Beiträge

Panasonic neue OLED-TV und 4K-UHD-LCD Serien HXW904

Panasonic präsentiert mit den HZW2004 und HZW1004 zwei neue OLED-TV-Serien, die in enger Zusammenarbeit mit führenden Hollywood-Produzenten optimiert wurden und Bilder zu Hause exakt so zeigen, wie es sich die Filmemacher schon beim Dreh gedacht haben. Die OLED-TVs sind die ersten Modelle im Markt, die sowohl Dolby Vision IQ als auch den Filmmaker-Mode mit Intelligent Sensing unterstützen. Der Zuschauer genießt damit beeindruckende und brillante HDR-Bilder, egal, ob er in einem dunklen oder hellen Wohnraum zuschaut.

Zudem sind die neuen Geräte zu allen gängigen HDR-Formaten inklusive Dolby Vision und HDR10+ kompatibel. Die Feinabstimmung der neuen OLED-Geräte erfolgte zusammen mit dem führenden Hollywood-Coloristen Stefan Sonnenfeld. Die HZW2004-Serie setzt darüber hinaus nicht nur beim Bild, sondern auch beim Ton Maßstäbe. Zusätzliche integrierte nach oben abstrahlende Lautsprecher ermöglichen faszinierenden Dolby Atmos-Sound und hüllen das Wohnzimmer in eine Klanglandschaft. Darüber hinaus kann Panasonic die messerscharfe Bewegungsdarstellung durch innovatives dynamisches Einfügen von schwarzen Frames optimieren. Neben den neuen OLED-TVs stellt Panasonic drei 4K-LED-Serien (HXW944, HXW904 und HXW804) vor, die bereits ab dem Einstiegsmodell über Multi-HDR-Ultimate verfügen, um auf beeindruckende Weise das Kinobild ins Wohnzimmer zu holen.

Hollywood-Feeling in Perfektion mit Panasonic neue OLED-TV Serie

Alle neuen Panasonic OLED-TVs sind mit der aktuellsten Paneltechnologie ausgestattet und unterstützen sowohl den Filmmaker-Mode mit Intelligent Sensing als auch Dolby Vision IQ. Der von der UHD-Allianz entwickelte Filmmaker-Mode ermöglicht es dem Zuschauer, seine Filme genauso zu erleben, wie es von Regisseuren und Produzenten beabsichtigt ist. Ist diese Funktion per Fernbedienung aktiviert, werden die Bildfrequenz, das Seitenverhältnis, Farbe und Kontrast des Original-Inhalts übernommen und gleichzeitig die Rauschunterdrückung und Schärfeoptimierung ausgeschaltet. Der Filmmaker-Mode wird vom Who-is-Who der Hollywood-Regisseure unterstützt, darunter Christopher Nolan, Martin Scorsese, Patty Jenkins, Ryan Coogler, Paul Thomas Anderson und viele andere.

Aufbauend auf den Filmmaker-Mode, verwendet Pansonic innovative Sensoren im Fernsehgerät, um das Bild intelligent an das Umgebungslicht anzupassen. Während HDR-Bilder in einem beleuchteten Raum möglicherweise zu dunkel wirken und Details nicht so gut erkennbar sind, passt Panasonics Intelligent Sensing die Inhalte so genau an, als würde man in einem abgedunkelten Raum sitzen. Dies bedeutet, dass der Zuschauer auch in heller Wohnzimmerumgebung alle Details so sieht, wie es beabsichtigt ist. Um sicherzustellen, dass die Bilddarstellung genau den Intentionen der Filmemacher folgt, haben die Panasonic Ingenieure bei der Entwicklung intensiv mit zwei Hollywood-Studios zusammengearbeitet, um in jeder Umgebungssituation die bestmögliche Darstellung zu gewährleisten. Der Filmmaker-Mode mit Intelligent Sensing, den es nur bei Panasonic gibt, unterstützt Inhalte in HDR10+, HDR10, HLG und SDR.

Darüber hinaus erweitert Panasonic in seinen neuen OLED-TV-Serien die Kompatibilität der HDR-Formate um Dolby Vision IQ, das die dynamischen Dolby Vision-Metadaten nutzt, um jedes Detail im Bild perfekt an die Helligkeit des Raumes anzupassen. Zusätzlich wird die Art des Bildinhaltes in die Berechnung einbezogen. Mit Dolby Vision IQ können die Zuschauer in jeder Umgebung und bei jedem Inhalt genau das sehen, was der Produzent beabsichtigt hat.

„Dolby ist immer bestrebt, durch Innovationen das Unterhaltungserlebnis für den Zuschauer zu verbessern”, so Javier Foncillas, Vice President Commercial Partnership, Dolby Europe. „Die neueste dieser Innovationen ist Dolby Vision IQ, das sicherstellt, dass der Zuschauer das bestmögliche Fernseherlebnis bekommt, unabhängig von der Umgebungshelligkeit und dem Inhalt. Panasonic gehört zu den Ersten, der diese Technologie einsetzt.”

Mit der Unterstützung des Filmmaker-Mode mit Intelligent Sensing sowie Dolby Vision IQ können Besitzer der neuen Panasonic OLED-TVs Dolby Vision, HDR10, HDR10+, HLG und SDR-Inhalte auch in hell erleuchteten Räumen mit brillanter und detailreicher Bildqualität genießen.             

