Neuer Zappiti Control4 Treiber

Ein Premium Produkt verdient eine ausgezeichnete Schnittstelle und genau diese bietet ab sofort die Firma Chowmain an mit einem neuen Zappiti Control4 Treiber an. Einen komplett voll integrierten Treiber mit vollen Biblithekzugriff auf alle Control4 Benutzeroberfläche einschließlich der Control4 T3-Touchscreen Serie und der neuen Neeo Fernbedienung. Dabei spielt es keine Rolle ob der Zappiti Media Player über Cloud, einen eigenen Server oder dem Zappiti NAS RIP 4K HDR betrieben wird.

Zappiti Control4 Features

  • Bedienung des kompletten Zappiti Media Player
  • Möglichkeit zum Durchsuchen von Filmen, Serien und mehr auf dem Navigator. Anzeige von Filminformationen einschließlich Genre, Besatzung, Bewertung usw.
  • T3 Touchscreen Unterstützung
  • Neeo Unterstützung
  • Feedback Rückmeldung (Film Start / Ende / Pause)

Damit ist es möglich Filme in Control4 zu favorsieren und direkt heraus zu starten. Clevere Automatisierungen wie Film Start -> Licht dimmt sich runter, Pause licht geht an und vieles mehr sind da durch in der Kombination ohne Probleme möglich. Gerne beraten wir zu Control4, Zappiti und auch deren Möglichkeiten unfangreich per Telefon, Mail und natürlich in unserem Fachgeschäft.

Eindrücke der Integration in Control4

Neue Zappiti Firmware 3.15

Der französische Multimedia Player spezialist Zappiti hat nun eine neue Firmware 3.15 für Ihre beliebten Player veröffentlicht. Das Update ist sowohl OTA, als auch über USB installierbar. Indem Player sollte bereits automatisch das neue Update angezeigt werden. Ob Ihr bereits die neuste Version installiert habt, könnt ihr ganz einfach nachschauen in dem man die blaue Taste auf der Zappiti Fernbedienung drückt. Ein Update von 3.13 auf 3.15 ist hier auch jederzeit möglich. Nachdem Update empfiehlt es sich alle Applikationen über die Zappiti Service ab zu aktuallisieren (My Apps -> Service). Hier kann dann auch die GUI Auflösung und die direkt Ausgabe eingestellt werden.

Das Update steht für alle 4K HDR Modelle bereit:

Neue Funktionen

  • 12-Bit-Unterstützung (nur in YCbCr 444 und 420).
  • Allgemeine Bildverbesserungen.
  • Körner vom Hintergrundbild der Homepage wurden entfernt.
  • Die Homepage ist jetzt in Deutsch (erfordert die Auswahl von Deutsch in den Android-Einstellungen) sowie in anderen Sprachen (Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch).
  • Möglichkeit, den Videoplayer Ihrer Wahl für Streaming-Anwendungen auszuwählen (“Nuplayer” oder “Native Player”).
  • Die Startseite unterstützt jetzt Bildschirme mit einem Anzeigeverhältnis von 2,35: 1
  • Neue Bildeinstellung wie: Kontrast, Helligkeit, Sättigung und Farbton.
  • Standby-Modus der Festplatte.
  • Hinzufügen einer neuen Version des Zappiti-Service mit Zappiti-App-Verwaltungsfenster.
  • AirPlay Streaming (Musik) Dafür muss die Screensaver App ausgeschaltet sein

