Beiträge

Die AG9 BRAVIA OLED 4K HDR Fernseher gehören zur Master Series von Sony und stehen in diesem Jahr an der Spitze des neuen OLED TV Line-ups von Sony. Die Modelle in den Größen 65 Zoll und 55 Zoll werden ab Mai 2019 erhältlich sein. Das Modell in 77 Zoll folgt im Juni.

Die neuen BRAVIA OLED 4K HDR Fernseher der AG9-Serie von Sony sind in Kürze in Deutschland im Handel erhältlich. Die unverbindlichen Preisempfehlungen für die Modelle lauten 3.999 Euro (65 Zoll, 164 cm) und 2.999 Euro (55 Zoll, 139 cm). Diese sind ab Mai 2019 verfügbar. Der Fernseher in 77 Zoll (195 cm) wird ab Juni 2019 mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 7.999 Euro folgen. 

Das OLED-Panel mit acht Millionen selbstleuchtenden Pixeln und ist mit dem neuesten X1 Ultimate Prozessor ausgestattet. Seine einzigartige Technologie „Object-Based Super Resolution“ ist in der Lage, jedes einzelne Objekt im Bild zu erkennen, zu analysieren und hinsichtlich Kontrast, Detail und Farbe zu optimieren. Darüber hinaus verfügt der AG9 über einen „Pixel Contrast Booster“, um in den hellen Bereichen noch mehr Farben und Kontraste darstellen zu können. Das Resultat ist eine außergewöhnlich realistische Bildqualität, die nahe an die eines Monitors für professionelle Filmproduktionen heranreicht.

Brillanter Klang und minimalistisches Design

Der TV verzichtet komplett auf konventionelle Lautsprecher. „Acoustic Surface Audio+“ sorgt dafür, dass der Ton direkt über den gesamten Bildschirm übertragen wird. Dies beschert den Zuschauern ein aufregend neues Fernseherlebnis, bei dem Bild und Ton perfekt aufeinander abgestimmt sind. Der „TV Centre Speaker“ Modus bietet zudem die Option, den Fernseher als Mittellautsprecher in einem Heimkinosystem einzusetzen.

Der AG9 ist zudem außerordentlich schlank gebaut: Wird er mit der optional erhältlichen Wandhalterung SU-WL-850 montiert, beträgt der Abstand zur Wand bei den 65 und 55 Zoll-Modellen nur circa 50 Millimeter und damit nur noch halb so viel wie beim Vorgängermodell AF9. 

Die Fernseher der neuen Master Series von Sony verfügen über den „Netflix Calibrated“ Modus und Dolby Vision und werden nach einem zukünftigen Software-Update zudem IMAX Enhanced sowie Dolby Atmos unterstützen. Sie liefern damit genau das Seherlebnis, das Regisseure und Kameraleute bei der Produktion beabsichtigt haben.

Hervorragendes Benutzererlebnis mit Sprachsteuerung

Die BRAVIA OLED 4K HDR Fernseher kommen mit Sony Android TV und bieten damit Unterstützung für ein breites Spektrum an Apps von Google Play, wie etwa YouTube, Netflix, Prime Video und mehr. Um den Fernseher und das eigene Heim noch smarter zu machen, ist zudem der Google Assistant in den AG9 integriert. 

Dank der zukünftigen Kompatibilität mit Apple AirPlay 2 und HomeKit AirPlay 2 ist auch der Zugriff auf iTunes und andere Video Apps und Fotos auf dem iPhone, iPad oder Mac bequem und nahtlos möglich. 

Für noch mehr Benutzerfreundlichkeit sorgt eine neue, einfach zu nutzende smarte Fernbedienung, mit der die Zuschauer auch angeschlossene Geräte wie Kabel-/Satellitenboxen, Blu-ray Disc-Player oder Spielkonsolen steuern können, ohne ständig die Fernbedienung wechseln zu müssen. Dank der Funksteuerung (RF) muss die smarte Fernbedienung nicht direkt auf den Fernseher gerichtet werden, um ihn zu bedienen.

Haftungsausschluss zu Diensten von Drittanbietern: Sony übernimmt keine Haftung, falls Dienste von Drittanbietern verändert, beeinträchtigt, unterbrochen oder eingestellt werden.