Die HZW2004-Serie kombiniert brillante Bildqualität mit atemberaubenden Klang

Nach dem großen Erfolg der letztjährigen GZW2004-Serie stattet Panasonic auch das neue Flaggschiff HZW2004 mit 360°Soundscape Pro aus. Das von Panasonic entwickelte HiFi-Audiosystem für die Wiedergabe von Dolby Atmos-Inhalten in “Tuned by Technics”-Qualität ist mit zusätzlichen nach oben abstrahlenden Lautsprechern ausgestattet. Zusammen mit zahlreichen weiteren integrierten Lautsprechern wird eine beeindruckende Klangbühne und raumfüllender Sound mit Dolby Atmos-Inhalten realisiert, der den Zuschauer mitten ins Geschehen versetzt. Nie war es einfacher, diesen atemberaubenden Sound in den eigenen vier Wänden zu erleben.

Trotz der schlanken Bauweise beeindrucken die HZW2004-TVs mit präzisem und dynamischem Klang, der durch einen kraftvollen Bass unterstützt wird. Das gesamte Soundsystem wurde zudem von den Ingenieuren der Panasonic Audio-Marke Technics optimiert und bietet dank der Technics-eigenen JENO-Engine, die auch in High End-Audiosystemen eingesetzt wird, natürlichen und detaillierten Klang. Alle neuen OLED- sowie 4K-LCD-Modelle ab HXW804-Serie bieten zudem die Anschlussmöglichkeit für einen externen Subwoofer – für alle, die sich eine noch kraftvollere Basswiedergabe wünschen.

2019 war Panasonic der erste Hersteller, der mit Multi-HDR-Ultimate alle verfügbaren HDR-Formate inklusive HDR10+ und Dolby Vision unterstützt und auch in seine 4K-LCD-Einstiegsgeräte integriert. Die Kompatibilität aller gängigen HDR-Formate setzt Panasonic auch in diesem Jahr fort und unterstützt sowohl Dolby Vision als auch HDR10+ in allen neu vorgestellten OLED- und 4K-LCD-Fernsehgeräten. Darüber hinaus verfügen die neuen Modelle über Dolby Atmos, das den Zuschauer mitten in die Handlung versetzt, in dem er von Menschen, Orten, Geräuschen und Musik umhüllt wird. Beste Verbindungsmöglichkeiten bieten HDMI 2.1-Eingänge mit ALLM (Auto Low Latency Mode), das dafür sorgt, dass beim Anschluss von kompatiblen Geräten wie Spielekonsolen automatisch der Modus mit der geringsten Latenzzeit gewählt wird. Ein dickes Plus bei schnellen Spielsituationen. Darüber hinaus unterstützen die Panasonic OLED-TVs eARC (Extended Audio Return Channel), mit dem Audio-Signale mit 7.1-Kanälen für Dolby Atmos bzw. DTS:X zu einer externen Soundbar oder Heimkino-Anlage geleitet werden.

Die Panasonic OLED-Serien HZW2004 sowie HZW1004 sind in den Bildschirmgrößen von 65 und 55 Zoll erhältlich. Sie verfügen dank des HCX Pro Intelligent-Prozessors über die innovativste Bildverarbeitung, die je bei Panasonic eingesetzt wurde und sind in der Lage, mit ihrer hohen Rechenleistung unübertroffene Details und Genauigkeiten aus dem Bild herauszuholen. Die HZW2004-Serie ist mit einem selektierten und von den Forschungs- und Entwicklungsingenieuren optimierten Master HDR OLED Professional Edition-Panel der neuesten Generation ausgestattet. Dies führt zu einer noch besseren Kontrolle der Bildparameter. Insbesondere die Spitzenhelligkeit konnte um rund 20 Prozent gesteigert werden, ebenso die durchschnittliche Helligkeit. Weiterhin wurde der Kontrast und damit der Dynamikumfang verbessert. HDR-Inhalte sehen jetzt noch eindrucksvoller aus, da die Fernseher der HZW2004-Serie in der Lage sind, sogar schwierige Szenen mit variabler Helligkeit und Kontrast zu reproduzieren.

Die neuen 4K-LCD-Serien bis hin zur Einstiegsserie HXW804, die mit dem HCX-Prozessor ausgestattet ist und in Bildgrößen von 40, 50, 58 und 65 Zoll erhältlich ist, unterstützen mit Multi-HDR-Ultimate alle gängigen HDR-Formate sowie Dolby Atmos. Die HXW904-Serie (43, 49, 55 und 65 Zoll) verfügt über das HDR Cinema Display, das noch mehr Helligkeit bietet. Die Top-Serie unter den 4K-LCD-Geräten HXW944 (43, 49, 55, 65 und 75 Zoll) überzeugt mit ihrem HDR Cinema Display Pro, dem HCX Pro Intelligent Prozessor, der auch in den OLED-TVs zum Einsatz kommt, sowie einer nativen Bildwiederholfrequenz von 100 Hz. Auf beeindruckende Art und Weise und mit rasanter Geschwindigkeit analysiert der Prozessor Farbe, Kontrast und Klarheit aller 4K-Inhalte und stellt damit sicher, dass der Zuschauer unabhängig von der Quelle immer das bestmögliche Bild sieht.

Die HXW944-TVs bieten zusätzlich Local Dimming Pro Intelligent, das den Kontrast nochmals deutlich steigert, in dem tausende virtueller Dimming-Zonen genutzt werden. Local Dimming Pro Intelligent passt sowohl die Hintergrundbeleuchtung als auch die Ansteuerung der LCDs dynamisch an, wodurch perfekte Schwarzwerte ohne Detailverlust erzielt werden.

