Audio-Technica präsentiert die nächste Generation seiner legendären OC9-Tonabnehmerserie

Seit ihrer Einführung vor mehr als 30 Jahren wird die bahnbrechende OC9-Tonabnehmerserie von Audio-Technica sowohl von anspruchsvollen Vinylhörern als auch von professionellen Kritikern wegen ihrer musikalischen Transparenz, ihres Klangausdrucks und ihrer präzisen Konstruktion geschätzt.

Audio-Technica entwickelt und produziert seit 1962 handgefertigte Tonabnehmer und stellt nun mit dem AT-OC9X die vierte Generation dieser legendären Tonabnehmerserie vor. Als Weiterentwicklung einer Erfolgsformel verfügt jedes neue Modell über eine Dual-Moving-Coil-Struktur, die es ermöglicht, Audioinformationen punktgenau in den linken und rechten Kanal zu trennen, wodurch ein präzises Stereobild und ein breiter Frequenzgang erreicht werden.

Die Serie AT-OC9X wird mit verschiedenen Nadeltypen angeboten, z. B. Elliptisch, gefasst (AT-OC9XEB); Elliptisch, nackt (AT-OC9XEN), Mikrolinear (AT-OC9XML), Shibata (AT-OC9XSH) und Special Line Contact (AT-OC9XSL).

„Als die erste AT-OC9-Serie 1987 auf den Markt kam, war dies eine innovative Ergänzung für den Tonabnehmermarkt, da wir einen einzigartigen technischen Prozess mit sorgfältig ausgewählten Materialien kombiniert haben, um ein überragendes Klangerlebnis zu erzielen. Seitdem haben wir diese Tonabnehmerserie weiterentwickelt und verstärkt, und als leitender Ingenieur für Tonabnehmer bei Audio-Technica glaube ich, dass die neue Serie AT-OC9X den Höhepunkt unserer über 50-jährigen Erfahrung bei der Entwicklung modernster Materialien zur Verbesserung des Vinyl-Hörerlebnisses darstellt.“

Yousuke Koizumi, Leitender Ingenieur für Tonabnehmer bei Audio-Technica Japan

Die Konstruktion der Tonabnehmerserie wurde weiter verbessert, mit einem Nadelträger aus Aluminium bei den Modellen Elliptisch und Elliptisch, nackt, sowie einem Nadelträger aus Bor bei den Modellen Shibata, Mikrolinear und Special Line Contact. Beide Materialien wurden sorgfältig ausgewählt, um unerwünschte Vibrationen zu minimieren, Resonanzen zu reduzieren und eine hervorragende Audiowiedergabe zu erreichen. Die rechten und linken Kanalspulen werden dagegen mithilfe des Prozesses zur Gewinnung von Reinkupfer durch Ohno Continuous Casting (Pure Copper by Ohno Continuous Casting; PCOCC) hergestellt, um die optimale Signalreinheit zu gewährleisten.

Der Wandlermotor, der immer die erste Komponente ist, die vom Designteam von Audio-Technica entwickelt wird, ist auf einem starren Aluminiumgehäuse montiert, was wiederum dazu beiträgt, den Nachhall zu reduzieren.

Die Modelle Elliptisch und Elliptisch, nackt enthalten einen Neodym-Magneten und ein Joch aus reinem Eisen, die eine höhere Magnetenergie liefern.

Die Modelle Shibata, Mikrolinear und Special Line Contact verfügen über einen Neodymmagneten und ein Joch aus Permendur mit hoher Sättigungsdichte und hervorragenden magnetischen Eigenschaften, die für eine zusätzliche Verstärkung des Magnetfelds zwischen den Spulen sorgen.

Gewindebohrungen im Gehäuse des AT-OC9X ermöglichen die Montage mit nur zwei Schrauben an einer Headshell oder einem integrierten Tonarm; es sind keine Schrauben und Muttern erforderlich.

