GZW2004 - Neues Panasonic OLED Flaggschiff

Panasonic präsentiert sein neues OLED Flaggschiff mit Master HDR OLED Professional Edition Panel und HCX PRO Intelligent Processor

Auf der CES 2019 zeigt Panasonic erstmals das neue 4K OLED Flaggschiff GZW2004 mit maßgefertigtem Master HDR OLED Professional Edition Panel und Hollywood-Tuning. Der neue HCX PRO Intelligent Processor sorgt für unübertroffenen Detailreichtum und Präzision. Als weltweit erster* Fernseher unterstützt der GZW2004 zudem sämtliche HDR Standards von HDR10 und HDR10+ über Dolby Vision bis hin zu HLG und dem neuen HLG Photo Format. Ebenfalls einzigartig* sind die integrierten nach oben abstrahlenden Lautsprecher, die raumfüllenden Dolby Atmos Sound liefern. Das Audiosystem wurde zudem mit einer JENO Engine ausgestattet und trägt das „Tuned by Technics“-Label für beste Soundqualität.

Das neue Topmodell verfügt über ein Master HDR OLED Professional Edition Panel, dessen Hardware eigens von Panasonic optimiert wurde. Bis ins letzte Detail vom führenden Hollywood-Koloristen Stefan Sonnenfeld abgestimmt, besticht das neue Panel mit beispiellos präziser Farbwiedergabe sowie deutlich verbesserten Helligkeitswerten.

Der GZW2004 ist der weltweit erste* OLED TV, der die dynamischen HDR Standards HDR10+ und Dolby Vision ebenso unterstützt wie das HLG Photo Format, einen neuen Standard für Standbilder, der Fotografie und HDR Welt verschmelzen lässt.

Darüber hinaus ist der GZW2004 als erster TV mit integrierten, nach oben abstrahlenden Lautsprechern ausgestattet, die tiefen Dolby Atmos® Sound mit absoluter Leichtigkeit und Komfort garantieren. Das komplette Audiosystem wurde zudem eigens von erfahrenen Technics Ingenieuren abgestimmt.

Durch die Unterstützung der wichtigsten Sprachassistenten sowie der Smart Home-Komponenten von Crestron und Control4, empfiehlt sich der GZW2004 auch ideal für die nahtlose Einbindung in neue und bestehende Smart Home-Systeme.

Fein-Tuning durch Hollywood-Koloristen


Verfügbar mit einer Bildschirmdiagonale von 55 und 65 Zoll, vereint der neue GZW2004 die technologische Präzision von Panasonic mit den Colour-Tuning-Fähigkeiten von Stefan Sonnenfeld, Gründer und CEO von Company 3. Der erfahrene Hollywood-Kolorist hat in der Vergangenheit bereits mit einigen der besten Filmemacher der Welt zusammengearbeitet. Er zählt zu einer Handvoll Bildkünstler, denen zugeschrieben wird, allein mithilfe des Color Gradings eigene Geschichten zu erzählen und Emotionen entstehen zu lassen. Vom National Public Radio in den USA als „Da Vinci der Filme“ geehrt, hat Sonnenfeld seine Fähigkeiten in zahlreichen der bedeutendsten Produktionen des vergangenen Jahrzehnts unter Beweis gestellt, darunter in den Filmen „A Star is Born“, „Wonder Woman“, „Man of Steel“, „Beauty and the Beast“, „Star Wars: Das Erwachen der Macht“, „Jurassic World“, „300“ und viele mehr. Wie viele andere führende Koloristen nutzt Stefan Sonnenfeld OLED Screens von Panasonic als großformatige Referenzbildschirme für seine tägliche Arbeit.

Anders als herkömmliche OLED Panels wurde das Master HDR OLED Professional Edition Panel eigens von Ingenieuren aus der Forschung und Entwicklung von Panasonic optimiert. Daraus resultiert eine nochmals verbesserte Kontrolle entscheidender Parameter für die Bildqualität. Insbesondere das durchschnittliche Helligkeitslevel konnte sichtlich erhöht werden. Auch die Kontrasteinstellungen wurden nochmals mit dem Ergebnis einer höheren Dynamic Range verbessert. HDR Inhalte werden dadurch noch wirkungsvoller abgebildet. Dabei gelingt es dem GZW2004 problemlos, auch anspruchsvolle Szenen mit stark variierenden Helligkeits- und Kontrastwerten darzustellen, so etwa bei Sportübertragungen und actiongeladenen Spielfilmen. Dank der Optimierung des Panels und des Fein-Tunings durch Stefan Sonnenfeld liefert Panasonic mit dem GZW2004 eine unvergleichlich präzise Bildwiedergabe in Kinoqualität.

