Heute kündigt Denon ein wichtiges HEOS Firmware-Update für die Denon Home Serie an. Mit dem Update wird das gesamte Denon Home Sortiment mit Alexa-Sprachsteuerung ausgestattet. Die Denon Home Sound Bar 550 erhält zudem ein Feature für kabellosen 5.1-Surround-Sound. Besitzer der Soundbar können nun Wireless-Lautsprecher des Typs Denon Home 150, 250 oder 350 als Rear-Lautsprecher an ihr Gerät anschließen, um mitreißenden Surround-Sound zu genießen. Das Denon Home Sound Engineering-Team hat darüber hinaus ein neues und einzigartiges DSP-Entwicklungstool verwendet, welches eine weitere Optimierung der Klangleistung der DH 550 ermöglicht.

Neben den vielen Updates für das Denon Home-Sortiment, profitieren Besitzer aller HEOS Built-in Produkte von einem frischen neuen Look für die HEOS App.

Das neue HEOS Update ist ab sofort verfügbar.

Media over IP

Der 4K Media over IP-Empfänger der Binary™ 900-Serie bilden zusammen mit MoIP-Transmittern (B-900-MOIP-4K-TX oder B-900-MOIP-4K-TX-RAC) und einem MoIP-Controller ein hoch skalierbares, flexibles IP-Medienverteilungssystem, das visuell verlustfreie 4K-HDR-Videos (HDR 30Hz und HDCP 2.2 kompatibel) liefert. Durch den Betrieb an einem kostengünstigen Gigabit-Layer-2-PoE-Switch ist dieses Setup das schnellste und einfachste, das es gibt. Zusätzlich ermöglicht das OvrC-Fernmanagement ein schnelles System-Setup, eine einfache Fehlersuche mit Zugriff auf Live-Screenshots des Quellstreams und schnelle, einfache Firmware-Updates. MoIP-Receiver verfügen außerdem über einen integrierten Video-Scaler, mit dem 4K-Quellinhalte gleichzeitig auf 4K- und 1080p-Displays verteilt werden können, sowie über einen Audio-Breakout. Und schließlich bieten RS-232, IR und benutzerdefinierte Treiber für gängige Steuersysteme eine enorme Flexibilität beim Systemdesign.

BINARY Media over IP

MoIP – Funktionen im Überblick

  • Bis zu: 4K HDR@30Hz 4:2:2 | 4K HDR@30Hz 10 bit | 4K UHD@30Hz 4:4:4 8 bit
  • Video-Wall Funktion: 2×2, 3×3, 4×4
  • Jeder Empfänger kann das Bild entsprechend des Displays skalieren
  • Flexible Erweiterung möglich (Max. 48 Sender x 48 Empfänger)

Diese Binary Komponenten sind notwendig

Binary™ 900 Series 4K Media over IP Controller

Der Binary B-900-MOIP-4K-CTRL Media over IP Controller wird pro Installation genau einmal gebraucht und bildet das Herrzstück des Media over IP System, da er alles genau in Griff hat. Der Controlelr ist auch zuständig bei einer Video-Wall, damit auf jeden Receiver das passende Bild zugespielt wird

Binary™ 900 Series 4K Media over IP Transmitter (Gibt es auch mit Audio Downmixing)
Der Binary B-900-MOIP-4K-TX 4K Media over IP Sender kann sowohl zentral als auch dezentral eingesetzt werden. HDMI Inhalte können lokal durchgeleitet werden und werden zugleich für den Netzwerkstream aufbereitet. Die Spannungsversorgung erfolgt dabei einfach und simple per PoE.

Binary™ 900 Series 4K Media over IP Receiver (Gibt es auch mit Audio Downmixing)
Der Binary B-900-MOIP-4K-RX 4K Medien über IP Empfänger empfängt den Netzwerkstream und gibt diesen per HDMI skaliert – passend zu Auflösung des angeschlossenen Display wieder aus.