Verbesserungen

  • Verbesserte Leistung der Schnittstellenanzeige.
  • Globale Leistungsverbesserungen.
  • Die Flüssigkeit und Glätte von 23,976p wurde verbessert (beachten Sie, dass bei Verwendung der folgenden Codecs immer noch Video-Lag und Glitches auftreten können: VC-1 und AVC-H.264 Hoch @ L4 / 4.0).
  • Der SMB-Server wurde verbessert und SMB 2.0-Kompatibilität hinzugefügt.
  • Verbesserung der verschiedenen Informationen, die während der Wiedergabe im “Filmanzeigefenster”-Bildschirm angezeigt werden, insbesondere die Angabe der Bitrate und die Unterstützung des Seitenverhältnisses 2,35:1.
  • Die Untertitel sind jetzt standardmäßig deaktiviert (AUS).
  • Bei der Wiederaufnahme der Wiedergabe einer Datei wird nun die letzte Untertitelspur anstelle der Standard-Untertitel verwendet.
  • Verbesserte Unterstützung für Standard-Untertitel – Warnung! Die Standard-Untertitel funktionieren bei bestimmten Dateien, wie z.B. M2TS, nicht.
  • Zappiti Service wurde aktualisiert, Sie haben jetzt die Möglichkeit, eine Frequenz von 23,976 Hz zu wählen, um den schwarzen Bildschirm beim Start eines Films zu vermeiden. Außerdem wurde der Modus der direkten Ausgabe verbessert.
  • Die Einstellungen für Farbtiefe und Farbraum sind jetzt direkt über das Einstellungspaneel “Anzeige” zugänglich (zuvor über die Entwickleroptionen zugänglich).

Behoben

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Informationen nicht mehr angezeigt werden konnten, wenn die OK-Taste auf der Fernbedienung gedrückt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das verhinderte, dass die zweite Festplatte des Players von anderen Geräten im selben Netzwerk gesehen werden konnte (Zappiti Duo 4K HDR / Pro 4K HDR / Pro 4K HDR Audiocom).
  • Die Option “DP wie Quelle” wurde aus den Entwickleroptionen in den Einstellungen, die Anzeigeprobleme verursachen konnten, entfernt.
  • Korrektur der französischen Übersetzung der Nachricht, die die Änderung der Auflösung und Häufigkeit angibt.
  • Entfernung der Screenlock-Option, die eine Neuinstallation der Firmware erforderlich machen konnte.
  • Entfernung der HDMI Rx-Option.
  • Entfernung der YouTube-Anwendung, die nicht mehr funktionierte (eine funktionsfähige neue 4K-Version ist über MyApps / AptoideTV verfügbar).
Zappiti Pro 4K HDR Audiocom

In Zusammenarbeit mit dem bekannten britischen Unternehmen Audiocom AV Ltd. stellt Zappiti die Zappiti Pro 4K HDR-Audiocom Cinema Edition vor, eine verbesserte Version des ISF-zertifizierten Players.

Der preisgekrönte Zappiti Pro 4K HDR, der auf der CEDIA Expo 2019 vorgestellt wurde, ist der weltweit erste Media Player, der die ISF-Zertifizierung der Imaging Science Foundation erhalten hat. Die Zappiti Pro 4K HDR Audiocom Cinema Edition nutzt die Plattform von Zappiti und verbessert sie, um einen echten, kompromisslosen 4K-Universal-Media-Player von wirklich erstklassiger Qualität und Leistung zu schaffen.

Netzteil-Upgrade

Die Pro 4K HDR Audiocom Cinema Edition bietet eine verbesserte Stromversorgung mit Komponenten, die speziell ausgewählt wurden, um das geringst mögliche Rauschen zu erzielen. Dazu gehören Hochstrom-Schottky-Dioden, Audiokondensatoren mit niedrigem ESR und zusätzlicher Filmumgehung. Die Vorteile sind eine Reduzierung der Rauschartefakte am Ausgang, was zu einer saubereren Stromversorgung führt.

Modifikationen der Hauptplatine und der Nullsignalplatine

Die Standard-SMD-Elektrolytkondensatoren auf der Hauptplatine zum Umgehen und Entkoppeln werden zu den besten OS-CON-Polymerkondensatoren mit niedrigem ESR-Wert aufgerüstet. Diese Kondensatoren sorgen für eine hervorragende Rauschunterdrückung der örtlichen Vorschriften und der integrierten Schaltkreise für eine optimale Datenverarbeitung.