Nach zahlreichen Anfragen professioneller Nutzer aus Hollywood hat Panasonic die Anzahl der Kalibrierungsschritte der RGB- und Gamma-Skalen erhöht und deren Intervalle am dunkelsten Ende der Skalen reduziert. Der GZW2004 ist zudem einer der ersten Fernseher, die die CalMAN PatternGen Testmuster der CalMAN Software mit AutoCal-Funktion von Portrait Display unterstützen. Die Kalibrierungseinstellungen der Imaging Science Foundation (isf) werden ebenfalls unterstützt.

HCX PRO Intelligent Processor für optimale Panel-Kontrolle


Das HDR OLED Panel des GZW2004 wird vom leistungsstärksten Prozessor gesteuert, der jemals von Panasonic entwickelt wurde. Der HCX PRO Intelligent Processor analysiert in Höchstgeschwindigkeit Farbe, Kontrast und Klarheit von 4K Inhalten, optimiert diese und ermöglicht die absolute Kontrolle über das maßgefertigte OLED Panel. Ausgestattet mit einem noch schnelleren Dynamic LUT, ist der GZW2004 der am weitesten entwickelte Panasonic TV in puncto Auswahl und Wiedergabe der korrekten Farbe für jedes einzelne Helligkeitslevel. Auch bei schnell wechselnden Helligkeits- und Kontrastwerten liefert der GZW2004 ausnahmslos höchstakkurate Farben, mit dem Ergebnis eines optimalen Fernseherlebnisses.

Der HCX PRO Intelligent Processor ist kompatibel zu zahlreichen Standards für dynamische HDR Metadaten und garantiert seinen Nutzern bestmögliche Bilder unabhängig von ihrer Wiedergabequelle. Der GZW2004 ist dabei der weltweit erste* Fernseher, der sowohl HDR10+ als auch Dolby Vision Inhalte wiedergeben kann. Darüber hinaus unterstützt der TV auch das HLG (Hybrid Log-Gamma) Format, das voraussichtlich von den meisten TV Sendern als HDR Format übernommen werden wird. Auch HLG Photo, ein neuer Standard für Standbilder, unterstützt der GZW2004. Der Fernseher ist zudem in der Lage, HDR10 Bilder darzustellen, die üblicherweise auf UHD Blu-ray Discs und den meisten Streamingdiensten zu finden sind.

Weltweit erster TV mit integrierten nach oben abstrahlenden Lautsprechern: Kinosound mit Dolby Atmos


Der GZW2004 verfügt als weltweit erster* Fernseher über integrierte nach oben abstrahlende Lautsprecher mit Dolby Atmos-Support. Er nutzt mehrere Lautsprechereinheiten für einen immersiven, sphärischen Sound für Dolby Atmos-Inhalte.

Dolby Atmos lässt den Zuschauer aus gewöhnlichen Momenten in eine außergewöhnliche Klangwelt mit einzigartiger Audioqualität eintauchen, indem es einen raumfüllenden Sound erzeugt, der durch atemberaubende Echtheit kraftvolle und bewegende Erlebnisse schafft. Der Zuschauer fühlt sich unmittelbar in das Geschehen auf dem Bildschirm hineinversetzt, da Musik ebenso wie Geräusche von Menschen, Orten und Gegenständen lebendig wie nie wiedergegeben werden. Da Dolby Atmos direkt in den GZW2004 integriert wurde, war es nie einfacher, die Kraft dieser eindringlichen Audioerlebnisse zu Hause zu erfahren.

Ungeachtet seines beeindruckend schmalen Profils, liefert der GZW2004 einen kraftvollen und dynamischen Klang, der von einem leistungsstarken Bass ergänzt wird. Das gesamte Soundsystem wurde von erfahrenen Ingenieuren von Technics, der renommierten Audio-Marke von Panasonic, getunt. Es ist zudem mit der einzigartigen JENO Engine von Technics für akkuraten und edlen Klang ausgestattet.

Bluetooth Audio Link erlaubt darüber hinaus die kabellose Verbindung mit Bluetooth-Lautsprechern sowie mobilen Abspielgeräten.

