Beiträge

Philips TVs 2018 unterstützen den HDR10+

Auch bei der neu vorgestellten Philips TV-Range 2018 steht die Bildqualität weiterhin im Fokus. Dazu gehört, dass die kürzlich vorgestellte P5-Bildverbesserungstechnologie in weiteren Produktserien zum Einsatz kommt und die neue 8000er Serie über NanoLED-Technologie mit Wide Color Gamut-Displays verfügen wird. Darüber hinaus wird HDR10+ -Unterstützung in verschiedenen Modellen ab dem 2. Quartal 2018 angeboten.

HDR10+ ist ein neuer, rückwärtskompatibler Standard, der auf dem existierenden HDR10-Standard aufsetzt. Der bisherige HDR10 -Standard hat bereits unter Beweis gestellt, dass mit ihm exzellente Ergebnisse in Hinsicht auf Schwarzwerte und helles Weiß erzielt werden können, was sich in einer hervorragenden Farb- und Kontrastwiedergabe zeigt.

Allerdings ist die Leistungsfähigkeit eines Systems mit HDR10 durch das statische Tone Mapping limitiert, was zu unvermeidlichen Kompromissen in den verschiedenen Szenen führt. Entweder wird bei der Herstellung der Inhalte priorisiert oder nur ein durchschnittlicher Wert eingestellt, um Details in dunklen oder in hellen Szenen zu zeigen. Eine optimale Darstellung von Hell und Dunkel ist zumeist nicht möglich.

HDR10+ ermöglicht dynamisches Tone Mapping mit dynamischen Metadaten, was es erlaubt, die Kontrast- und Farbkurven für jede einzelne Szene unabhängig festzulegen und bildweise zu optimieren.

Extrem wichtig ist die Rückwärtskompatibilität von HDR10+. Datenströme mit HDR10+ können sowohl statische als auch dynamische Metadaten transportieren, um auch TVs mit HDR10 zu unterstützen.

Ein weiter Vorteil von HDR10+ ist, dass es sich um einen offenen Standard handelt, der lizenzkostenfrei ist, womit keine zusätzlichen Kosten entstehen, die ein Hersteller an Konsumenten weitergeben müsste.

Die neuen Philips 8000er TV-Serie und die 2018er OLED-TVs  werden den HDR10+ -Standard ab dem zweiten Quartal unterstützen.

P5 Perfect Picture Engine

Die im letzten Jahr vorgestellte P5 Perfect Picture Engine hat als Bildverbesserungstechnologie viel Lob erhalten und Preise in ganz Europa gewonnen. P5 brachte einen deutlich sichtbaren Schub für die Bildqualität des OLED-Flaggschiffs und wird weiterhin in den Top-Modellen der Philips TV-Range 2018 integriert werden. Dazu gehören die Modelle der 7000er und 8000er Serie sowie die neuen OLED-TVs.

 Der Performancezuwachs von 25% bei den bildverbessernden Algorithmen und die 25-prozentige Steigerung der Rechenleistung bringen einen Gesamtleistungsgewinn von rund 50% verglichen mit der bekannten Perfect Pixel Ultra HD-Engine.

Die P5-Bildverbesserung wurde entwickelt, um die fünf Bereiche der Bildqualität zu analysieren, zu verarbeiten und zu optimieren: Verbesserung des Bildsignals, Schärfe, Farbe, Kontrast und Bewegung.

Mit der Leistungsfähigkeit von fünf Prozessoren in einem einzigen, verfügt P5 über die notwendige Rechenleistung, um mühelos die Datenmengen von Ultra HD/4K-Bildern zu verarbeiten. Damit bringt die Reduktion von mehreren Chips auf einen einzigen nicht nur einen schnelleren Datentransfer, sondern auch genaueres Timing und verbesserte Kontrolle über die gesamte Verarbeitungskette.

Die Bildverbesserung durch P5 startet bereits an der Quelle, denn ein großer Teil der Inhalte, die heute auf TVs wiedergegeben werden, beinhalten schon im Signal störendes Rauschen oder Artefakte. Die P5 Source Perfection korrigiert und reduziert das Rauschen, ohne unerwünschtes Blurring hinzuzufügen. Gleichzeitig eliminiert das Smart Bit Enhancement-System Banding, indem es 8-Bit-Videoqualität auf nahezu 14-Bit-Präzision umrechnet. Das Resultat sind weichere Abstufungen ohne Detailverluste in anderen Bildbereichen. Gleichzeitig bietet das System eine verbesserte MPEG-Analyse der Codierqualität.

