Panasonic neue OLED-TV und 4K-UHD-LCD Serien HXW904

Panasonic präsentiert mit den HZW2004 und HZW1004 zwei neue OLED-TV-Serien, die in enger Zusammenarbeit mit führenden Hollywood-Produzenten optimiert wurden und Bilder zu Hause exakt so zeigen, wie es sich die Filmemacher schon beim Dreh gedacht haben. Die OLED-TVs sind die ersten Modelle im Markt, die sowohl Dolby Vision IQ als auch den Filmmaker-Mode mit Intelligent Sensing unterstützen. Der Zuschauer genießt damit beeindruckende und brillante HDR-Bilder, egal, ob er in einem dunklen oder hellen Wohnraum zuschaut.

Zudem sind die neuen Geräte zu allen gängigen HDR-Formaten inklusive Dolby Vision und HDR10+ kompatibel. Die Feinabstimmung der neuen OLED-Geräte erfolgte zusammen mit dem führenden Hollywood-Coloristen Stefan Sonnenfeld. Die HZW2004-Serie setzt darüber hinaus nicht nur beim Bild, sondern auch beim Ton Maßstäbe. Zusätzliche integrierte nach oben abstrahlende Lautsprecher ermöglichen faszinierenden Dolby Atmos-Sound und hüllen das Wohnzimmer in eine Klanglandschaft. Darüber hinaus kann Panasonic die messerscharfe Bewegungsdarstellung durch innovatives dynamisches Einfügen von schwarzen Frames optimieren. Neben den neuen OLED-TVs stellt Panasonic drei 4K-LED-Serien (HXW944, HXW904 und HXW804) vor, die bereits ab dem Einstiegsmodell über Multi-HDR-Ultimate verfügen, um auf beeindruckende Weise das Kinobild ins Wohnzimmer zu holen.

Hollywood-Feeling in Perfektion mit Panasonic neue OLED-TV Serie

Alle neuen Panasonic OLED-TVs sind mit der aktuellsten Paneltechnologie ausgestattet und unterstützen sowohl den Filmmaker-Mode mit Intelligent Sensing als auch Dolby Vision IQ. Der von der UHD-Allianz entwickelte Filmmaker-Mode ermöglicht es dem Zuschauer, seine Filme genauso zu erleben, wie es von Regisseuren und Produzenten beabsichtigt ist. Ist diese Funktion per Fernbedienung aktiviert, werden die Bildfrequenz, das Seitenverhältnis, Farbe und Kontrast des Original-Inhalts übernommen und gleichzeitig die Rauschunterdrückung und Schärfeoptimierung ausgeschaltet. Der Filmmaker-Mode wird vom Who-is-Who der Hollywood-Regisseure unterstützt, darunter Christopher Nolan, Martin Scorsese, Patty Jenkins, Ryan Coogler, Paul Thomas Anderson und viele andere.

Aufbauend auf den Filmmaker-Mode, verwendet Pansonic innovative Sensoren im Fernsehgerät, um das Bild intelligent an das Umgebungslicht anzupassen. Während HDR-Bilder in einem beleuchteten Raum möglicherweise zu dunkel wirken und Details nicht so gut erkennbar sind, passt Panasonics Intelligent Sensing die Inhalte so genau an, als würde man in einem abgedunkelten Raum sitzen. Dies bedeutet, dass der Zuschauer auch in heller Wohnzimmerumgebung alle Details so sieht, wie es beabsichtigt ist. Um sicherzustellen, dass die Bilddarstellung genau den Intentionen der Filmemacher folgt, haben die Panasonic Ingenieure bei der Entwicklung intensiv mit zwei Hollywood-Studios zusammengearbeitet, um in jeder Umgebungssituation die bestmögliche Darstellung zu gewährleisten. Der Filmmaker-Mode mit Intelligent Sensing, den es nur bei Panasonic gibt, unterstützt Inhalte in HDR10+, HDR10, HLG und SDR.

Darüber hinaus erweitert Panasonic in seinen neuen OLED-TV-Serien die Kompatibilität der HDR-Formate um Dolby Vision IQ, das die dynamischen Dolby Vision-Metadaten nutzt, um jedes Detail im Bild perfekt an die Helligkeit des Raumes anzupassen. Zusätzlich wird die Art des Bildinhaltes in die Berechnung einbezogen. Mit Dolby Vision IQ können die Zuschauer in jeder Umgebung und bei jedem Inhalt genau das sehen, was der Produzent beabsichtigt hat.