My Home Screen 4.0: Smart TV auf neuem Niveau


Der GZW2004 verfügt über den neuen My Home Screen 4.0, der es dem Nutzer erlaubt, die gesamte Nutzeroberfläche flexibel an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Auch der Zugang zu Video-on-Demand-Diensten und Inhalten der TV Sender wurde durch eine in modernem Design überarbeitete Benutzeroberfläche (GUI Graphical User Interface) vereinfacht, die Shortcuts zum Live TV, angeschlossenen Geräten und Apps wie Netflix, Amazon und YouTube beinhaltet. Nutzer können ihre Lieblings-TV-Sender auf dem Home Screen hinzufügen oder einfach ihre Lieblingsapp auf der „My App“ Taste auf der hochwertigen Metallfernbedienung hinterlegen.

Der GZW2004 unterstützt zudem die Sprachassistenten Google Assistant und Amazon Alexa, die es dem Nutzer ermöglichen, die wichtigsten Funktionen des Fernsehers per Sprachsteuerung zu bedienen.

Quattro Tuner mit Twin-Konzept


Wie kein anderer Hersteller setzt Panasonic auf allerhöchste Flexibilität beim TV-Empfang und der Verteilung der Signale im Haus. Die OLED TV-Modelle der GZW2004 Serie sind mit dem bewährten Quattro Tuner mit Twin-Konzept ausgestattet und verfügen über je zwei Tuner für Kabel, Satellit und Antenne. Zusätzlich ist der TV>IP Server & Client in der Lage, TV-Signale aus dem Heimnetzwerk zu empfangen, wodurch der Standort des Fernsehgerätes unabhängig von einem Antennenanschluss wird. Die TV>IP-Server-Funktion speist die auf herkömmlichem Wege empfangenen Fernsehsignale in das Heimnetzwerk ein und stellt diese für andere, kompatible Geräte zur Verfügung ­– das gibt es nur bei Panasonic. Gegenüber DLNA-Streaming bietet TV>IP den vollen TV-Komfort inklusive USB-Recording, EPG, Videotext, HbbTV und der Pay-TV Entschlüsselung.

Darüber hinaus ermöglicht das Twin-Konzept die Aufzeichnung eines TV-Programms auf einer angeschlossenen USB-Festplatte, während eine andere Sendung live geschaut wird. Sogar zwei unterschiedliche Programme können zeitgleich und unabhängig voneinander mitgeschnitten werden.

Beste Qualität für Sport- und Gaming-Fans


Selbst hohen Ansprüchen von Sportfans und Gamern werden die neuen OLED-Modelle gerecht – mit einer faszinierenden 4K HDR Darstellung von Gaming-Inhalten und extrem schnellen Reaktionszeiten.

Ansprechendes Design für ansprechende Bilder


Die neuen OLED-Modelle entsprechen nicht nur den hohen technischen Standards der Marke Panasonic. Die dunkle, metallische Optik verleiht beiden TVs eine außergewöhnliche Eleganz und der zentrierte Standfuss sorgt für flexible Positionierungsmöglichkeiten. Durch die Verarbeitung hochwertiger Materialien fügen sich die OLED TVs nahtlos in das Panasonic Art & Interior-Konzept ein. Damit bietet die GZW2004-Serie die perfekte Mischung aus Design und Funktionalität.


LG 65R9 OLED mit Einrollbarem Bildschirm

Der „Rollable TV“ bietet revolutionäres Design. Künstliche Intelligenz auf Basis der ThinQ-Plattform und des Alpha-9-Gen-2-Prozessors definieren eine völlig neue Art des Fernsehens.

LG definiert auf der CES 2019 die nächste Generation von Fernsehern mit der Einführung des weltweit ersten OLED-TVs mit einrollbarem Bildschirm. Der LG SIGNATURE OLED TV R (Modell 65R9) lässt den Traum von einem TV mit einem variablen Formfaktor wahr werden – ermöglicht durch die branchenführende OLED-Technologie des Unternehmens. Der Rollable TV mit der Modellbezeichnung  65R9 ist weit mehr als nur eine Demonstration der Ingenieurskunst von LG und bietet eine Bild- und Tonqualität, die ihresgleichen sucht. Der neue TV präsentiert sich in einem Formfaktor, der den Fernsehschauern zu Hause vielfältige Möglichkeiten bietet, ihren TV-Raum unaufdringlich zu gestalten.

LG 65R9 OLED mit Einrollbarem Bildschirm

Seit Beginn des Zeitalters der Flachbildschirme sind die Bildschirmdiagonalen von Fernsehern stetig größer und die Auflösungen immer feiner geworden, da sich Verbraucher ein zunehmend beeindruckendes Seherlebnis wünschten. In der Folge dominierte eine große, schwarze Fläche immer dann das Wohnzimmer, wenn der TV ausgeschaltet war. Um große Fernseher weniger auffällig zu machen, haben sich Hersteller bemüht, noch schlankere Bildschirme mit minimalen Rahmen und unaufdringlichem Design zu entwickeln.