Jeder AT-OC9X-Tonabnehmer wird mit folgendem Zubehör geliefert:

  • einem nichtmagnetischen Schraubendreher
  • einer Bürste
  • zwei Unterlegscheiben
  • vier Paar Befestigungsschrauben (5 mm, 8 mm, 10 mm und 12 mm)
  • einem Kunststoffschutz

Zusätzlich hat Audio-Technica eine neue Serie von AT-LH-Headshells auf den Markt gebracht, die mit den neuen AT-OC9X-Tonabnehmern kombiniert werden können. Diese in drei Gewichtsstufen – leicht, mittelschwer und schwerer – erhältlichen harteloxierten Aluminium-Headshells sind so konzipiert, dass sie Vibrationen reduzieren und sich gleichzeitig an die Anforderungen des Tonarms anpassen. Andererseits sind die Headshells mit Kabeln aus sauerstofffreiem Kupfer (Oxygen Free Copper; OCF) ausgestattet, die für eine verbesserte Audioübertragung sorgen, sowie mit einem verstellbaren Zylinder, der eine präzise Azimut- und Überhangseinstellung ermöglicht.

Die Tonabnehmerserie AT-OC9X von Audio-Technica und die Headshell-Serie AT-LH sind ab Juni verfügbar.

Preise:

AT-OC9XEB mit gefasster elliptischer Nadel: € 239,-
AT-OC9XEN mit nackter elliptischer Nadel: € 339,-
AT-OC9XML mit MicroLine-Nadel: € 549,-
AT-OC9XSH mit Shibata-Nadel: € 649,-
AT-OC9XSL mit Special Line Contact: € 749,-
AT-LH13H Headshell: € 89,-
AT-LH15H Headshell: € 89,-
AT-LH18H Headshell: € 89,-

Yamaha MusicCast VINYL 500

Yamaha zeigte erst jüngst auf der IFA seinen neuen MusicCast fähigen Plattenspieler namens Vinyl 500. Durch die MusicCast Multiroom-Fähigkeiten erstreckt sich die Freude an Ihrer Plattensammlung auf alle Räume des Hauses. Weiterhin lässt sich der Yamaha Vinyl 500 natürlich auch noch eine herkömmliche Stereo Anlage anschließen. Neben dieser Fähigkeit ist es auch möglich die Platte direkt auf einen fähigen MusicCast Lautsprecher direkt zu streamen. Dabei umfasst das komplette MusicCast Portfolio neben Multiroom Lautsprecher auch A/V Receiver und Soundbars.

Yamaha MusicCast VINYL 500

Was ist MusicCast?

Mehr als nur Multiroom.

Entdecken Sie die beeindruckenden Möglichkeiten von Yamaha MusicCast – im ganzen Haus. Egal, wo Sie Ihre Lieblingsmusik genießen, die MusicCast Technologie bringt das Hörerlebnis auf ein ganz neues Level.

Gerne beraten wir zum Thema MusicCast ausführlich. Kontaktieren Sie uns einfach per Telefon oder bequem per Mail.

Neuheit: Magnat MC 100

Mit dem brandneuen CD-Receiver Magnat MC 100 hält Hi-Res-Audio in die Kompaktklasse Einzug. In den kompakten Abmessungen verbirgt sich ein wahres Multitalent, denn mit seinem hochwertigen CD-Laufwerk, einem DAB- sowie einem FM-Tuner und Bluetooth beherrscht der MC 100 die komplette Palette klassischer und moderner Medien. Die Fähigkeit, auch High-Res-Formate bis hinauf zu 192 kHz und 24 Bit wiederzugeben, macht den MC 100 zum musikalischen Allrounder mit audiophilen Fähigkeiten. All das ist ein ansprechendes Äußeres verpackt, das auch haptisch dank der verwendeten, authentischen Materialien jedem Vergleich standhält. Das hochwertige CD-Laufwerk des MC 100 mit seiner Präzisions-Lasereinheit unterstützt auch MP3-CDs und WMA. CD-Text und MP3-Informationen werden komfortabel im Display angezeigt. Tunerseitig ist der MC 100 sowohl mit einem analogen UKW-Tuner ausgestattet als auch mit einem digitalen DAB+ Empfänger und somit absolut zukunftssicher. Das gilt auch für die Bluetooth-Schnittstelle nach dem aktuellen Standard 4.0, die die bestmögliche Wiedergabequalität via Smartphone, Tablet oder PC garantiert.