„Dolby ist immer bestrebt, durch Innovationen das Unterhaltungserlebnis für den Zuschauer zu verbessern”, so Javier Foncillas, Vice President Commercial Partnership, Dolby Europe. „Die neueste dieser Innovationen ist Dolby Vision IQ, das sicherstellt, dass der Zuschauer das bestmögliche Fernseherlebnis bekommt, unabhängig von der Umgebungshelligkeit und dem Inhalt. Panasonic gehört zu den Ersten, der diese Technologie einsetzt.”

Mit der Unterstützung des Filmmaker-Mode mit Intelligent Sensing sowie Dolby Vision IQ können Besitzer der neuen Panasonic OLED-TVs Dolby Vision, HDR10, HDR10+, HLG und SDR-Inhalte auch in hell erleuchteten Räumen mit brillanter und detailreicher Bildqualität genießen.             

Die HZW2004-Serie kombiniert brillante Bildqualität mit atemberaubenden Klang

Nach dem großen Erfolg der letztjährigen GZW2004-Serie stattet Panasonic auch das neue Flaggschiff HZW2004 mit 360°Soundscape Pro aus. Das von Panasonic entwickelte HiFi-Audiosystem für die Wiedergabe von Dolby Atmos-Inhalten in “Tuned by Technics”-Qualität ist mit zusätzlichen nach oben abstrahlenden Lautsprechern ausgestattet. Zusammen mit zahlreichen weiteren integrierten Lautsprechern wird eine beeindruckende Klangbühne und raumfüllender Sound mit Dolby Atmos-Inhalten realisiert, der den Zuschauer mitten ins Geschehen versetzt. Nie war es einfacher, diesen atemberaubenden Sound in den eigenen vier Wänden zu erleben.

Trotz der schlanken Bauweise beeindrucken die HZW2004-TVs mit präzisem und dynamischem Klang, der durch einen kraftvollen Bass unterstützt wird. Das gesamte Soundsystem wurde zudem von den Ingenieuren der Panasonic Audio-Marke Technics optimiert und bietet dank der Technics-eigenen JENO-Engine, die auch in High End-Audiosystemen eingesetzt wird, natürlichen und detaillierten Klang. Alle neuen OLED- sowie 4K-LCD-Modelle ab HXW804-Serie bieten zudem die Anschlussmöglichkeit für einen externen Subwoofer – für alle, die sich eine noch kraftvollere Basswiedergabe wünschen.

2019 war Panasonic der erste Hersteller, der mit Multi-HDR-Ultimate alle verfügbaren HDR-Formate inklusive HDR10+ und Dolby Vision unterstützt und auch in seine 4K-LCD-Einstiegsgeräte integriert. Die Kompatibilität aller gängigen HDR-Formate setzt Panasonic auch in diesem Jahr fort und unterstützt sowohl Dolby Vision als auch HDR10+ in allen neu vorgestellten OLED- und 4K-LCD-Fernsehgeräten. Darüber hinaus verfügen die neuen Modelle über Dolby Atmos, das den Zuschauer mitten in die Handlung versetzt, in dem er von Menschen, Orten, Geräuschen und Musik umhüllt wird. Beste Verbindungsmöglichkeiten bieten HDMI 2.1-Eingänge mit ALLM (Auto Low Latency Mode), das dafür sorgt, dass beim Anschluss von kompatiblen Geräten wie Spielekonsolen automatisch der Modus mit der geringsten Latenzzeit gewählt wird. Ein dickes Plus bei schnellen Spielsituationen. Darüber hinaus unterstützen die Panasonic OLED-TVs eARC (Extended Audio Return Channel), mit dem Audio-Signale mit 7.1-Kanälen für Dolby Atmos bzw. DTS:X zu einer externen Soundbar oder Heimkino-Anlage geleitet werden.

Die Panasonic OLED-Serien HZW2004 sowie HZW1004 sind in den Bildschirmgrößen von 65 und 55 Zoll erhältlich. Sie verfügen dank des HCX Pro Intelligent-Prozessors über die innovativste Bildverarbeitung, die je bei Panasonic eingesetzt wurde und sind in der Lage, mit ihrer hohen Rechenleistung unübertroffene Details und Genauigkeiten aus dem Bild herauszuholen. Die HZW2004-Serie ist mit einem selektierten und von den Forschungs- und Entwicklungsingenieuren optimierten Master HDR OLED Professional Edition-Panel der neuesten Generation ausgestattet. Dies führt zu einer noch besseren Kontrolle der Bildparameter. Insbesondere die Spitzenhelligkeit konnte um rund 20 Prozent gesteigert werden, ebenso die durchschnittliche Helligkeit. Weiterhin wurde der Kontrast und damit der Dynamikumfang verbessert. HDR-Inhalte sehen jetzt noch eindrucksvoller aus, da die Fernseher der HZW2004-Serie in der Lage sind, sogar schwierige Szenen mit variabler Helligkeit und Kontrast zu reproduzieren.