Konzept des unaufdringlichen Displays wird fortgeschrieben

Mit der Einführung des LG SIGNATURE OLED TV W im Jahr 2017 hat LG sich vom traditionellen Konzept eines Fernsehers gelöst und sich auf die Einfachheit des Bildschirms konzentriert. LG nannte diesen Fernseher „Wallpaper“ (Tapete) und bewies, dass ein Fernseher hohe Bild- und Soundqualität, Subtilität und Schönheit zugleich bieten kann. LGs neueste Entwicklung hebt das Streben nach einem unaufdringlichen Design auf die nächste Stufe: Das Unternehmen hat mit dem Rollable TV einen Fernseher mit einem Display entwickelt, das wie durch Magie erscheint und wieder verschwindet – eine revolutionäre Innovation, die der Logik zu trotzen scheint. Das „R“ im neuen LG SIGNATURE OLED TV R steht für „Rollable“ (rollbar), bedeutet aber gleichzeitig auch eine Revolution im Home Entertainment und die Neudefinition des Raumes durch die Möglichkeit, den Bildschirm einfach per Tastendruck aus einem Sockel nach oben auszufahren und später wieder einzurollen.

WELTWEIT ERSTER OLED-FERNSEHER MIT EINROLLBAREM BILDSCHIRM VORGESTELLT

Ein rollbarer OLED-Fernseher ist ein echter Wendepunkt: Die Wand stellt keine Grenze mehr dar – und das versetzt den Nutzer in die Lage, Räume individueller und ohne Rücksicht auf den Formfaktor eines stets präsenten Displays zu gestalten. Der LG SIGNATURE OLED TV R lässt sich in drei verschiedenen Betrachtungsmodi nutzen: Full View, Line View und Zero View. So können Kunden den Fernseher auf eine Weise verwenden, die vor der Entwicklung der OLED-Technologie unmöglich war.

Großformatiges Erlebnis und Unterstützung von Amazon Alexa und Apple AirPlay 2

Full View bietet ein großformatiges Fernseherlebnis in 65 Zoll (165 Zentimeter Bilddiagonale), das den vollen Umfang an Kontrast, Tiefe und Realismus offenbart, der zu einem Synonym für alle LG OLED-TVs geworden ist. Die bemerkenswerte Bild- und Tonqualität, die durch LGs intelligenten Alpha-9-Prozessor der zweiten Generation sowie Deep Learning-Algorithmen ermöglicht wird, macht diesen atemberaubenden Fernseher zu einer Klasse für sich. Benutzer können per Sprachbefehl nun auch Kommandos an Amazon Alexa geben – eine Neuheit in LGs 2019er AI-TV-Produktportfolio. Neu ist auch die Unterstützung für Apple AirPlay 2 und HomeKit: Mit der Unterstützung für AirPlay 2 können Benutzer Videos von iTunes und anderen Videoanwendungen sowie Musik und Fotos direkt von ihren Apple-Geräten auf ihrem LG SIGNATURE OLED TV R abspielen. Mit dem Apple-HomeKit-Support können Kunden ihren LG TV über die Home App oder über Siri steuern.

Line View ermöglicht es, den LG SIGNATURE OLED TV R nur teilweise auszurollen – besonders praktisch für bestimmte Aufgaben, die nicht den vollen Bildschirm erfordern. In diesem Modus können Benutzer aus Funktionen wie Uhr, Bilderrahmen, Stimmung, Musik und Home Dashboard wählen. Rufen die Anwender den Uhrenmodus auf, können sie Zeit und Wetter auf einen Blick überprüfen. Im Rahmenmodus können sie eine persönliche Fotoauswahl darstellen, die von einem Smartphone oder aus dem TV-eigenen Mood-Modus stammen, um eine entspannte Atmosphäre zu schaffen.

Wenn der Rollable TV sich in Zero View befindet, ist der 65-Zoll-Bildschirm des LG SIGNATURE OLED TV R in der Basis aufgerollt und damit unsichtbar – doch selbst dann können die Benutzer noch Musik genießen, die vom integrierten 4.2-Soundsystem mit 100 Watt Ausgangsleistung in Dolby-Atmos-Qualität reproduziert wird. Die Premium-Ausstattung zeigt sich deutlich in der gesamten Einheit – vom Gehäuse aus gebürstetem Aluminium bis zur hochwertigen Lautsprecherabdeckung aus Wollmischgewebe des dänischen Herstellers Kvadrat.

