Beiträge

Marantz SR7012 9.2-Kanal Netzwerk-AV-Receiver Spitzenmodell
,

Marantz erweitert sein Serie um zwei neue Spitzenmodelle

Marantz erweitert mit dem Netzwerk-AV-Receiver SR7012 und dem Mehrkanal-AV-Vorverstärker AV7704 seine Heimkino-Reihe um zwei neue Spitzenmodelle. Beide Produkte bieten modernste Audio- und Video-Technik (von komplettem 3D-Raumklang bis 4K) mit der besonders hochwertigen Klangqualität, für die Marantz seit rund 65 Jahren steht. Umfangreiche Netzwerk-Streaming-Features gehören ebenso zum Portfolio wie echtes Multiroom durch die integrierte HEOS Technologie. Diese erlaubt es smart und kabellos andere HEOS Komponenten (wie Lautsprecher, Soundbars oder Subwoofer) zu integrieren und per App raumübergreifend zu steuern.

Der SR7012 (€1.799,00, in Schwarz oder Silber-Gold) und der AV7704 (€2.099,00, in Schwarz) sind ab September erhältlich.

Marantz SR7012: 3D-Raumklang, 4K-Kompatibilität, 9.2 Kanäle und HEOS

Marantz SR7012 9.2-Kanal Netzwerk-AV-Receiver

Für den SR7012 haben die Sound-Ingenieure von Marantz den Klang mit neuen Komponenten komplett neu abgestimmt- einschließlich einem 192 kHz/32 Bit-Analog/Digitalwandler mit Takt- Jitter-Beseitigung für einen wesentlich präziseren Klang und neun diskreten Verstärkerkanälen für Klarheit, Reinheit und Effekt. Die Klangabstimmung basiert auf mittlerweile über 60 Jahren Erfahrung im Audiodesign und umfasst speziell ausgewählte Komponenten, die über bestimmte Messungen und ausführliche Hörtests ausgewählt werden. Dazu gehören auch die breitbandigen Marantz Hyper-Dynamic Amplifier Module (oder auch HDAMs), die unter Verwendung kleinster diskreter Komponenten konstruiert werden und so einen besseren Klang gewährleisten.

Für Vinyl-Freunde und -Sammler bietet der SR7012 einen hochwertigen Moving Magnet- Phonoeingang, worüber sich auch ein Plattenspieler zum Abspielen von Singles und LPs anschließen lässt.

Auch die Formgebung des SR7012 spielt eine Rolle: Der Receiver verfügt über ein solides Antiresonanz-Gehäuse und starre antimagnetische „Karosserieteile“, um Störungen zu vermindern.

Der SR7012 bietet hochauflösendes Heimkino sowohl bei Bild als auch bei Sound. Er ist kompatibel mit den verschiedenen 4K Ultra High Definition-Videos, inklusive 4K/60 Hz-Video, HDR und Dolby Vision sowie Hybrid Log Gamma (HLG). Darüber hinaus verfügt er über Decoder für sowohl Dolby Atmos und DTS:X als auch Auro-3D sowie neun Verstärkerkanäle, die mit bis zu 5.1.4-7.1.2-Kanal-Lautsprecherkonfigurationen für eine soundgewaltige Kulisse im eigenen Heimkino sorgen. Acht HDMI-Eingänge ermöglichen den Anschluss zahlreicher High Definition-Quellen, einschließlich Blu-ray Disc Player, Streaming-Geräten, Set Top-Boxen und Spielekonsolen mit 4K-Video und Hi-Res-Surround Sound. Der SR7012 kann sogar ältere Videoquellen auf 4K hochskalieren. Für ein noch realistischeres Videoerlebnis ist der SR7012 zudem für professionelle ISF-Videokalibrierung vorbereitet. Drei HDMI-Ausgänge ermöglichen die parallele Nutzung von Fernseher und Beamer im Hauptraum, sowie eines separaten Displays in einem anderen Wohnbereich mit einer unabhängigen Quelle.