Die neuen 4K-LCD-Serien bis hin zur Einstiegsserie HXW804, die mit dem HCX-Prozessor ausgestattet ist und in Bildgrößen von 40, 50, 58 und 65 Zoll erhältlich ist, unterstützen mit Multi-HDR-Ultimate alle gängigen HDR-Formate sowie Dolby Atmos. Die HXW904-Serie (43, 49, 55 und 65 Zoll) verfügt über das HDR Cinema Display, das noch mehr Helligkeit bietet. Die Top-Serie unter den 4K-LCD-Geräten HXW944 (43, 49, 55, 65 und 75 Zoll) überzeugt mit ihrem HDR Cinema Display Pro, dem HCX Pro Intelligent Prozessor, der auch in den OLED-TVs zum Einsatz kommt, sowie einer nativen Bildwiederholfrequenz von 100 Hz. Auf beeindruckende Art und Weise und mit rasanter Geschwindigkeit analysiert der Prozessor Farbe, Kontrast und Klarheit aller 4K-Inhalte und stellt damit sicher, dass der Zuschauer unabhängig von der Quelle immer das bestmögliche Bild sieht.

Die HXW944-TVs bieten zusätzlich Local Dimming Pro Intelligent, das den Kontrast nochmals deutlich steigert, in dem tausende virtueller Dimming-Zonen genutzt werden. Local Dimming Pro Intelligent passt sowohl die Hintergrundbeleuchtung als auch die Ansteuerung der LCDs dynamisch an, wodurch perfekte Schwarzwerte ohne Detailverlust erzielt werden.

Aus Hollywood ins Wohnzimmer


Durch die intensive Kooperation mit Stefan Sonnenfeld, Gründer und CEO von Company 3, gewährleistet Panasonic, dass der Zuschauer genau das sieht, was die Filmemacher beabsichtigt haben. Die naturgetreue Bilddarstellung von Panasonics 2020er-TVs ist das Ergebnis der Zusammenarbeit der technologischen Kompetenz von Panasonic und den Fähigkeiten von Stefan Sonnenfeld im Bereich der Farbabstimmung. Sonnenfeld gehört zu den führenden Coloristen Hollywoods und arbeitet mit den weltbesten Filmemachern zusammen. So hat er als Colorist für viele bekannte und beliebte Filme wie A Star is Born, Wonder Woman, Man of Steel, Star Wars: Das Erwachen der Macht sowie Jurassic World und viele mehr gearbeitet. Wie zahlreiche andere Coloristen verwendet er Panasonic OLED-Bildschirme als großformatige Referenzmonitore bei seiner täglichen Arbeit.

OLED-Fernseher von Panasonic sind in Studios und bei der Postproduktion auf der ganzen Welt anerkannt. Mit den neuen OLED-Modellen integriert Panasonic jetzt neue Funktionen, die sowohl Filmfans als auch Studios begeistern werden. So hat Panasonic das Intervall zwischen den Kalibrierungsschritten in den dunkelsten Bereichen reduziert und unterstützt die weltweit niedrigsten Kalibrierungspunkte 0,5% und 1,3%. Dadurch können Profis und Enthusiasten einen exakten und linearen Übergang von echtem Schwarz zu knapp über Schwarz sicherstellen.

Darüber hinaus kommt Panasonic der Bitte von Hollywood-Studios und Postproduktionshäusern nach und erlaubt es professionellen Anwendern erstmals bei einem Consumer-Modell, das Tone-Mapping abzuschalten und so das “Hard-Clipping” zu ermöglichen – eine grundlegende Funktion für den kreativen Einsatz.

Mit der Unterstützung von CalMAN PatternGen-Prüfmuster aus der Portrait Displays CalMAN-Software zusammen mit der AutoCal-Funktionalität eignen sich die Panasonic OLED-TVs perfekt für den professionellen Einsatz. Ebenso werden die Kalibrierungseinstellungen der Imaging Science Foundation (isf) wie auch die Kalibrierung von Dolby Vision-Inhalten unterstützt.