Die Leistung der Zero-Signal-Platine wird auch durch die Verwendung von OS-CON-Polymer-Entkopplungskondensatoren verbessert.

Femto-Clock

Audiocom kennt die Bedeutung von geringem Jitter im Videobereich und installiert für den Realtek RTD1295-Prozessor (SoC) einen sehr präzisen Taktgeber, um die Video- und Audiodatenverarbeitung zu optimieren. Die neue Clock ist mit einer extrem niedrigen Jitterzahl von 77 Femtosekunden auf 0,01 ppm genau und damit eine der niedrigsten in der Branche.

Neue Netzteilfilterung

Audiocom stattet die Pro 4K HDR Cinema Edition mit einer verbesserten Filterung der Stromversorgung aus. für eine saubere Wechselstromversorgung. Ein sehr hochwertiger Furutech NCF IEC-Eingang mit 6N Kupferkabel ist an der Stromversorgungsplatine angebracht. Die NCF-Technologie von Furutech sorgt für die ultimative elektrische und mechanische Dämpfung der ankommenden Stromleitung, wodurch ein niedrigerer Geräuschpegel erreicht wird.

EMI / RFI-Konditionierung

Ein digitaler Media Player ist eine belebte Umgebung für elektromagnetische Störungen. Dieses hochfrequente Rauschspektrum kann die empfindlichen Stromversorgungskreise verschmutzen und die Leistung verringern. Audiocom wendet ein Material an, das die negativen Auswirkungen von EMI-Rauschen ausgleicht und die Bedingungen für die Übertragung von Video- und Audiosignalen verbessert.

Der weltbeste 4K Media Player

Der Pro 4K HDR Audiocom Cinema Edition setzt neue Maßstäbe für die Video- und Audiowiedergabe und setzt neue Maßstäbe für Bild- und Tonqualität. Die Videowiedergabe bietet eine verbesserte Bildtiefe, tiefere Schwarzwerte, einen höheren Kontrast, einen erweiterten Dynamikbereich, natürlichere Töne und Farben und macht das Ansehen von Filmen zu einem beeindruckenden Erlebnis. Die Klangqualität ist gleichermaßen aufregend und reproduziert einen fesselnden Klang sowohl von den HDMI-Audio- als auch von den digitalen Audioausgängen. Die gesprochene Stimme ist klarer und deutlicher zu erkennen, da die Filmmusik ein besseres akustisches Raumgefühl, eine höhere Dynamik, eine verbesserte Tiefe und eine natürlichere Tonalität aufweist.

Neu Zappiti Direct Output

Mit der neusten Firmware liefert Zappiti ein lang ersehntes Features nach und zwar die Direct Output Ausgabe. Diese ermöglicht das abgespielte Material in der ursprüngliche Auflösung wiederzugeben. Da durch wechselt der Zappiti abhängig der Medien nun auf Wunsch die Auflösung vor dem abspielen hin und her. Neben den Auto Switch der Frequenz ist es somit nun möglich den Film oder Serie in Ihrer ursprünglichen Qualität zu genießen ohne großartig immer wieder was ein und umstellen zu müssen.

Die neue Funktion Direct Output wurde vollkommen in die Anwendung Zappiti Service integriert. Daher ist ein Update der Service Anwendung dringend erforderlich. Nach dem Update kann in der Service Anwendung Direct Output eingestellt werden und bei Bedarf auch einige Auflösungen ignoriert werden. Damit wäre es auch möglich einen 4K UHD Filme auf einen Full-HD Projektor oder Fernseher wiedergeben zu können. Da der Player dann die Auflösung runter rechnen würde.

Eine komplette Anleitung ist auf der deutschen Zappiti Webseite unter https://zappiti-deutschland.de/direct-output/ zu finden.