Google, Android TV und alle verwandten Marken und Logos sind Marken von Google LLC.

Sony UBP-X1100ES

Sony erweitert mit dem UBP-X1100ES sein Sortiment an 4K UHD Blu-ray Playern. Folgende Updates bringt das neue Modell mit sich:

  • Dolby Vision Unterstützung
  • Bewegliche Untertitel für die Anzeige im Cinema Scope 2:35:1 Bildseitenverhältnis
  • Neue intuitive Benutzeroberfläche – Verbesserter Zugriff auf Apps und Funktionen
  • BRAVIA-Modus – Optimieren Sie den Player für die besten Einstellungen wenn Sie ein BRAVIA-Display von Sony verwenden
  • Weitere Anzeigeinformationen

Wie auch der Vorgänger, der Sony UBP-X1000ES, lässt sich der Nachfolger bestens in die führenden Anbieter von Haussteuerungs- und Automatisierungssysteme, darunter Control4, Crestron und Savant einbinden. Nahezu jede Verbindungsoption wird angeboten, einschließlich IP-Steuerung über Cat5-Kabel oder Wi-Fi-Netzwerke, RS-232C-Zweiwegesteuerung und IR-IN.

Die Konvertierung von 4K HDR in SDR (Standard Dynamic Range) verbessert den Kontrast und die Farbe für eine optimierte Wiedergabe und Anzeige auf Nicht-HDR-Geräten. Gehen Sie mit High Dynamic Range (HDR) noch tiefer in die Details. In Kombination mit der Klarheit von 4K bietet HDR einen erweiterten Bereich an Farbe, Kontrast und Helligkeit, um die feinsten Details des ursprünglichen Filmformats zu verbessern.

Der Sony UBP-X1100ES kann Bluetooth sowie WiFi (2.4 GHz, 5 GHz) und spielt eine Vielzahl an Videoformaten direkt von Disc oder einem USB-Stick ab.

Bei den Anschlüssen hat sich nichts geändert. Auch der UBP-X1100ES besitzt eine HDMI 2.0 Buchse für Video und einen zusätzlichen HDMI 1.4 Anschluss für die separate Audioübertragung. Die Anschlüsse Chinch, S/PDIF, Coax, sowie USB und Netzwerk sind natürlich nach wie vor an Board.

Wann und zu welchem Preis er erscheinen wird, dazu hat Sony sich zum jetzigen Zeitpunk nicht geäußert.

Sony VW270 erleben – live und in Farbe

Diesem Projektor eilt der Ruf voraus und dürfte so ziemlich das heißeste Eisen sein welches Sony ins Feuer hält. Vorführbereit halten wir den Sony VW270 mit sämtlichen Medien parat. Blu-ray, UHD mit HDR, in 3D oder einfach nur mit einem TV Signal. Es gibt so viele nennenswerte positive Eigenschaften des Nachfolgers vom VW260. Um nur ein paar zu nennen: 4K Zwischenbildberechnung, sehr großer Farbraum mit plastischen natürlichen Farben, flüsterleiser Betrieb auch im hohen Lampenmodus und eine sagenhaft gute Signalverarbeitung speziell auch für schlechtere Medien. Bei uns mit dem bewährten und unschlagbaren Advanced Tuning – wir machen Bilder besser.

Verschaffen Sie sich Ihren persönlichen Eindruck und vergleichen Sie den Sony VW270 mit allen anderen aktuellen Beamern bei uns in der Vorführung. Die Möglichkeiten im Beamer Shoot-out könnten für Sie nicht besser sein. Sie können unter Tageslicht oder perfekt abgedunkelt vergleichen. Dazu stehen Ihnen alle namhaften und top aktuellen Leinwandmodelle im Direktvergleich zur Verfügung. Darunter finden Sie auch Hochkontrast-Leinwände der Firmen Draper, VNX oder Elite Screens. The show must go on – mit dem VW270 begeistern wir Sie mit hellen, plastischen und vor allem knackscharfen Heimkino.

Bild und Ton mit uns in Perfektion.