Flexibler TV-Empfang: Quattro-Tuner mit Twin-Funktion


Wie kein anderer Hersteller setzt Panasonic auf allerhöchste Flexibilität beim Fernsehempfang. Die OLED Serien sowie die HXW944 und HXW904 sind mit dem für alle Empfangswege gerüsteten Quattro Tuner mit Twin Konzept (HXW804: Quattro Tuner) ausgestattet. Damit sind die Fernsehgeräte für den Empfang von Satellit, Kabel und Antenne perfekt geeignet und eine externe Set-Top-Box, selbst bei einem Umzug und der damit eventuell verbundenen Änderung des Empfangswegs, gehört der Vergangenheit an.

Dank Twin Konzept (OLED, HXW944, HXW904) ist es darüber hinaus möglich, eine Sendung live zu schauen, während zeitgleich eine zweite auf eine USB-Festplatte aufgezeichnet wird. Sogar zwei UHD-Programme können parallel aufgenommen werden. So verpasst man garantiert keine wichtige Sendung. Zwei CI Plus Slots erlauben die Entschlüsselung von Pay TV Programmen.

Fernsehen aus dem Heimnetzwerk

Neben Satellit, Kabel und Antenne steht mit dem integrierten TV>IP Client & Server (HXW804: TV>IP Client) ein weiterer Empfangsweg zur Verfügung, der für die Verteilung und den Empfang der Programme im Heimnetzwerk sorgt und den es nur bei Panasonic gibt. Als TV>IP Client empfängt der Fernseher seine TV-Programme aus dem Heimnetzwerk, in das sie mit einem Server eingespeist werden. So kann der Zuschauer den Aufstellungsort des Gerätes völlig unabhängig von einem Antennenanschluss wählen. Als Server eingesetzt, nutzen HZW2004, HZW1004, HXW944 und HXW904 ihren zweiten Tuner, um die konventionell empfangenen Programme im Netzwerk für kompatible, mit einem Client ausgestatte Geräte, bereitzustellen. Gegenüber DLNA-Streaming bleibt bei TV>IP der volle TV-Komfort inklusive HbbTV, USB-Recording, Videotext, EPG oder der Entschlüsselung von Pay TV Programmen erhalten.

HbbTV Operator-App

Panasonic unterstützt ab der HXW804 Serie den im letzten Jahr erstmals vorgestellten HbbTV Operator App-Standard, der den täglichen Fernsehkomfort weiter vereinfacht und neue Möglichkeiten und Funktionen bietet. Auf Wunsch kann der Nutzer die HbbTV Operator App für HD+ und Xumo (für Deutschland) sowie HD Austria (für Österreich) schon bei der Installation des TVs aktivieren, so dass sie bei jedem Einschalten des TVs automatisch startet, sich perfekt in die Panasonic Bedienphilosophie integriert und die komplette Funktionalität des Anbieters bereitstellt. Mit der HbbTV Operator App können die Angebote von HD+, Xumo bzw. HD Austria ohne zusätzliche Hardware wie ein externes Modul oder Set-Top-Box und den damit verbundenen Kosten genutzt werden. Ohne Registrierung kann der Zuschauer beispielswiese alle gängigen freien sowie die im HD+ Paket enthaltenen 24 privaten HD- sowie 3 UHD-Sender für sechs Monate kostenlos empfangen. Darüber hinaus sind zahlreiche Komfortfunktionen integriert, die beim Empfang über ein externes Modul nicht möglich sind.

Beste Qualität für Sportfans

Rechtzeitig zu den olympischen Spielen 2020 in Tokyo hat Panasonic daran gearbeitet, ultraschnelle Bewegungen, wie sie beispielsweise in der Leichtathletik vorkommen, noch klarer und schärfer darzustellen. Dazu fügt Panasonic schwarze Bilder in den laufenden Inhalt ein, wodurch die Bewegungsdarstellung exakter und deutlich schärfer wird. Herkömmliche OLED-TVs nutzen diese Technik, in dem zwischen jedem Bild bewegter Inhalte ein schwarzes Bild eingefügt wird. Dank der extremen Leistungsfähigkeit des Intelligent HCX Pro-Prozessors ist Panasonic in der Lage, das eingehende Signal in Echtzeit zu analysieren und die Dauer des eingefügten schwarzen Bildes dynamisch anzupassen, damit die dargestellten Bilder harmonisch und ohne Flimmereffekt erscheinen.

Wohnraumfreundliches Design und flexible Aufstellung

Die 2020er OLED- und 4K-LCD-TVs fügen sich mit ihrem zeitlosen Design perfekt in jede Wohnumgebung ein. Die Geräte der HZW1004-Serie bieten einen Drehsockel, um den Bildschirm je nach Wohnumgebung und Sitzplatz frei zu drehen. Darüber hinaus bieten die 4K-LCD-Geräte HXW944 und HXW904 (ab 49“) das beliebte Switch-Design, bei dem der Zuschauer wählen kann, ob er die Sockelfüße in der Mitte oder am Rand des Gerätes positioniert. Eine flexible Aufstellung ist damit garantiert.