Das große Zappiti Spezial

Wir möchten mit unserem großen Zappiti Spezial einmal genauer auf den Hersteller Zappiti, deren Produkten und Nutzen eingehen. Wir sind der Meinung, in der heutigen Zeit darf kein ordentlicher Media Player in einem Heimkino fehlen 😉 Natürlich gibt es auch diverse andere Hersteller und Möglichkeiten die digitale Film- und Seriensammlung wiederzugeben. Der Hersteller aus Frankreich, Zappiti, ist einer davon. Mit einem spezialisierten Portfolio in Sachen Media Player und die Wiedergabe von Filmen und Serien. Das trifft auch beim Hersteller selber den Nerv. Hier wird das Thema nämlich wirklich gelebt.

Fangen wir aber einmal grundlegender an. Für was braucht man eigentlich einen Media Player?

Immerhin hat heutzutage jeder Fernseher oder Blu-Ray Player ein integrierten Media Player. Gründe dafür gibt es mehrere, um nur einige zu nennen: Der integrierte Media Player spielt nicht alle Dateien ab

Man möchte eine übersichtlichere Struktur der Dateien haben (Cover, Bilder, Genre, was hab ich gesehen und was nicht)

Man möchte ein höheren Wiedergabekomfort genießen

Multiroom Video wäre auch ein Thema

Jugendschutz Funktion (Kinder sollen nicht den Zugriff auf alle Filme und Serien haben)

uvm.

Die Zappiti Familie

Ingesamt umfasst das Produktportfolio von Zappiti vier Media Player, ein NAS Server mit Archivierungsfunktion und ein externes Laufwerk um den NAS Server zu erweitern.

Allgemeine Spezifikationen (HDR Serie):
● HDMI 2.0a / 4K 60p
● HDR / 10-Bit
● REC. 2020
● Zappiti MagicPixel v2.5
● Fernbedienung mit Hintergrundbeleuchtung
● Bedienung mit Tablet / Automation

● HDD Rack Option (bis zu 32 TB)
● MKV, BDMV, UHD & BD ISO, M2TS
● BD / BD 3D / UHD Menü support

● HEVC, H.265, x265, MVC (3D)
● Wi-Fi 5G
● Ethernet Gigabit
● Zappiti Video
● Untertitel download
● 3D Untertitel
● Film Trailers
● Bonus (Making Of und Extras)  
● Suchmaschine und Filter

Der Unterschied der Player

Zappiti Mini 4K HDRZappiti One 4K HDRZappiti One SE 4K HDRZappiti Duo 4K HDR
Dual HDMI outputNeinNeinJaNein
Gold connectorsNeinNeinJa (CVBS, Audio LR, Coaxial)Nein
Removable antennasNeinNeinJaNein
IR extenderJaNeinJaNein
Rack HDDNeinJa (1x)Ja (1x)Ja (2x)
Internal memory EMMC8 GB16 GB16 GB16 GB
Der Zappiti NAS RIP 4K HDR ist die einfache und schnelle Lösung seine Musik, Filme und Serien Sammlung automatisch und ohne viel Aufwand zu digitalisieren. Das Network Attached Storage

Das eigentliche Herzstück

Das eigentliche Herzstück des Media Players ist jedoch nicht der Player an sich, sondern die Hauseigenen Software die dazu geliefert wird. Gemeint sind hier die Anwendungen Zappiti Video, Zappiti Explorer und Zappiti Music. Alle drei Anwendungen runden das Gerät sinnvoll mit einem Haufen wirklich cooler Features ab.

Die Zappiti Video Anwendung ist für die Wiedergabe und Verwaltung von sämtlichen Film- und Seriendateien. Der Explorer ermöglicht das Wiedergeben von Urlaubvideos, Fotos oder komplette Diashows und die Zappiti Music Anwendung verwaltet die komplette eigene Musiksammlung. Die Anwendung Zappiti Video gibt es sogar für’s Smartphone, Tablet oder dem heimischen PC. Dadurch lässt sich die Film- und Seriensammlung noch einfacher und schneller verwalten und steuern. Aber darauf gehen wir später noch einmal genauer ein. Auch die Anwendung Zappiti Music gibt es fürs Smartphone / Tablet. Somit kann auch ohne Fernseher die Lieblingsmusik direkt über den Player wiedergeben und verwaltet werden – genial!