Sony Master Series: Preise und Verfügbarkeiten stehen fest

Die neuen OLED TVs der AF9-Serie und die Premium LCD TVs der ZF9-Serie übertreffen selbst höchste Ansprüche in puncto Bildqualität und zeigen Bilder so, wie vom Regisseur beabsichtigt. Beide Modelle werden ab Oktober 2018 in Deutschland erhältlich sein. Sie können ab sofort bei ausgewählten Händlern vorbestellt werden.

Vor Kurzem hat Sony seine beiden Spitzenmodelle der „Master Series“ vorgestellt. Die AF9 OLED TV Modelle können ab sofort in den Größen 65 Zoll (164 cm) und 55 Zoll (139 cm), die Premium LCD TV Modelle der Serie ZF9 in den Größen 75 Zoll (189 cm) und 65 Zoll (164 cm) vorbestellt werden.

Bildwiedergabe wie vom Regisseur gedacht

Beide Modelle zeichnet ihre herausragende Bildqualität aus, die nah an Studio-Monitore professioneller Filmproduktionen heranreicht. Hauptverantwortlich ist der neue X1 Ultimate Prozessor im Zusammenspiel mit verschiedenen Technologien von Sony. In Kooperation mit Netflix hat Sony für die neue „Master Series“ den „Netflix Calibrated Modus“ entwickelt. Beim Betrachten eines Filmes auf Netflix und Aktivierung des neuen Modus erscheint das Bild genauso, wie es Profis im Filmstudio betrachten. Die kreative Vision und Absicht des Regisseurs bleibt somit vollständig erhalten.

Und damit das Bild jederzeit professionellen Ansprüchen genügt, arbeiten die neuen TVs der „Master Series“ nach Installation der App „CalMAN for BRAVIA“ auf dem TV und des entsprechenden Programms auf dem PC problemlos mit der CalMAN Kalibrierungssoftware zusammen. CalMAN wird von Profis weltweit genutzt, um über verschiedene Geräte hinweg eine gleich hohe Qualität zu garantieren – von Produktion über Postproduktion bis hin zum Broadcasting.

OLED TV AF9

Die neue „Acoustic Surface Audio+“ Technologie verfügt im Vergleich zu den OLED TV Modellen A1 und AF8 von Sony über einen zusätzlichen „Actuator“ im Zentrum des TVs und einen Extra-Subwoofer-Kanal. Somit glänzen die neuen TVs mit einem erstklassigen 3.2 Kanal Soundsystem, das für ein perfektes Heimkino-Erlebnis sorgt. Der Actuator in der Mitte übernimmt die Funktion des Center Lautsprechers eines Soundsystems und versteckt sich dezent im TV. Wer bereits ein Soundsystem zuhause hat, kann den AF9 Fernseher im „Center Speaker“ Modus auch als mittigen Lautsprecher ins Heimkino-System einbinden.

Sowohl die AF9- als auch die ZF9-Serie nutzen Android TV als Betriebssystem. So steht das Tor zu Filmen, Musik, Fotos, Spielen, Apps inklusive intelligenter Suchfunktionen offen. Die Sprachsuche macht es Nutzern noch einfacher, gewünschte Inhalte zu finden. Mittels „Chromecast“ können Inhalte mühelos vom Smartphone oder Tablet auf dem TV angezeigt werden. Dank Google Play lassen sich Lieblingsfilme, Fernsehshows und Spiele auf dem Fernseher genießen.

Unverbindliche Preisempfehlungen und Verfügbarkeit der Master Series

BRAVIA OLED TV Serie AF9

BRAVIA OLED TV KD-65AF9 (65”): 3.999,00 Euro

BRAVIA OLED TV KD-55AF9 (55”): 2.999,00 Euro

Verfügbarkeit: ab Oktober 2018

LCD TV Serie ZF9

BRAVIA TV KD-75ZF9 (75”): 4.999,00 Euro

BRAVIA TV KD-65ZF9 (65”): 2.999,00 Euro

Verfügbarkeit: ab Oktober 2018

Sony Beamer: Zur diesjährigen IFA werden höchstwahrscheinlich 3 neue große Sony Projektoren vorgeführt. Darunter der direkte Nachfolger von dem aktuellen und sehr erfolgreichen Sony VPL-VW260ES. Hinzu kommt der Modellwechsel des lange erwarteten VW550er und zwar der neue Sony VPL-VW570ES. Das war noch nicht alles, Sony hat sich auch dazu entschieden den großen Laserprojektor VW760 zu erneuern. So wird es in absehbarer Zeit den Sony VPL-VW870 geben. Zu allen Neuheiten bei den Sony Beamer haben wir die wichtigsten Kernelemente und Neuerungen rausgefiltert.