Neuheit: Magnat MC 100

VERSTÄRKER UND DIGITAL/ANALOG-WANDLER IN HI-RES-QUALITÄT

Das Hi-Res-Siegel wird von der Japan Audio Society für Komponenten vergeben, die in der Lage sind, Signale zu verarbeiten, die eine höhere Qualität als die von CD haben. Damit sind verlustfreie Musiksignale gemeint, die hinsichtlich der Abtastrate und Auflösung der CD überlegen sind. Der MC 100 unterstützt Formate bis zu 192 kHz und 24 Bit. Der Digital-Analog-Wandler übersetzt diese dann feinfühlig in analoge Signale für die beiden erstklassigen Endstufen mit einer Dauerleistung von je 35 und einer Impulsleistung von je 70 Watt. Das großzügig dimensionierte Netzteil mit dem streuarmen Toroidal-Transformator garantiert, dass diese Leistung auch dauerhaft und souverän zur Verfügung steht. Der MC 100 ist somit in der Lage, Musiksignale bis über 40 kHz fehlerfrei wiederzugeben.

QUELLENVIELFALT: CD, DAB+, FM UND BLUETOOTH MIT APTX

Das hochwertige CD-Laufwerk des MC 100 mit seiner Präzisions-Lasereinheit unterstützt auch MP3-CDs und WMA. CD-Text und MP3-Informationen werden komfortabel im Display angezeigt. Komfortfunktionen wie Zufallswiedergabe, Titelwiederholung und Programmierfunktion gehören selbstverständlich mit dazu. Tunerseitig ist der MC 100 sowohl mit einem analogen UKW-Tuner ausgestattet als auch mit einem digitalen DAB+ Empfänger und somit absolut zukunftssicher. Das gilt auch für die Bluetooth-Schnittstelle nach dem aktuellen Standard 4.0 und Qualcomm® aptX™, die die bestmögliche Wiedergabequalität via Smartphone, Tablet oder PC garantieren.

Die beiden Digitaleingänge in optischer und koaxialer Ausführung dienen einerseits der Wiedergabe der erwähnten Hi-Res-Formate, können aber auch zum bequemen Anschluss eines TV-Gerätes genutzt werden, um so auch den Fernsehton in bestmöglicher Qualität zu genießen. Zwei analoge Eingänge auf der Geräterückseite, ein 3,5 mm Audioeingang an der Front sowie ein Kopfhörerausgang und ein Analogausgang zum Anschluss eines zusätzlichen Subwoofers komplettieren die Ausstattung des MC 100.

METALLGEHÄUSE UND FRONTPLATTE AUS MASSIVEM ALUMINIUM

Was so gut klingt, sollte auch gut verpackt sein. Das massive Vollmetallgehäuse und die ebenfalls massive, gebürstete Aluminiumfront werden der hochwertigen Elektronik im Inneren absolut gerecht. Mit 5,8 Kilo manifestiert der MC 100 seine Qualität schon beim Anheben.

Die aufgeräumte Optik der Front ist nicht nur in Sachen Gestaltung ein echter Genuss, sie garantiert auch eine unkomplizierte Bedienung aller wesentlichen Funktionen. Dazu trägt auch das bestens ablesbare zweizeilige Punktmatrix-Display mit seiner edlen, klaren Schrift bei, das sich in drei Stufen dimmen lässt. Die zugehörige Systemfernbedienung bietet zusätzlichen Komfort.

Magnat MC 100
Erhältlich ab: Anfang September
Preis: 649,- Euro

Onkyo A-9110 und A-9130 Stereo-Vollverstärker

Zwei neue 2-Kanal-Vollverstärker ( A-9110 und A-9130 ) garantieren mit sorgfältig abgestimmten WRAT-Systemen und maßgeschneiderten Bauteilen eine rundum ausgewogene HiFi-Wiedergabe

Onkyo kündigt mit dem A-9110 und A-9130 zwei neue integrierte Stereoverstärker der Einstiegsklasse an – und damit die Nachfolger des vielfach ausgezeichneten A-9010 Vollverstärkers, der sich bei HiFi-Liebhabern auf der ganzen Welt aufgrund seiner Musikalität und Dynamik einen hervorragenden Ruf erwerben konnte.