Marantz SR7012 9.2-Kanal Netzwerk-AV-Receiver

Dank der integrierten HEOS Technologie kann direkt über den SR7012 auf Streaming-Dienste wie Deezer, Spotify Connect, JUKE! und Tidal sowie Internet-Radio zugegriffen werden. Darüber hinaus kann der SR7012 in ein Multiroom-Audiosystem für den gesamten Wohnbereich integriert werden und wahlweise um zusätzliche HEOS Komponenten (wie Lautsprecher, Soundbars oder Subwoofer) erweitert werden. Die Steuerung erfolgt dabei über die intuitive HEOS App. Zudem verfügt er über integrierte Apple Airplay- und kabellose Bluetooth- Konnektivität – für direktes Streaming von Smartphones und Tablets. Netzwerk-Musik kann über Ethernet oder das integrierte WLAN wiedergegeben werden, sogar in ultrahochauflösenden Formaten einschließlich DSD2.8/5.6.

Der SR7012 ist mit einer Reihe von Funktionen ausgestattet, die verbesserte Steuerungsmöglichkeiten und Kompatibilität mit Integrationslösungen von Drittanbietern ermöglichen. Mithilfe der IP-Steuerungs-Funktionen kann der SR7012 über LAN oder W-LAN gesteuert werden. Um Kompatibilität mit den Fernbedienungen anderer Komponenten des eigenen Heimkinosystems zu ermöglichen, hat der SR7012 einen Infraroteingang vorn und einen Infrarotausgang auf der Rückseite. Außerdem gibt es zwei 12-V-Schaltausgänge. Der SR7012 verfügt über einen seriellen RS-232C-Anschluss zum direkten Anschließen externer Automatisierungstechnik und hat eine Crestron Connected-Zertifizierung für schnelle und einfache Integration mit Creston-Heimautomatisierungstechnik. Das Raumakustikkorrektursystem Audyssey MultEQ XT32 ermöglicht Einstellungen und Kalibrierungungen mit höherer Präzision. Mit der optionalen Audyssey MultEQ Editor-App können die Einstellungen noch weiter verfeinert oder entsprechend der persönlichen Vorlieben angepasst werden. Dank des optimierten Setup-Assistenten wird der Benutzer Schritt für Schritt durch den Einrichtungsprozess begleitet, um beste Klangqualität zu gewährleisten. Die Schnellwahltasten bieten außerdem schnellen Zugriff auf die Einstellungen der eigenen Lieblingsquellen.

Marantz AV7704: der AV-Vorverstärker für Spitzenmusik und -filme

Marantz AV7704 AV-Vorverstärker

Für diejenigen, die sich ein Home-Entertainment-System der Premium-Leistungsklasse zusammenstellen möchten, ist der AV7704 ein kompromissloser 11.2-Kanal-AV-Vorverstärker, geschaffen für die Nutzung mit hochwertigen externen Leistungsverstärkern oder aktiven Lautsprechern.

Er bietet alle Funktionen des SR7012, ohne interne Verstärkung. Das Design und die spezielle integrierte Technik können so den reinstmöglichen Klang zu erzeugen und verhindern dabei jegliche Störungen, die durch leistungsstarke Verstärker-Einheiten hervorgerufen werden können, indem sie sich bei den empfindlichen digitalen und analogen Signal-Sektionen einschleichen.

Unter Audiophilen war es schon lange übliche Praxis, Vorverstärker- und Endstufen-Sektionen auf diese Weise voneinander zu trennen. Dies ermöglichte die Optimierung der Leistungsaufnahme und der Schaltkreise für ihren jeweiligen Zweck. Obwohl der AV7704 mit der neuesten und umfangreichsten Heimkino- und Audiotechnik ausgestattet ist, bietet er auch ein absolut puristisches Design, wobei seine Ausgänge über 11.2 Kanäle konventioneller Phono- und symmetrischer XLR-Buchsen verteilt sind.