Sony VPL-VW270ES

Sony Beamer Neu

Die wohl größte Neuerung ist der neue HDMI Chipsatz, der nun nach viel Kritik beim Vorgänger, endlich über 18 Gbps zulässt. Dazu gesellt sich laut unserer Quelle: Sony VPL-VW270 eine 4K Zwischenbildberechnung auf Basis der langjährig erstklassigen Motionflow. Das wäre ein sehr wichtiger Faktor, um die zukünftigen nativen 4K Beamer preiswerter zu machen. Dazu machen die neuen Sony Beamer  den anderen Herstellern mächtig Druck.

Das sind die zwei wichtigsten Neuerungen beim Sony VPL-VW270ES. Das waren aber auch die Hauptkritikpunkte beim Vorgänger VPL-VW260ES. Aus unserer Sicht also eine sehr logische und gute Produktauffrischung. Was wohl weiterhin fehlen wird, ist die erweiterte Blende und die Lens-Memory-Funktion. Diese Funktionen sind nach wie vor nur dem größeren Model vorbehalten, dem Sony VPL-VW570. Auf diesen Projektor gehen wir jetzt etwas näher ein, zumal der Produktwechsel hier überfällig war.

Jetzt vorbestellen in unserem Shop: Sony VPL-VW270ES


Sony VPL-VW570ES

Sony Beamer Neu

Sein Vorgänger der Sony VPL-VW550ES hat es 2 Jahre überdauert und überzeugt auch heute noch mit einer sehr plastischen und kontraststarken Projektion. Sein Nachfolger der VW570ES unterstützt nun nach langem Warten 4K Zwischenbildberechnung und bietet wie der VW270 ein vollwertiges 18 Gb HDMI Board, welches für höchste 4K UHD Quellen wichtig sein wird. Die gängigen Werte wie Helligkeit und zwar 1.800 ANSI-Lumen und Kontrast 350.000 zu 1 wurden beibehalten zum VW550ES. Dadurch haben wir beim VW570ES eine deutlich hellere und bessere HDR Bildqualität als beim kleineren Modell dem VW270ES. Natürlich wirkt sich das auch bei Blu-ray und anderen Zuspielquellen aus.

Dieser Modellwechsel frohlockt erstmal nicht mit einem Riesen Highlight, dennoch sind wir der Überzeugung, dass sich der Sony VPL-VW570 sehr gut in der HDR Wiedergabe verhält und dazu ein lebendiges und helles Bild auf den heutzutage so beliebten Hochkontrastleinwänden wiedergibt.

Jetzt vorbestellen in unserem Shop: Sony VPL-VW570ES


Sony VPL-VW870ES

Sony Beamer Neu

Das ist die eigentliche Überraschung seitens Sony. Der Sony VPL-VW760ES ist indirekt sein Vorgänger, zu mal er das gleiche Gehäuse bietet. Jedoch sind hier zu viel größere Verbesserungen und auch der Name lassen vermuten, dass dieses Model das zukünftige Spitzenmodel unter den Sony Beamer darstellen soll. Wir sehen ihn als Nachfolger des ausgedienten Sony VPL-VW1100ES. Der neue Sony Beamer VW870ES wird ein schweres Erbe antreten, bietet aber ein ausgezeichnetes Potential auf dem Papier.

So bietet der VW870 ganze 2.200 ANSI-Lumen und diese 200 Lumen mehr gegenüber dem VW760ES wird man deutlich sehen. Für eine lebendige 4K HDR Wiedergabe ist es natürlich ein toller Zugewinn. Hinzu kommt wie bereits erwähnt, die Hochkontrast-Leinwände die einen reißenden Absatz im Markt finden.