Aus Hollywood ins Wohnzimmer


Durch die intensive Kooperation mit Stefan Sonnenfeld, Gründer und CEO von Company 3, gewährleistet Panasonic, dass der Zuschauer genau das sieht, was die Filmemacher beabsichtigt haben. Die naturgetreue Bilddarstellung von Panasonics 2020er-TVs ist das Ergebnis der Zusammenarbeit der technologischen Kompetenz von Panasonic und den Fähigkeiten von Stefan Sonnenfeld im Bereich der Farbabstimmung. Sonnenfeld gehört zu den führenden Coloristen Hollywoods und arbeitet mit den weltbesten Filmemachern zusammen. So hat er als Colorist für viele bekannte und beliebte Filme wie A Star is Born, Wonder Woman, Man of Steel, Star Wars: Das Erwachen der Macht sowie Jurassic World und viele mehr gearbeitet. Wie zahlreiche andere Coloristen verwendet er Panasonic OLED-Bildschirme als großformatige Referenzmonitore bei seiner täglichen Arbeit.

OLED-Fernseher von Panasonic sind in Studios und bei der Postproduktion auf der ganzen Welt anerkannt. Mit den neuen OLED-Modellen integriert Panasonic jetzt neue Funktionen, die sowohl Filmfans als auch Studios begeistern werden. So hat Panasonic das Intervall zwischen den Kalibrierungsschritten in den dunkelsten Bereichen reduziert und unterstützt die weltweit niedrigsten Kalibrierungspunkte 0,5% und 1,3%. Dadurch können Profis und Enthusiasten einen exakten und linearen Übergang von echtem Schwarz zu knapp über Schwarz sicherstellen.

Darüber hinaus kommt Panasonic der Bitte von Hollywood-Studios und Postproduktionshäusern nach und erlaubt es professionellen Anwendern erstmals bei einem Consumer-Modell, das Tone-Mapping abzuschalten und so das “Hard-Clipping” zu ermöglichen – eine grundlegende Funktion für den kreativen Einsatz.

Mit der Unterstützung von CalMAN PatternGen-Prüfmuster aus der Portrait Displays CalMAN-Software zusammen mit der AutoCal-Funktionalität eignen sich die Panasonic OLED-TVs perfekt für den professionellen Einsatz. Ebenso werden die Kalibrierungseinstellungen der Imaging Science Foundation (isf) wie auch die Kalibrierung von Dolby Vision-Inhalten unterstützt.

Flexibler TV-Empfang: Quattro-Tuner mit Twin-Funktion


Wie kein anderer Hersteller setzt Panasonic auf allerhöchste Flexibilität beim Fernsehempfang. Die OLED Serien sowie die HXW944 und HXW904 sind mit dem für alle Empfangswege gerüsteten Quattro Tuner mit Twin Konzept (HXW804: Quattro Tuner) ausgestattet. Damit sind die Fernsehgeräte für den Empfang von Satellit, Kabel und Antenne perfekt geeignet und eine externe Set-Top-Box, selbst bei einem Umzug und der damit eventuell verbundenen Änderung des Empfangswegs, gehört der Vergangenheit an.

Dank Twin Konzept (OLED, HXW944, HXW904) ist es darüber hinaus möglich, eine Sendung live zu schauen, während zeitgleich eine zweite auf eine USB-Festplatte aufgezeichnet wird. Sogar zwei UHD-Programme können parallel aufgenommen werden. So verpasst man garantiert keine wichtige Sendung. Zwei CI Plus Slots erlauben die Entschlüsselung von Pay TV Programmen.

Fernsehen aus dem Heimnetzwerk

Neben Satellit, Kabel und Antenne steht mit dem integrierten TV>IP Client & Server (HXW804: TV>IP Client) ein weiterer Empfangsweg zur Verfügung, der für die Verteilung und den Empfang der Programme im Heimnetzwerk sorgt und den es nur bei Panasonic gibt. Als TV>IP Client empfängt der Fernseher seine TV-Programme aus dem Heimnetzwerk, in das sie mit einem Server eingespeist werden. So kann der Zuschauer den Aufstellungsort des Gerätes völlig unabhängig von einem Antennenanschluss wählen. Als Server eingesetzt, nutzen HZW2004, HZW1004, HXW944 und HXW904 ihren zweiten Tuner, um die konventionell empfangenen Programme im Netzwerk für kompatible, mit einem Client ausgestatte Geräte, bereitzustellen. Gegenüber DLNA-Streaming bleibt bei TV>IP der volle TV-Komfort inklusive HbbTV, USB-Recording, Videotext, EPG oder der Entschlüsselung von Pay TV Programmen erhalten.

