Samsung LSP7 The Premiere Laser TV Die richtige Leinwand für einen Laser TV

Um die bestmögliche Bildqualität aus einen Laser TV (Laser Ultrakurzdistanzprojektor) herauszuholen, benötigt man eine passende Leinwand dazu. Davon gibt es bekanntlich viele am Markt. Grundsätzlich gibt es viele verschiedene Arten von Leinwandtypen. Für einen Laser TV eignet sich eine klassische Rahmenleinwand am besten. Sie ist einfach aufzubauen und überzeugt durch eine sehr gute dauerhafte Planlage. Es gibt allerdings auch die Möglichkeit eine motorische Varianten, wie eine Bodenleinwand oder eine herkömmlichen Deckenleinwand einzusetzen. Diese sind natürlich sehr beliebt, weil Sie im Nichtbetrieb verschwinden und sich gut verkleiden lassen. Die beiden letzteren Leinwand benötigen allerdings eine Stromquelle. Für eine Motorleinwand gibt es viele Installationsmöglichkeiten. Sprechen Sie uns gerne an, wir ermitteln mit Ihnen zusammen, die für Sie bestens geeignete Leinwand. Es gibt Wohnraumsituationen, bei denen eine Rahmenleinwand partout nicht möglich ist, oder schlichtweg nicht gewollt ist. Für diesen Fall gibt es Lösungen, die wir Ihnen gerne anbieten.

Für eine ideale Bildperformance ist es ratsam auf eine sogenannte Ultrakurzdistanz CLR Leinwand (Ceiling Light Rejecting = Deckenlicht absorbierende Leinwand) zu setzen. In Zusammenspiel mit der speziellen optischen Zackenstruktur des Leinwandtuches, wird das vom Laser TV projizierte Bild direkt auf die Augenhöhe des Betrachters zurück reflektiert. Das ungewollte Licht von einer Lampe oder einem Fenster, wird dabei von einer CLR Leinwand abgewiesen. Bei einer herkömmlichen Leinwand würde die Reflektion des projizierten Bildes von unten auch zur Decke projiziert werden. Durch die spezielle optische Zackenstruktur wird das Bild bei einer CLR Leinwand von unten gerade zurück auf Sehposition geworfen, ohne unnötig den Raum und speziell die Decke aufzuhellen. Das folgende Bild unterhalb veranschaulicht das ganze einmal:

Im Vergleich eine S PRO CLR Tension elektronisch Bodenleinwand mit einem herkömmlich weißen Leinwandtuch.

Auf eine richtige Positionierung dieser Leinwand sollte man trotzdem achten. Denn die Leinwand blockiert zwar Lichtquellen von Oben wie Lampen oder Deckenspots, kann jedoch kein Licht von Links, Rechts oder von hinten blockieren. Es ist daher empfehlenswert, dass Sonneneinstrahlungen von der Seite oder Hinten möglichst zu vermeiden. Vorhänge, Rolläden oder andere Verdunklungen sind hierbei für die Bildqualität eine große Hilfe:

Von diversen Herstellern gibt es jedoch auch komplette Rahmenleinwände gefertigt aus einer Platte. Diese speziellen Fresnel Plattenleinwände haben die Möglichkeit, auch seitliches Licht größtenteils zu blockieren. Es gibt hierbei aber einen großen Nachteil, denn dieser Leinwandtyp besitzt keine spezielle Zackenstruktur. Das macht sich sofort bemerkbar, denn bei einer Projektion auf einer Fresnel Plattenleinwand wird Ihre Decke mit beleuchtet und führt zu optischen und visuellen Nachteilen. Ein Blockbuster am Abend gerät somit schnell zu einem Lichtfest an der Decke, gelinde gesagt sind die Begleiterscheinungen bei diesem Leinwandtyp sehr groß. Solche speziellen Leinwände aus einer Platte finden eher im Business Bereich Zuspruch. Bei Präsentationen kann die Umgebungsbeleuchtung stark blockiert werden und in hellen Umgebungen stören die Reflektionen zur Decke nicht so sehr wie im eigenen Wohnkino.

Für den Einsatz in den eigenen vier Wänden, bei denen Sie am Tag als auch am Abend Ihren Laser TV nutzen empfehlen wir weiterhin die UST CLR Leinwände. Sie erzielen die beste Bildqualität, sie sind hell, kontrastreich und haben keine nervigen Begleiterscheinungen.

Wie zu Beginn des Beitrages erwähnt, gibt es eine UST CLR Leinwand nicht nur als Rahmenleinwand. Durch eine elektronische Bodenleinwand haben Sie die Möglichkeit den Korpus in ein Sideboard zu integrieren oder einfach hinter zu stellen. Auf Knopfdruck fährt die Bodenleinwand auf die gewünschte Bildhöhe heraus und überzeugt von der ersten Sekunde mit kontrastreichen Farben, ultrascharfen Bildern und einer hellen Projektion Ihres Laser TV. Sind Sie fertig, ein Knopfdruck und die Leinwand verschwindet wieder und Sie haben ein völlig frei nutzbares Wohnzimmer. Die Bodenleinwand stellt aktuell ein absolutes Highlight unter den CLR UST Leinwänden dar. Zu guter Letzt gibt es auch noch die klassische Motorleinwand mit einem speziellen UST CLR Tuch. Diese Leinwände lassen sich oftmals gut verstecken oder mittels Trockenbau komplett verkleiden. Wir unterstützen Sie gern und bieten Ihnen nicht nur die passenden Laser TV und Leinwandtypen. Auf Wunsch, zeigen wir Ihnen in unseren Fachgeschäften die Kombinationen aus Laser TV und CLR Leinwänden. Sie wünschen eine fachgerechte und saubere Installation, dann sollten wir uns kennenlernen und Ihr Vorhaben besprechen. Gern unterstützen wir Sie und bieten Lösungen als auch viele Handwerksleistungen aus erster Hand an.

Eine elektronische Bodenleinwand integriert im Lowboard
[Total: 2   Average: 5/5]
1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.