Beiträge

Marantz präsentiert neue Melody Serie

Als Weiterentwicklungen der beliebten Melodie Serie unterstützen diese Lifestyle-Netzwerksysteme Spotify Connect und viele weitere Funktionen für digitale Medien und Streaming. Mit der Melody Serie können Nutzer nicht nur auf die beliebtesten Online-Musikdienste mit vielen Millionen Titeln zugreifen, sondern auch Musikbibliotheken wiedergeben, die auf Netzwerkspeichern (NAS) und Computern im lokalen Netzwerk gespeichert sind. Auch der Zugriff auf Tausende frei nutzbare Internet-Radiosender ist möglich, außerdem wird Apple AirPlay unterstützt. Die beiden Geräte können bequem mit der Marantz Hi-Fi Remote-App gesteuert werden, die für Android und iOS verfügbar ist. Funktionen für Audio-Streaming und digitale Medien mit dem bewährt hochwertigen Klang von Marantz.

Marantz M-CR611

All-In-One-Musiksystem Melody Media (M-CR611) in weiß/schwarz

Marantz M-CR611

All-In-One-Musiksystem Melody Media (M-CR611) in schwarz

Beide Modelle sind in den Farbvarianten Schwarz/Weiß und Hochglanz-Schwarz ab August erhältlich und kann ab sofort in unserem Online Shop vorbestellt werden:

Marantz M-CR511

Melody Stream (M-CR511) in weiß

Marantz M-CR511

Melody Stream (M-CR511) in schwarz

M-CR511 Melody Stream

  • 2 x 60Watt (6 Ohm)
  • Marantz Hi-Fi Sound Performance
  • Apple AirPlay Unterstützung
  • Spotify Connect Unterstützung
  • Internet-Radio für weltweiten Radioempfang
  • Computer/NAS Audio Streaming (DLNA 1.5)
  • 2 USB-A Eingänge für iPhone/iPod und USB Massenspeicher (Vorder- und Rückseite)
  • Digital optischer Eingang für TV oder andere digitale Quellen
  • Integriertes Wi-Fi Netzwerk-Modul und Antenne
  • Bluetooth mit NFC

M-CR611 Melody Media

  • 2 x 60 Watt oder 4 x 30W für Lautsprecher A/B
  • Individuelle Lautstärkenreglung für zweite Hörzone
  • Wiedergabe von CD, WMA/MP3 (CD-R/RW)
  • DAB/DAB+Empfang
  • 2 digital optische Eingänge für TV oder digitale Geräte
  • Individuell einstellbare Beleuchtung der Frontblende
Fury - Herz aus Stahl

Film zum Wochenende: Fury – Herz aus Stahl

Pünktlich zum Start des verlängerten Wochenende unser Filmtipp zum Wochenende: Fury – Herz aus Stahl. Der Film spielt im zweiten Weltkrieg im Kampf gegen die Deutsche und ist weitestgehend realistisch gehalten, zeigt somit die Brutale Seite des Krieges. Die Blu-Ray hat ein Top Bild und zeigt satte Farben mit einen extrem guten Schwarzwert. Aufgewertet wird der Ton mit einer guten DTS-HD Master 5.1 Tonspur. Somit ist ordentlicher Surround Sound für die Kriegskulisse garantiert. Wir wünschen viel Spaß beim gucken.

Inhalt:

April, 1945. Während die Alliierten ihren letzten und entscheidenden Vorstoß in den Kriegsschauplatz von Europa wagen, kommandiert ein kampferprobter Army Sergeant namens Wardaddy (BRAD PITT) einen Sherman Panzer und dessen fünfköpfige Besatzung auf einer tödlichen Mission hinter den Feindeslinien. Zahlen- und waffenmäßig weit unterlegen, müssen sich Wardaddy und seine Männer gegen überwältigend große Widerstände behaupten, während sie versuchen, mitten im Herzen von Nazi-Deutschland zuzuschlagen.

Unter der Regie von David Ayer („Sabotage“), der auch das Drehbuch schrieb und den Film produzierte, spielen Brad Pitt („Inglourious Basterds“), Shia LaBeouf („Transformers“), Logan Lerman („Noah“), Jon Bernthal („The Wolf of Wall Street“) und Michael Peña („American Hustle“) die Hauptrollen in diesem aufsehenerregenden, ebenso spannenden wie emotionsgeladenen Action-Drama.

Fury - Herz aus Stahl

Paddington

Familienfilm zu Ostern: Paddington

Am Samstag ist es soweit und Paddington erscheint endlich zum kaufen im Handel, eine super Gelegenheit mit der ganzen Familie mal wieder einen Film zu gucken und das auch noch passend zu Ostern. Paddington ist unser Familienfilm-Tipp zu Ostern.