HbbTV Operator-App

Panasonic unterstützt ab der HXW804 Serie den im letzten Jahr erstmals vorgestellten HbbTV Operator App-Standard, der den täglichen Fernsehkomfort weiter vereinfacht und neue Möglichkeiten und Funktionen bietet. Auf Wunsch kann der Nutzer die HbbTV Operator App für HD+ und Xumo (für Deutschland) sowie HD Austria (für Österreich) schon bei der Installation des TVs aktivieren, so dass sie bei jedem Einschalten des TVs automatisch startet, sich perfekt in die Panasonic Bedienphilosophie integriert und die komplette Funktionalität des Anbieters bereitstellt. Mit der HbbTV Operator App können die Angebote von HD+, Xumo bzw. HD Austria ohne zusätzliche Hardware wie ein externes Modul oder Set-Top-Box und den damit verbundenen Kosten genutzt werden. Ohne Registrierung kann der Zuschauer beispielswiese alle gängigen freien sowie die im HD+ Paket enthaltenen 24 privaten HD- sowie 3 UHD-Sender für sechs Monate kostenlos empfangen. Darüber hinaus sind zahlreiche Komfortfunktionen integriert, die beim Empfang über ein externes Modul nicht möglich sind.

Beste Qualität für Sportfans

Rechtzeitig zu den olympischen Spielen 2020 in Tokyo hat Panasonic daran gearbeitet, ultraschnelle Bewegungen, wie sie beispielsweise in der Leichtathletik vorkommen, noch klarer und schärfer darzustellen. Dazu fügt Panasonic schwarze Bilder in den laufenden Inhalt ein, wodurch die Bewegungsdarstellung exakter und deutlich schärfer wird. Herkömmliche OLED-TVs nutzen diese Technik, in dem zwischen jedem Bild bewegter Inhalte ein schwarzes Bild eingefügt wird. Dank der extremen Leistungsfähigkeit des Intelligent HCX Pro-Prozessors ist Panasonic in der Lage, das eingehende Signal in Echtzeit zu analysieren und die Dauer des eingefügten schwarzen Bildes dynamisch anzupassen, damit die dargestellten Bilder harmonisch und ohne Flimmereffekt erscheinen.

Wohnraumfreundliches Design und flexible Aufstellung

Die 2020er OLED- und 4K-LCD-TVs fügen sich mit ihrem zeitlosen Design perfekt in jede Wohnumgebung ein. Die Geräte der HZW1004-Serie bieten einen Drehsockel, um den Bildschirm je nach Wohnumgebung und Sitzplatz frei zu drehen. Darüber hinaus bieten die 4K-LCD-Geräte HXW944 und HXW904 (ab 49“) das beliebte Switch-Design, bei dem der Zuschauer wählen kann, ob er die Sockelfüße in der Mitte oder am Rand des Gerätes positioniert. Eine flexible Aufstellung ist damit garantiert.

Einfache Bedienung: My Home Screen 5.0 und Sprachsteuerung

Die neuen OLED- und 4K-LCD-Modelle bieten dank der innovativen Bedienoberfläche My Home Screen 5.0 höchsten Komfort. Die neue Version verbessert die Benutzerfreundlichkeit gegenüber dem vielfach gelobten Vorgänger. Wenn beispielsweise das Symbol von Streaming-Diensten wie Netflix oder YouTube ausgewählt wird, werden automatisch Miniaturansichten der Inhalte angezeigt und können direkt gestartet werden.

Alle neuen Modelle bieten darüber hinaus den Streaming-Anbieter Xumo, der frei empfangbare internationale Fernsehkanäle in einer App bündelt.

Alle vorgestellten Panasonic OLED- und 4K-LCD-Modelle unterstützen darüber hinaus die Sprachassistenten Amazon Alexa und Google Assistant, die es dem Nutzer ermöglichen, die wichtigsten Funktionen per Sprachbefehl zu steuern. Ganz ohne die Fernbedienung zur Hand zu nehmen, lässt sich ganz einfach per Sprache beispielsweise das Gerät ein- und ausschalten, das Programm wechseln oder die Lautstärke anpassen.

Umweltaspekte

Panasonic TV-Modelle sind mit strom- und energiesparenden Funktionen ausgestattet. So werden beispielsweise angeschlossene Geräte nur dann eingeschaltet, wenn sie auch wirklich benötigt werden – getreu Panasonics Firmenphilosophie, bei der Umweltaspekte eine übergeordnete Rolle spielen.

Verfügbarkeit

OLED-TVs
TX-65HZW2004, ab Juli
TX-55HZW2004, ab Juli

TX-65HZW1004, ab Mai
TX-55HZW1004, ab Mai

4K LCD-TVs
TX-75HXW944, ab Juni
TX-65HXW944, ab Mai
TX-55HXW944, ab Mai
TX-49HXW944, ab April
TX-43HXW944, ab April

TX-65HXW904, ab April
TX-55HXW904, ab April
TX-49HXW904, ab April
TX-43HXW904, ab April

TX-65HXW804, ab April
TX-58HXW804, ab April
TX-50HXW804, ab April
TX-40HXW804, ab April

Diveo

Die hybride TV-Plattform Diveo, die für SAT-TV-Haushalte in Deutschland die Vorteile von Fernsehen und Internet vereint, hält, was beim Marktstart im Februar versprochen wurde: Die Plattform entwickelt sich in hohem Tempo weiter. Wer sich künftig für einen Fernseher von LG Electronics (LG) entscheidet, kauft das Fernsehen der Zukunft automatisch mit. Denn Diveo ist bei der nächsten Generation der LG-TV-Geräte ab Werk vorinstalliert. Besitzer von LG-TVs ab Baujahr 2015 (ab dem Betriebssystem webOS 3.0) können die App in Kürze per Software-Update aus dem LG Content Store herunterladen und finden dann Diveo an prominenter Stelle auf der Launch-Bar.