Einfache Bedienung: My Home Screen 5.0 und Sprachsteuerung

Die neuen OLED- und 4K-LCD-Modelle bieten dank der innovativen Bedienoberfläche My Home Screen 5.0 höchsten Komfort. Die neue Version verbessert die Benutzerfreundlichkeit gegenüber dem vielfach gelobten Vorgänger. Wenn beispielsweise das Symbol von Streaming-Diensten wie Netflix oder YouTube ausgewählt wird, werden automatisch Miniaturansichten der Inhalte angezeigt und können direkt gestartet werden.

Alle neuen Modelle bieten darüber hinaus den Streaming-Anbieter Xumo, der frei empfangbare internationale Fernsehkanäle in einer App bündelt.

Alle vorgestellten Panasonic OLED- und 4K-LCD-Modelle unterstützen darüber hinaus die Sprachassistenten Amazon Alexa und Google Assistant, die es dem Nutzer ermöglichen, die wichtigsten Funktionen per Sprachbefehl zu steuern. Ganz ohne die Fernbedienung zur Hand zu nehmen, lässt sich ganz einfach per Sprache beispielsweise das Gerät ein- und ausschalten, das Programm wechseln oder die Lautstärke anpassen.

Umweltaspekte

Panasonic TV-Modelle sind mit strom- und energiesparenden Funktionen ausgestattet. So werden beispielsweise angeschlossene Geräte nur dann eingeschaltet, wenn sie auch wirklich benötigt werden – getreu Panasonics Firmenphilosophie, bei der Umweltaspekte eine übergeordnete Rolle spielen.

Verfügbarkeit

OLED-TVs
TX-65HZW2004, ab Juli
TX-55HZW2004, ab Juli

TX-65HZW1004, ab Mai
TX-55HZW1004, ab Mai

4K LCD-TVs
TX-75HXW944, ab Juni
TX-65HXW944, ab Mai
TX-55HXW944, ab Mai
TX-49HXW944, ab April
TX-43HXW944, ab April

TX-65HXW904, ab April
TX-55HXW904, ab April
TX-49HXW904, ab April
TX-43HXW904, ab April

TX-65HXW804, ab April
TX-58HXW804, ab April
TX-50HXW804, ab April
TX-40HXW804, ab April

Changhong CHiQ B5U UST Laser TV im Test

Einer der größten Chinesischen Elektrionikunternehmen präsentiert mit dem ChiQ B5U UST Laser TV seinen Einstieg in den Laser Ultra-Kurz-Distanz-Projektionsmarkt. Für uns, neben dem interessanten Datenblatt, ein Grund sich dieses Gerät einmal genauer anzuschauen. Aber kommen wir vorab zum Datenblatt:

  • 1900 ANSI-Lumen
  • Laserlichtquelle mit 25.000 Stunden angegebender Laufzeit
  • 4K
  • HDR
  • 130% NTSC Farbraum
  • Zwischenbildberechnung (MEMC)
  • Augenschutz (Eye Protection Sensor)
  • Android 8.0 (Betriebssystem)
  • Relativ Kompakt mit: 485 x 325 x 135mm

Ausgepackt wirkt der doch sehr kompakte Projektor, siehe z.B. Vergleichsbilder mit dem Optoma UHZ65UST, mit seiner silber grauen Farbe sehr edel.

Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme gestaltet sich bei diesem Projektor kinderleicht. Alles anschließen, Gerät anschalten und schon kann es los gehen. Ein komplizierte Inbetriebnahme erspart uns der Ultra-Kurz-Distanz-Projektor komplett, denn ohnehin kann die Menü Sprache nicht geändert werden. Diese ist bei diesem Modell aktuell immer in Englisch. Die einfache und Simple Menü Struktur macht dies jedoch wieder wett. Mit nur wenig Handgriffen kommt man schnell in das jeweilige Menü um etwaige Einstellungen für das Bild oder auch den Sound vorzunehmen. Auch Endkunden mit wenig Englischkenntnissen finden sich schnell zurecht.

Achtung der ChiQ B5U hat keine Keystonekorrektur und auch keine Edge-Anpassung. Wichtig ist hier, dass bei der Leinwand und Projektoraufstellung einmalig ordentlich gearbeitet wird, damit das Bild komplett eingerahmt ist. Mit etwas Geschick und Geduld jedoch keine Hürde.