Hierdurch lässt er sich mit separaten Endstufen wie z. B. dem siebenkanaligen Marantz MM8077, dem fünfkanaligen MM7055 oder dem zweikanaligen MM7025 nutzen. Diese symmetrische Verbindung ermöglicht lange Verbindungswege zur Endstufe, ohne Störungen. Auf diese Weise lassen sich Endstufen in der Nähe der von ihnen betriebenen Lautsprecher oder in Heimkinoinstallationen versteckt platzieren.

Als Kombination aus kompromissloser Leistung und Flexibilität, einfacher Einstellung und legendärer Marantz Klangqualität ist der AV7704 ein High-End Vorverstärker für ultimatives Heimkino-und Musik.

Marantz AV7704 AV-Vorverstärker

Yamaha RX-A1060 Dolby Atmos und DTS:X Heimkino Receiver

Heimkino Receiver mit DTS:X, Atmos & Auro-3D

Welcher A/V Receiver oder A/V Vorstufe kann welches Format und kann HDMI 2.0 / HDCP 2.2? Wir helfen mit unserer aktuelle Auflistung der neusten Dolby Atmos, DTS:X und Auro-3D Geräte mit HDMI 2.0 und HDCP 2.2 etwas weiter. Gerne beraten wir Sie auch ausgiebig zu diesen Thema und finden mit Ihnen zusammen Ihr perfektes Gerät. Bitte berücksichtigen das ein Gerät gegebenenfalls nicht an allen Eingänge und Ausgänge HDMI 2.0 und HDCP 2.2 fähig ist. Bei genaueren Fragen zu ein Modell geben wir hierzu natürlich auch gerne Auskunft. Sie erreichen uns bequem per Mail oder Telefon: 0421 380 396 30

Wir gehen in unserer Liste nur auf aktuell Geräte des Modelljahres 2016/2017 ein. 

Pioneer

Yamaha

Marantz

Onkyo

Denon

Yamaha MusicCast
,

Yamaha MusicCast Multiroom System

Ob HiFi-Hörer, Heimkino-Enthusiast oder Multiroom-Einsteiger – MusicCast verbindet alle Musikliebhaber. Rund 12 Jahre nach der Vorstellung des ersten MusicCast Systems präsentiert Yamaha die Revolution im Netzwerk Audio Segment. Ein System basierend auf umfassender Kundenbefragung, akribischer Entwicklung und dem einzigartigen Yamaha Qualitätsanspruch, der seit der Unternehmensgründung vor über 125 Jahren die entscheidende Grundlage im Produktdesign ist.

Yamaha Music Cast

Höchste Ansprüche an die Qualität der Musikübertragung

Die Nachfrage nach unkomprimierten Audioformaten zeigt, dass musikalischer Klang immer mehr gewünscht wird. Mit MusicCast stellte Yamaha im Jahr 2003 sein erstes Multiroom-System vor und war damit der weltweit erste Hersteller, der Musik unkomprimiert in  CD-Qualität streamen konnte. Neben dem audiophilen Musikgenuss stand auch die störungs- wie latenzfreie Übertragung in jedem Raum im Fokus. Eine exzellente Tradition, in der das neue MusicCast im Jahr 2015 steht. Denn es verpflichtet sich genau diesen Tugenden: Einer hifidelen Musikwiedergabe im gesamten Haus, die das Zusammenspiel von Künstler und Instrument exzellent  reproduziert. Zudem steht eine latenzfreie Wiedergabe im Fokus, sodass sich die Lieblingsmusik im ganzen Haus wie in einem Konzertsaal genießen lässt.

Yamaha MusicCast

Multiroom mit AirPlay, Bluetooth, Spotify, Netzwerk, Audio-CD…

HiFi hat sich neu erfunden: Ob per Apple AirPlay, von Streaming-Diensten wie Spotify, aus dem Heimnetzwerk, per Bluetooth-Streaming vom Smartphone, aus dem (Internet-)Radio oder klassisch von der Audio-CD – die Lieblingsmusik kommt heute aus den verschiedensten Quellen. Als erstes Multiroom-System bietet Yamaha MusicCast die Möglichkeit jede Komponente zum zentralen Zuspieler im ganzen Haus zu machen: So können vom CD-Player, der am MusicCast Stereo Netzwerk-Receiver R-N602 angeschlossen ist, bis hin zum Fernseh-Ton von der MusicCast Soundbar YSP-1600 alle externen Quellen in jedem Raum zu hören sein. Dazu bindet MusicCast netzwerkbasierte Ressourcen wie Apple AirPlay, Bluetooth-Streaming, Streaming-Services wie Spotify, JUKE oder Napster sowie die Musikdateien aus dem Heimnetz mit ein.