Samsung Micro LED Fernseher Smart TV

Neue Bildschirme auf Basis der innovativen Micro LED Technologie stellt Samsung Electronics im Rahmen seines jährlichen First Look Events zur CES 2019 in Las Vegas vor. Im Mittelpunkt stehen dabei ein 75 Zoll (190,5 cm) Micro LED Display sowie eine neue 219 Zoll (556 cm) Version von The Wall. Samsung unterstreicht mit diesen modularen Bildschirmen seine Vorreiterposition im Bereich innovativer Displaytechnologien.

„Seit Jahrzehnten ist Samsung Schrittmacher, wenn es um neue Displaytechnologien für ein noch realistischeres Bilderlebnis geht“, erklärt Jonghee Han im Rahmen der Veranstaltung. „Unsere Micro LED Technologie ist die Speerspitze einer neuen Displaygeneration mit intelligenten, individuell an die Umgebung anpassbaren Displays, die in jeder Kategorie verbesserte Leistungswerte erzielen werden. Wir sehen für Samsung Micro LED kaum Grenzen, aber fast endlos viele Möglichkeiten.“

75 Zoll Micro LED und 219 Zoll The Wall

Selbstleuchtend und modular – mit diesen Eigenschaften steht Micro LED für hohe Bildqualität, flexible Einsatzmöglichkeiten und herausragendes Design. Die Displays bestehen aus mehreren Modulen selbstleuchtender Micro LEDs mit Millionen von roten, grünen und blauen mikroskopisch kleinen LED Chips.

Samsung Micro LED Fernseher Smart TV

Bereits im vergangenen Jahr sorgte Samsung auf der CES mit der Vorstellung einer 146 Zoll (371 cm) Version des MicroLED Displays „The Wall“ für großes Aufsehen. Durch die vorangeschrittene Miniaturisierung im Fertigungsprozess ist Samsung nun in der Lage, ein 75 Zoll Micro LED Display mit 4K Auflösung zu fertigen – die passende, wohnzimmertaugliche Bildschirmgröße für einen größeren Absatzmarkt.

Modulare Bauweise ermöglicht nahezu unendlich viele Displayformate

Dank der modularen Bauweise der Micro LED Displays ist eine flexible Anpassung an unterschiedliche Raumumgebungen möglich. Kunden können sich für zusätzliche Module entscheiden, um ihr Display an größere Räume anzupassen. Dabei werden künftig auch unkonventionelle Displayformate wie etwa 9×3, 1×7 oder 5×1 möglich sein – passend zu den räumlichen, ästhetischen oder funktionalen Anforderungen.

Die Micro LED Displays von Samsung passen die gezeigten Inhalte an die jeweiligen Bildschirmformate und die Anzahl der eingesetzten Module an. Während die Pixeldichte bei zusätzlich hinzugefügten Modulen unverändert bleibt, skalieren die Bildschirme den Inhalt hoch, wenn ein Bildschirm durch zusätzliche Module vergrößert und eine höhere Auflösung möglich wird. Auch unterschiedliche Bildformate sind möglich: von Standard 16:9 Inhalten, über 21:9 Breitbild bis hin zu ungewöhnlichen Formaten wie 32:9 oder 1:1.

Nicht zuletzt kommen die MicroLED Displays von Samsung ohne Rahmen aus, und auch die Übergänge zwischen den einzelnen Bildschirmmodulen sind nicht erkennbar. Im Ergebnis lassen sich derartige Bildschirme elegant und nahtlos in anspruchsvolle Wohnumgebungen integrieren. Der von Samsung QLED bekannte Ambient-Modus lässt die Bildschirme mit dem Wohnambiente verschmelzen, indem etwa Muster von Wandtapeten oder andere Umgebungselemente in analoger und damit natürlicher Anmutung auf dem Bildschirm gezeigt werden, wenn er nicht als Fernseher genutzt wird.

Yamaha MusicCast VINYL 500

Yamaha zeigte erst jüngst auf der IFA seinen neuen MusicCast fähigen Plattenspieler namens Vinyl 500. Durch die MusicCast Multiroom-Fähigkeiten erstreckt sich die Freude an Ihrer Plattensammlung auf alle Räume des Hauses. Weiterhin lässt sich der Yamaha Vinyl 500 natürlich auch noch eine herkömmliche Stereo Anlage anschließen. Neben dieser Fähigkeit ist es auch möglich die Platte direkt auf einen fähigen MusicCast Lautsprecher direkt zu streamen. Dabei umfasst das komplette MusicCast Portfolio neben Multiroom Lautsprecher auch A/V Receiver und Soundbars.