Voraussetzungen des Netzwerkes

  • Layer2 oder Layer3 Managed-Switch – Unsere Empfehlung ist hier ein Arkanis Switch (210 oder 310 Serie)*
  • 1 Gigabit Ethernet Port Throughput (minimum)
  • 7,5 Watt PoE Leistung ja Anschluss
  • Multicast forwarding + filtering
  • IGMP Snooping
  • IGMP Querier
  • IGMP Snooping Fast Leave
  • Jumbo Frames (8000 bytes oder Größer)

*Einfache Installation mit einen Arkanis Switch

Setzen Sie den Araknis-Switch auf Werkseinstellung zurück. Halten Sie die Reset-Taste für 10-15 Sekunden gedrückt, bis die Status-LED einmal blinkt. Dadurch wird der Switch neu gestartet und auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
Greifen Sie über Remote Access in OvrC auf die lokale Benutzeroberfläche des Switches zu oder verbinden Sie sich lokal, indem Sie einen Webbrowser auf die IP-Adresse des Switches richten
a) Standard-IP-Adresse: 192.168.20.254
b) Standard-Login/Passwort: araknis/araknis
Wählen Sie ADVANCED > MULTICAST > IGMP SNOOPING und nehmen Sie die folgenden Änderungen vor:
a) Version: V2
b) Report-Unterdrückung: Aktiviert:
c) Unregistrierte IPMC-Weiterleitungsaktion: Drop (Aktivieren Sie Drop nur auf Ihrem dedizierten MoIP-Switch. Stellen Sie andere verwaltete Switches in Ihrem Netzwerk auf Flood ein).
d) IGMP-Snooping-Status: Aktiviert
e) Schnelles Verlassen: Aktiviert
f) Querier-Status: Aktiviert
g) Abfrageversion: V2
h) Router-Einstellungen > Router-Ports Auto-Learned: Aktiviert
Klicken Sie auf Übernehmen, um diese Einstellungen zu speichern
Wählen Sie EINSTELLUNGEN > PORTS und vergewissern Sie sich, dass Jumbo Frame auf mehr als 8.000 Bytes eingestellt ist.

Zappiti NAS RIP 4K HDR SE - Schneller ans Ziel

Mit dem neuen Zappiti NAS 4K HDR SE bringt Zappiti eine neue Special Edition des preisgekrönten Zappiti NAS auf den Markt. Durch die Verwendung eines Monoblock-Aluminiumkühlkörpers mit einem Spannungsregler in Militärqualität und digitalen Komponenten wurde nichts dem Zufall überlassen. Das Ergebnis ist ein System mit außergewöhnlicher Haltbarkeit und deutlich besserer Performance zum Vorgänger. So lassen Sich Filme, Serien und Musik zukünftig noch schneller digitalisieren. Ein weiteres Highlight ist die neue Roon kompatibilität.

1 Sekunde. Das ist die Zeit, die der neue Zappiti NAS SE 4K HDR-Prozessor benötigt, um 5 Milliarden Operationen auszuführen.

Zappiti NAS RIP 4K HDR SE - Schneller ans Ziel

Das neue Zappiti NAS SE-Netzteil ist mit der 80 PLUS GOLD-Zertifizierung ausgestattet, die eine außergewöhnliche Stabilität auch bei Volllast gewährleistet und gleichzeitig Stromanomalien wie Micro Cuts verhindert. Eine Energieeffizienz von 92 % hat sehr geringe Auswirkungen auf die Umwelt und Ihre Energiekosten.

Intelligenter Spannungsregler

Das Spannungsreglermodul (VRM) Digi+, überwacht Spannungsabfälle in Echtzeit und modifiziert automatisch die Frequenz- und Energieeffizienzparameter. Dies führt zu einer erhöhten Leistung und Stabilität des Prozessors bei gleichzeitiger Reduzierung der Wärmeabgabe.

M2-Speicher

Das interne Laufwerk für das Betriebssystem des neuen Zappiti NAS SE arbeitet im M2-Format. Der Hauptvorteil ist die vollständige Integration in das Motherboard. Ohne herkömmliche Datenverbindungskabel unterdrückt das neue Modul Vibrationen, die von der Leseroptik in der Verschiebephase erzeugt werden. Dies erhöht die Zuverlässigkeit der Speicherkapazität des Moduls und steigert gleichzeitig die Leistung auf bis zu 3500Mbps.

