Beiträge

JVC DLA-N Serie mit Peter Hess

Soeben haben wir tolle Nachrichten von Peter Hess (JVCKENWOOD) erhalten und zwar wird die neue JVC DLA-N Serie bereits im Januar/Februar bei uns sein! Das wartet hat also langsam aber sicher sein Ende. Folgend auch nochmal das offizielle Statement von der JVCKENWOOD DEUTSCHLAND GmbH.

Sehr geehrte Handelspartner, JVC-Fans, Kunden und Interessenten,

bezugnehmend auf unser Schreiben vom 3. Dezember 2018 zur Verschiebung der Markteinführung unserer D-ILA Projektoren freuen wir uns Ihnen heute mitteilen zu können, dass wir im Laufe des Januar mit der Serienproduktion beginnen werden. Dank der unermüdlichen Arbeit und Innovationskraft unseres Ingenieurteams haben wir die Probleme, die ursprünglich zur Lieferverzögerung geführt haben, nun im Griff und können die hervorragende Qualität, Leistungsfähigkeit und Reputation, die von JVC D-ILA-Projektoren erwartet wird, aufrechterhalten. Um den hohen Qualitätsstandard bei der Produktion der besten Heimkinoprojektoren der Welt zu gewährleisten, wird es natürlich einige Zeit dauern, bis wir die komplette Produktionsverzögerung vollständig aufgeholt haben.Wir hoffen dabei auf Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Gleichzeitig arbeiten wir mit Hochdruck daran, Ihnen so schnell wie möglich unsere neuen D-ILA Projektoren zu liefern. Wie bereits erwähnt ist für JVCKENWOOD Qualität und Leistungsfähigkeit das Maß aller Dinge und wir sind stets bestrebt, unseren Kunden erstklassige Produkte zu liefern.
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis, Ihre Unterstützung und Loyalität zur Marke JVC.

Mit freundlichem Gruß

JVCKENWOOD DEUTSCHLAND GMBH

JVC: Erster 8K E-Shift Heimkinoprojektor

JVC zeigt auf der diesjährigen IFA gleich 3 neue Geräte aus der neuen D-ILA Generation mit 4K Auflösung und dabei sogar den ersten 8K e-Shift Heimkinoprojektor aus dem Hause JVC. Die drei komplett neu entwickelte Generation von nativen 4K D-ILA Projektoren bauen auf dem neuen nativen 4K D-ILA Panel auf. Neben dem Top-Modell DLA-NX9 sind auch die beiden kleineren Modelle DLA-N7 und DLA-N5 zu sehen.

In Kombination mit einer herkömmlichen 265 Watt Hochleistung-Quecksilberlampe und einer hocheffizienten “Optical Light Engine” soll der DLA-NX9 eine Helligkeit von 2.200 Lumen erreichen. Der DLA-N7 und DLA-N5 kommt laut JVC auf 1.900 bzw. 1.800 Lumen.

JVC: Erste 8K E-Shift Heimkinoprojektor

Tonwert-Mapping-Funktion für ein optimales HDR10-Bild

Die neue Projektorenserie verfügt über eine Auto Tone Mapping-Funktion, die automatisch die Einstellungen basierend auf 4K-Blu-ray-Disc-Mastering-Informationen anpasst. Somit ermöglicht diese Option einen Gewinn an Einfachheit und Zeit, da es nicht länger notwendig ist, die Parameter zum betrachten der optimalen HDR10-Qualität manuell einzustellen. Mit dieser erweiterten Funktion werden natürliche Farben projiziert, ganz nach der Vision des Regisseur.

Ein außergewöhnlicher dynamischer Kontrast

Durch den Einbau einer neuen nativen 0,69″ 4K D-ILA-Matrix und einer verdrahteten Gate-Optik bietet JVC ein bemerkenswertes natives Kontrastverhältnis: 100.000: 1 bei dem DLA-NX9, 80.000: 1 bei dem DLA-N7 und 40.000: 1 bei dem DLA-N5. Die intelligente Blendenfunktion ermöglicht es, das Quellbild zu analysieren und automatisch den Schwarzwert zu bestimmen. Der dynamische Kontrast des DLA-NX9 beträgt also 1.000.000: 1 bei dem 8K-Videoprojektor, 800.000: 1 bei dem DLA-N7 und schließlich 400.000: 1 bei dem DLA-N5.

Helligkeit und Dynamik

Dank der D-ILA-Matrix, die den Abstand zwischen den Pixeln auf 3,8 μm reduziert, wird das Licht effizienter genutzt (2.200 lm bei dem NX9, 1900 bei dem N7 und 1800 bei dem N5).

Andere Eigenschaften

  • THX 4K DISPLAY Zertifizierung für DLA-NX9 – wird gerade erworben
  • Mit der Motion Control-Technologie von Clear Motion Drive werden 4K60P-Signale (4: 4: 4) unterstützt, wodurch der Bildfluss verbessert und Unschärfe reduziert wird. “Motion Enhance” dämpft die kinetische Unschärfe. Zusammen bieten diese beiden Technologien ein hohes Maß an Detailgenauigkeit.
  • “Installationsmodus” zum Speichern von bis zu 10 Installationskonfigurationen (Objektivpositionsspeicher, Pixeleinstellung, Bildschirmmaske usw.)
  • Kompatibel mit Autokalibrierungsfunktionen, Optimierung der Bildqualität entsprechend den Installationsbedingungen und Ausgleich von Farbbalanceausfällen bei längerer Verwendung des Projektors.
  • “Farboptimierungsmodus” korrigiert die Farbbalance, die je nach verwendetem Leinwand variieren kann
  • “Low Latency Mode”, reduziert Offsets von der Quelle
  • Optimierte Konfiguration von Schaltungen, die die Erkennungszeit des Signals im Vergleich zu früheren Modellen beschleunigen.