Yamaha MusicCast VINYL 500

Was ist MusicCast?

Mehr als nur Multiroom.

Entdecken Sie die beeindruckenden Möglichkeiten von Yamaha MusicCast – im ganzen Haus. Egal, wo Sie Ihre Lieblingsmusik genießen, die MusicCast Technologie bringt das Hörerlebnis auf ein ganz neues Level.

Gerne beraten wir zum Thema MusicCast ausführlich. Kontaktieren Sie uns einfach per Telefon oder bequem per Mail.

Samsung: Die neue Q900 Serie

Die neue Q900 Serie ist in drei Zollgrößen ab Mitte Oktober in Deutschland im Handel verfügbar.

Mit QLED 8K TV läutet Samsung zur IFA eine neue Ära seiner Bildqualität ein. In 65 (163 cm), 75 (189 cm) und 85 Zoll (216 cm)1 erfüllt die Q900 Serie die Kundenwünsche nach großen Display-Diagonalen, hochwertigem Design und immer höherer Bildqualität. Möglich wird diese durch die vierfache 4K-Auflösung, extrem hohe Helligkeitswerte von bis zu 4.000 Nits (85 Zoll Modell), enorm tiefes Schwarz dank Direct Full Array Elite und 100 Prozent Farbvolumen. Ungeachtet der Auflösung des Ausgangsmaterials optimiert der Quantum Processor 8K mithilfe von künstlicher Intelligenz Bild und Ton, sodass Zuschauer Bilder in atemberaubender 8K HDR Qualität mit phänomenaler Tiefenwirkung genießen können. Edles 360-Grad-Design, der stilvolle Ambient-Modus und die One Invisible Connection runden das Premium-TV-Erlebnis der Q900 Serie ab.

Mit der neuen Modellreihe Q900 hebt Samsung die Bildqualität seiner ausgezeichneten QLED TVs auf die nächste Stufe. „Die 8K-Ära rückt in greifbare Nähe und Samsung geht der Entwicklung als Marktführer zielstrebig voran. Durch unseren enormen Einsatz im Bereich Forschung und Entwicklung sind wir schon seit Jahren immer wieder Treiber in puncto Bildqualität. Daher sehen wir uns gut positioniert, jetzt mit 8K die nächste TV-Innovation auf den Markt zu bringen“, sagt Leif-Erik Lindner, Senior Business Director AV Samsung Electronics GmbH.

Der Samsung QLED 8K TV wird ab Mitte Oktober in Deutschland im Handel verfügbar sein. Auch von Seiten des Handels wird die Markteinführung von 8K Fernsehern begrüßt: „Bei 8K sprechen wir von absoluter Spitzentechnologie im TV-Bereich, Fernsehen in 8K ist definitiv ein Ereignis für die Sinne. Wir sind davon überzeugt, dass der TV-Markt bereit ist für diese Innovation, und die Konsumenten sind es auch. Wer gerne ganz bewusst fernsieht und ein intensives TV-Erlebnis schätzt, wird von 8K begeistert sein und sich auch dafür entscheiden“, erklärt Mirko Nägele, COO Einkauf & Supply Chain, MediaMarktSaturn Deutschland. „Zunächst noch im Premiumsegment verortet, wird 8K schnell eine breite Käuferschicht erreichen. Das hat sich auch bei der Markteinführung von 4K vor einigen Jahren gezeigt – heute ist 4K bereits Standard, und das nicht mehr nur bei TV-Geräten.“ MediaMarktSaturn ist in Deutschland zunächst exklusiver Vermarktungspartner zum Verkaufsstart von Samsung QLED 8K im Herbst.