Der A-9110 (50W + 50W, 4 Ohm, 20 Hz – 20 kHz, 0,9% THD, 2-Kanal-Treiber, IEC) und der Digitalaudio-fähige A-9130 (60W + 60W, 4 Ohm, 20 Hz – 20 kHz, 0,5% THD, 2-Kanal-Treiber, IEC) setzen Onkyos Vollverstärker-Tradition mit hervorragender Leistung, individuell abgestimmten Bauteilen, vereinfachter Signalpfad-Topologie und speziellem Finetuning für einen warmen, ausgewogenen HiFi-Klang fort.

Onkyo A-9110 und A-9130 Stereo-Vollverstärker

Handverlesene Technologien A-9110 und A-9130

Maßgeblich für die lebendige Dynamik der Verstärker ist die WRAT (Wide Range Amplification Technology), Onkyos seit Langem bewährte Hochstromplattform mit Hochleistungs-EI-Transformator, zwei großen, maßgeschneiderten Hauptaudiokondensatoren und diskreten Leistungs-transistoren. Die Hochstromfähigkeit gewährleistet eine sofortige Reaktion auf Schwankungen der Lautsprecherimpedanz und die präzise Steuerung der Lautsprecher – was wiederum eine absolut klare und gleichzeitig musikalische Wiedergabe zur Folge hat.

Die Sounddesigner von Onkyo haben beide Stereo-Verstärker in zahlreichen Hörtests auf den europäischen Geschmack abgestimmt, um einen warmen, satten und vollen Klangcharakter zu erreichen. Beide Modelle sind bass-reich, dabei sehr weich und dynamisch im Klang – so ist auch über lange Zeiträume hinweg ein lebendiger, niemals müde machender Musikgenuss gewährleistet.

Sowohl der A-9110 als auch der A-9130 profitieren vom sogenannten „Phase Matching Bass Boost“. Diese Technologie richtet die Phase der tiefen und mittleren Frequenzen über 300 Hz aus, um sattere Bässe und klareren Gesang zu erzielen. Ebenfalls in Richtung Klarheit, Lebendigkeit und Tiefe der Wiedergabe auch bei niedrigen Lautstärken wirkt Onkyos „Optimum Gain Volume Control“ Schaltung: Diese passt die Signalverstärkung genau so an, dass nur die Hälfte der üblichen Dämpfung nötig ist und das Nutzsignal nie in die Nähe des Grundrauschens kommt.

Ebenfalls beiden Komponenten gemeinsam: der Direct Mode. In diesem Modus werden Klangregelung und PhaseMatching-Bass-Boost-Schaltungen umgangen, wodurch die absolute Wiedergabetreue mittels weiterer Reduzierung der Signalpfadlängen erhalten bleibt. Durch Erhöhung der Genauigkeit kommen Klangqualität und Atmosphäre der Originalaufnahme am nächsten – unabhängig davon, ob es sich um eine LP, Kassette, CD oder eine hochwertige digitale Datei handelt.

Onkyo A-9110 und A-9130 Stereo-Vollverstärker

Anschlüsse und Bauqualität

Umfangreiche Anschlussmöglichkeiten stehen mit Cinch-Line-Eingängen (vier für den A-9110 und fünf vergoldete Eingänge für den A-9130) und diskreten MM-Phono-Equalizern zur Verfügung. Der A-9130 bietet koaxiale und optisch-digitale Audioeingänge mit Signalen, die von einem High-End Wolfson® WM8718 D/A-Wandler dekodiert werden, welcher wiederum die Wiedergabe von 192 kHz/24-Bit Audio unterstützt. Um mögliche Störungen bei der Signalübertragung zu reduzieren, schaltet sich die digitale Audioplatine automatisch ab, sobald ein analoges Eingangssignal erkannt wird. Die digitalen Audio-Eingänge des A-9130 sind ideal für den Anschluss an einen Fernseher, um Spiele, Filme und TV-Sound klangvoll zu verstärken.

Beide Modelle verfügen über Line-Pegel-Ausgänge, Subwoofer-Ausgänge und hochwertige nichtmagnetische Lautsprecherklemmen. Der A-9130 nennt zudem einen direkten Hauptverstärkereingang zum Anschluss eines externen Vorverstärkers sein Eigen.

Gegenüber seinem Vorgänger, dem A-9010, erzielt der A-9110 eine deutliche Verbesserung der Gehäusesteifigkeit, indem er gegen die Auswirkungen der elektromechanischen Resonanz vorgeht. Sowohl der A-9110 als auch der A-9130 haben ein 1,6 mm starkes Metallgehäuse, um Vibrationen und damit verbundene Geräusche zusammen mit großen Isolatoren zu dämpfen.