Sony verspricht zudem beim VW870 ein professionelles ARC-F Objektiv in Premiumqualität. Dies wird speziell die Kanten und Eckenschärfe bei den projizierten Bildern deutlich verbessern. Sony war stets berühmt für die ausgezeichneten Objektive in den VW Modellen. Dies könnte ein echtes Highlight werden zumal Sony wie beim Sony VPL-VW1100ES ein vollwertige Glasobjektiv aus 18 Einheiten verspricht. Eine richtige Neuerung wird es wohl auch hinsichtlich der Objektivauswahl geben. Für Heimkinobeamer eher unüblich sind Wechselobjektive. Beim Sony VPL-VW870 wird es ein optionales Ultra-Short-Throw Objektiv geben. Den Hintergedanken finden wir sehr interessant. So könnte man diesen Projektor z.B. hinter die Leinwand platzieren und eine Rückprojektion realisieren. Dank der gesteigerten Helligkeit sollte das für den VW870 kein Hindernis darstellen.

Hinzu gesellt sich noch ein digitaler Schärfe Focus, zu dem an dieser Stelle nur wenig berichtet werden kann. Das wird unser Team natürlich ausgiebig testen.

Jetzt vorbestellen in unserem Shop: Sony VPL-VW870ES


 

 

Die neue Sony Master Series

Die neue „Master Series“: Sony setzt mit den 4K HDR TVs AF9 und ZF9 neue Maßstäbe

Wie im wirklichen Leben ist auch in der Technik Teamwork entscheidend für den Erfolg. Deshalb steht bei den neuen TV-Geräten von Sony das Zusammenspiel verschiedener Sony Technologien im Vordergrund und sorgt so für eine herausragende Bildqualität. Am wichtigsten dabei ist zweifelsohne das Gehirn der aktuellsten Technik-Boliden: der neue X1 Ultimate Prozessor. Er versorgt beide Spitzenmodelle mit extrem viel Rechenpower, weshalb auch nur sie sich momentan zur neuen „Master Series“ von Sony zählen dürfen. Schließlich zeichnet das Prädikat „Master Series“ ausschließlich jene Fernseher von Sony aus, die selbst höchste Ansprüche an die Bildqualität übertreffen. In diesem Sinne hat Sony die größtmöglichen Kriterien an die Entwicklung der neuen Fernseher gelegt und nur die erfahrensten Ingenieure eingebunden. Kein Wunder also, dass die „Master Series“ Fernseher beinhaltet, die in punkto Bildqualität möglichst nah an Studio-Monitore professioneller Filmproduktionen heranreichen. Auf diese Weise findet Kinoatmosphäre – so wie vom Regisseur geplant – auch im Wohnzimmer statt.

In den vergangenen Jahrzehnten konnte Sony reichlich Expertise aus beiden Welten – Wohnzimmer und Filmstudio – sammeln. Bereits seit vielen Jahren entwickelt Sony Profi-Kameras und Monitore und verfügt über enorme Erfahrung beim Thema Bildverarbeitung. All dieses Wissen floss nun in die Entwicklung des X1 Ultimate Prozessors ein. Mit Hilfe der neuen objektbasierten „Super Resolution“ erkennt und analysiert er sämtliche Bildelemente und verbessert die Darstellung in jedem Detail. Auch das objektbasierte „HDR Remaster“ wurde deutlich weiterentwickelt und optimiert nun jedes Bilddetail separat in punkto Bildtiefe und Struktur. Das Ergebnis ist ein deutlich realistischeres Bild.

In den neuen Fernsehgeräten der „Master Series“ ist darüber hinaus viel Know-how seitens Sony Pictures Entertainment verankert. Bildmodi, die den Kriterien von Regisseuren entsprechen, hatte Sony bereits im Jahr 2000 in seinen TVs integriert. Und auch an der vor kurzem erfolgten Standardisierung von High Dynamic Range (HDR) wurde intensiv mitgearbeitet. In Kooperation mit Netflix hat Sony nun für die neue „Master Series“ den „Netflix Calibrated Modus“ erarbeitet. Beim Betrachten eines Filmes auf Netflix und Aktivierung diesen neuen Modus erscheint das Bild genauso, wie es Profis im Filmstudio betrachten. Die kreative Vision und Absicht des Regisseurs bleibt somit vollständig erhalten.