Das Zubehör

Doch fangen wir ganz am Anfang an, am Beispiel eines Zappiti One SE 4K HDR. Neben dem Gerät kommt der Media Player mit sämtlichen Zubehör um direkt zu starten: Fernbedienung, HDMI Kabel, IR Auge, Netzteil und einer Anleitung in Englisch und Französisch in gedruckter Form, die Anleitung in deutsch gibt es hier als Download. Zusätzlich hat zumindestens der One SE 4K HDR die Möglichkeit die WiFi Antennen auch abzuschrauben. Dieses Funktion vermissen wir bei den anderen drei Modellen.

Zappiti Media Player 4K HDR

Der Media Player sieht nicht nur wertig aus sondern fühlt sich auch so an. Eine Kleinigkeit stört uns dann doch und zwar die Fernbedienung. Trotz Hintergrundbeleuchtung und guter Tasten Anordnung drücken sich die Taste schwammig und das Feedback der jeweiligen Taste könnte dann doch etwas besser sein. Wir trösten uns mit der guten Integration von Logitech, Control4, ProControl, RTI und diversen anderen Herstellern. So kann die Fernbedienung zur Seite gelegt werden und gerade die IP Steuerung funktioniert rasant schnell. Aber auch die App zur Steuerung des Media Players lässt die nicht ganz so tolle Fernbedienung schnell vergessen, denn diese ist genial!

Aber machen wir uns erstmal an die Einrichtung des Gerätes

Einrichtung des Media Centers

Einmal alles angeschlossen und gestartet zeigt sich das Start Menü mit drei großen Icons. Die Icons stehen für die Highlights des eigentlichen Media Players – Die Anwendungen Video, Explorer und Music. Dabei benötigt jedoch nur die Anwendung Video eine Einrichtung.

Nachdem Start der Anwendung Video muss man einmalig einen Benutzer Account erstellen. Dieser dient dazu seine Sammlung später auch auf dem Tablet, Smartphone oder heimischen PC aufzurufen, zu bearbeiten und zu verwalten. Die komplette Datenbank wird dabei entweder auf der Zappiti Cloud, dem heimischen Rechner oder einem Synology NAS / Asustor NAS gespeichert. Der Vorteil einer externen Speicherung liegt auf der Hand. Auch wenn das Gerät einmal defekt ist oder auf Werkseinstellung zurückgesetzt wird ist die eigentliche Sammlung weiterhin abgespeichert und kann einfach durch einen Login wieder geöffnet werden. Würde die Datenbank lokal gespeichert werden so müsste man diese in gewissen Abständen sichern, dies entfällt hier komplett. Aber was wird auf den externen Server denn nun gespeichert?

Es handelt sich hier nur um Filminformationen wie Cover, Hintergrundbild, Soundtrack und Beschreibungen. Der eigentliche Film bleibt davon unberührt auf dem eigentlichen Medium.

Impressionen aus der Anwendung Zappiti Video

Die Anwendung Zappiti Video glänzt mit einem aufgeräumten Look und vielen Features. Eine Erweiterung der Anwendung über diverse Apps wie man es z.B. von Kodi kennt ist nicht möglich. Dabei fehlt uns jedoch nichts was ein ordentliches Media Center haben sollte. Suche (Schauspieler, Genre, Namen, Regisseur, Bewertung uvm.), Kategorien, Trailer, Untertitel, Gruppenfunktion, Jugendschutz, App Control, Multiroom Funktion, IP Steuerung, Gesehen / ungesehen Funktion, umfängliche Bearbeitungsfunktion (Cover, Hintergrund, Beschreibung, Icons), Blu-Ray Menu und viele weitere Funktionen. Der Media Player mit der Anwendung Zappiti Video lässt den Film- und Serien-Fan nichts vermissen. Sicherlich hat man über Kodi ein paar mehr Gestaltungsmöglichkeiten und kann sich vielleicht auch mehr austoben. Aber gerade das finden wir an Zappiti auch so charmant. Da bleibt einfach mehr Zeit für das wesentliche: Die Filme und Serien!