Changhong CHiQ B5U UST Laser TV Fernbedienung
Neben der Ein- / Ausschaltfunktion die zwei wichtigsten Tasten auf der Fernbedienung. Die Input Taste zur schnellen Auswahl der Quelle wie z.B. HDMI 1 oder HDMI 2 und die Zahnradtaste die zu den Einstellungen führt.

Menü Struktur in der Übersicht

Alle Bilder wurden schnell mit dem Smartphone gemacht

Helligkeit

Mit 1900 Lumen gibt Changhong etwas weniger Helligkeit an als die üblichen Hersteller. Umso erstaunter waren wir von der kompletten Performance. Der B5U braucht sich in dieser Kategorie wirklich nicht verstecken. Anbei ein Bild mit kompletter Beleuchtung die man noch im Vordergrund sieht. Das Bild wurde ebenfalls mit dem Smartphone gemacht. Bedingt des Digital Lightning Process sehen die Farben deswegen nicht ganz so knackig aus wie Sie in echt sind. Aber man kann ahnen, was der Changhong auch in hellen Umgebungen zu leisten vermag. Der Projektor kommt bereits ab Werk mit sehr homogenen Farben. Sicherlich lässt sich hier noch etwas mehr rauskitzeln. Wir werden uns in den nächsten Tagen genauer damit beschäftigen und ermitteln entsprechende Einstellwerte.

Zwischenbildberechnung

Neben der allgemeinen Bildperformance überrascht uns auch die durchaus gut funktionierenden Zwischenbildberechnung. Auf dem Modus “Hoch” neigt diese jedoch zu Artefaktbildungen. Wir empfehlen daher die MEMC bei diesen Projektor auf “Niedrig” bzw. “Mittel” zu stellen. Standardmäßig ist die Zwischenbildberechnung auf Hoch. Auch bei Mittel oder Niedrig kommt es zu Artefakne, jedoch äußerst selten. Im großen und ganzen bietet Changhong hier jedoch eine sehr gute Zwischenbildberechnung.

Zwischenbildberechnung

Sound

Auch der Changhong CHiQ B5U UST Laser TV wird Werksseitig bereits mit integrierten Lautsprechern ausgeliefert. Wie bei anderen Laser TVs empfehlen wir auch hier generell Soundtechnisch eine seperate Lösung. Für alle bei denen dies nicht in Frage kommt, bekommt man mit dem B5U einen mittelmäßigen Klang der in Verhältnis zum Optoma leicht hinterher hängt, jedoch immer noch besser ist als die herkömmlichen Fernsehlautsprecher.

Lautstärke Lüfter

Wir wünschen uns ja nochmal so ein wirklich flüster leisen Laser TV, aber auch in dieser Kategorie ist der B5U nicht wesentlich schlechter oder besser wie die Konkurrenz. Mit etwas Sound (man hört ja nicht ohne) wird aber auch hier der normale Geräuschpegel überdeckt. Egal wie die Laserlichtquelle beim CHiQ B5U eingestellt ist… der Geräuschpegel bleibt identisch. Auch der Eco Modus hat darauf keinen Einfluss. Gemessen bei einem Abstand von rund 2 Meter kommen wir auf moderate 26 dB.

Input Lag

Wir kamen aktuell noch nicht dazu den genauen Input Lag zu messen. Laut Herstellerangaben soll sich dieser im Gaming Mode bei 45ms bewegen. Sollte dies so stimmen, wovon wir aktuell ausgehen, steht der B5U auf der aktuellen Polposition gemessen an alle Laser TV Geräte die wir bis dato in den Händen hatten. Einen ausführlicheren Teste bezüglich Input Lag und verhalten beim zocken liefern wir zeitnahe nach.

Dolby Vision

Ingesamt verfügt der B5U über zwei Dolby Vision Moduse (Hell und Dunkel) Wir empfehlen Dolby Vision nur bei einem vollständig abgedunkelten Raum zu schauen, ansonsten wirkt das Bild gegebenfalls deutlich zu dunkel. In einen dunklen Raum kann Dolby Vision durchaus überzeugen. An die Qualität von aktuellen Fernseher kommt natürlich kein Projektor ran. Die Bildgröße macht das dann wieder wett 😉

Dolby Vision wurde mit dem neusten Update entfernt und durch eine neue HDR Optimierung ersetzt. Das Ergebnis ist ein deutlich bessere Bildperformance! 😀

Dolby Vision B5U

Fazit zum CHiQ B5U

Durchweg macht der CHiQ B5U einen positiven Eindruck und muss sich nicht hinter der Konkurrenz verstecken. Bei einem Preis von gerade mal 2399,00 EUR könnte man den Laser Ultra-Kurz-Distanz-Projektor sogar als kleines Preisleistungs-Highlight sehen. Mit der passenden Leinwand macht der kompakte Projektor ein wirklich erstaunliches Bild. Wer etwas mehr Geld ausgeben mag bekommt mit dem Optoma UHZ65UST ein etwas helleres, leiseres und smarteres Gerät. Letzteres stellt aktuell aber nicht wirklich einen Nachteil da. Mit Apple TV, Amazon Fire TV, Google Chromecast usw. gibt es jede Menge Alternativen auch dieses Gerät einfach und bequem nachzurüsten.

