Beiträge

EPIC Film

Familienfilmtipp: EPIC

EPIC – VERBORGENES KÖNIGREICH entführt den Zuschauer in eine verborgene Welt jenseits aller Vorstellung. Klein und versteckt existiert sie, ohne dass die Menschen sie erahnen. Doch in diesem außergewöhnlichen und fantastischen Königreich herrscht seit langem ein Kampf zwischen Gut und Böse, der alles zerstören könnte. Nur MK, die Tochter eines verrückten Professors, die auf wundersame Weise in diese Welt hineingezogen wird, kann sie beschützen. Wird sie es schaffen, das verborgene Königreich vor dem Bösen zu retten? EPIC – VERBORGENES KÖNIGREICH – seit dem 13. September als Blu-ray 3D, Blu-ray, DVD & Digital HD erhältlich.

Epic Film

Tief in den Wäldern, versteckt vor den Augen der Menschen, tobt ein großer Kampf zwischen den Mächten des Guten und des Bösen. Die Leafmen sind ein Eliteteam von Samurai-Kriegern, die die Natur vor den Boggans beschützen wollen, einer begriffsstutzigen Gruppe von Bösewichten, die alles Grün im Wald zerstören wollen. Die Geschichte beginnt in dem Moment, als die Zukunft des großen Waldes in großer Gefahr ist. Eine Gruppe von unterschiedlichen und lustigen Charakteren begibt sich in ein großes Abenteuer. Dabei lernen die Helden, zusammenzuhalten, um sowohl ihre als auch unsere Welt zu retten.

Paddington

Familienfilm zu Ostern: Paddington

Am Samstag ist es soweit und Paddington erscheint endlich zum kaufen im Handel, eine super Gelegenheit mit der ganzen Familie mal wieder einen Film zu gucken und das auch noch passend zu Ostern. Paddington ist unser Familienfilm-Tipp zu Ostern.

Charmant, warmherzig, liebenswürdig Paddington

Der lustige und tollpatschige peruanische Bär Paddington hat eine Schwäche für alles Britische. So ist es nicht verwunderlich, dass er nach London reist, um dort sein neues Zuhause zu finden. Als er sich mutterseelenallein und verloren an der U-Bahn Station Paddington wieder findet, wird ihm allerdings langsam bewusst, dass das Stadtleben vielleicht doch nicht so ist, wie er sich das vorgestellt hat. Dort findet ihn die Familie Brown, entdeckt ein Schild um Paddingtons Hals („Bitte kümmere Dich um diesen Bären. Danke!”) und bietet ihm eine vorläufige Unterkunft an. Es scheint, als hätte sich sein Schicksal zum Guten gewandelt — doch dann erregt der seltene Bär die Aufmerksamkeit einer zwielichtigen Tierpräparatorin…

Familienfilm Tipp zum 4. Advent

Zum 4. Advent darf natürlich kein Filmtipp für die Familie von uns fehlen. Im 90 Minütigen CGI-Animationsfilm geht es um einen amerikanische Astronaut Captain Charles „Chuck“ Baker der denkt, er wäre der erste Mensch, der einen Fuß auf den Planeten 51 setzt. Zu seiner Überraschung muss er feststellen, dass der Planet von kleinen grünen Männchen bewohnt wird, die ein glückliches Leben mit Barbecue-Partys und weißen Lattenzäunen führen, das an das fröhliche und unschuldige Amerika der 1950er erinnert. Ihre einzige Angst ist, dass sie von außerirdischen Eindringlingen überfallen werden – Eindringlingen wie Chuck!

Mit der Hilfe seines Roboterkameraden „Rover“ und seinem neuen Freund Lem, muss sich Chuck seinen Weg durch die schillernde und verwirrende Landschaft von Planet 51 bahnen, um dem Schicksal zu entkommen, ein Ausstellungsobjekt im „Weltall-Museum der außerirdischen Eindringlinge“ auf Planet 51 zu werden.

 

Planet 51, das Erstlingswerk von Regisseur Jorge Blanco, ist eine galaktisch große animierte außerirdische Abenteuerkomödie aus der Feder von Joe Stillman, der bereits mit den Drehbüchern zu Shrek 1 &2 bewiesen hat, dass er bei grünen Männchen den richtigen Ton trifft . Den Bewohnern von Planet 51 leihen im Original Stars wie Gary Oldman („Harry Potter 3-5“, „The Dark Knight“), Jessica Biel („Chuck und Larry: Wie Feuer und Flamme“, „Blade: Trinity“), John Cleese („Der rosarote Panther 2“, „3 Engel für Charlie: Volle Power“) und Seann William Scott („American Pie“) ihre Stimmen.

Ein hochkarätiger Blockbuster ist Planet 51 nicht. Aber ein idealer Film für Familien mit noch kleinen Kindern. Unserer Meinung ist Planet 51 ein unterhaltsamer und gut gemachter Film. Wir wünschen einen schönen 4. Advent.

Ihr Heimkinopartner Team in Bremen

Familienfilm: Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2

Sie suchen einen Film für einen gemütlichen Heimkinoabend mit ihrer Familie? Da haben wir doch genau den richtigen Film für die komplette Familie. Sollten man schon den ersten Teil von Wolking mit Aussicht auf Fleischbällchen kennen sollte man sich den zweiten Teil mit den niedlichen Naschtieren nicht entgehen lassen.

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2 setzt kurz nach den Ereignissen des ersten Teils an. Flint Lockwood und seine Crew glauben, dass sie durch die Zerstörung des FLDSMDFR, einer Eigenerfindung, die Wasser in Nahrung verwandeln kann, die Welt gerettet haben. Dabei wurde allerdings auch ihr Heimatort verwüstet, und alle Bewohner müssen nun umgesiedelt werden. Hier kommt die Live–Corp ins Spiel, die den Wiederaufbau betreiben möchte. Der Chef der Firma ist der Megaerfinder Chester V. V bietet sowohl eine neue Unterkunft als auch neue Jobs in seiner Firma an und veranstaltet regelmäßige Erfinderwettbewerbe unter den Mitarbeitern.

Bald findet Flint allerdings heraus, dass seine Erfindung nicht wirklich zerstört wurde, sondern in veränderter Form weiterexistiert und ein Eigenleben entwickelt hat. Denn durch sie entstehen nun lebende Nahrungsmittel: die sogenannten Naschtiere.

Flint will die Sache untersuchen und erhält Unterstützung von der Wetterreporterin Sam Sparks, seinem Vater Tim und den Freunden Brent, Manny, Steve und Earl.

Auf ihrer Reise treffen sie auf Tacodile, Shrimpansen, Nilpferdtoffeln, Frittantulas und viele andere lebendige Nahrungsmittel. Schnell stellt sich heraus, dass Chester V ganz andere Dinge verfolgt, als er nach außen vorgibt.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wolkig_mit_Aussicht_auf_Fleischb%C3%A4llchen_2