ / 40″ / 48″ / 55″

Display: LCD mit E-LED-Backlight

Auflösung: Ultra HD Auflösung 3840 x 2160 (32″ Full HD Auflösung 1920 x 1080)

Empfang: DVB-T2 / DVB-C / DVB-S2 / UHD@60Hz (außer 32″)

Anschlüsse: 4 x HDMI UHD / 1 x USB 3.0 / 2 x USB 2.0 / WLAN / Bluetooth optional 32″: 3x HDMI / 1x USB 3.0 / 2 x USB 2.0 / WLAN / Bluetooth optional

Sound: 2x 40 W Musikleistung

Preis/Termine:

32″ ohne DR+: 1190 Euro / ab April 2017
32″ mit DR+: 1490 Euro / ab April 2017
40″ mit DR+: 2590 Euro / ab Februar 2017
48″ mit DR+: 2990 Euro / ab März 2017
55″ mit DR+: 3590 Euro / ab März 2017

HEOS by Denon JUKE
,

HEOS ab sofort mit JUKE

HEOS by Denon erweitert sein Streaming Dienst Portfolio mit einen weiteren Anbieter. JUKE gesellt sich neben Spotify, Deezer, Napster und Co. dazu. JUKE ist das Produkt der JUKE Entertainment GmbH, einer Tochter der Media-Saturn Deutschland GmbH. Mehr als 40 Mio. Songs, über 15.000 Filme und Serien, 1,5 Mio. E-Books und jeweils 2.400 Games und Softwareanwendungen lassen sich über JUKE digital leihen, kaufen und konsumieren. Das Musikstreamingangebot von JUKE wurde von der Stiftung Warentest (09/2016) mit der Note 1,8 zum Testsieger gekürt. Das komplette HEOS Sortiment können Sie in unseren Fachgeschäft auf Herz und Nieren testen. Sämtliche Angebotenen Geräte finden Sie auch in unseren Online Store.

HEOS by Denon JUKE

Marantz AV7703
,

Neuheiten Marantz AV7703 & SR7011

Marantz stellt mit dem neue Premium AV-Receiver und der neue AV-Vorverstärker zwei neue Geräte vor die ab November erhältlich sind

Der AV-Receiver SR7011 unterstützt alle Funktionen für die Wiedergabe der neuesten Audio- und Videoformate (von Auro-3D bis 4K) in der besonders hochwertigen Klangqualität von Marantz. Der neue Receiver und der ebenfalls neu vorgestellte AV-Vorverstärker Marantz AV7703, erfüllen alle Voraussetzungen für ein optimales Heimkinoerlebnis. Beide Modelle brillieren bei der Wiedergabe von Musik und unterstützen außerdem eine Vielzahl von Netzwerk-Streaming-Technologien, darunter die Multiroom-Technologie HEOS. Die beiden neuen Spitzenmodelle von Marantz, der SR7011  und der Marantz AV7703, sind ab November in Schwarz lieferbar. Der Marantz SR7011 wird auch in Silber-Gold verfügbar sein.

Marantz SR7011 A/V Receiver inkl. HEOS

Mehr Informationen zum Premium AV-Receiver SR7011 erhalten Sie hier.

Marantz AV7703

 

Mehr Informationen zum AV-Vorverstärker Marantz AV7703 erhalten Sie hier.

DAZN Panasonic App

Panasonic TVs ab sofort mit DAZN-App

Der Sport Streaming-Dienst ist seit dem 4. Oktober 2016 auf allen Panasonic Smart TVs ab Modelljahr 2014 mit einer eigenen App erreichbar. DAZN bringt eine Vielfalt aktueller Sportereignisse zu attraktiven Konditionen auf den Bildschirm. Der Zuschauer kann jederzeit die aufregendsten Spiele sowie seine Lieblingsteams verfolgen und erhält per Fernbedienung direkten Zugang zu Live-Veranstaltungen.

Mit DAZN baut Panasonic die Auswahl an Streaminganbietern, die direkt über den Panasonic Smart TV aufgerufen werden können, weiter aus. „Es ist uns wichtig, unseren Kunden den Zugang zu neuen Diensten so komfortabel wie möglich zu gestalten. Unsere TVs bieten uns die Möglichkeit, neue attraktive Dienste zeitnah zu integrieren,“ so Dirk Schulze, Marketing Manager TV bei Panasonic Deutschland.

Abhängig von der der Qualität der Internetverbindung steht das Sportangebot in Full HD (1080p) zur Verfügung. Voraussetzung für den Empfang ist eine Mitgliedschaft. Nähere Informationen zu dem Dienst finden Sie unter www.DAZN.com

DAZN Panasonic App