„Wir freuen uns sehr, dass LG das Potenzial, das hinter Diveo und der integrierten Anwendung steckt, früh für sich erkannt hat. LG-Nutzer profitieren so in Zukunft in Verbindung mit dem Diveo CI+ Modul von einem noch größeren Funktionsumfang ihres Fernsehers. Da Diveo als App vorinstalliert ist, ist der direkte Einstieg in die Diveo-Welt ohne Umstände möglich“, erklärte Oliver Rockstein, der als Executive Vice President der M7 Group S.A. für Diveo zuständig ist.

Die Kooperation trifft den Puls der Zeit. Aus der aktuellen Trend-Studie „gfu 2018“ für „gfu – Consumer & Home Electronics“ geht hervor, dass Smart-TVs zu 85 Prozent mit dem Internet verbunden sind, 61 Prozent der Befragten nutzen mittlerweile auch weitere Angebote aus dem Netz über ihren TV. „In immer mehr Haushalten werden bestehende Geräte mit neuen Smart-TVs ausgestattet. Der Markt bietet uns deshalb ein wachsendes Potenzial“, so Oliver Rockstein weiter. On Device Marketing wird ebenfalls Teil der Zusammenarbeit sein.

Dank smarter Technologie überwindet Diveo die Grenzen zwischen linearem und non-linearem Fernsehen immer weiter. Nicht die Programmzeitschrift, sondern der Kunde allein entscheidet, wann er bereit ist, seine Lieblingssendung zu sehen. Hierfür stehen ihm viele digitale Funktionen zur Verfügung, wie etwa der Neustart oder das Pausieren einer bereits laufenden Sendung.

„In die Kooperation bringt jeder ein, was er am besten kann“, erläuterte Andreas Urbach, Head of Product Marketing Home Entertainment bei LG Electronics. „LG-TV-Besitzer sind von uns qualitativ hochwertige und intuitiv zu bedienende TVs gewohnt. Diveo ergänzt unsere Geräte um weitere digitale Funktionen, wie eine unkomplizierte Aufnahme von Sendungen in der Cloud. Dies trägt dem veränderten Nutzerverhalten Rechnung. Sie bekommen jetzt alles in einer Plattform.“

„Wir stehen am Beginn einer gemeinsamen Reise“, erklärte Oliver Rockstein. „Wir sind sehr stolz, einen so erfahrenen Partner wie LG an unserer Seite zu wissen, der offen ist für neuartige Technologien.“ Nutzer, die ein entsprechendes LG-TV-Gerät besitzen, können Diveo auch ohne den Kauf von weiterer Hardware ab sofort 30 Tage kostenfrei testen. Dazu reicht ein Klick auf das vorinstallierte Diveo Icon in der LG-Menübar.

Sony Master Series: Preise und Verfügbarkeiten stehen fest

Die neuen OLED TVs der AF9-Serie und die Premium LCD TVs der ZF9-Serie übertreffen selbst höchste Ansprüche in puncto Bildqualität und zeigen Bilder so, wie vom Regisseur beabsichtigt. Beide Modelle werden ab Oktober 2018 in Deutschland erhältlich sein. Sie können ab sofort bei ausgewählten Händlern vorbestellt werden.

Vor Kurzem hat Sony seine beiden Spitzenmodelle der „Master Series“ vorgestellt. Die AF9 OLED TV Modelle können ab sofort in den Größen 65 Zoll (164 cm) und 55 Zoll (139 cm), die Premium LCD TV Modelle der Serie ZF9 in den Größen 75 Zoll (189 cm) und 65 Zoll (164 cm) vorbestellt werden.

Bildwiedergabe wie vom Regisseur gedacht

Beide Modelle zeichnet ihre herausragende Bildqualität aus, die nah an Studio-Monitore professioneller Filmproduktionen heranreicht. Hauptverantwortlich ist der neue X1 Ultimate Prozessor im Zusammenspiel mit verschiedenen Technologien von Sony. In Kooperation mit Netflix hat Sony für die neue „Master Series“ den „Netflix Calibrated Modus“ entwickelt. Beim Betrachten eines Filmes auf Netflix und Aktivierung des neuen Modus erscheint das Bild genauso, wie es Profis im Filmstudio betrachten. Die kreative Vision und Absicht des Regisseurs bleibt somit vollständig erhalten.

Und damit das Bild jederzeit professionellen Ansprüchen genügt, arbeiten die neuen TVs der „Master Series“ nach Installation der App „CalMAN for BRAVIA“ auf dem TV und des entsprechenden Programms auf dem PC problemlos mit der CalMAN Kalibrierungssoftware zusammen. CalMAN wird von Profis weltweit genutzt, um über verschiedene Geräte hinweg eine gleich hohe Qualität zu garantieren – von Produktion über Postproduktion bis hin zum Broadcasting.

OLED TV AF9

Die neue „Acoustic Surface Audio+“ Technologie verfügt im Vergleich zu den OLED TV Modellen A1 und AF8 von Sony über einen zusätzlichen „Actuator“ im Zentrum des TVs und einen Extra-Subwoofer-Kanal. Somit glänzen die neuen TVs mit einem erstklassigen 3.2 Kanal Soundsystem, das für ein perfektes Heimkino-Erlebnis sorgt. Der Actuator in der Mitte übernimmt die Funktion des Center Lautsprechers eines Soundsystems und versteckt sich dezent im TV. Wer bereits ein Soundsystem zuhause hat, kann den AF9 Fernseher im „Center Speaker“ Modus auch als mittigen Lautsprecher ins Heimkino-System einbinden.