Das übersichtliche Frontpanel-Design wird durch ein schlankes Display aufgefrischt, welches die aktive Eingabe anzeigt, während die RI (Remote Interactive)-Eingänge auf der Rückseite beider Modelle die Systemsteuerung mit kompatiblen Onkyo-CD-Playern, digitalen Tunern und Netzwerkstreamern vereinheitlichen.

Die beiden kostengünstigen Stereo-Vollverstärker stehen sinnbildlich für Onkyos über 70-jährige Expertise in der authentischen Klangwiedergabe und stellen den perfekten Einstieg in die Welt audiophiler HiFi-Musik dar.

Aufgrund kontinuierlicher Produktverbesserungen behält sich Onkyo das Recht vor, Spezifikationen und Aussehen ohne Vorankündigung zu ändern. Wolfson® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wolfson Microelectronics. Alle Rechte vorbehalten. WRAT ist eine Marke der Onkyo Corporation. Alle anderen Marken und eingetragenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

CG-10M OXCO Oscillator

 

Drei neue Einzelkomponenten sorgen mit minimalem Platzanspruch für maximale Klangqualität:

TEAC stellt mit seiner 505 Reference Serie eine neue Reihe kompakter HiFi-Komponenten vor, die sich insbesondere an Liebhaber hochauflösender Musik richtet:

Der UD-505 USB DAC/Kopfhörer-Verstärker, NT-505 USB DAC/Netzwerk-Player sowie CG-10M Master Clock Generator haben gleichermaßen optische wie praktische Qualitäten und garantieren vor allem wirklich inspirierenden Hörgenuss.

TEAC CG-10M Master Clock Generator

In Zusammenarbeit mit Ingenieuren von Esoteric wurde mit dem CG-10M ein äußerst fortschrittlicher Master Clock Generator entwickelt, der ein höchst präzises Taktsignal gleichzeitig an bis zu vier Komponenten weitergeben kann (diese müssen ihrerseits nur
einen 10MHz-Takteingang aufweisen).

Teac CG-10M-B

Die wichtigsten Ausstattungsdetails des CG-10M in Kürze:

• Hochpräziser “TEAC Reference OCXO” – ein thermostabilisierter Quarzoszillator
• ±3 ppb Frequenz-Temperaturverlauf, ±0,1 ppm Frequenz-Genauigkeit
• 4 x 10MHz Takt-Ausgangsbuchsen (vergoldete BNCs)
• Komplett unabhängiger und isolierter Stromkreis
• Ringkern-Leistungstransformator mit hoher Kapazität
• “Oven Status” Messgerät mit dimmbarer Hintergrundbeleuchtung zur Überwachung der Schwingungsstabilität
• 3 patentierte “Pin-Point”-Füße zur Minimierung von Vibrationen
• Ganzmetallkörper zur Unterdrückung von elektromagnetischem Rauschen
• Kompatibel mit TEAC UD-503 und NT-503

Ingenieure aus dem Profi-Audio-Bereich wissen seit langem, dass die Erzeugung eines präzisen Taktsignals – welches dann als Timing-Referenz für Digital-Analog-Wandler und andere Komponenten verwendet werden kann – für die Kreation musikalisch authentischer Inhalte ein absolutes Muss ist. Genau das gleiche Prinzip gilt für die Wiedergabe von digitalem Audio zuhause.

Teac CG-10M

Die meisten Massenmarkt-DACs, CD-Player, Netzwerk-Player usw. haben mehr oder weniger vernünftige Digitaluhren eingebaut. Diese können in der Regel verbessert werden – jedoch zu einem beträchtlichen Preis, der aus Kosten-/Nutzengründen selten gerechtfertigt ist. Wenige High-End-Audio- Marken – TEACs Schwesterfirma Esoteric ist eine davon – bieten eigenständige Master Clock Generatoren. Deren Existenz ist zwar bekannt, sie werden jedoch selten in den Mainstream-HiFi- Bereichen angetroffen. Bis jetzt zumindest.