In dem Bereich der Schärfeoptimierung bietet die P5 Engine eine neue Detailmessung und einen neuen Detail-Verstärker sowie eine verbesserte Schärfemessung. Der Detail-Verstärker skaliert jeden Inhalt auf UHD-Niveau und erschafft Bilder mit feineren Linien und mehr Details für eine saubere Darstellung der Tiefenstaffelung des Bildes.

 Für eine noch präzisere Farbverarbeitung verfügt die P5 Engine über ein verbessertes Gamut Mapping- System.

Zudem zeigt die P5 Engine eine deutliche Weiterentwicklung bei der Kontrastdarstellung dank der Integration von Hybrid Log Gamma (HLG) und HDR10+-Processing, das über ein lokales Kontrastverstärkungssystem verfügt. Hierfür kommen eine neue „Sparkle & Darkel“-Erkennung und -Reduzierung zum Einsatz, was ein verbessertes HDR-Upscaling für Nicht-HDR-Inhalte zur Folge hat.

Die P5 Perfect Picture Engine bringt signifikante Verbesserungen bei der Bildqualität unabhängig vom verwendeten Paneltyp. Eingesetzt in den 7000er-, 8000er- und den OLED-TVs ist diese Bildverbesserungstechnologie die Grundlage für eine referenzwürdige Bildqualität von Philips TVs in den jeweiligen Marktsegmenten.

VSX-1130

Drei neue Pioneer Mehrkanal-Receiver mit innovativen Technologien für das ultimative Home Entertainment-Erlebnis

Mit drei neuen Mehrkanal-Receivern ermöglicht Pioneer ein Heimkino-Erlebnis der besonderen Art. Der 5.2-Kanal-Receiver VSX-830 und die beiden 7.2-Kanal-Receiver VSX-930 und VSX-1130 bieten eine Fülle hochaktueller Merkmale und Funktionen, HDMI® 2.0 für höchste Video-Übertragungsraten einschließlich HDCP 2.2, integriertes Dual Band WiFi®/WLAN (2.4GHz und 5GHz) und Bluetooth®, DSD-Audiowiedergabe, Subwoofer-EQ und vieles mehr. Zusätzlich verfügen VSX-930 und VSX-1130 über Dolby Atmos® und die weiterentwickelte Einmessautomatik MCACC PRO.

VSX-1130

Der neue Pioneer AV-Receiver VSX-1130.

„Wir freuen uns sehr über die Erweiterung unser Dolby Atmos-fähigen Produktlinie, denn so können noch mehr Verbraucher ein unglaublich intensives Heimkinoerlebnis genießen“ so Jürgen Timm, Pressesprecher und Produktmanager für Home Entertainment bei Pioneer & Onkyo Europe, Willich.
„Mit HDMI 2.0 und HDCP 2.2 erhält der Kunde bereits ab € 449,- Zukunftssicherheit für das UltraHD-Zeitalter und ein Kino-Erlebnis mit Dolby Atmos schon ab € 629,-. Das macht den Einstieg in aktuelle Spitzentechnologien sehr viel leichter.“

Beste Klangqualität

■ SABRE™ Premier Audio D/A-Wandler™ – Für eine detaillierte Musikwiedergabe und besonders dynamischen Filmton wurden der VSX-930 und der VSX-1130 mit dem D/A-Wandler ES9006S ausgestattet. Dieser hoch entwickelte D/A-Wandler bietet bei Auflösungen bis zu 192kHz/24bit eine herausragende Wiedergabequalität und überzeugt mit einer warmen, natürlichen Klangreproduktion sowie ein lineares Ansprechverhalten und erheblich reduzierten Jitter.

■ MCACC PRO – Der VSX-930 und VSX-1130 verfügen über MCACC PRO mit voller Unterstützung für Dolby Atmos. Das akustische Kalibriersystem gleicht Abstand, Größe, Lautstärke und Frequenzgang der vorhandenen Lautsprecher mit hoher Präzision vollautomatisch aus und berücksichtigt bei der Einmessung Grundriss und Höhe des Raumes. MCACC PRO arbeitet dabei sowohl mit den neuen, Dolby Atmos-fähigen Lautsprechern mit integrierten Höhenstrahlern als auch mit zusätzlichen Deckenlautsprechern zusammen, und unterstützt neben zwei Subwoofer-Ausgängen auch einen 4-Band Subwoofer-EQ für noch mehr Präzision und Durchzeichnung im Tiefbassbereich.

■ Advanced MCACC mit Subwoofer-EQ – Pioneer entwickelte die MCACC-Technologie bereits vor mehr als 10 Jahren mit der Unterstützung professioneller Tonstudios. Das aktuelle Advanced MCACC im VSX-830 hilft, die optimale Klangbühne für Musik und Film zu schaffen. Es kompensiert Unterschiede in Größe, Pegel und Hörabstand der Lautsprecher automatisch mit Hilfe des mitgelieferten Messmikrofons und seines integrierten Subwoofer-EQ.