ROON-Server

Der neue Zappiti NAS SE 4K HDR bietet jetzt optional eine vollständige Integration mit Roon Core, einer hochwertigen, von Audiophilen auf der ganzen Welt geschätzten Anwendung. Der Roon-Server sammelt und identifiziert alle lokalen Musikdateien und HD-Musik-Streaming-Dienste und liefert die Inhalte gemeinsam in derselben Oberfläche. Mit dem Zappiti NAS SE und seinem hochsicheren RAID-Speichersystem (bis zu 140 TB!) lassen sich Musiksammlungen und Streaming-Dienste nahtlos und mit GAPLESS-Performance abspielen und über den Roon-Server einfach abrufen.

Der neue Zappiti NAS RIP 4K HDR SE ist ab sofort erhältlich.

Bang & Olufsen stellt Beosound Emerge vor

Bang & Olufsen hat heute den von Benjamin Hubert von der Designagentur LAYER entworfenen Beosound Emerge vorgestellt, einen Heimlautsprecher mit einer schlanken Silhouette, der für jeden Raum ein reichhaltiges und kraftvolles Klangerlebnis bietet. Der mit Leidenschaft für Musik, Design und Handwerkskunst entworfene Beosound Emerge ist die perfekte Balance zwischen der eleganten Schönheit eines Einrichtungsobjekts und der technischen Leistung eines Lautsprechers, der für eine lange Lebensdauer gebaut wurde.

“Die Vision für den Beosound Emerge war es, einen möglichst schlanken Lautsprecher zu entwickeln, der trotz seiner Größe durch seine revolutionäre Treiberkonfiguration einen vollwertigen, ultrabreiten Klang liefern kann. Ob auf einem Bücherregal im Schlafzimmer oder in einer engen Ecke der Küche platziert, das schlanke Design des Beosound Emerge ermöglicht es Ihnen, Ihre Musik auf einen neuen Raum auszudehnen oder einen bestehenden Lautsprecher im selben Bereich zu ergänzen, ohne zusätzlichen Platz zu beanspruchen.”

Christoffer Poulsen, Senior Vice President und Head of Product Management bei Bang & Olufsen.

Beosound Emerge Unglaublich schlank, überraschend leistungsstark

Der Beosound Emerge wurde in Zusammenarbeit mit Benjamin Hubert von der Designagentur LAYER entwickelt und ist ein vielseitiger Lautsprecher, der vom kompakten Formfaktor eines Buches inspiriert wurde. Die schlanke, skulpturale Struktur ist der Inbegriff eines Bücherregal-Lautsprechers, der sich nahtlos in jede Wohnung einfügt, ob diskret versteckt oder prominent ausgestellt. Der Beosound Emerge wurde entwickelt, um den Klang zu erweitern, ohne dabei Platz zu beanspruchen. Durch seine Ähnlichkeit mit einem Einrichtungsgegenstand lässt er sich nahtlos neben Büchern und anderen Haushaltsgegenständen integrieren. Die Seitenteile wickeln sich wie ein Buchdeckel um den Lautsprecher, während die Vorderseite des Lautsprechers mit dem Logo von Bang & Olufsen versehen ist, so wie der Rücken eines Buches den Namen des Autors trägt.

Unter Verwendung von taktilen und warmen Materialien, die von Wohnräumen inspiriert sind, verfügt der Beosound Emerge Gold Tone über eine Abdeckung aus Eichenholz, die sich um das gewebte Kvadrat-Textil auf dem Buchrücken wickelt. Das perlgestrahlte Aluminium, das in einem Goldton eloxiert ist, verleiht dem Lautsprecher eine luxuriöse Ausstrahlung und ist durch seine konisch zulaufende Silhouette aus jedem Blickwinkel ästhetisch ansprechend. Die Lautsprecherabdeckung kann auch in einer hochwertigen Aluminiumausführung in Schwarz-Anthrazit mit einem perlgestrahlten Gitter gewählt werden. Die Seitenteile aus Polymer weisen ein vertikales Wellenmuster auf, das die schlanken Linien des Lautsprechers betont. Dieser sensible Materialansatz macht die Technologie weicher und unterstreicht die Hingabe von Bang & Olufsen zur Handwerkskunst.