Yamaha MusicCast Bluetooth

MusicCast in Soundbars, Stereo-Komponenten, AV-Receiver…

Home Entertainment wächst zusammen: Das zentrale HiFi- oder Heimkino-System im Wohnzimmer wird durch zahlreiche Audio-Systeme im ganzen Haus ergänzt. Diese Entwicklung führt Yamaha an und entwickelt mit MusicCast kein eigenes Produktportfolio, sondern integriert die Multiroom-Technologie in seine DNA. Bereits zum Start ist MusicCast in 23 verschiedene Produkte integriert. Dazu gehören klassische HiFi-Komponenten wie der Stereo Netzwerk-Receiver R-N602 oder die neuen AV-Receiver der RX-V79-Serie sowie der AVENTAGE RX-A50-Reihe. Soundbars wie die YSP-1600 oder der einzigartige Dolby Atmos Digital Sound Projector YSP-5600 unterstützen ebenfalls MusicCast. Darüber hinaus bietet Yamaha mehrere kompakte Netzwerk-Lautsprecher sowie ein aktives HiFi-Lautsprecher-Paar, die optimal für den Multiroom-Einsatz beispielsweise in der Küche, im Bad, im Schlafzimmer oder im Arbeitszimmer geeignet sind.+

Yamaha MusicCast

Das einfachste erweiterbare Multiroom-System

Ob nur zwei Komponenten im Einklang spielen sollen, oder das ganze Haus: MusicCast wächst mit seinen Aufgaben und ist jederzeit einfach erweiterbar. Wird ein neues Yamaha Audio-System gekauft, wird es zu Hause automatisch Teil von MusicCast und kann sowohl für sich, als auch im Einklang mit den anderen AV-Komponenten spielen. Dafür setzt MusicCast auf ein bestehendes Heimnetzwerk, oder errichtet ein autarkes Netz. Als Wireless Music System lassen sich die einzelnen Komponenten drahtlos miteinander verbinden; die meisten Produkte verfügen zudem über einen klassischen LAN-Anschluss für eine kabelbasierte Anbindung.

Yamaha MusicCast

Integration von Bluetooth-Lautsprechern

Viele Haushalte verfügen bereits über eine Vielzahl von Bluetooth-Soundsystemen, wie beispielsweise die Yamaha Relit- oder Restio-Serie. Mit MusicCast werden auch diese aktiven Lautsprechersysteme in das Multiroom-System einbezogen. Dafür verfügen alle MusicCast Komponenten über einen Bluetooth-Sender und -Empfänger, der je nach Anwendungszweck umgeschaltet wird. So kann das Bluetooth-Modul nicht nur für das Musikstreamen von Smartphone und Tablet genutzt werden, sondern auch zum einfachen Erweitern des MusicCast Audionetzwerks um einen beliebigen Bluetooth-Lautsprecher.

Intuitive Steuerung mit Smartphone und Tablet

Smartphone und Tablet sind die neuen Universalfernbedienungen der digitalen Welt. Und so setzt MusicCast auf eine intuitive App für Steuerung und Musik-Streaming. Alle Räume und Komponenten sind auf dem Startbildschirm übersichtlich angeordnet. So ist im Handumdrehen die Audioquelle (wie beispielsweise Spotify oder Fernseh-Ton) ausgewählt und in verschiedenen Räumen zu hören. Die  Yamaha MusicCast App ist für Apple iOS (iPhone, iPod Touch und iPad) sowie für Android Smartphones und Tablets erhältlich.