Samsung QLED 8K TV als einer der Hingucker der IFA 2018

Die Nachfrage nach Fernsehern mit Bildschirmdiagonalen ab 75 Zoll nimmt signifikant zu. Bleibt die Auflösung bei immer größeren TVs jedoch bei 4K, muss sich die gleiche Anzahl von Pixeln über eine größere Bildschirmfläche verteilen – das Bild wird grobkörniger. In einem 8K-Bild mit 7.680 x 4.320 Pixeln (8K UHD) hingegen stecken vier Mal so viel Bildpunkte wie in einem 4K UHD-Bild und 16 Mal so viele wie in einem Full HD-Bild. Dadurch sind sichtbar feinere Details möglich, denn das Bild wird gleichzeitig größer und schärfer. Auf diese Weise erzeugen die Bilder der QLED 8K TVs zudem eine größere Tiefenwirkung als bei 4K möglich. Dieser Effekt entsteht, da mehr erkennbare Details dem Gehirn zusätzliche Hinweise für Dreidimensionalität geben, zum Beispiel feinere Helligkeitsabstufungen oder Schattierungen. Ein praktischer Vorteil der höheren Auflösung ist die höhere Bildqualität für mehr Zuschauer: Bei 8K wirkt die Bildschärfe höher, auch wenn man dicht am TV sitzt. So finden in mehreren Reihen noch mehr Zuschauer vor dem TV Platz und können den Film uneingeschränkt genießen.

Dank der QLED-Technologie von Samsung kann der Verbraucher die echte 8K-Auflösung mit bis zu 4.000 Nits Spitzenhelligkeit (85 Zoll Modell) erleben – der Standard, dem die meisten Filmstudios folgen. Durch diese enorm hohen Helligkeitswerte erreichen Samsung QLED 8K TVs ein angenehmes und sehr natürlich wirkendes Seherlebnis. Im Gegenzug sorgt Direct Full Array Elite – also echtes Direct LED – durch die präzise Steuerung der Hintergrundbeleuchtung für ein tiefes Schwarz und beeindruckende Kontrastwerte. In Kombination mit der Quantum Dot-Technologie können QLED 8K TVs lebensechte Farben unabhängig von der Helligkeit der jeweiligen Filmszene liefern. Aufgrund der extrem hohen Helligkeitswerte und des vollen Farbvolumens eignen sich die neuen Modelle der Q900 Serie besonders gut für die Wiedergabe von HDR- und HDR10+-Inhalten.

Samsung: Die neue Q900 Serie

Leistungsfähige 8K AI Upscaling-Technologie optimiert Inhalte für 8K-Qualität

Während das 8K-Ökosystem in den kommenden Jahren wächst, können Samsung QLED 8K TVs schon heute Bilder in 8K-Qualität darstellen – unabhängig von der nativen Auflösung oder der Übertragungsart. Dabei kommt der von Samsung entwickelte Quantum Processor 8K zum Einsatz, der sowohl die Bild- als auch die Tonqualität durch 8K AI Upscaling hochrechnet. Der Prozessor skaliert verschiedene Auflösungen – SD, HD, Full HD und UHD auf 8K-Qualität hoch, nimmt Bildanpassungen in puncto Schärfe, Bildrauschen, Konturen sowie Farbschattierungen vor und ermöglicht den Zuschauern so, eine im Heimkino bislang kaum erreichte Bildqualität zu erleben.

Statt wie bisher beim Upscaling ein Bild nur strukturell und technisch zu analysieren, kommen bei QLED 8K TV Skalierungsformeln zum Einsatz, die mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI) erstellt werden. Dafür werden in mehreren Durchgängen im Labor Filter entwickelt, die ein niedriger aufgelöstes Bild mit einem 8K-Referenzbild vergleichen, bis der optimale Filter für das Bildmuster gefunden wurde. Diese Struktur und der zugehörige Filter werden in der Datenbank gespeichert und regelmäßig per Update auf den TV gespielt. Im TV selbst kommt ebenfalls KI zum Einsatz und analysiert die Bildinhalte in Echtzeit Frame für Frame, um jeweils den richtigen Filter auszuwählen und jedes Bild in 8K scharf, lebendig und facettenreich darzustellen. Gleichzeitig bietet AI Sound durch die automatische Echtzeitanalyse des Tons ein Klangerlebnis, das für jede einzelne Szene optimiert wird.

Premium-TV-Erlebnis in jeder Hinsicht – Q900

Die Samsung QLED 8K TVs stehen nicht nur für innovative Bildtechnologie, sondern glänzen auch in puncto Design. Mit ihrer schlichten Formgebung integrieren sie sich stilvoll in die eigenen vier Wände. Dabei lässt der Ambient-Modus den TV sogar fast verschwinden: Vor einer Wand fotografiert, reproduziert der TV den Hintergrund und scheint mit ihm zu verschmelzen. Zudem kann der QLED TV im Ambient-Modus Informationen wie Uhrzeit, Wetter, Nachrichten oder Grafiken anzeigen.