Charmant, warmherzig, liebenswürdig Paddington

Der lustige und tollpatschige peruanische Bär Paddington hat eine Schwäche für alles Britische. So ist es nicht verwunderlich, dass er nach London reist, um dort sein neues Zuhause zu finden. Als er sich mutterseelenallein und verloren an der U-Bahn Station Paddington wieder findet, wird ihm allerdings langsam bewusst, dass das Stadtleben vielleicht doch nicht so ist, wie er sich das vorgestellt hat. Dort findet ihn die Familie Brown, entdeckt ein Schild um Paddingtons Hals („Bitte kümmere Dich um diesen Bären. Danke!”) und bietet ihm eine vorläufige Unterkunft an. Es scheint, als hätte sich sein Schicksal zum Guten gewandelt — doch dann erregt der seltene Bär die Aufmerksamkeit einer zwielichtigen Tierpräparatorin…

Interstellar

Film zum Wochenende: Interstellar

Endlich ist Interstellar im Handel erhältlich und zu gleich unser Filmtipp für das verlängerte Wochenende. Vergessen Sie bloß nicht den Sound richtig aufzudrehen, Interstellar bietet eine spitzenmäßige sehr dynamische Tonspur und das macht Spaß! Die Bewertung des Filmes sprechen für sich und deshalb brauch man nicht mehr viel dazu sagen. Angucken und einfach genießen. Wir wünschen viel Spaß!

Da sich unsere Zeit auf der Erde dem Ende zuneigt, unternimmt ein Forscherteam die wohl wichtigste Mission in der Geschichte der Menschheit: Es reist jenseits dieser Galaxie, um andere Lebensräume im Weltall für die Menschen zu erkunden. Die Hauptrollen spielen Oscar-Gewinner Matthew McConaughey (Dallas Buyers Club), Oscar-Gewinnerin Anne Hathaway (Les Misérables), Oscar-Kandidatin Jessica Chastain (Zero Dark Thirty), Bill Irwin (Rachels Hochzeit), Oscar-Gewinnerin Ellen Burstyn (Alice lebt hier nicht mehr), Oscar-Kandidat John Lithgow (Garp und wie er die Welt sah, Zeit der Zärtlichkeit) und Oscar-Gewinner Michael Caine (Gottes Werk & Teufels Beitrag). Außerdem gehören Casey Affleck, Wes Bentley, Mackenzie Foy, Topher Grace und David Gyasi zum Ensemble.

The November Man

Film zum Wochenende: The November Man

Es ist mal wieder soweit und Freitag, Zeit für Film zum Wochenende. Bereits seit dem 06.März im Handel, doch musste Platz machen für die Ninja Turtles letzte Woche und zwar ist die Rede von The November Man mit dem Schauspieler Pierce Brosnan. “The November Man” ist ein unterhaltsamer Agententhriller der alten Schule. Die Story ist glaubwürdig und nicht allzu verworren. Es wird recht schnell der rote Faden sichtbar und dies macht es sehr angenehm, diesen Film zu schauen. Hinzu kommen noch eine ordentliche Prise Action und spannende Kampfszenen runden den Film perfekt ab. Pierce Brosnan überzeugt als zielstrebiger und charismatischer Ex-Spion wie zu besten Bond-Zeiten.

The-November-Man

Pierce Brosnan ist zurück in the November Man, Szene aus dem Film.

 

Der ehemalige CIA Agent Peter Devereaux (P.  Brosnan), Codename ‘November Man’, genießt seinen Ruhestand in der beschaulichen Schweiz. Als sein ehemaliger Boss ihn bittet, als nun externen Ermittler einen Maulwurf in der Agency aufzuspüren sowie die Zeugin Alice Fournier (O. Kurylenko) zu beschützen, lässt sich Peter auf etwas ein, dass er überhaupt nicht abschätzen konnte. Nicht nur scheint sein eigener Schüler David Mason (L. Bracey) irgendwie verwickelt zu sein, sondern auch der FSB. Und die Präsidentschaftswahlen in Russland stehen an …

godzilla

Film zum Wochenende: Godzilla

Jede Woche zum Wochenende präsentieren wir Ihnen unseren Filmtipp zum Wochenende. Mit einen Tag Verspätung, diese Woche mal an einem Samstag: Godzilla

godzilla

In “Godzilla 2014” wird ein junger US-Soldat mit seiner Einheit in ein Katastrophengebiet entsandt, ohne dass er genau weiß, was ihn dort erwartet. Schnell wird der Hauptfigur jedoch klar, dass es sich bei dem Gegner nicht um vermeintliche Terroristen handelt, sondern um ein riesiges Monster. Allerdings ist die Riesenechse in “Godzilla 2014″ nicht allein unterwegs. Neben dem bekannten Film-Ungeheuer werden auch zwei weitere Monster für Chaos und Zerstörung sorgen.

In diesem epischen Abenteuer tritt das berühmteste Ungeheuer der Welt gegen bösartige Bestien an, die mithilfe arroganter Wissenschaftler die Zukunft der gesamten Menschheit bedrohen. Gareth Edwards inszeniert „Godzilla” mit den Hauptdarstellern Aaron Taylor-Johnson („Kick-Ass”), Oscar®-Kandidat Ken Watanabe („Der letzte Samurai”, „Inception”), Elizabeth Olsen („Martha Marcy May Marlene”), Oscar-Preisträgerin Juliette Binoche („Der englische Patient”, „Cosmopolis”) und Sally Hawkins („Blue Jasmine”) sowie Oscar-Kandidat David Strathairn („Good Night, and Good Luck.”, „Das Bourne Vermächtnis”) und Bryan Cranston („Argo”, TV-Serie „Breaking Bad”).