Sowohl die AF9- als auch die ZF9-Serie nutzen Android TV als Betriebssystem. So steht das Tor zu Filmen, Musik, Fotos, Spielen, Apps inklusive intelligenter Suchfunktionen offen. Die Sprachsuche macht es Nutzern noch einfacher, gewünschte Inhalte zu finden. Mittels „Chromecast“ können Inhalte mühelos vom Smartphone oder Tablet auf dem TV angezeigt werden. Dank Google Play lassen sich Lieblingsfilme, Fernsehshows und Spiele auf dem Fernseher genießen.

Unverbindliche Preisempfehlungen und Verfügbarkeit der Master Series

BRAVIA OLED TV Serie AF9

BRAVIA OLED TV KD-65AF9 (65”): 3.999,00 Euro

BRAVIA OLED TV KD-55AF9 (55”): 2.999,00 Euro

Verfügbarkeit: ab Oktober 2018

LCD TV Serie ZF9

BRAVIA TV KD-75ZF9 (75”): 4.999,00 Euro

BRAVIA TV KD-65ZF9 (65”): 2.999,00 Euro

Verfügbarkeit: ab Oktober 2018

8K OLED-TV

LG stellt auf der IFA 2018 den weltweit ersten 8K OLED-Fernseher mit einer Auflösung von 7680 x 4320 Bildpunkten vor. Er hat eine Bildschirmdiagonale von 88 Zoll (2,23 Meter) und verfügt über mehr als 33 Millionen Licht-emittierende Pixel. Das sorgt für ein unübertroffenes Kontrastverhältnis und erzeugt Schwarzwerte, die die einzigartige und unübertroffene Bildqualität des OLED-Fernsehers ausmachen.

Da sich der Absatz von OLED-Fernsehern im Jahr 2018 voraussichtlich wieder verdoppeln und bis 2022 weltweit über neun Millionen Einheiten erreichen wird, wird LG den OLED-Anteil in seinem Premium-TV-Portfolio weiter erhöhen. Zwar ist der 8K-TV-Markt ganz am Anfang seiner Entwicklung, doch wird LG will mit seiner 8K OLED-TV-Technologie führend im Ultra-Premium-Markt sein.

Trotz der Fortschritte im LCD-Bereich wird OLED oft als die „Next-Generation-Display-Technologie“ bezeichnet, da bei OLED die einzelnen Pixel aktiv Licht abstrahlen und somit keine Hintergrundbeleuchtung benötigt wird. Dies ermöglicht modernste Fernseher, die sowohl die Bildqualität als auch das Produktdesign neu definieren. LG entwickelt dabei die Technologien komplett eigenständig und vermarktet sie extrem erfolgreich.

8K-OLED-TV

„Der erste 8K OLED-Fernseher von LG ist aktuell die Spitze der technologischen Entwicklung und der nächste Evolutionsschritt in der Displaytechnologie“, erklärte Brian Kwon, President der LG Home Entertainment Company. „Die OLED mit 4K-Auflösung spielte bei der Neugestaltung der TV-Industrie eine wichtige Rolle. Wir gehen davon aus, dass 8K OLED das Gleiche tun wird.“

Auf der IFA 2018 können die Besucher auf dem Stand von LG in Halle 18 einen ersten Blick auf den 88 Zoll großen LG-OLED-Fernseher werfen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt handelt es sich bei dem Gerät um eine reine Technologiedemonstration. Über Pläne einer Markteinführung und möglichen Preisen wird LG zu gegebener Zeit informieren.

Philips TV bringt neuen Ambilight OLED-TV

Philips TV setzt mit dem Modell OLED803 neue Maßstäbe bei Bildqualität, Design und Nutzerfreundlichkeit. Dank neuester OLED-Bildschirmtechnologie, der exklusiven Philips P5 Perfect Picture Engine, dem dreiseitigen Ambilight, Android TV mit Google Assistant und Twin Tuner für gleichzeitiges Sehen und Aufnehmen bietet das neue Modell ein überragendes TV-Erlebnis.

Ambilight OLED-TV – OLED803 – Marktstart im September

  • Philips P5 Perfect Picture Engine
  • UHD Premium und Philips HDR Perfect-Standard
  • Unterstützung von HDR10+, HDR10, HLG
  • Dreiseitiges Ambilight verbindet sich dank des rahmenlosen OLED-Displays übergangslos mit dem Bildschirm
  • Android TV™ mit Quad Core-Prozessor
  • Twin Tuner – gleichzeitig Live-TV und Aufnahme
  • Vorbereitet für Google Assistant*
  • Stabfernbedienung und Fernbedienung mit Tastatur

Philips TV bringt neuen Ambilight OLED-TV

Das Ambilight OLED-TV Modell OLED803 kombiniert die preisgekrönte P5-Bildverarbeitung und das dreiseitige Ambilight mit den Vorteilen von OLED und überzeugt mit einer referenzwürdigen TV-Bildqualität.

Mit seinem hellen Wide Color Gamut OLED-Display und der P5 Perfect Picture Engine erreicht und übertrifft der OLED803 souverän die Werte für die UHD Premium-Zertifizierung und des Philips HDR Perfect-Standards – sowohl für HDR10 als auch für HLG-Inhalte.