Die One Invisible Connection, ein fast transparentes Lichtleiterkabel, sorgt dafür, dass kein Kabelsalat aufkommt. Das einzige, fünf Meter lange Kabel bündelt sämtliche AV-Signale und die Stromversorgung und verbindet die One Connect Box mit dem TV. Die „No-Gap“-Wandhalterung gibt dem Fernseher einen fast lückenlosen Halt an der Wand, sodass sich der TV elegant an verschiedenen Plätzen im Zuhause einfügt.

Samsung: Die neue Q900 Serie

Samsung QLED 8K TV im Überblick (alle Preise UVP inkl. MwSt.):

GQ65Q900 – 4.999 €
GQ75Q900 – 6.999 €
GQ85Q900 – 14.999 €

Alle Modelle sind ab Mitte Oktober 2018 bei uns im erhältlich.

JVC: Erster 8K E-Shift Heimkinoprojektor

JVC zeigt auf der diesjährigen IFA gleich 3 neue Geräte aus der neuen D-ILA Generation mit 4K Auflösung und dabei sogar den ersten 8K e-Shift Heimkinoprojektor aus dem Hause JVC. Die drei komplett neu entwickelte Generation von nativen 4K D-ILA Projektoren bauen auf dem neuen nativen 4K D-ILA Panel auf. Neben dem Top-Modell DLA-NX9 sind auch die beiden kleineren Modelle DLA-N7 und DLA-N5 zu sehen.

In Kombination mit einer herkömmlichen 265 Watt Hochleistung-Quecksilberlampe und einer hocheffizienten “Optical Light Engine” soll der DLA-NX9 eine Helligkeit von 2.200 Lumen erreichen. Der DLA-N7 und DLA-N5 kommt laut JVC auf 1.900 bzw. 1.800 Lumen.

JVC: Erste 8K E-Shift Heimkinoprojektor

Tonwert-Mapping-Funktion für ein optimales HDR10-Bild

Die neue Projektorenserie verfügt über eine Auto Tone Mapping-Funktion, die automatisch die Einstellungen basierend auf 4K-Blu-ray-Disc-Mastering-Informationen anpasst. Somit ermöglicht diese Option einen Gewinn an Einfachheit und Zeit, da es nicht länger notwendig ist, die Parameter zum betrachten der optimalen HDR10-Qualität manuell einzustellen. Mit dieser erweiterten Funktion werden natürliche Farben projiziert, ganz nach der Vision des Regisseur.

Ein außergewöhnlicher dynamischer Kontrast

Durch den Einbau einer neuen nativen 0,69″ 4K D-ILA-Matrix und einer verdrahteten Gate-Optik bietet JVC ein bemerkenswertes natives Kontrastverhältnis: 100.000: 1 bei dem DLA-NX9, 80.000: 1 bei dem DLA-N7 und 40.000: 1 bei dem DLA-N5. Die intelligente Blendenfunktion ermöglicht es, das Quellbild zu analysieren und automatisch den Schwarzwert zu bestimmen. Der dynamische Kontrast des DLA-NX9 beträgt also 1.000.000: 1 bei dem 8K-Videoprojektor, 800.000: 1 bei dem DLA-N7 und schließlich 400.000: 1 bei dem DLA-N5.

Helligkeit und Dynamik

Dank der D-ILA-Matrix, die den Abstand zwischen den Pixeln auf 3,8 μm reduziert, wird das Licht effizienter genutzt (2.200 lm bei dem NX9, 1900 bei dem N7 und 1800 bei dem N5).

Andere Eigenschaften

  • THX 4K DISPLAY Zertifizierung für DLA-NX9 – wird gerade erworben
  • Mit der Motion Control-Technologie von Clear Motion Drive werden 4K60P-Signale (4: 4: 4) unterstützt, wodurch der Bildfluss verbessert und Unschärfe reduziert wird. “Motion Enhance” dämpft die kinetische Unschärfe. Zusammen bieten diese beiden Technologien ein hohes Maß an Detailgenauigkeit.
  • “Installationsmodus” zum Speichern von bis zu 10 Installationskonfigurationen (Objektivpositionsspeicher, Pixeleinstellung, Bildschirmmaske usw.)
  • Kompatibel mit Autokalibrierungsfunktionen, Optimierung der Bildqualität entsprechend den Installationsbedingungen und Ausgleich von Farbbalanceausfällen bei längerer Verwendung des Projektors.
  • “Farboptimierungsmodus” korrigiert die Farbbalance, die je nach verwendetem Leinwand variieren kann
  • “Low Latency Mode”, reduziert Offsets von der Quelle
  • Optimierte Konfiguration von Schaltungen, die die Erkennungszeit des Signals im Vergleich zu früheren Modellen beschleunigen.