■ Dolby Atmos – Die unglaublichen Effekte dieser erst Ende 2014 auf den Markt gekommenen Technologie lassen sich mit dem VSX-930 und VSX-1130 erleben. Die realistischen Toneffekte erreichen das Ohr aus allen Richtungen, einschließlich von oben, und erfüllen jedes Heimkino mit beeindruckender Klarheit, Kraft, Tiefe und Detailreichtum. In Kombination mit Dolby Atmos-fähigen Lautsprechern wie dem Pioneer-Set S-73 können Filmfans in ein überwältigendes Heimkinoerlebnis mit Dolby Atmos eintauchen, ohne zusätzliche Deckenlautsprecher installieren zu müssen.

VSX-1130

Der neue AV Receiver VSX-1130 von Pioneer: Rückseite

Höchste Auflösung

■ 4K UltraHD 60p Video Up-Scaling – Um die bestmögliche Bildqualität zu liefern unterstützen alle drei Modelle den 4K UltraHD-Standard der nächsten Generation und verfügen über die Fähigkeit, 4K UltraHD-Videosignale mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde an jedes 4K-Display mit HDMI 2.0 durchzuleiten. Zusätzlich können sie 1080p/60-Signale hochskalieren, um sie an ein kompatibles 4K Ultra-HD-Display anzupassen.

■ HiRes Mehrkanal-Musikwiedergabe – Um unser Bekenntnis zur HiRes-Musikwiedergabe mit mehr als 2 Kanälen zu unterstreichen, hat Pioneer den VSX-930 und VSX-1130 mit der Wiedergabe von 192kHz/24bit (5.0- und 5.1-Kanal WAV-Dateien, nur via USB) und 96kHz/24bit (5.0- und 5.1-Kanal FLAC-Dateien, bis 48kHz/24bit per WiFi/WLAN) ausgestattet. Die Mehrkanal-Receiver unterstützen auch die 2-Kanal HiRes-Formate AIFF, WAV, FLAC, DSD (5.6 MHz bei VSX-930 und VSX-1130 und 2.8 MHz bei VSX-830), Apple Lossless wie auch MP3, WMA und AAC. Damit bieten sie eine weitreichende Unterstützung aller gängigen Musikformate. Die unterbrechungsfreie Wiedergabe („gapless playback“) von HiRes-Formaten ist für annähernd alle Formate gewährleistet. Pioneer’s MCACC-Einmessautomatik ermöglicht auch bei der Wiedergabe hochauflösender Musikdateien eine bessere Klangqualität mit kraftvollem und sauberem Bass sowie durchgezeichneten Mitten und glasklaren Höhen.

VSX-830

So schaut der neue Pioneer A/V-Receiver VSX-830 aus.

Neueste Schnittstellen

■ HDCP 2.2 – HDCP 2.2 ist die neueste Entwicklungsstufe eines Kopierschutzes für eine sichere Verbindung zwischen Programmquelle und Bildschirm. Alle drei neuen Pioneer Mehrkanal-Receiver sind HDCP 2.2-konform und 4K UltraHD-kompatibel, was die Zukunftssicherheit dieser Modelle langfristig garantiert.

■ HDMI 2.0 – Pioneer ist der erste AV-Hersteller, der HDMI 2.0 in allen Mehrkanal-Receivern anbietet und damit die Vorteile dieser aktuellen Technologie in die heimischen Wohnzimmer bringt. Die Version 2.0 des bekannten HDMI-Standards bietet eine deutliche Erweiterung der Signal-Bandbreite auf bis zu 18Gb/s. Damit wird nun auch die Video-Wiedergabe von 4K/60p mit einer 4:4:4 Auflösung und 24bit-Farbtiefe möglich. Das 4:4:4 Signal bietet eine Farbreproduktion in höchster Qualität bei Darstellung auf kompatiblen 4K-Monitoren. Dank ihrer Fähigkeit, Signale mit sehr hohen Bandbreiten ohne Qualitätsverlust durchzuleiten, eignen sich die Pioneer Mehrkanal-Receiver perfekt als Schaltzentralen für jedes Entertainmentsystem.

■ Integriertes WiFi/WLAN und Bluetooth – Alle drei Mehrkanal-Receiver sind DLNA-zertifiziert und ermöglichen via Ethernet oder integrierter Dual Band WiFi/WLAN-Schnittstelle (2.4GHz und 5GHz) das Streaming von Musik, einschließlich Internet Radio (vTuner) und Spotify Connect. Alle Modelle sind darüber hinaus mit AirPlay ausgestattet. Zusätzlich beherrschen sie das unkomplizierte Streaming per Bluetooth von Smartphones, Tablets und Laptops.