Und damit das Bild jederzeit professionellen Ansprüchen genügt, arbeiten die neuen TVs der „Master Series“ problemlos mit der CalMAN Kalibrierungssoftware zusammen[i]. CalMAN wird von Profis weltweit genutzt, um über verschiedene Geräte hinweg eine gleich hohe Qualität zu garantieren – von Produktion über Postproduktion bis hin zum Broadcasting.

Die neue Sony Master Series

Innovationen bei Bild, Ton und Design

Um den Kontrastumfang von tiefem Schwarz bis zu gleißend hellem Weiß perfekt darstellen zu können, verfügen die Modelle der AF9-Serie über einen „Pixel Contrast Booster“. Gerade in hellen Bereichen können die neuen Modelle jetzt deutlich mehr Farbnuancen darstellen und auch Details und Strukturen kommen wesentlich besser zur Geltung.

In Sachen Sound hat Sony bei den neuen AF9 Fernsehern eine Qualitäts-Oktave zugelegt. Die neue „Acoustic Surface Audio+“ Technologie ist die logische Weiterentwicklung der „Acoustic Surface Audio“ Technologie der A1- und AF8-Serie. Der wichtigste Unterschied: Die neue Technologie kann auf einen zusätzlichen Actuator im Zentrum des TVs und einen Extra-Subwoofer-Kanal zurückgreifen. Somit verfügen die neuen TVs über ein erstklassiges 3.2 Kanal Soundsystem. Der Actuator in der Mitte übernimmt die Funktion des Center Lautsprechers eines Soundsystems und versteckt sich dezent im TV. Alles in allem stehen die drei Actuatoren und die beiden Subwoofer, die zu den Seiten abstrahlen, für satten Sound und ein erstklassiges Heimkino-Erlebnis. Wer bereits ein Soundsystem zuhause hat, kann den AF9 Fernseher im „Center Speaker“ Modus auch als mittigen Lautsprecher ins Heimkino-System einbinden.

Der neue AF9 TV und sein OLED Display sorgen für eine meisterhafte Verschmelzung des Seh- und Hörerlebnisses. Der in 65 Zoll (164 cm) und 55 Zoll (139 cm) erhältliche TV besteht lediglich aus einem glatten Bildschirm und einem eleganten Standfuß. Der Rahmen ist leicht abgerundet, die Rückseite des Standfußes stoffbedeckt. So sticht der Fernseher in jeder Umgebung und aus jeder Perspektive hervor, dennoch ohne sich aufzudrängen.

Die neue Sony Master Series

Auch die erstklassige Bildqualität der neuen 75 Zoll (189 cm) und 65 Zoll (164 cm)LCD Fernseher der ZF9 Serie lässt sich aus jedem Blickwinkel genießen. Das neue „X-Wide Angle“ macht dies möglich indem es sicherstellt, dass die Bildqualität unabhängig vom Betrachtungswinkel und ohne Farbverschiebungen ihre Qualität beibehält. „X-Motion Clarity“ wiederum minimiert Nachzieheffekte und Unschärfen bei schnellen Bewegungen, ohne jedoch die Bildschirmhelligkeit zu beeinträchtigen. So meistert der ZF9 Herausforderungen, denen LCD Panels normalerweise gegenüberstehen.

Der Rahmen der ZF9 Fernseher hat eine schwarze, dezent gemaserte Oberfläche – vergleichbar mit der Oberfläche einer Spiegelreflexkamera. Er hebt sich dadurch deutlich vom metallischen Look des Fernsehers ab. Der Standfuß ist aus dezentem Aluminium.

Sowohl die AF9- als auch die ZF9-Serie nutzen Android TV als Betriebssystem. So steht das Tor zu Filmen, Musik, Fotos, Spielen, Apps inklusive intelligenter Suchfunktionen offen. Die Sprachsuche macht es Nutzern noch einfacher, gewünschte Inhalte zu finden. Mittels „Chromecast“ können Inhalte mühelos vom Smartphone oder Tablet auf dem TV angezeigt werden. Dank Google Play lassen sich Lieblingsfilme, Fernsehshows und Spiele auf dem Fernseher genießen.

Unverbindliche Preisempfehlungen und Verfügbarkeit werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.