Um die extreme Genauigkeit des neuen CG-10M zu garantieren, hat TEAC erhebliche Anstrengungen unternommen. So ist der hochpräzise 10MHz Taktgenerator/Quarzoszillator nicht nur mit einem Hochleistungstransformator ausgestattet (um eine stabile Stromlieferung zu gewährleisten), sondern auch in einem separaten thermostabilisierten Gehäuse untergebracht – da Temperaturschwankungen die Taktgenauigkeit negativ beeinflussen. Eine hintergrundbeleuchtete Statusanzeige auf der Frontplatte informiert genau darüber, wann der CG-10M bei optimaler Temperatur arbeitet. Jedes einzelne Bauteil der Schaltung ist vollständig galvanisch getrennt und mit Pufferverstärkern ausgerüstet (einer für jeden der 4 x 50 Ohm BNC-Ausgänge). So werden mögliche Kreuzinterferenzen verhindert, auch wenn mehrere Geräte an den CG-10M angeschlossen sind.

Kurz gesagt: Der CG-10M dient genau einem Zweck – und diesen erfüllt er brillant.

Teac UD-505

Drei neue Einzelkomponenten sorgen mit minimalem Platzanspruch für maximale Klangqualität:

TEAC stellt mit seiner 505 Reference Serie eine neue Reihe kompakter HiFi-Komponenten vor, die sich insbesondere an Liebhaber hochauflösender Musik richtet:

Der UD-505 USB DAC/Kopfhörer-Verstärker, NT-505 USB DAC/Netzwerk-Player sowie CG-10M Master Clock Generator haben gleichermaßen optische wie praktische Qualitäten und garantieren vor allem wirklich inspirierenden Hörgenuss.

TEAC UD-505 USB DAC/Kopfhörer-Verstärker Der UD-505 ist die dritte und jüngste Inkarnation von TEACS hochgelobten USB/DAC Kopfhörerverstärkern. Ausgestattet mit der aktuellsten Hi-Res-Technologie und auch ansonsten auf dem neuesten Stand der Technik, reiht er sich in die Folge seines Vorgängers UD-503.

Die wichtigsten Ausstattungsdetails des UD-505 in Kürze:

• Hi-Res Audio-Wiedergabe mit Unterstützung für DSD512 (22,6MHz) und 768kHz/32-bit PCM
• Duales-monaurales Schaltungsdesign mit einem High-End AKMVERITA AK4497 DAC auf jedem Kanal
• 5 Typen von PCM-Digitalfiltern und 2 Typen von DSD-Digitalfiltern
• Hoch-Konvertierung bis zu 24,5MHz DSD und 384kHz/32-bit PCM
• Zwei integrierte Taktgeber für 44,1kHz und 48kHz Frequenzensowie ein Eingang für 10MHz-Taktgeber
• Bluetooth-Empfänger mit Unterstützung für LDAC und Qualcomm aptX HD
• TEAC-HCLD-Ausgangspufferschaltung und TEAC-QVCSLautstärkeregelung für hohe Klangqualität
• 4,4 mm 5-pol. Pentaconn-Buchse und duale 1/4″-TRS-Buchsen für den symmetrischen und Active-Ground-Kopfhörerbetrieb
• TEACs patentierte “Pin-Point”-Füße für erhöhte Stabilität
• “Bulk Pet”-USB-Übertragungstechnologie mit vier verschiedenen Klangcharakter-Modi
• Kostenlose TEAC HR Audio Player App für die DSD512 und PCM32/768 Wiedergabe

Teac UD-505-S

Der UD-505 basiert auf einem echten Dual-Mono-Design (mit Doppeltransformatoren) und nennt ein Paar der neuesten VERITA AK4497 DAC-Chips der 3. Generation sein Eigen – jeweils einen auf jedem seiner beiden Kanäle. Mit einem hervorragenden Signal-Rausch-Abstand von 116db (im Vergleich zu 112db bei seinem Vorgängermodell UD-503) unterstützen diese neuesten Pro-grade D/A-Wandler alle gängigen Audioformate, bis hin zu DSD512 (22.5MHz) und 768kHz/32-bit PCM. Die analogen Audiosignale für den linken und rechten Kanal werden unmittelbar nach den
D/A-Wandlern bis hin zu den Ausgangsklemmen vollsymmetrisch verarbeitet, was zu einem verbesserten Signal-Rausch-Verhältnis und einem erweiterten Dynamikumfang beiträgt. Und somit
dieses unvergleichlich luftig-schwebende Klanggefühl vermittelt, welches sich nur bei Hi-Res-Formaten einstellt.