Absofort kann der Changhong CHiQ B5U UST Laser TV auch in unseren Fachgeschäft begutachtet und mit anderen Laser TVs verglichen werden. Gerne beraten wir Sie auch bequem per Mail oder Telefon (0421 / 380 396 30)

Online Store: Changhong CHiQ B5U UST Laser TV

Erst nächstes Jahr ist es soweit und der kleine blaue Igel flitzt auch in Deutschland über die Leinwand. Sonic the Hedgehog startet am 06.02.2020 in den deutschen Kinos. Nun gibt es erste Einblick zur Realverfilmung von Sonic der vor allen aus Videospielen bekannten Figur. Wir wünschen viel Spaß mit dem ersten Trailer.


Samsung produziert mit Culcha Candela 8K Musikvideo

Neuer Song „No Tengo Problema“ erhält unter der Regie von Manuel Cortez ein farbenfrohes und detailreiches Video in nativer 8K-Auflösung

So detailliert wie noch nie: Die Berliner Dancehall-Band Culcha Candela hat mit Unterstützung von Samsung zu ihrer neuen Single „No Tengo Problema“ ein Musikvideo gedreht – zum ersten Mal in nativer 8K-Auflösung. Das Video feierte am 7. März auf der Samsung Roadshow in Köln samt Live-Auftritt der Band Premiere. Nun steht „No Tengo Problema“ auf dem YouTube-Kanal von Culcha Candela in eindrucksvoller Qualität bereit. Mit dem Video stellt Samsung seinen Kunden nativen 8K-Inhalt bereit und kann die Qualität der Technologie so ganz einfach demonstrieren. In einem zusätzlichen Behind-the-Scences-Video wird die 8K-Technologie von Experten und Beteiligten der Produktion näher erläutert.

Color Grading
Color Grading

Die Berliner Band Culcha Candela meldet sich mit ihrer neuen Single „No Tengo Problema“ zurück. Mit Samsung stand der richtige Partner mit der passenden Technologie bereit, um das zugehörige Pop-Art-Musikvideo in Szene zu setzen und ein Setting zu kreieren, das den Anspruch von 8K gerecht wird.
„Besitzer eines Samsung QLED 8K TVs können schon heute dank 8K AI Upscaling Inhalte in 8K-Auflösung genießen und schon bald wird es weitere authentische 8K-Produktionen geben. Durch die spannende Zusammenarbeit mit Culcha Candela bieten wir 8K-Inhalt, um unseren Kunden die Qualität der Technologie zu zeigen“, sagt Sang-Won Byun, Head of Smart TV & Technical Marketing Samsung Electronics GmbH. 

HDR-Grading
HDR-Grading

8K – präzise Farbdarstellung und starke Kontraste dank HDR

„No Tengo Problema“ spielt in einem knallbunten, farbenprächtigen Setting und zeigt damit die Möglichkeiten der Quantum Dot 8K-Bildtechnologie. Die vierfach höhere Auflösung im Vergleich zu 4K ermöglicht eine differenzierte Darstellung von Inhalten und eine größere Tiefenwirkung, da dem Gehirn mit den hinzugewonnenen Details mehr Informationen für eine räumliche Darstellung geliefert werden. Mit 8K werden zudem Farben, Kontraste und natürlich die Bildauflösung in einer Qualität dargestellt, die der Realität extrem nahekommt. Mit der HDR-Darstellung werden dunkle und helle Bildareale voneinander abstrahiert und die Darstellung hierdurch ebenfalls konturiert. 

Das Video wurde Ende Februar innerhalb kurzer Zeit in den Havelstudios in Berlin-Spandau produziert. Für die Umsetzung zeichnet der renommierte Regisseur Manuel Cortez verantwortlich, der bei der Produktion des Musikvideos auf eine Red Monstro 8K-Kamera zurückgreifen konnte. Der Dreh und die Produktion wurde von 8K-Experte Marcel Gonska begleitet. In der Postproduktion konnte das Team um Cortez via HDR Grading und Color Grading das Optimale aus dem aufgenommen Material herauskitzeln. Herausfordernd war vor allem die Trennung der Lichtquellen zur gesteigerten Sättigung der Farben. Dafür wurden spezielle digitale Masken angefertigt, um Bereiche im HDR-Raum zu modellieren. Für die Nachbereitung stand ein Samsung Q900R bereit, um das Material in den einzelnen Produktionsschritten begutachten zu können. 