Ach und übrigens: Auf der Zappiti Uservoice Seite kann man für fehlende Funktionen die man vielleicht dann doch vermisst voten oder Vorschläge einreichen: https://zappiti.uservoice.com/forums/310888-zappiti-english

Die App fürs Smartphone / Tablet

Die anderen Anwendungen

Die Anwendung Explorer versteht sich ja eigentlich schon fast von alleine. Von hier aus kann man natürlich auch seine Filme, Serien, Fotos, Diashows oder Urlaubsvideos starten, jedoch ohne den kompletten Funktionsumfang der Anwendung Video (kein Cover, Beschreibung, Suche usw.) Wenn es dann mal etwas Musik sein darf kann man seine Musik mit der Anwendung Music abspielen und auch mehrere eigenen Playlisten erstellen. Dabei lässt sich Zappiti Music auch über eine Smartphone / Tablet App steuern. Der Vorteil ist, dass damit der Bildschirm nicht eingeschaltet werden muss.

Fazit

Jeder der die Eigene digitale Film- und Seriensammlung entsprechend präsentieren möchte ist bei Zappiti genau richtig. Hohe Gerätequalität mit einer hervorragenden Software und tollen Features runden den Zappiti Media Player ab. Ein geniales Server -> Client System, dass auch Multiroom ohne große Probleme ermöglicht. Auch das die Software genau auf den Media Player maßgeschneidert ist löst viele alt bekannte Probleme bei anderen Playern (z.B. Performance oder Kompatibilität Probleme). Die Anwendungen werden stetig erweitert und verbessert. Sicherlich gibt es auch bei Zappiti Ecken und Kanten, die aber dem wirklichen Filmgenuss nicht im Wege stehen.

Anschließen – Los legen – Spaß haben – Zappiti!

Zappiti Video ab sofort mit BD Menu

Zappiti liefert mit seinen neusten Update das versprechen nach auch zukünftig das BD Menü von einer Blu-Ray und 4K Ultra-HD wiedergeben zu können. Und das funktioniert in unseren Test wirklich gut. In den Konfigurationen kann man generell einstellen ob man das BD Menü angezeigt bekommen möchte, danach gefragt werden soll oder direkt immer der Film ohne Menü gestartet werden soll.

Jumanji

Jumanji BD ISO Menü von der Ultra-HD

 

Imagine Dragons

Imagine Dragons – Smoke + Mirrors Live Blu-Ray Menü

 

Spider-Man: Homecoming

Spider-Man: Homecoming BD Menü

Laut Hersteller soll es mit ein paar selteneren Menüs noch einige Darstellungsprobleme geben. In unserer Sammlung war jedoch kein einziger Film der mit dem BD Menü Probleme gemacht hat. Aktuell ist die Firmware 3.12 noch ein Beta Kandidat, funktioniert aber schon wirklich sehr gut. Also kein Grund zu warten 😉

Firmware Beta 3.12 Zappiti 4K HDR 

Änderung seit der letzten Version:

  • Unterstützung  für Blu-ray Menu
  • Unterstützung  für 4K UHD Blu-ray Menu hinzugefügt
  • The info bar currently playing video now disappears after 4 sec (20 sec previously). when using the LEFT / RIGHT (+/- 1 min) and P + / P- (+/- 10 sec) direct access keys.
  • The info bar currently playing video now disappears instantly when playback resumes after a pause, no waiting time or fade-out for more comfortable use.

Bekannte Probleme:

  • Problem bei der Wiedergabe von manchen Menüs einer Blu-Ray 4K HDR welche als SDR angezeigt werden.
  • Problem mit ein paar wirklich seltenden Menüs.