Exzellente Multiroom-Unterhaltung im Einklang mit der Natur

Bereits seit Jahrzehnten setzt sich Yamaha für ein Produktdesign im Einklang mit den Ressourcen der Erde ein. So setzt das  Traditionsunternehmen für eine lange Freude an seinen AV-Produkten auf besonders hochwertige und langlebige Komponenten. Darüber hinaus spielt der energieeffiziente Betrieb eine entscheidende Rolle: Mit dem ECOmode hat das Unternehmen bewiesen, dass Stromsparen und Musikgenuss heute im Einklang stehen. Unter diesem Leitgedanken hat Yamaha auch für MusicCast besonders energieeffiziente Schaltungen entwickelt, die den Stromverbrauch automatisch optimal anpassen und so beispielsweise den Standby-Verbrauch, im Vergleich zu anderen Multiroomsystemen, um bis zu 50 Prozent reduzieren.

MusicCast bringt zusammen, was zusammen gehört – und das auf echtem HiFi-Niveau. Yamaha hat mit der Entwicklung von MusicCast eine revolutionäre neue Generation von Audio-Produkten geschaffen, die weit mehr bietet als „nur“ Multiroom. MusicCast bindet beinahe jede denkbare Komponente in seine vernetzte Audio-Welt ein, vom HiFi-Receiver, über das Stereo-Aktivlautsprecher-System bis hin zum Dolby Atmos fähigen AV-Receiver.

R-N602: hochwertiger MusicCast Stereo-Receiver

Schon der Name der neuen Yamaha Produktwelt zeigt deutlich, was Musikliebhaber damit im ganzen Zuhause verteilen sollen: Musik in Reinform. Genau das leistet der neue R-N602 in atemberaubender Qualität. Zwei diskrete und mit jeweils 100 Watt großzügig bemessene Verstärker treiben selbst große Lautsprecher verlässlich zu Höchstleistungen an. Dabei kommen dem Receiver die aufwendige europäische Klangabstimmung sowie die hochwertigen Bauteile zugute. Audiosignale erreichen den R-N602 wahlweise über einen seiner sechs Eingänge (optisch, Koax, Phono und 3x analog) oder natürlich ganz bequem über das MusicCast Netzwerk. Zudem sind auch Streaming-Dienste wie Napster oder Spotify jederzeit verfügbar. Austeilen kann der R-N602 dabei mindestens genauso gut wie einstecken: Alle verbundenen Audioquellen stellt er dem gesamten MusicCast Netzwerk zur Verfügung.

AV-Receiver Serien RX-V und AVENTAGE: MusicCast im Heimkino

Der AV-Receiver als Herz des Heimkinos wird in Zukunft noch vielseitiger: Dank MusicCast Integration greifen die aktuellen Yamaha AV-Receiver der RX-V79er und RX-A50er Serie neben ihren zahllosen direkt angeschlossenen Quellen auch auf sämtliche MusicCast Komponenten zu. Diese Receiver sind bereits seit Mitte des Jahres im Handel verfügbar und erhalten nun zum Start von MusicCast ein kostenfreies Firmware-Upgrade, das sie zu vollwertigen Mitgliedern der neuen Produktwelt macht. Während die RX-V79 Serie auf Einsteiger und anspruchsvolle Anwender zielt, richten sich die Modelle der AVENTAGE RXA50 Reihe an audiophile Heimkino- Enthusiasten mit höchsten Klang-Ansprüchen. Auch die AV-Receiver stellen sämtliche Audiosignale angeschlossener Quellen dem ganzen Netzwerk zur Verfügung, einschließlich des Rückkanal-Tons eines verbundenen Fernsehers. Letzterer erfüllt im Zusammenspiel mit dem AV-Receiver noch eine weitere komfortable Funktion: Die Receiver verfügen in ihrem intuitiven On-Screen-Display über einen eigenen Unterpunkt für MusicCast und können so den großen Bildschirm als Schaltzentrale des gesamten Systems nutzen.

Grand PianoCraft: die nächste Generation der legendären Micro-HiFi-Serie. 