Der Ambilight OLED-TV OLED803 basiert auf dem Android TVTM Smart TV-System und ist von Google zertifiziert, was den Zugang zu allen TV-orientierten Apps, Diensten und Inhalten im Google Play Store erlaubt.

Der hohe Bedienkomfort wird durch den Quad Core-Prozessor und den erweiterbaren 16 GB Speicher gewährleistet. Der Google Assistant wird zukünftig das volle Potential der Sprachsteuerung für TVs erlebbar machen.

Passend zur hohen Gesamtleistung des OLED803 überzeugt auch die Klangqualität des weiterentwickelten Soundsystems mit der Kompatibilität zu DTS HD Premium.

Der 803 beeindruckt mit einem neuen, minimalistischen Design, das sich durch einen extrem schlanken Rahmen in gebürstetem Metallfinish und zwei horizontale Metallfüße auszeichnet, die rechtwinklig zum Bildschirm stehen.

*: Google Assistant wird in Englisch mit dem Upgrade auf Android TV Oreo verfügbar. Die deutsche Sprachversion ist in Vorbereitung.

Philips TV bringt neuen Ambilight OLED-TV

OLED und P5 – die perfekte Kombination

Der Philips P5-Prozessor verfügt über die Rechenleistung von fünf Prozessoren, um die riesigen Datenmengen von Ultra HD mühelos zu bewältigen. Der P5 analysiert, verarbeitet und optimiert jeden der fünf Bereiche der Bildqualität: Qualität des Bildsignals, Schärfe, Farbe, Kontrast und Bewegung.

Ein großer Teil der Bildinhalte, die Fernseher erreichen, beinhalten Fehler wie Rauschen und Artefakte. Die P5 Source Perfection korrigiert diese, indem Rauschen reduziert wird ohne störendes Blurring hinzuzufügen. Gleichzeitig wird die 8-Bit-Videoqualität auf nahezu 14-Bit-Präzision erhöht, um Banding zu eliminieren.

Viele Bildquellen verfügen nur über eine erheblich geringere Auflösung als 4K/Ultra HD. Das Perfect Sharpness Ultra Resolution Upscaling und der Detail Enhancer transformieren die Inhalte in schärfere Ultra HD-Bilder mit sichtbar besserer Detailwiedergabe und mehr Tiefe.

Dank des OLED-Displays mit Wide Color Gamut ist die Farbwiedergabe bereits erstklassig. Nochmals verbessert wird sie durch das Philips P5 Perfect Color-System, das einen 17-Bit-Color Booster sowie eine intelligente Farbverarbeitung für intensivere, lebendige Farben mit natürlichen Hauttönen bietet.

Panasonic EZW1004

Panasonic stellt heute auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas die neue Generation des OLED TVs, den TX-65EZW1004, vor. Das OLED Modell EZW1004 ermöglicht ein völlig neues Heimkino-Erlebnis. Optimiert von Spezialisten aus Hollywood und ausgestattet mit dem neuen Studio Colour HCX2 Processor erfüllt der EZW1004 höchste Bildstandards. Die High Dynamic Range (HDR)-Wiedergabe, die Bildschärfe, die Helligkeit, der Schwarzwert und der erweiterte Farbraum übertreffen alles bisher da gewesene und machen den EZW1004 zum technischen Highlight. Um auch die bestmögliche Soundperformance zu gewährleisten, wurde das Soundsystem sogar von den Spezialisten der Audio Marke Technics getunt.

Panasonic EZW1004

Der EZW1004 bringt Hollywood ins Wohnzimmer

Das Herzstück des EZW1004, das Master HDR OLED Panel, übertrifft das des mehrfach ausgezeichneten Vorgängers TX-65CZW954 in zweierlei Hinsicht. Zum einen kann es fast doppelt soviel Helligkeit wie bisher darstellen. Zum anderen kann das Panel fast 100 Prozent des DCI Farbspektrums wiedergeben – ein wichtiges Kriterium bei der Wiedergabe authentischem HDR Bildmaterials. Damit überholt der neue EZW1004 das bisherige Referenzmodell in erheblichem Maße.
Zu den Benchmarks in der Leistungsfähigkeit des Panels ergänzt Panasonic beim EZW1004 noch den „Absolute Black Filter“, der Farbabstufungen von vollkommen schwarz bis knapp über schwarz rendert. Dank der langjährigen Erfahrungen mit ähnlichen Voraussetzungen bei der Plasmatechnologie, können selbst dunkelste Bildinhalte in nie da gewesener Präzision dargestellt werden.

Der neu integrierte Studio Colour HCX2 Prozessor ermöglicht in Verbindung mit der Panasonic OLED Technologie eine überragende Bildqualität. Der EZW1004 kann nun noch einen exakteren Farbbereich wiedergeben, da Panasonic die bereits im professionellen Film und Broadcasting-Bereich verwendeten 3D Look-up Tabellen verwendet. Dank der intensiven Zusammenarbeit mit den Experten der Hollywood Labs, gelang es Panasonic, den HCX2 Prozessor des EZW1004 besonders fein zu justieren. Damit ist in den eigenen vier Wänden eine solch detailgetreue Wiedergabe möglich, wie die Filmemacher es Ihrem Publikum im Kino zeigen wollen. Dafür nutzt Panasonic das volle Potenzial der OLED Technologie und das Expertenwissen aus der Filmbranche. Basierend auf der langen Panasonic Tradition in Hollywood hat, wurden sogar einige professionelle Funktionen in den EZW1004 integriert. So erlaubt es der EZW1004 professionellen Nutzern beispielsweile, eigene 3D Look-Up Tabellen zu verwenden, ebenso wie isf (Imaging Science Foundation) Kalibrierungseinstellungen. Dazu ist der EZW1004 kompatibel zu SpectralCal CalMan PC Kalibrierungssystemen. Diese Features belegen das besonders hohe Maß an Genauigkeit und Detailschärfe des neuen Panasonic OLED TV.