Von hohem praktischen Wert ist auch die Möglichkeit, ältere Musikdateien mit niedrigerer Auflösung qualitativ aufzuwerten. Mithilfe des RDOT-NEO (Refined Digital Output Technology NEO) Algorithmus, der für eine nahtlos-flüssige Wiedergabe digitaler Audiosignale sorgt, konvertiert der UD-505 digitale PCM-Signale auf bis zu 384 kHz/32 Bit PCM und 24,5 MHz DSD. Wer dieses Feature aktiviert, wird selbst in seinen vertrautesten Stücken noch neue klangliche Aspekte entdecken. DSD-Musikfans werden zudem eine Vielzahl neu entwickelter Digitalfilter zu schätzen wissen. Während der UD-503 nur ein paar einfache 50/150kHz Cut-Off-Filter für sämtliche DSD-Inhalte anbot, bietet der UD-505 nun insgesamt acht schmale bzw. breite Filter, die mit unterschiedlichen Frequenzen arbeiten – je nach Art der jeweils zu behandelnden DSD-Inhalte (2.8/5.6/11.2/22.5MHz). Bei allen digital-basierten Audiokomponenten ist ein hochpräziser, integrierter Taktgeber von entscheidender Bedeutung für reinen Klang, insbesondere wenn der USB-Ausgang eines (elektrisch) geräuschintensiven Computers als Quelle fungiert. Der UD-505 verfügt gleich über zwei Taktgeber – für Sampling-Frequenzen von 44,1 kHz und 48 kHz (bzw. ein Vielfaches dieser Frequenzen). Sobald digitale Signale eintreffen, werden sie über den jeweils passenden Taktgeber geleitet. Absolute Perfektion in punkto Taktgenauigkeit erreicht der UD-505 im Zusammenspiel mit dem neuen CG-10M Master Clock Generator (hierzu später), der über einen eigens dafür vorgesehenen Eingang angeschlossen werden kann.

Teac UD-505-B

Wer den Großteil seiner hochauflösenden Musik über USB von einem PC aus hört, wird auch eineraffinierte neue Option namens “Bulk Pet” zu schätzen wissen. Normalerweise kann es bei der
Übertragung großer Mengen digitaler Daten über USB-Kabel zu Schwankungen in den Verarbeitungslasten des sendenden Computers und des empfangenden USB-DACs kommen. Diese können gelegentlich sogar dazu führen, dass der Ton ganz ausfällt. Die “Bulk Pet”-Methode löst das Problem geschickt, indem konstant dieselbe Menge an Daten übertragen, somit das Gesamtvolumen ausgeglichen und die Belastung sowohl der Quelle als auch des UD-505 reduziert wird. Was wiederum zu einer erheblich niedrigeren Wahrscheinlichkeit von
Aussetzern führt. Wie man es in dieser Geräteklasse erwarten kann, müssen auch Kopfhörernutzer keine klanglichen Einbußen befürchten. Neben den üblichen Standard-, symmetrischen und unsymmetrischen Modi, arbeitet der UD-505 zusätzlich mit dem Active-Ground-Modus – wodurch das Grundrauschen verringert und die Wiedergabe feinster musikalischer Details verbessert wird. Kopfhörer-Liebhaber werden sich zudem über die Pentaconn-Buchse freuen. Hierbei handelt es sich um eine 4,4 mm 5-polige Klinkenbuchse, die eine Single-Jack-Lösung für symmetrische Kopfhörer ermöglicht. Für diesen neu entwickelten Verbindungstyp gibt es derzeit noch relative wenige Kopfhörer und Kabel. In naher Zukunft wird sich das jedoch ändern – und stolze Besitzer eines UD-505 werden ohne zusätzlichen Aufwand von den Vorteilen profitieren können. Last but not least garantiert ein Trio von TEACs patentierten “Pin-Point”-Füßen dem UD-505 ein Plus an Standfestigkeit. Diese extra-vibrationsfesten Füße bestehen aus zwei getrennten Metallteilen in einem integrierten Gehäuse und verleihen dem Gerät somit selbst auf unebenem Untergrund eine hervorragende Stabilität.