Bang & Olufsen stellt Beosound Emerge vor

“Als Studio bauen wir gerne langfristige Partnerschaften mit den Marken auf, mit denen wir zusammenarbeiten, und Beosound Emerge ist unsere zweite Zusammenarbeit mit Bang & Olufsen. Der superschlanke Lautsprecher wurde entwickelt, um den physischen Platzbedarf zu minimieren und die Audioausgabe zu maximieren – als Antwort auf die Tatsache, dass der Platz in den Wohnungen der Menschen so knapp ist wie nie zuvor. Wir bei LAYER sind der Meinung, dass Technologie Glücksgefühle ermöglichen sollte, aber nicht notwendigerweise ein eigenständiger Ausdruck sein muss. Daher war es für uns ebenso wichtig, ein neues architektonisches Format mit einer starken skulpturalen Sensibilität und einer eher häuslichen Materialpalette zu schaffen, das im gesättigten Audiomarkt hervorsticht und sich gleichzeitig nahtlos in das Zuhause einfügt”

Benjamin Hubert, Gründer von LAYER.

Die Benutzeroberfläche des Beosound Emerge ist intuitiv in die Oberseite des Produkts integriert. Die Tasten können durch sanfte Berührung aktiviert werden, so dass der Benutzer die Musik pausieren und den Titel wechseln oder einfach auf Lieblingsradiosender und Wiedergabelisten zugreifen kann. Die Lautstärkeregelung ist ein einzigartiges Erlebnis und ermöglicht eine kreisförmige Bewegung, um die Lautstärke nach oben oder unten zu regeln – für eine sanfte und sensorische Interaktion.

Bang & Olufsen stellt Beosound Emerge vor

Beosound Emerge Voller Bereich, ultrabreiter Klang

Das Engagement von Bang & Olufsen bei der Entwicklung eines Heimlautsprechers, der von Einrichtungsgegenständen inspiriert ist, führte zu einer einzigartigen Lautsprechertreiberkonfiguration, die ein Klangerlebnis über den gesamten Frequenzbereich aus einer schlanken Form ermöglicht. Um dieses Niveau an akustischer Qualität zu erreichen, arbeiteten die Designer eng mit den Akustikingenieuren von Bang & Olufsen zusammen.

Der 37-mm-Mitteltöner ist schräg montiert, um das schmale Design des Beosound Emerge beizubehalten, und strahlt den Schall zusammen mit dem 14-mm-Softdome-Hochtöner von vorne ab. Der Ausgang des seitlich abstrahlenden 100-mm-Tieftöners wird zur Rückseite des Geräts geführt, so dass das Gesamtergebnis ein breites Abstrahlverhalten aufweist, das den Raum mit Schall füllt. Der Tieftonbereich wird durch die eingebaute aktive Raumkompensationstechnologie verbessert, die das Klangdesign an die Aufstellung des Lautsprechers in Ihrem Raum anpasst und so in jeder Hörumgebung ein einwandfreies Klangerlebnis gewährleistet.

Entwickelt für Langlebigkeit

Bang & Olufsens Engagement für Langlebigkeit in seinem gesamten Produktportfolio findet sich auch im Beosound Emerge wieder. Der Lautsprecher ist modular aufgebaut und bietet Zugriff auf das neue austauschbare Anschlussmodul von Bang & Olufsen, das im Beosound Level eingeführt wurde.

Das Modul wurde mit genügend Rechenleistung und Konnektivitätstechnologie ausgestattet, um über Jahre hinweg neue Leistungsupdates und Funktionen zu erhalten. Sollte die Konnektivitäts- und Streaming-Technologie einmal veraltet sein, kann das Modul durch die neuesten Technologie-Updates ersetzt werden, wodurch der Lautsprecher zukunftssicher ist.

Beosound Emerge Erweitertes Musikerlebnis

Der Beosound Emerge kann zu den Connected Speakers von Bang & Olufsen hinzugefügt werden, um Musik im ganzen Haus wiederzugeben. Der Beosound Emerge kann in einem kleinen Raum aufgestellt werden, um diesen mit einem kraftvollen und klaren Klang zu erfüllen. Ebenso kann er als Ergänzung zu einem bestehenden Lautsprechersetup im selben Raum eingesetzt werden und ist die perfekte Ergänzung zum Beoplay A9 oder Beosound Balance oder zu einem der Bang & Olufsen Connected Speakers.