Panasonic EZW1004

Mit dem EZW1004 spielt Panasonic seine gesamte Erfahrung in der Bildproduktion aus – angefangen mit digitaler Übertragungstechnik bis hin zu anspruchsvollsten Fernsehern für das heimische Wohnzimmer. Nur durch die langjährige Erfahrung und den kreativen Umgang mit den technischen Voraussetzungen und allen erdenklichen Einflüssen auf die Bildqualität auf dem Weg von der Datenquelle bis hin zum Bildschirm ist es einem Hersteller möglich, die Präzision des EZW1004 zu erreichen.

Das neue OLED-Modell von Panasonic unterstützt nicht nur die neueste High Dynamic Range (HDR) Technologie, HDR10 (PQ), sondern stellt die Bilder auch im neuesten Hybrid Log Gramma HDR Format dar. Damit ist der EZW1004 kompatibel mit der neuen Generation von Broadcast-Diensten, welche voraussichtlich 2017 eingeführt werden. Die Schwarzwerte der OLED Technologie und die Leistungen bei Graustufen machen den EZW1004 zum perfekten Partner für HDR, weil er Bildwerte mit weiteren Leuchtdichten und Farbbereichen für deutlich dynamischere und hellere Bilder produziert. Die selbstleuchtenden Pixel ermöglichen die Darstellung atemberaubender Helligkeit und tiefem Schwarz ohne die Bildqualität durch externen Lichteinfall zu stören, wie man es bei LCD TVs kennt.

Für den angemessenen Klang des neuen OLED entwickelte Panasonic das neue Reference Surround Sound Pro Audio-System, welches ganze 14 Lautsprechereinheiten vereint – acht Tieftöner, vier Mitteltöner und zwei Hochtonlautsprecher. Diese ergänzen sich perfekt mit dem vierfach Passivradiator, der zur Bassanhebung dient. Die Spezialisten der Audio Marke Technics waren in jeden Entwicklungsschritt involviert – vom Design der mechanischen und elektrischen Schaltkreise bis hin zum finalen Sound-Tuning.

Auch die Empfangstechnik wird – wie von Panasonic gewohnt – höchsten Ansprüchen gerecht und bietet vielfältige Möglichkeiten. Der neue Quattro Tuner mit Twin-Konzept und zwei CI-Slots unterstützt nicht nur DVB-S2, DVB-T2 HD (H.265) und DVB-C gleich doppelt, sondern nimmt und verarbeitet Signale auch via TV-IP und kann diese als TV>IP Server im Heimnetzwerk zur Verfügung stellen.

Die neue Panasonic Benutzeroberfläche My Home Screen 2.0 ermöglicht dem Nutzer eine intuitive Bedienung aller bekannten Content-Quellen. Dabei kann jeder gewünschte Inhalt auf die eigene Startseite verlinkt und für unterschiedliche Nutzer können jetzt mehrere Favoriten-Ordner angelegt werden. Darüber hinaus wird das Smart TV-Erlebnis durch eine große Auswahl an Video-on-Demand-Diensten wie beispielsweise Netflix, Amazon oder YouTube perfektioniert.
Der neue MyApp Knopf auf der Fernbedienung für einen noch schnelleren Zugriff des favorisierten Contents kann nutzerspezifisch angelegt werden.
Selbstverständlich unterstützt der EZW1004 die Panasonic Media Center und Panasonic Remote Apps, so dass der Nutzer den TV auch per Smartphone/Tablet bedienen oder dank TV-Anywhere weltweit per Internetverbindung auf das Live-TV-Programm oder eine USB-Aufzeichnung zugreifen kann.
Außerdem hat Panasonic den Media Player komplett überarbeitet. Dieser unterstützt nicht nur die Folderstruktur, sondern auch 4K HDR10 und Hybrid Log Gramma Inhalte.

Der EZW1004 sieht ausgeschaltet genauso gut aus, wie die von ihm produzierten Bilder im Betrieb und fügt sich damit nahtlos in das Art&Interior Konzept von Panasonic ein. Beim Entwurf des schlanken und hochwertigen Rahmens sowie der elegant veredelten Linien behielten die Entwickler stets die Bedürfnisse des Benutzers und das gesamte Innenraumdesign im Blick, so dass der EZW1004 jedes Heim schmückt und sich in jeden Raum integrieren lässt. Der Schwerpunkt des Designkonzepts liegt dabei auf dem Flachbildschirm. Die dunkle, metallische Optik, ohne jegliche sichtbaren Schweißstellen, verleiht dem OLED EZW1004 eine außergewöhnliche Eleganz – das kraftvolle Soundsystem wurde kaum sichtbar in den Fuß des Fernsehers integriert. Damit bietet der EZW1004 die perfekte Mischung aus Design und Funktionalität.

Panasonic EZW1004

Verfügbarkeit und Preis

Der Panasonic OLED-TV TX-65EZW1004 ist voraussichtlich ab Juni 2017 erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung steht derzeit noch nicht fest.