■ Streaming Optionen – Das breit gefächerte Angebot an Programmquellen wird durch direkte Zugriffsmöglichkeiten auf populäre Streaming-Dienste wie Spotify sowie vTuner Internet Radio ergänzt. Zusätzlich wurde der Verbindungsstandard HTC Connect™ integriert, der es ermöglicht, Musik in hoher Qualität kabellos zwischen kompatiblen HTC One™-Smartphones und Pioneer Receivern zu teilen.

VSX-830

Die Rückseite vom VSX-830.

Einfache Bedienung

■ Start-up Navi – Um die neuen Mehrkanal-Receiver einfach und mühelos per iPod touch®, iPhone®, iPad® oder Android-Gerät über ein Heimnetzwerk einzurichten, hat Pioneer die App „Start-up Navi“ entwickelt. Dank eines interaktiven Assistenten verläuft die Einrichtung des Mehrkanal-Receivers einfach und schnell.

■ iControlAV5 – Mit der Pioneer App iControlAV5 lassen sich die Funktionen der Mehrkanal-Receiver der Modelljahre ab 2011 ganz einfach und komfortabel kabellos von einem Mobilgerät aus bedienen. Die App beinhaltet Möglichkeiten von grundlegenden Lautstärke-Einstellungen und die Wahl der Programmquelle bis hin zu fortgeschrittenen Funktionen wie Equalizer-Funktionen und die Verwaltung der Klang-Einstellungen und -Modi. Für iPhone®, iPad® und iPod touch® ist die App kostenlos unter www.AppStore.com erhältlich – für Android-Geräte ebenfalls kostenlos bei Google® Play unter www.GooglePlay.com.

■ Integrierter AVNavigator – In den neuen Modellen ist die Einrichtungssoftware AVNavigator bereits integriert und muss nicht erst auf einen PC oder ein Notebook heruntergeladen werden. Der Mehrkanal-Receiver wird einfach an das Heimnetzwerk angeschlossen, der AVNavigator lässt sich bequem und einfach per Webbrowser auf jedem beliebigen Gerät aufrufen. Der AVNavigator enthält unter anderem einen Verkabelungsassistenten und eine interaktive Anleitung durch sämtliche Einstellmöglichkeiten des Receivers, einschließlich Lautsprecher-Positionierung, Klangoptimierung, Anschluss von Quellen, MCACC-Kalibrierung, Umbenennung von Anschlüssen und mehr. In Verbindung mit dem VSX-930 und VSX-1130 enthält der AVNavigator darüber hinaus eine interaktive Bedienungsanleitung, die auch direkt auf den Receiver zugreifen kann. So bringt ein Druck auf den “Standard Surround”-Knopf am Receiver den Anwender direkt zum Text-Abschnitt über die “Standard Surround”-Funktion in der Bedienungsanleitung im AVNavigator.

Verfügbarkeit

Der Mehrkanal-Receiver VSX-830 (449,- EUR) ist ab sofort erhältlich, die Modelle VSX-930 (629,- EUR) und VSX-1130 (729,- EUR mit Aluminiumfront) werden ab Mai verfügbar sein.

Air3C

Der kalifornische Hersteller DVDO ist ein Ableger von Silicon Image, dem Mitbegründer des HDMI-Standard und sorgte bereits mit seinem innovativen WirelessHD Adapter Air³ für eine brillante Bild- und Klangübertragung ohne umständliche Kabelinstallation in Wohnzimmern und Geschäftsräumen rund um die Welt. Nun präsentiert DVDO seinen kompakten Nachfolger, den Air³C.

Air³C

Basierend auf einer 60 GHz Funktechnologie ermöglicht der Air³C die Übertragung von Videos, Fernsehen, BluRays und sogar Internetinhalten drahtlos und vollkommen störfrei über eine Entfernung von 10 m. So lassen sich Formate wie 1080p60, 3D und 7.1 Surround ohne nervige Bildverzögerungen oder Klangaussetzer genießen. Zudem kann der Air³C über eine USB-Verbindung mit einem Display oder Projektor völlig ohne zusätzliche Stromquelle betrieben werden.

  • kabellose HDMI-Signalübertragung
  • keine Signalstörung von anderen Drahtlos-Geräten im Haus
  • verlustfreie Übertragung von Formaten wie 1080p60, 3D und 7.1 Surround Sound
  • Stromversorgung erfolgt über Ausgabegerät
  • einfache und doch vielseitige Installation