Die PianoCraft Reihe gehört zu den bekanntesten Yamaha Audio-Produkten und darf in der MusicCast Produktwelt nicht fehlen. Gleich zwei neue edle Versionen bietet Yamaha unter dem klangvollen Namen Grand PianoCraft für seine neue Multiroom Produktlinie an. Dabei lässt Yamaha sein jahrzehntelanges Know-How im Audio- und HiFi- Bereich in die neuen Modelle MCR-N670 und MCR-N870 einfließen. So bilden beim Grand PianoCraft Verstärker und CD-Player jeweils eine separate Einheit, um eine gegenseitige klangliche Beeinflussung auszuschließen. Beide Versionen verfügen – wie alle MusicCast Komponenten – über WLAN, Bluetooth und Airplay. Darüber hinaus können sie komfortabel auf zahlreiche Musikstreaming-Dienste zugreifen und diese dem gesamten Netzwerk zur Verfügung stellen. Weitere Quellen sind CD-Player, FM-Tuner, sowie per optischem Eingang, Cinch oder Stereo Miniklinke angeschlossene externe Geräte. Im Gegensatz zum MCR-N670 verfügt das MCR-N870 über einen hochwertigen USB-DAC (32 Bit, 384 kHz) und wird mit den noch leistungsstärkeren Lautsprechern NS-BP401 ausgeliefert.

NX-N500: Vollaktives HiFi Stereo-Lautsprecher-Set
Yamaha verfügt über jahrelange, detaillierte Expertise bei der Konstruktion hochwertiger HiFi-Lautsprecher und aktiver Studio-Monitore. Dieses geballte Wissen überträgt der japanische Hersteller jetzt auf den vollaktiven HiFi-Lautsprecher NX-N500. So steht dem Musikliebhaber in jedem Raum ein autarkes hifideles Audio-System mit MusicCast Anbindung zur Verfügung. Was für ein Tonstudio gut ist, beflügelt klanglich auch HiFi-Lautsprecher: So verfügen beide Einheiten des Stereo-Systems über jeweils einen eigenen Stromanschluss. Darüber hinaus beherrscht der NX-N500 internes Bi-Amping, so stehen zwei diskrete Verstärker pro Box zur Verfügung. Die Verbindung zwischen beiden Einheiten erfolgt über eine symmetrische XLR-Verbindung. Die Anschlussvielfalt des NX-N500 überzeugt ebenfalls: ein optischer Eingang und ein Stereo-Miniklinken Anschluss ermöglichen die Verbindung mit klassischen Zuspielern. Noch attraktiver ist für viele audiophile Hörer der hochwertige Steinberg USB-DAC (32 Bit, 384 kHz), über den sich PCs und Laptops direkt verbinden lassen.

Yamaha MusiCast App für einfache Steuerung mit Smartphone und Tablet
Bei aller technischen Finesse der Hardware ist die Yamaha MusicCast App für iOS und Android vor allem eines: intuitiv zu bedienen. Im individualisierbaren Startbildschirm sehen die Anwender jederzeit übersichtlich alle verfügbaren MusicCast Komponenten und deren aktuellen Status. Hier lassen sich dann auch bereits ganz einfach die Audio-Quelle wählen, die Lautstärke einstellen, sowie – bei Bedarf – weitere Detaileinstellungen vornehmen. Die Einrichtung gelingt mit der App ebenfalls im Handumdrehen: Einfach kaufen, auspacken und loslegen! Die vollaktiven Lautsprecher NX-N500 sind ab August 2015 im Handel erhältlich. Im Oktober folgen dann die beiden Versionen des Grand PianoCraft (MCR-N670 und MCRN870) sowie der Stereo-HiFi Receiver R-N602. Bereits seit Mitte des Jahres 2015 sind zahlreiche neue Modelle der RX-V79 und RX-A50 AV-Receiver-Serien verfügbar. Diese hochwertigen Heimkinozentralen sind ab sofort dank kostenfreiem Firmware Update vollständig in die MusicCast Produktwelt eingebunden.

Eine komplette Übersicht über alle neuen MusicCast Produkte finden Sie HIER.