Bang & Olufsen stellt Beosound Emerge vor
Zappiti führt neue Top-Film-Covers ein

Zusätzlich zu den aktuellen Top-Film-Covern wie DVD, Blu-ray 4K Ultra HD, bietet Zappiti jetzt neue Top-Film-Cover wie:

  • 3D
  • 8K Ultra HD
  • Black and White
  • Bonus
  • Bonus disc-1 to 7
  • Colorized Version
  • Concert
  • Demo
  • Director’s Cut
  • Disc 1 to 10
  • Documentary
  • Extended Edition
  • Extreme Cut
  • Final Cut
  • Imax, Imax 3D and Imax Enhanced
  • One Man Show
  • International Theatrical Cut
  • One Man Show
  • Original Cut
  • Original Theatrical Version
  • Original Unrated
  • Personal Movie
  • Special Edition
  • Theater
  • THX
  • Ultimate Cut
  • Ultimate Edition
  • Uncut
  • Unrated Director’s Cut
  • Unrated Producer’s Cut
  • Unrated Edition
  • Unrated Extreme Edition
  • Unrated Producer’s cut
  • Unrated Special Edition
  • U.S. Theatrical Cut
Zappiti führt neue Top-Film-Covers ein
Neue BluOS-Version 3.14.2

Mit der Markteinführung des ersten Produkts aus der nächsten Gerätegeneration, der PULSE SOUNDBAR+ (siehe Pressemitteilung vom 23. März), veröffentlicht der kanadische Streaming-Spezialist Bluesound in diesen Tagen auch die neue Version 3.14.2 des dazugehörigen BluOSTM-Betriebssystems. Diese ist nun nicht nur auch auf die deutlich leistungsfähigeren Prozessoren künftiger Bluesound Streaming-Komponenten abgestimmt, sondern bringt für alle BluOSTM-Player – wozu auch zahlreiche NAD und DALI Produkte zählen – einige wichtige Verbesserungen und Funktionserweiterungen.

So konnte man die Stabilität und Übertragungsleistung der BluOSTM-Player in WLAN-Netzwerken verbessern, während Anpassungen im zentralen Audio-Decoder und der Verwaltung der BluOSTM-Bibliotheken für einen grundsätzlich zuverlässigeren Betrieb sorgen. Zudem optimierte Bluesound die Einbindung des Streaming-Tools Roon, implementierte Updates für die Kommunikation mit den Musikdiensten TIDAL, Qobuz, Amazon Music und Deezer und ergänzte die in BluOSTM eingebettenen Streaming-Anbieter um SpotifyFree und SiriusXM.

Ein außergewöhnliches Highlight ist das neue, exklusiv von allen Nutzern der BluOSTM-Plattform empfangbare Streaming-Angebot „Radio Paradise MQA“. Wie der Name schon vermuten lässt, erweitert die in Kalifornien beheimate und schon seit mehr als 20 Jahren für ihr vielseitiges Musikprogramm und qualitativ hervorragende Audiostreams bekannte Radiostation ihr Angebot um vier hochauflösende MQA-codierte Audiostreams. MQA ist kein neues Dateiformat, sondern eine innovative Möglichkeit, große Musikdateien mit einer besonders effizienten Kompressionstechnik so zu verpacken, dass sich selbst originale Studio-Master-Aufnahmen im 24 Bit/ 192 kHz-Format in vergleichsweise kleinen Datenpaketen speichern und online bereitstellen lassen.

Bill Goldsmith, langjähriger Radiomacher und Gründer von Radio Paradise, erklärt begeistert: „Für mich als Musikliebhaber und Audiophiler ist es eine Offenbarung, Musik mit der höheren Qualität von MQA-codierten Streams zu hören – selbst wenn nur ein 16 Bit/44 kHz Master zur Verfügung steht.“ Gord Simmonds, Präsident und Geschäftsführer der Lenbrook Group, dem Entwickler des BluOSTM-Systems, weiß: „Die BluOSTM-Streamingplattform verfügt über die weltweit größte Auswahl an MQA-fähigen Playern. Wir wollten unseren anspruchsvollen Kunden etwas bieten, das sie nirgendwo anders bekommen können.“

Die neue Software-Version BluOSTM 3.14.2 steht ab sofort kostenlos zur Verfügung und lässt sich über die für iOS, Android, Macs, Windows-PCs und Kindle Fire Tablets verfügbare BluOSTM App auf allen entsprechenden Bluesound, DALI und NAD Komponenten installieren.