„Die Möglichkeiten von 8K sind enorm. Erstmals alle Nuancen, die wir uns im Storyboard überlegt haben, auch im fertigen Video in einem solch hohen Detailgrad zeigen zu können, ist eine tolle Erfahrung“, sagt Manuel Cortez.

Samsung produziert mit Culcha Candela zum ersten Mal ein Musikvideo in 8K
CES 2018: Samsung präsentiert “The Wall” – den weltweit ersten modularen 146 Zoll MicroLED TV

The Wall von Samsung ist der weltweit erste modulare 146-Zoll-TV und hat auf der CES 2018 in Las Vegas viele interessierte Blicke auf sich gezogen. Mit einer Vielzahl neuer Technologien leitet er die Zukunft des Bildschirms ein.

The Wall bündelt zahlreiche selbstleuchtende MicroLED-Chips und macht damit den Einsatz von Farbfiltern überflüssig. Diese neue Technologie ermöglicht es dem Bildschirm, existierende Displays in nahezu allen Aspekten der Bildqualität zu übertreffen. The Wall bietet dabei mit realistischen Farben und einer schnellen Reaktionszeit ein neues Seherlebnis. Das auf Modulen basierende rahmenlose Design von The Wall ermöglicht eine einfache Anpassung der Displaygröße – ganz nach den stilistischen Wünschen und der persönlichen Wohnumgebung des Nutzers. Jedes 9,37-Zoll-Modul fügt sich nahtlos in das nächste ein, ohne dabei die fein abgestimmte MicroLED-Struktur des Displays zu verändern. So bleibt die Auflösung und Bildqualität immer gleich gut, egal wie groß der Bildschirm letztendlich ist.

Weitere Eindrücke gibt es oben im Video.

Screen Innovations Zero-G ®

Screen Innovations hat schon immer etwas anders gemacht. Gegründet im Jahr 2004 aus der Garage von Ryan Gustafson, begann Screen Innovations, die Projektor-Bildschirmindustrie komplett zu revolutionieren. Mit den Black Diamond Material machte Screen Innovations auf sich aufmerksam. Über 10 Jahre später ist der Hersteller einer der globalen Big Player im Leinwand Markt. Beste Bildqualität, Planlage, gekoppelt mit einer erstklassigen Auswahl verschiedenster Tücher, bietet der Hersteller Lösungen für jede Raumsituation. Zusätzlich kann die Zero Edge mit LED Hintergrundbeleuchtung ausgestattet werden.

Mit einer großen Palette an Leinwänden und verschiedene Tuchvarianten bietet der amerikanische Hersteller ein breites Portfolio. Im weiteren Text gewähren wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Möglichkeiten die geboten werden. Wir werden den amerikanischen Marktführer in unsere Vorführung integrieren und dauerhaft im Produktverkauf und in unseren Heimkinoprojekten einsetzen. Bei weiteren Fragen rund um die verschiedenen Tücher und Leinwandmodelle können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren. Sie erreichen uns bequem per Telefon: 0421 380 396 30 oder per Mail unter service@heimkino-partner.de.

Screen Innovations Leinwände

Screen Innovations Zero Edge Black Diamond mit LED Hintergrundbeleuchtung 2.35

 

Screen Innovations Zero Edge Slate

Zero Edge Slate 16:9

 

Screen Innovations FIXED Black Diamond

FIXED Black Diamond

 

Screen Innovations Zero-G ®

Screen Innovations Zero-G

 

Screen Innovations MOTORIZED Slate

MOTORIZED Slate

 

Screen Innovations MOTORIZED Gamma

MOTORIZED Gamma

 

FIXED Solar

FIXED Solar

Motorized Solar

Motorized Solar

Eine feine Produktübersicht über die verschiedenen Leinwand Varianten, finden Sie bereits schon jetzt in unserem Onlineshop. Die Preise können bereits jetzt angefragt werden und kurzfristig ermittelt werden. Der Versand erfolgt über die USA und wir gehen von einer aktuellen Lieferzeit von 3 Wochen aus. Dazu ist es möglich, die Leinwände auch per Express bereits gegen einen fairen Aufpreis wesentlich früher abzurufen.

screen innovations

Bitte klicken zur Onlineansicht